Zweifelhafte Newsletter-Aktie: Finger weg von Curcas Oil?


Zweifeln an Curcas: Steht der Absturz kurz bevor?Nachdem mich nun schon einige Mails von Abonnenten erreichten, die mich nach meiner Meinung zu Curcas Oil gefragt haben, möchte ich hier kurz darauf eingehen. Ich kann das Unternehmen fundamental nur schwer einschätzen, da mir einfach wichtige Daten und Kennzahlen fehlen. Aufgrund meiner – durch ihre Hinweise an mich herangetragenen Informationen – und meiner eigenen Recherchen bin ich aber zu der Erkenntnis gekommen, dass ich von der Aktie die Finger lassen würde. Mittlerweile hat Curcas Oil schon eine Marktkapitalisierung von 40 Millionen Euro, was ich schon recht beachtlich finde. Ferner wirft die folgende Unternehmensmeldung für mich einige Fragen auf. Urteilen Sie aber am besten selbst…

Ich jedenfalls komme zu dem Schluss, dass ich persönlich nicht einen müden Cent in das Unternehmen investieren würde, denn da gibt es nach meiner Einschätzung wesentlich interessantere, chancenreichere und transparentere Unternehmen auf den internationalen Kurszetteln mit gutem Upsidepotential. Aus meiner Erfahrung heraus kann ich mir durchaus vorstellen, dass es in der nahen Zukunft einen großen Rutsch in der Aktie geben wird, der entweder durch Gewinnmitnahmen, Shortattacken, Stoppkurse, negative Nachrichten oder einfach alles gepaart auftreten wird. Meiner Meinung nach sollten Anleger daher bei Curcas einen Totalverlust nicht gänzlich ausschließen. Ich gehe persönlich davon aus, dass die Aktie auf Sicht von ein bis zwei Jahren im Bereich zwischen 0 und 0,05 Euro notieren wird.


Aktien-Info

CURCAS OIL NV
WKN: A0RE6P
ISIN: NL0009039668

Die Aktien-Informationen und Marktdaten stammen von finanznachrichten.de.
Juli 19, 2010

8 Gedanken zu „Zweifelhafte Newsletter-Aktie: Finger weg von Curcas Oil?

  1. Jochen

    In der letzten Wochen habe ich diverse emails von Börsenbriefen erhalten, die Curcas massiv zum Kauf empfohlen haben. Nach dem Motto: „wir verkaufen alle Kursraketen und stecken das ganze Geld in Curcas“ – „Aktie kann nicht unter 0,30 Euro fallen“ – die Recherce bei denic.de ergab, dass die email-Adressen der „Börsenbriefe“ nur Fake-email-Adressen waren. Die Domains sind nicht registriert. Die im Impressum angebenen Firmen gibt es nicht. Das nennt man wohl Spam.

    Antworten
  2. Monika

    Nun ja, die Aktie ist von einigen Börsenbriefen sehr empfohlen worden. Deshalb muss sie ja nicht unbedingt schlecht sein. Das Jatropha-Öl ist eine gute Alternative zu Mineralölen und wird langfristig sicher sehr gefragt sein.
    Die Nachrichten von der Firma Curcas Oil klingen auch ganz gut, vorausgesetzt sie stimmen. Im August ist auf jeden Fall die Hauptversammlung und ich gehe mal davon aus dass die Aktionäre dort einiges erfahren werden, was den Stand der Dinge bei Curcas anbelangt. Ich werde meine Aktien jedenfalls nicht gleich schmeissen. Natürlich habe ich einen Stopp Loss bei 0,24 €, etwas unterhalb der Marke wo eine größere Menge neue Aktien ausgegeben worden sind (bei 0,25 €). Ein bißchen Geduld braucht man schon bei solch einer Aktie, da bei 0,40 € ein stärkerer Widerstand ist. Das wissen natürlich auch die Zocker, die sie bis zu dieser Marke hochgetrieben haben und jetzt schnell abkassieren und gleich jede Menge Stopp Losse mit auslösen.
    Am Ende wird sich Qualität schon durchsetzen.
    Monika

    Antworten
  3. K. Keller

    ich bin da anderer meinung als herr Schomber, meiner meinung nach wird Curcas oil bis ende Jahr auf 0.60- 0.80 Euro stehen, in 2-3 Jahren bei 2 -2.50 Euro .
    Schauen wir mal wer näher dran ist mit seiner Prognose.

    Antworten
  4. koerbi

    Finger weg!
    Derselbe Börsenbrief hatte auch sowas wie Am.MedicalCare o.ä. empfohlen. Ich hab mir
    die Entwicklung dort mal angesehen und dieser Wert hier wird genauso in die Knie gehen, weil es genau dieselbe Masche ist. Ich kann nur die Empfehlung geben, erstmal einige Monate zuzusehen und zu suchen, ob es wirklich seriöse Informationen gibt. Und wenn es wirklich ein substanzieller Wert ist, kann man immer noch eine Entscheidung treffen. Jede Kursbewegung wird jetzt ohne Substanz sein. Es sei denn natürlich, man ist Zocker…. aber dann spiel ich lieber Poker. Pennystocks gibt’s im übrigen wirklich bessere.

    Antworten
  5. Jochen

    Wenn die Großaktionäre, die Spam-Aktion in Auftrag gegeben haben, um ihre Aktien an Ahnungslose abzuladen, ist die Firma für mich auch unseriös…

    FINGER WEG!

    Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.