DAX am Scheideweg: Jetzt wird's spannend!

Bestätigt ein 'guter' Dezember die Statistik? In den nächsten Tagen wird der Dax eine Richtung findenDer DAX setzt seinen Höhenflug in dieser Woche in beeindruckender Weise fort. Noch vor 14 Tagen hatten die Crashpropheten Hochkonjunktur, als der Index zwischen dem 20. Oktober und dem 3. November in nur elf Sitzungen im Tief um 575 Punkte oder rund 10 Prozent abgestürzt war. Damals schlug der Markt bei nur 5313 Zählern auf. Doch diese Verluste konnten mittlerweile schon wieder aufgeholt werden. So verbesserte sich der DAX in zehn der vergangenen zwölf Sitzungen und notiert derzeit wieder im Bereich von 5800. Damit versprechen die nächsten Tage Hochspannung….

Denn derzeit fehlen nur noch rund 100 Punkte bis zum Widerstandsbereich zwischen 5850 und 5888 Zählern. In diesem Bereich hatte der Index Mitte Oktober insgesamt sieben Mal nach unten gedreht, womit diese Zone für den weiteren Kursverlauf entscheidend sein dürfte. Drehen die Kurse dort abermals nach unten, dürfte es ungemütlich werden. So liegen die nächsten Unterstützungen dann bei 5750 und darunter erst bei 5550. Sobald jedoch die bisherigen Jahres-Höchststände von 5888 geknackt werden, ist der Weg frei für eine Jahresendrallye. Denn oberhalb von 5888 sollte es zügig in Richtung 6000 und danach 6200 gehen.

Rein statistisch betrachtet stehen die Chancen auf einen positiven Dezember übrigens gut. Denn bislang konnte der DAX in 29 von 49 Dezember-Monaten mit einem Gewinn abschließen, was immerhin einer Wahrscheinlichkeit von 59 Prozent entspricht. Dabei liegt das durchschnittliche Plus bei 1,42 Prozent, sodass der Dezember rein formal der zweit erfolgreichste Monat des Jahres ist. Aber uns Tradern ist völlig egal, für welche Variante sich der DAX entscheidet. Denn über Derivate lässt sich sowohl bei steigenden als auch bei fallenden Kursen Geld verdienen. Wir warten daher geduldig die nächsten Tage ab und positionieren uns, sobald die Trend-Entscheidung gefallen ist.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>