Archiv der Kategorie: Spam

Aktienspam oder Börsenspam hat im Jahr 2007 eine neue Qualität erreicht. Erstmals wurden auch deutsche Werbeemails für Wertpapiere verschickt. Oft steigt der Kurs einer Aktie nach einer Spamwelle deutlich an, um dann ebenso schnell wieder zurückzufallen. Um unbedarfte Anleger zu warnen, sollte regelmäßig über Aktienspam berichtet werden.

BaFin-Ermittlungen gegen kostenlosen Aktien-Newsletter: Deutscher Investment Report im Visier von Presse und Behörden


Der kostenlose Aktien-Newsletter „Deutscher Investment Report“ (DIR) dürfte zahlreichen Anlegern aus dem eigenen Posteingang bekannt sein. Nahezu jeder Investor, der den ein oder anderen Newsletter abonniert hat, kennt die reißerisch formulierten Tipps des DIR. Auch auf diesen Seiten wurden die angepriesenen „Werte“ innerhalb der letzten Jahre mehrfach kritisch hinterfragt: Ob das Stahlunternehmen Swiss Fe Steel oder deren Muttergesellschaft Tiro Holding, ob die vermeintlichen Pioniere der Energieerzeugung aus Algen, Algodyne Energy oder der Uran-Explorer Thunder Sword Resources – all diese Titel wurden durch Newsletter des DIR bekannt und galten unter erfahrenen Anlegern schnell als riskante Zockerpapiere mit zweifelhafter Geschäftstätigkeit. Weiterlesen


März 4, 2008

Kursdebakel nach Luftnummer-Vorwürfen: CellCyte Genetics dementiert – doch der Kurs fällt weiter

Zukunftstechnologien wie Solarenergie oder RFID üben auf spekulativ orientierte Anleger einen großen Reiz aus. Wer träumt nicht davon, bereits früh in ein Unternehmen wie Solarworld investieren zu können und im Laufe der Jahre außergewöhnlich hohe Renditen einzustreichen? Aktionäre der auf Stammzellen spezialisierten us-amerikanischen Gesellschaft CellCyte Genetics hatten diesen Traum. Seit Anfang des Jahres hat die Aktie allerdings mehr als neunzig Prozent ihres Wertes verloren. Was ist geschehen? Weiterlesen

Januar 30, 2008

Neue Abzocke: Harris Exploration macht nur wenige reich

Seit einigen Tagen füllen wieder Börsen-Spams die Postfächer zahlreicher E-Mail-Nutzer. Der neueste „Clou“ der Spammer nennt sich Harris Exploration. Die Gesellschaft aus dem US-Bundestaat Nevada hat sich auf die Exploration von Gold und Kupfer in Ecuador spezialisiert, kann bisher allerdings erst wenige Ergebnisse vorweisen. Seit Frühjahr wird die Aktie in englischsprachigen Spams beworben. Weiterlesen

Oktober 4, 2007

Aktien-Promotion bei Frontal21: Analysen mit Erfolgsbeteiligung – das Ende der Unabhängigkeit

„Sie haben eine Aktiengesellschaft? Sie brauchen unsere Hilfe? Etwas Umsatz sowie Promotion in Newslettern besorgen wir Ihnen gerne – für 20 Prozent Ihrer Aktien.“ So oder so ähnlich dürften die Gespräche zwischen „börsenbegeisterten“ Jungunternehmern und „Experten“ für Emissionen am Frankfurter Freiverkehr laufen. Das ZDF-Magazin Frontal 21 hat nach der Berichterstattung über Amitelo nachgelegt und nun weiter hinter die Kulissen geblickt. Unter dem Titel „Aktienempfehlungen gegen Bares“ berichtet das Magazin, wie Börsenkandidaten von Unternehmen wie 3D Capital an die Börse begleitet werden – gekaufte Empfehlungen inklusive. Weiterlesen

Juli 18, 2007

Lohnt sich Aktien-Recycling? Newsletter-Wert Reese kommt als Ammex Gold zurück

Die Liste gescheiterter Empfehlungen aus kostenlosen Newslettern ist lang: Sao Luis Mining, Dhanoa Minerals oder auch Reese sind nur einige abschreckende Beispiele für Aktien, die bereits kurze Zeit nach der Empfehlung in Newslettern deutlich an Wert verloren haben. Doch anstatt nach dem ersten gescheiterten Versuch der Aktien-Promotion von einem Unternehmen abzulassen und eine andere Gesellschaft zu bewerben, wird das Treiben der scheinbar uneigennützigen Newsletterversender immer dreister: Ammex Gold zeigt, dass eine neuerliche Welle der Promotion auch mit einem „alten“ Börsenmantel losgetreten werden kann – Ammex Gold firmierte früher unter dem Namen „Reese“. Weiterlesen

Juli 9, 2007

Und es geht weiter! Spammer pushen Carbon Race

Es macht den Eindruck, als hätte Aktien-Spam eine immer kürzere Halbwertszeit: Fast täglich erreichen dubiose Empfehlungen für Pennystocks die Internetnutzer. Die Aktien von Carbon Race wurden bereits vor mehr als einer Woche beworben. Anfangs kletterte der Kurs teilweise sehr stark, um seit einigen Tagen ebenso deutlich zu sinken. Nun haben die Spammer scheinbar eine weitere Welle gestartet. Am Wochenende waren wieder zahlreiche Spam-Mails zu Carbon Race im Umlauf. Darin wird auf eine angeblich unmittelbar bevorstehende Unternehmensmeldung verwiesen. In der Vergangenheit stellten sich solche Ankündigungen im Nachhinein stets als haltlos heraus. Carbon Race notiert seit Februar im niedrig regulierten Pink-Sheet-Sektor in den USA und ist Spam-Opfern bereits hinlänglich bekannt.

Mai 21, 2007