Archiv der Kategorie: Pressespiegel

Annäherung zwischen Steinbrück und Ackermann? Privatbanken sollen nun doch gemeinsam Staatsgarantien annehmen


Gesicht gewahrt? Schlüpft Josef Ackermann nun unter den Rettungsschirm-Light?Es wird immer wahrscheinlicher, dass neben dem Immobilienfinanzierer Hypo Real Estate weitere private Kreditinstitute unter den staatlichen Rettungsschirm schlüpfen. Wie mehrere Zeitungen berichten, verhandeln die deutschen Privatbanken darüber, Teile des Rettungspakets in einer konzertierten Aktion in Anspruch zu nehmen. Dabei soll es nicht um direkte Kapitalspritzen, sondern um staatliche Sicherheiten für Interbankenkredite gehen. Der Interbankenhandel ist im Zuge der Vertrauenskrise nahezu zum Erliegen gekommen. Weiterlesen


Oktober 30, 2008

Mit zu heißer Nadel gestrickt? Juristen planen Verfassungsbeschwerde gegen Rettungspaket

Das Rettungspaket für die Finanzmärkte wird Thema für Deutschlands höchste RichterDas unter dem Begriff „Rettungspaket“ firmierende Finanzmarktstabilisierungsgesetz der Bundesregierung bekommt juristischen Gegenwind: Wie mehrere Zeitungen unter Berufung auf einen Radiosender aus Niedersachsen berichten, plane eine Gruppe von Juristen, eine Verfassungsbeschwerde gegen das Gesetz beim Bundesverfassungsgericht einzubringen. Die Kläger halten das Gesetz für verfassungswidrig, weil es die Rückzahlung der Finanzhilfen an den Staat nicht regelt. Den Verfassungshütern steht nun offen, die Verfassungsbeschwerde zurückzuweisen, das Rettungspaket für nichtig zu erklären oder Nachbesserungen am Gesetz verpflichtend anzumahnen.

Oktober 23, 2008

Vorsichtiger Optimismus zum Wochenende: Dax gewinnt mehr als drei Prozent

Warren Buffett: 'Werde gierig wenn die Anderen Angst haben'Der deutsche Aktienindex hat die Woche versöhnlich beendet und schloss 3,43 Prozent stärker bei 4781 Punkten. Selbst der Dow-Jones-Index trotzt rund zwei Stunden vor Handelsschluss weiteren Hiobsbotschaften über die US-Konjunktur und notiert aktuell rund 2,5 Prozent im Plus. Es macht immer mehr den Eindruck, als könnten sich die Aktienmärkte sieben Tage nach dem „Schwarzen Freitag“ stabilisieren. Weiterlesen

Oktober 17, 2008

Der Krisen-Tag im Live-Ticker: Was kommt nach Lehman-Pleite und Bofa-Merrill-Merger?

Nach dem fehlgeschlagenen Rettungsversuch für Lehman Brothers und dem Zusammenschluss von Merrill Lynch und der Bank of America befinden sich die Aktienmärkte weiter in Aufruhr. Kommentatoren warnen angesichts der jüngsten Hiobsbotschaften vor einem Flächenbrand– dennoch hält sich der Dax knapp über 6000 Punkten. Erste Marktteilnehmer erwarten bereits eine Notsenkung der Leitzinsen durch die US-Notenbank Fed. Die neuesten Nachrichten und Gerüchte zur Finanzkrise hat die Financial Times Deutschland (FTD) in einem Krisen-Ticker zusammengefasst.

September 15, 2008

Kampf um Rohstoffe: Konflikt zwischen Südossetien und Russland wird zum Krieg

Der Tag der Eröffnung der Olympischen Spiele in Peking wird von einem militärischen Konflikt zwischen Russland und Georgien überschattet. Nachdem Georgien seinen Anspruch auf die nach Unabhängigkeit strebende Provinz Südossetien militärisch untermauert hatte, waren russische Truppen der abtrünnigen Provinz zu Hilfe gekommen. Mittlerweile sollen bereits russische Truppen in Südossetien einmarschiert sein. Berichte sprechen von mehr als 1000 Toten. Bestätigen sich diese Gerüchte, wäre aus einem Konflikt bereits jetzt ein offener Krieg geworden. Spiegel-Online berichtet über die Hintergründe und erklärt, wieso der Kampf um Pipelines und Gas eine der Ursachen für die militärische Auseinandersetzung ist.

