Es brodelt in der Gerüchteküche: Kommen „Gas-Opec“ und Öl-Währung?


RohstoffraketenDer Börsenbrief Rohstoffraketen berichtet in seiner aktuellen Ausgabe über Gerüchte, welche die politischen Machtverhältnisse auf der gesamten Welt erschüttern könnten. Angeblich planen Russland und sein Öl- und Gasförderer Gazprom gemeinsam mit Ländern wie Iran, Turkmenistan, Usbekistan und Katar die Gründung einer „Gas-Opec“, also eines Angebots-Kartells für Gas. Nach Ansicht von Rohstoffraketen könnte diese Entwicklung neben weiter steigenden Gaspreisen auch zu weltweiten Spannungen führen, da sie die „politische Weltkarte ordentlich durcheinander wirbeln“ würde.

Noch bedeutendere Auswirkungen könnte die angeblich von den Öl-Staaten Saudi-Arabien, den Vereinigten Arabischen Emiraten, Dubai, Katar, Bahrein sowie Oman geplante gemeinsame Währung haben. Würde sich dieses Gerücht bewahrheiten, rechnet der Börsenbrief mit dem Ende des heimlichen US-Dollar/Öl-Standards und somit auch dem Ende des Dollars als Leitwährung. Laut Gerüchten könnte die neue Öl-Währung bereits ab 2010 eingeführt werden.


Aktien-Info

GAZPROM PJSC ADR
WKN: 903276
ISIN: US3682872078
Herkunft: USA
Branche: Öl/Gas
Nachrichten:  GAZPROM PJSC ADR

Die Aktien-Informationen und Marktdaten stammen von finanznachrichten.de.
Mai 23, 2008

4 Gedanken zu „Es brodelt in der Gerüchteküche: Kommen „Gas-Opec“ und Öl-Währung?

  1. Marcus Janura

    Soweit ich mich erinnern kann, hat „Rohstoffraketen“ selbiges schon vor ca. 1,5 a geschrieben. Damals sollte das „Kartell“ auch schon für 2007 kurz vor der Gründung gewesen sein.

    Ende 2006 liefen „Exploreraktien“ aus allen Bereichen recht ordentlich und mit solchen news sollten natürlich auch die gepushten Öl/Gas-Explorer „unterstützt“ werden.

    Wahrscheinlich wird das jetzt – passt ja zeitlich recht gut zur derzeitigen Ölpreisblase – noch einwenig geköchelt um weiter in Richtung steigenden Öl/Gaspreis zu trommeln. Wahrscheinlich basteln „Rohstoffraketen“ schon an günstigen Einstiegskursen für Shortpositionen auf Öl/Gas (evtl dann auch Gold) und wollen die derzeitige Übertreibungsphase nach oben noch anheizen…

    Aber was so schnell steigt wie WTI (~40% in der Spitze seit Jahresanfang) wird erfahrungsgemäß auch wieder steil fallen. Die Frage ist nur ab wann. 150 $, jetzt, erst bei 200??

    Antworten
  2. Nico Popp Beitragsautor

    Stimmt, dass das Gaskartell schon einmal im Gespräch war. Solche Gerüchte kommen immer mal wieder auf und die Frage „Warum gerade jetzt?“ ist durchaus berechtigt. Wohl ist vor allem der Iran an einem solchen Kartell interessiert. Grundsätzlich zeigen die Gerüchte aber doch, dass Bewegung in die „Machtblöcke“ gekommen ist und eine deutliche Verschiebung der (Wirtschafts-)Macht zugunsten aufstrebender Länder und auf Kosten der USA immer wahrscheinlicher wird.

    Beim Ölpreis sind RSR langfristig zwar bullish, rechnen aber noch einmal mit einer Korrektur. Deren Sicht auf den Ölpreis berücksichtigt also zumindest den letzten rapiden Anstieg.

    Antworten
  3. Christian Müller

    Ich glaube kaum, dass irgend ein Börsenbrief so liquide Werte wie Öl oder Gold beeinflussen können, dass ist nun wirklich übertrieben. Einzelne Explorer vielleicht, aber nicht solch großen Werte, wenn du unbedingt eine Verschwörung sehen willst, dann höchstens die „geheime“ Weltregierung. 😉

    Nein, es handelt sich um ein nicht geplantes Verhalten und die Börsenbriefe können nur die weitere Richtung vermuten.

    Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.