Kategorie-Archiv: Internes

Was gibts Neues bei Aktien-Blog?

Signalwirkung für Frick-Prozess? Bundesgerichtshof entscheidet pro Pressefreiheit


Bundesgerichtshof in Karlsruhe: Altmeldungen werden 'anerkennenswertem Interesse der Öffentlichkeit' gerecht (Foto: Kucharek, Wikipedia)Bereits seit Monaten muss sich das Team um Aktien-Blog mit einer Klage des Börsenbriefschreibers Markus Frick befassen. Dabei geht es um die Frage, ob Onlinemedien für Inhalte in alten Artikeln haften müssen, die mittlerweile nicht mehr den Tatsachen entsprechen. Im Fall der Klage von Markus Frick gegen Aktien-Blog in Person des leitenden Redakteurs Nico Popp waren diese veränderten Tatsachen nicht einmal publik – es war Aktien-Blog also gar nicht möglich, den knapp ein Jahr alten und mit Erscheinungsdatum versehenen Artikel zu ändern. Außerdem ist es für Onlinemedien nicht praktikabel, Altmeldungen ständig zu aktualisieren. Das jüngste Urteil des Bundesgerichtshofs (BGH) in Karlsruhe stützt nun unsere Argumentation. Weiterlesen


Im Interesse aller Onlinemedien und Blogs: Unterstützen Sie Aktien-Blog im Kampf für mehr Pressefreiheit

Selbst im Visier der Staatsanwaltschaft: Markus Frick geht mit zweifelhaften Mitteln gegen Aktien-Blog vor (Foto: Markus Frick)Die jüngste Begründung des Landgerichts Hamburg zu Gunsten von Markus Frick hat nicht nur uns stutzig werden lassen. Viele Leser äußerten Ihren Unmut über die oberflächliche Argumentation des Gerichts und boten uns ihre Hilfe an. Aus diesem Grund geben wir Ihnen nun die Möglichkeit, Aktien-Blog in seinem Kampf für freie Berichterstattung im Internet auch finanziell zu unterstützen. Sämtliche Zahlungen werden ausschließlich zur Finanzierung des Rechtsstreits mit Markus Frick verwendet. Weiterlesen

Begründung für Entscheidung gegen Pressefreiheit: Landgericht Hamburg sorgt sich um Markus Fricks Ruf

Die Rechtspraxis des Landgerichts Hamburg gefährdet die Pressefreiheit (Foto: Claus-Joachim Dickow)Bereits mehrmals mussten wir an dieser Stelle über unseren Rechtsstreit mit Markus Frick berichten. Der ehemals als Stimme des Geldes bekannte „Börsenexperte“ – so bezeichnet ihn das Landgericht Hamburg – hatte Aktien-Blog bereits vor Monaten eine einstweilige Verfügung zukommen lassen, weil wir in einem Artikel vom Sommer 2008 über einen Arrest eines Kleinanlegers gegenüber Frick berichtet haben, der nach einer außergerichtlichen Einigung beider Parteien Monate nach Erscheinen unseres Artikels nicht mehr vorlag. Der Vorwurf Fricks nachdem er sich mit seinen ehemaligen Gläubigern im Stillen geeinigt hat: Aktien-Blog hält inzwischen falsche Informationen auf seinen Seiten bereit. Unsere Argumentation: Erstens war dieser Artikel Monate alt und mit einem Datum gekennzeichnet, zweitens erfolgte die Einigung zwischen Frick und dessen vermeintlichem Opfer im Stillen und ohne unsere Kenntnis. Weiterlesen

Internet-Blogs existenzbedroht? Justizposse am Landgericht Hamburg gefährdet mediale Demokratie

Unabhängig und objektiv: Justitia (Foto: hhsow, pixelio.de)Sind Weblogs rechtlich gezwungen, tagesaktuell alle Artikel früherer Jahre zu überprüfen, ob seinerzeit korrekt dargestellte Inhalte sich zwischenzeitlich verändert haben?