August 8, 2008

Der Milliardär setzt weiter auf „Life Sciences“: Schmiedet Hopp einen Biotech-Konzern von internationalem Format?

SAP-Gründer, Fußball-Mäzen und Milliardär Dietmar Hopp hat bereits vor Jahren in Biotechnologie-Unternehmen investiert und prognostizierte der gesamten Branche „großes Zukunftspotential“. Heute berichtet die Zeit, Hopp plane, mehrere seiner Beteiligungen zu einem „Biotechkonzern von internationaler Größenordnung“ zusammen zu schließen. Weiterlesen

Mai 7, 2008

„Schlimmste Krise seit den dreißiger Jahren“: George Soros schreibt über die Kreditkrise

Investment-Legende George Soros bezieht in einem neuen Buch mit dem Titel „The New Paradigm for Financial Markets: The Credit Crisis of 2008 and What It Means“ Stellung zur aktuellen Lage der Weltwirtschaft und bezeichnet die gegenwärtige Situation als „die schlimmste Krise zu meinen Lebzeiten“. Der Milliardär, der einst gemeinsam mit „Rohstoff-Papst“ Jim Rogers die „Quantum Funds“ gründete, sieht die wirtschaftliche Entwicklung der vergangenen Jahrzehnte an ihrem Ende angelangt. Weiterlesen

April 14, 2008

Nächste Stufe der Finanzkrise? Dax-Vorstände befürchten Auswirkungen auf Realwirtschaft

Kaum haben sich die Sorgen über weitere Milliarden-Abschreibungen der Banken wegen der Finanzkrise verflüchtigt, bestimmt die Angst vor den Auswirkungen auf die Realwirtschaft die Kurse. Seit seinem Zwischenhoch bei 6843 Punkten in der vergangenen Woche hat der Dax bereits wieder rund 300 Punkte abgegeben. Selbst einige Vorstände von Dax-Unternehmen erwarten innerhalb der kommenden Monate Folgen für die Realwirtschaft: Siemens-CEO Peter Löscher sieht die weitere Wirtschaftsentwicklung durch einen Krisen-Mix aus Kreditkrise, hohen Rohstoffpreisen, Wechselkursen und Lohnforderungen gefährdet. Auch die Gruppe der sieben führenden Industrieländer (G7) sieht eine Abschwächung der kurzfristigen Konjunkturaussichten und beschloss Rettungsmaßnahmen.

Kein Aprilscherz! Dax klettert trotz neuer Hiobsbotschaften auf über 6700 Punkte

Der deutsche Aktienindex Dax schloss heute so hoch, wie im gesamten März nicht. Trotz weiterer Abschreibungen von UBS und Deutscher Bank sowie negativen Prognosen des Internationalen Währungsfonds (IWF) für die Konjunktur dies- und jenseits des Atlantiks, feierte der Markt die vollendeten Tatsachen – der Dax legte um 185 Punkte oder 2,84 Prozent zu. Während an den vergangenen Tagen noch immer zahlreiche Pessimisten neue Tiefststände an den Börsen erwartet hatten, setzte sich wie so oft die Meinung der Minderheit durch. Kann sich der Index in den nächsten Tagen jenseits der Marke von 6700 Punkten halten, dürfte das nächste Dax-Kursziel der Optimisten bei glatten 7000 Punkten liegen. In Zeiten, in denen die Kurse sogar auf Abschreibungen positiv reagieren, ist etwas Optimismus sicher angebracht.

April 1, 2008

Ist das die Wende? Börsen trotzen der Finanzkrise

Trotz weiterer Negativnachrichten aus den USA starteten die deutschen Indizes beschwingt in die verkürzte Börsenwoche nach den Osterfeiertagen. Der Dax legte ganze 3,2 Prozent zu und auch die Nebenwerte-Indizes MDax (+4,4 Prozent) und SDax (+1,9 Prozent) trotzten den vereinzelten Hiobsbotschaften. Sogar nach der negativen Eröffnung der US-Börsen hielten sich die deutschen Indizes im Plus. Mittlerweile kann der Dow-Jones-Index sogar Kursgewinne vorweisen. Viele Anleger erwarten ob dieser nach turbulenten Wochen beinahe ungewohnten Stabilität eine Erholung der Aktienmärkte. Die Börsenredaktion der ARD stellt die Argumente der Optimisten denen der Pessimisten entgegen und fragt: Ist das die Wende? Eine Entscheidungshilfe für Unentschlossene.

März 25, 2008