Archiv der Kategorie: Surftipps

Das Netz bietet eine Vielzahl an Möglichkeiten. Neben herkömmlichen Finanznachrichten bieten innovative Finanz-Portale auch interessante Community-Funktionen bei denen jeder Besucher zum Analysten werden kann und eigene Prognosen veröffentlicht. Auch bieten Aktien-Vergleichs-Rechner oft vielfältige Hilfen für das eigene Research. Solche und ähnliche für Anleger nützliche Webseiten sollen in dieser Kategorie dargestellt werden.

Reaktionen aus dem Blätterwald: Die Rezession ist nicht aufzuhalten – währt sie dafür nur kurz?


Kaum mehr als zwölf Stunden nach der Zinssenkung um 0,5 Prozent durch die US-Notenbank Fed ist klar, dass der Zinsschritt zumindest kurzfristig nicht die von Anlegern erhoffte Wirkung hatte. Kurz nach Bekanntgabe der Entscheidung am gestrigen Abend war der Dow-Jones-Index zunächst deutlich ins Plus gedreht, um seine Gewinne gegen Ende des Handelstages wieder abzugeben. Auch der Dax notiert nach den ersten beiden Handelsstunden mit 1,6 Prozent im Minus. Die Financial Times Deutschland nennt den Zinsschritt daher „verpufft“. Weiterlesen


Januar 31, 2008

Überraschung! Fed senkt Leitzins um 75 Basispunkte

Die US-Notenbank Fed hat den Leitzins überraschend deutlich um 75 Basispunkte gesenkt. Der deutsche Leitindex Dax reagierte mit einer kurzen Kurserholung, fiel allerdings bereits Minuten nach der Entscheidung wieder auf das vorherige Niveau zurück. Nach Einschätzung der Financial Times Deutschland (FTD) steigt damit der Druck auf die Europäische Zentralbank (EZB), ebenfalls Zinsen zu senken. Die EZB hatte den Leitzins zuletzt unverändert gelassen und angedeutet, ihr Hauptaugenmerk auf die Preisentwicklung legen zu wollen.

Januar 22, 2008

„USA stecken längst in der Rezession“: Vermögensverwalter Ehrhardt und der Ausblick auf 2008

Während der Goldpreis am Nachmittag in New York erstmals die Marke von 900 US-Dollar (USD) überwunden hat, äußerte sich Vermögensberater Dr. Jens Ehrhardt von der DJE Kapital AG in einem Interview mit der Börsenredaktion der ARD über aktuelle Chancen und Risiken am Aktienmarkt. Nach Einschätzung Ehrhardts befinden sich die USA aufgrund geschönter Statistiken bereits seit Monaten inmitten einer Rezession. Während für Asien Chancen bestehen, sich vom Einfluss der US-Wirtschaft abzukoppeln, sei dies für den Euroraum eher schwierig, so Ehrhardt. Für das Jahr 2008 favorisiert der Vermögensverwalter die „Krisenwährung“ Gold sowie „agrarpreisabhängige Investments“.

Januar 11, 2008

Anlegerschutz-Portal gestartet: Alle Verflechtungen des Grauen Kapitalmarkts im Blick

Schätzungen ergeben, dass am so genannten Grauen Kapitalmarkt jedes Jahr rund 25 Milliarden Euro verloren gehen. Meist stecken hinter den Graumarkt-Angeboten dubiose Gesellschaften, die ihre potentiellen Kunden per Telefon von Unternehmensbeteiligungen, Steuersparmodellen, Bauherrenmodellen, Time-Sharing für Ferienanlagen, Termingeschäften, Diamanthandel oder sogar Glücksspielbeteiligungen überzeugen wollen. Diese Anrufe ohne vorherige Einwilligung des Angerufenen – Cold Calls genannt – sind in Deutschland zwar illegal, dennoch blüht das Geschäft mit zwielichtigen Kapitalmarktangeboten. Börse-Online hat nun mit Graumarktinfo.de ein Portal gestartet, auf dem sämtliche Anbieter des Grauen Kapitalmarkts aufgelistet sind. Weiterlesen

Dezember 13, 2007

Neue Studie des Weltenergierats: Energiehunger kann sich bis 2050 verdoppeln

Wie Spiegel-Online berichtet, wird der weltweite Energiebedarf nach Einschätzung des Weltenergierats (WEC) bis zum Jahr 2050 um siebzig bis hundert Prozent zunehmen. Dies hätte deutliche Preissteigerungen bei Energierohstoffen und Energiepreisen zur Folge: Die Preise für Öl, Gas, Kohle oder Uran werden laut der WEC-Prognose bis zum Jahr 2050 deutlich anziehen. Weiterlesen