Eine diesbezügliche Klage des einschlägig bekannten „Finanzberaters“ Markus Frick vor dem Landgericht Hamburg gegen Aktien-Blog ist geeignet, eine Vielzahl der heute vorhandenen Internet-Blogs durch den dadurch erforderlichen Arbeitsaufwand völlig zu überlasten, beziehungsweise deren Verantwortliche in den Ruin zu treiben. Weiterlesen

Trotz des Rückschlags: Aktien-Blog prüft weiteres Vorgehen gegen Markus Frick

Gegenwind von Markus Frick: Aktien-Blog prüft den Gang durch die Instanzen (Foto: Markus Frick)Vor Wochen entschieden wir uns, gegen eine von Markus Frick gegen Aktien-Blog erwirkte einstweilige Verfügung vorzugehen. Inzwischen hat das Landgericht Hamburg unseren Widerspruch in erster Instanz abgelehnt. Eine Begründung des Gerichts steht noch aus, das Urteil ist noch nicht rechtskräftig. Markus Frick hatte Aktien-Blog vorgeworfen, ein in einem Artikel vom 12. August 2008 geschilderter Sachverhalt entspreche so heute nicht mehr den Tatsachen. Wir halten diese Argumentation für nicht schlüssig und sehen darin die Existenz zahlreicher Webseiten gefährdet. Wir prüfen daher weitere rechtliche Schritte gegen die Abmahn-Praxis des Markus Frick und glauben an die Rechtsprechung der weiteren Instanzen.

Bulle und Bär in Florida: Aktien-Blog gratuliert Dirk Theile zur Teilnahme an Triathlon-WM

Triathlet und Aktien-Blog-Leser: Dirk Theile reist nach FloridaSeit zwei Jahren ziert das Aktien-Blog-Logo Dirk Theiles Brust. Nun wird der achtundzwanzigjährige Triathlet Aktien-Blog sogar in den USA ein Stück bekannter machen: Wir gratulieren Dirk zur Qualifikation zu den „Ironman 70.3 World Championships“ in Clearwater, Florida. Über 1,9 Kilometer im Wasser, 90 Kilometer mit dem Rad sowie 21,1 Kilometer zu Fuß stach der Ausdauersportler in der vergangenen Woche die Konkurrenz des „Ironman 70.3 Germany“ aus und erreichte den 17. Platz seiner Altersklasse. Dem Wettkampf in Florida sieht Dirk, der zehn Kilometer in 34:14 Minuten läuft, mit Freude entgegen: „Von Florida erwarte ich mir zunächst eine Menge Spaß. Natürlich will ich mit einer sehr guten Form antreten und möglichst weit vorne landen“, stellt uns Dirk einen spannenden Wettkampf in Aussicht. Aktien-Blog wünscht viel Erfolg!

In eigener Sache: Aktien-Blog wehrt sich gegen Abmahnung von Markus Frick

Geht juristisch gegen Aktien-Blog vor: Markus Frick (Foto: Markus Frick)Nach reiflicher Überlegung haben wir uns dazu entschlossen, juristisch gegen eine Abmahnung sowie eine einstweilige Verfügung von Markus Frick vorzugehen. Der Börsenbriefautor, der seit einiger Zeit der Kursmanipulation verdächtigt wird, ließ Aktien-Blog im April durch seinen Anwalt eine Abmahnung schicken. Darin beanstandet Frick einen Satz in einem kritischen Artikel vom 12. August 2008, in dem auf ein Urteil des Landgerichts Heidelberg gegen den Börsenbriefautor eingegangen wird. Frick fühlt sich in seinen Rechten verletzt, da der monierte Satz keinen Hinweis darauf enthält, dass das Urteil zum gegebenen Zeitpunkt noch nicht rechtskräftig war. Allerdings beinhaltet der Satz einen Link zu einem weiterführenden Artikel, in dem sämtliche relevanten Details des Urteils dargelegt werden. Weiterlesen