Trotz des Rückschlags: Aktien-Blog prüft weiteres Vorgehen gegen Markus Frick


Gegenwind von Markus Frick: Aktien-Blog prüft den Gang durch die Instanzen (Foto: Markus Frick)Vor Wochen entschieden wir uns, gegen eine von Markus Frick gegen Aktien-Blog erwirkte einstweilige Verfügung vorzugehen. Inzwischen hat das Landgericht Hamburg unseren Widerspruch in erster Instanz abgelehnt. Eine Begründung des Gerichts steht noch aus, das Urteil ist noch nicht rechtskräftig. Markus Frick hatte Aktien-Blog vorgeworfen, ein in einem Artikel vom 12. August 2008 geschilderter Sachverhalt entspreche so heute nicht mehr den Tatsachen. Wir halten diese Argumentation für nicht schlüssig und sehen darin die Existenz zahlreicher Webseiten gefährdet. Wir prüfen daher weitere rechtliche Schritte gegen die Abmahn-Praxis des Markus Frick und glauben an die Rechtsprechung der weiteren Instanzen.


August 25, 2009

3 Gedanken zu „Trotz des Rückschlags: Aktien-Blog prüft weiteres Vorgehen gegen Markus Frick

  1. Pingback: Aktienblog gibt nicht auf » Rechtsanwalt Markus Kompa - Blog zum Medienrecht

  2. Pingback: Aktien-Blog » Internet-Blogs existenzbedroht? Justizposse am Landgericht Hamburg gefährdet mediale Demokratie

  3. Pingback: Aktien-Blog » Begründung für Entscheidung gegen Pressefreiheit: Landgericht Hamburg sorgt sich um Markus Fricks Ruf

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.