Folgen der gesamtwirtschaftlichen Lage: Arques Industries stürzt nach Gewinnwarnung auf Rekord-Tief


Deutlicher Absturz nach schwacher Prognose: Arques IndustriesDie Aktie der Beteiligungsgesellschaft Arques Industries ist heute mit einem Minus von mehr als 16 Prozent der größte Verlierer im Nebenwerte-Index SDax. Zeitweise notierte der Wert sogar unter der Marke von zwei Euro. Gestern vermeldete Arques sowohl eine Gewinn- als auch eine Umsatzwarnung und wird im laufenden Geschäftsjahr deutlich hinter den Erwartungen zurück bleiben. Da sich das vorläufige Ergebnis vor Zinsen, Steuern und Abschreibungen aufgrund einer deutlich schwächeren gesamtwirtschaftlichen Lage halbiert hat, will Arques im vierten Quartal seine Bilanzstruktur verbessern sowie den freien Cashflow weiter erhöhen.

Bereits im dritten Quartal gelang es der Beteiligungsgesellschaft, den freien Cashflow um 18,2 Millionen Euro auf 57,2 Millionen Euro zu steigern. Die Aktionäre scheinen diese Nachrichten allerdings nur bedingt milde zu stimmen: Trotz einer deutlichen Erholung im Laufe des Vormittags notiert die Arques-Aktie noch immer klar im Minus. Nähere Details können Anteilseigner von der Präsentation der Zahlen für das dritte Quartal erwarten, die am kommenden Donnerstag veröffentlicht werden sollen.


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.