Dax verliert leicht: Durchwachsene Stimmung nach Quartalszahlen


Den zweiten Tag in Folge notiert der deutsche Aktienindex (Dax) schwächer. Die Notierungen um 6870 Punkte lassen sich vor allem durch Unternehmensmeldungen erklären. So hat der Softwarespezialist SAP die Erwartungen der Analysten enttäuscht und statt zwanzig Prozent Gewinnwachstum in den Bereichen Softwarelizenzen und Wartung lediglich 15 Prozent Zuwachs erzielt. Die Aktie reagiert auf diese Meldung deutlich und verliert rund 4,5 Prozent auf 31,50 Euro. Damit rangiert SAP gemeinsam mit der Lufthansa, deren Aktien heute allerdings „ex-Dividende“ gehandelt werden, am Ende des Index.

Auch bei Siemens brach der Gewinn im ersten Quartal um zwei Drittel ein, das Unternehmen konnte allerdings beim Umsatz zulegen und die Zunahme der Neuaufträge lässt bereits ein Licht am Ende des Tunnels vermuten. Dies reicht auch schon, um die Siemens-Aktie an die Spitze des Dax zu hieven: Siemens kann rund ein Prozent auf 74,15 Euro zulegen. Nach den Kursgewinnen der vergangenen Woche gibt der Dax-Index zur Wochenmitte einen Teil seiner Gewinne wieder ab. Die Ausblicke der Unternehmen sowie Konjunkturprognosen werden mittelfristig richtungsweisend sein. Die bei der heutigen Präsentation der Arbeitslosenzahlen demonstrativ beschworene „stabile Konjunktur“ sollte daher auch Aktionären Hoffnung machen.


2 Gedanken zu „Dax verliert leicht: Durchwachsene Stimmung nach Quartalszahlen

  1. doktor291

    In der letzten Woche ging es mit dem DAX berauf und wir haben morgen den Feiertag, so dass man denke ich die Stimmung nicht überbewerten sollte.

    Antworten
  2. Nico Popp Beitragsautor

    Sehe ich genau so. Zumal der Dax schon wieder an der Tür zur 7000-Punkte-Marke klopft. Wenn bad news nur kleinere Kursverluste mit sich bringen und dann noch Schützenhilfe aus den USA kommt, kann der Mai in diesem Jahr ja nur sonnig werden… 🙂

    Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.