Gold-Produzent mit hoher Cashquote: Yamana Gold will die Produktion kontinuierlich ausweiten


RohstoffraketenDie Redaktion des Börsenbriefs Rohstoffraketen rechnet damit, dass 2009 für den Goldproduzenten Yamana Gold ein „hocherfreuliches Jahr“ wird: Einerseits soll im Jahresverlauf die argentinische Gualcamayo-Mine in Betrieb gehen, andererseits sind auf verschiedenen anderen Liegenschaften deutliche Produktionsausweitungen geplant. Weiterhin geht Yamana-CEO Peter Marrone davon aus, dass die Betriebskosten der Minen nach 2009 kontinuierlich sinken werden.

Als Gründe führt der Manager einen effizienteren Abbau sowie zu erwartende Korrekturen bei Währungen der Länder an, in denen die Yamana-Minen beheimatet sind. Auch die finanzielle Ausstattung des Goldproduzenten wird von der Rohstoffraketen-Redaktion positiv bewertet: Neben 442 Millionen US-Dollar (USD) in bar verfügt Yamana über freie Kreditlinien über 300 Millionen USD.

Da bis zum Jahr 2010 eine Ausweitung der Produktion auf 1,4 bis 1,5 Millionen Unzen Gold jährlich zu erwarten sei, sieht der Börsenbrief Yamana Gold voll auf Kurs und rät daher um 8 kanadische Dollar (CAD) zu einem Einstieg.


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.