Transparent und aktuell: Unabhängiger Vergleichsrechner für CFD-Broker


Auf vielen Webseiten finden sich Vergleichsrechner, mit deren Hilfe Trader die Vor- und Nachteile verschiedener Broker beleuchten können. Vor allem bei CFD-Brokern sind diese Vergleichsrechner oftmals veraltet oder vernachlässigen versteckte Kosten. Bei Daytrading.de findet sich eine informative Excel-Tabelle, mit deren Hilfe Interessenten die elf Anbieter einfach vergleichen können. Dabei werden neben Konto- und Depotgebühren auch Kommissionskosten, Finanzierungskosten sowie Spread- und Slippage-Kosten berücksichtigt.

Gerade Spread- und Slippage-Kosten fallen bei einigen Brokern deutlich ins Gewicht – andere weisen in diesem Bereich keinerlei Kosten aus. Vergleicht man die gängigsten Anbieter bei einer Anzahl von 20 Positionen monatlich, einem Handelsvolumen von durchschnittlich 5000 Euro und einer Long-/Shortquote von sechzig Prozent, schneidet der CFD-Broker WHSelfinvest von elf Kandidaten am besten ab und verweist IG Markets sowie FX Flat auf die Plätze.

Der CFD-Broker-Vergleich kann kostenlos heruntergeladen und dem eigenen Trading-Verhalten angepasst werden. So sollte es für Interessenten einfach sein, den persönlich besten CFD-Broker zu finden. Neben dem Kostenvergleichsrechner findet sich in der Tabelle auch eine Übersicht der Konditionen der verschiedenen Anbieter mit Daten vom 13. April dieses Jahres.


April 23, 2008

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.