November 13, 2007

Mehr als nur ein KGV-Vergleich: Kostenloses Aktien-Screening mit zahlreichen Optionen

Das Internet bietet eine Reihe sinnvoller Werkzeuge für Privatanleger. Gerade bei der Suche nach neuen Anlage-Chancen ist es sinnvoll, Aktien an Hand von Kennzahlen automatisch filtern zu lassen und so auch vormals unbekannte Werte zu berücksichtigen. Eine außergewöhnlich gute Funktion ist der Profivergleich bei Onvista. Hier kann man gezielt nach Aktien aus bestimmten Branchen und Herkunftsländern suchen und die gefundenen Werte nach Kennzahlen sortieren lassen. So ist es beispielsweise einfach, die Aktie mit dem niedrigsten Kurs-Gewinn-Verhältnis (KGV) einer Branche oder eines Landes zu finden. Weiterlesen

November 5, 2007

Kehrseite der Medaille: Umweltkiller Bergbau in Südamerika

Nachdem in den letzten Tagen und Wochen vermehrt Berichte über Proteste gegenüber Minenbetreibern bekannt geworden sind, befasst sich ein Artikel von Spiegel-Online mit einer der häufigsten Ursachen für den Protest: Umweltkiller Bergbau: Lateinamerikas schmutzigste Stadt begehrt auf. Ein informativer Bericht auch für Investoren, der zeigt, wie wichtig es ist, eine Mine durch moderne Verfahren und konstruktive Zusammenarbeit mit Anwohnern zu entwickeln.

Oktober 23, 2007

20 Jahre „Black Monday“: Eindrücke vom Crash

Morgen jährt sich der größte Kursrutsch des Dow-Jones-Index innerhalb eines Tages zum zwanzigsten Mal. Damals, am Schwarzen Montag, fiel der Index innerhalb eines Tages um 22,6 Prozent und beendete so schlagartig die Aktien-Euphorie der achtziger Jahre. Das Zeitgeschichte-Portal einestages lässt den wohl schwärzesten Börsentag Revue passieren: „Als die Börse zurückschlug„.

Oktober 18, 2007

„Wir brauchen einen nationalen Champion“: Plädoyer für die Fusion aller deutschen Landesbanken

Während die Deutsche Bank mit ihrem Eingeständnis zu Verlusten durch das Subprime-Geschäft die Anleger zufrieden stimmt, geraten deutsche Landesbanken mehr und mehr in die Kritik. Im Gegensatz zur privaten Konkurrenz haben öffentliche Kreditinstitute mit windigen Geschäften so viel Geld riskiert, dass SachsenLB und WestLB bereits ernsthaft in Schieflage geraten sind. In Sachsen hat man bereits reagiert und die landeseigene Bank nach Baden-Württemberg verkauft – in Nordrhein-Westfalen sträubt man sich noch gegen einen Verkauf gen Süden. Welche Vorteile eine Fusion aller deutschen Landesbanken für den Standort Deutschland hätte, erklärt der ehemalige Chefredakteur des manager-magazins, Wolfgang Kaden, auf Spiegel-Online: Wieso Deutschland eine Banken-Revolution braucht.

September 4, 2007

Börsianer-Krankheit: Folgt auf den Börsen-Crash der Psycho-Crash?

Wutausbrüche, Depressionen oder Alkoholismus: „Der Spiegel“ hat in einem Artikel über psychische Belastungen für Banker und Trader von zunehmenden Problemen unter Börsianern während unruhiger Börsenzeiten berichtet. So laufe ein typischer „Börsen-Burnout“ immer nach einem ähnlichen Schema ab. Am Anfang steht laut der Erkenntnisse von Psychologen die Hilflosigkeit auf die sich die Hoffnungslosigkeit einstellt, welche schließlich in die Wertlosigkeit mündet. Häufig versuchten Börsianer zudem, ihre psychischen Probleme mit einem exzessiven Lebensstil zu überspielen. Körperliche Symptome der „Broker-Krankheit“ seien schweißnasse Hände, Magenkrämpfe, Kopfschmerzen oder Schlafstörungen.

August 20, 2007