Altaktionäre vertrauen auf den Goldexplorer: Kommt es bei Millennium Minerals diesmal zur Produktionsaufnahme?


In der Pilbara-Region gibt es neben Millennium Minerals weitere interessante ProjekteLiebe Leserinnen und Leser von Aktien-Blog, nachdem wir Ihnen in unseren letzten exklusiven Analysen mit Focus Minerals und Resolute Mining zwei Goldproduzenten vorgestellt haben, möchten wir Ihnen heute einmal einen aussichtsreichen Goldexplorer aus Australien näher vorstellen. Es handelt sich um das australische Unternehmen Millennium Minerals. Das Explorationsunternehmen besitzt zwei Rohstoffprojekte in Australien. Zum einen das Millennium Molybdänprojekt und zum anderen das Nullagine Goldprojekt. Insgesamt hält Millennium Minerals die Rechte an 680 Quadratkilometern in der Pilbara-Region in Westaustralien. Diese Region ist ein aufstrebender Minendistrikt in Westaustralien und gerade in den letzten Jahren kam es in dieser Region zu vielen Neuentdeckungen im Basismetallsektor und auch im Gold- und Silbersektor.

Anfangs konzentrierte sich das Unternehmen ausschließlich auf ihr Nullagine Goldprojekt auf dem über Jahre hinweg erfolgreich exploriert wurde und mehrere Goldvorkommen entdeckt und entwickelt wurden. Mit den gesammelten Explorationsdaten von über 270 Bohrkilometern und einer Gesamtinvestition von über 20 Millionen australischen Dollar (AUD) konnte Millennium Minerals im Mai 2005 eine erste Ressourcenkalkulation nach australischem JORC-Standard erstellen. Alle bis zu diesem Zeitpunkt erkundeten Goldvorkommen hatten eine Gesamtressource je nach Berechnungsmethode von 886.000 Unzen Gold bis 1,2 Millionen Unzen Gold. Bereits in 2005 war somit für das Unternehmen klar, dass es mit diesem Gebiet ein wirtschaftlich abbaubares Goldprojekt mit dem Potenzial der Produktionsaufnahme besitzt.

Aktualisierte Machbarkeitsstudie wird in den nächsten Wochen erwartet

Doch anschließend explorierte Millennium Minerals weiter und fand eher zufällig ein zusätzliches Molybdänvorkommen auf den eigenen Gebieten. Angetrieben von den positiven Resultaten und dem Erfolg, den das benachbarte Unternehmen Moly Mines zu jener Zeit hatte, fokussierte sich das Management nur noch auf das Molybdängebiet. Mit den zuletzt stark unter die Räder gekommenen Molybdänpreisen hat sich das Bild aber zunächst eingetrübt und das Management hat nun entschieden, sich wieder voll und ganz auf das viel weiter fortgeschrittene Nullagine Goldprojekt zu konzentrieren.

Die in 2006 erstellte bankfähige Machbarkeitsstudie für das Eine-Million-Unzen-Goldprojekt Nullagine wird aktuell überarbeitet und soll in den kommenden Wochen veröffentlicht werden. Hierfür wurde vor kurzem von den bestehenden Aktionären rund zwei Millionen AUD eingesammelt, was ein deutlicher Vertrauensbeweis für das Management und das Unternehmen ist.

Bewertung: Eine Million Unzen Gold für weniger als 14 Millionen AUD

Kursverlauf von Millennium Minerals in australischen DollarDa diese alte Studie mit einer Goldpreiskalkulation von 750 AUD erstellt wurde und wir aktuell bei rund 1.200 AUD je Unze Gold notieren, macht dieser Schritt sehr viel Sinn und sollte sich deutlich positiv auswirken. Die Aktie kam wie viele Explorationswerte im vergangenen Jahr deutlich unter die Räder und notiert derzeit um 0,035 AUD oder 0,02 Euro. Wir gehen davon aus, dass mit der neuen Machbarkeitsstudie dieses Kursniveau verlassen wird und sich die Aktie einem fairen Bewertungsniveau nähert!

Aktuell wird das Unternehmen an der Börse mit rund 14 Millionen AUD bewertet. Mit dem erfolgreichen Abschluss der Kapitalerhöhungen ist der Cashbestand des Unternehmens auf über 2 Millionen AUD gestiegen. Wir bewerten das Goldprojekt zunächst konservativ mit 1 Million Unzen Gold. Der Marktdurchschnitt im Explorationsbereich liegt derzeit bei 30 AUD je Unze.

Legen wir diese Bewertung zugrunde, so müsste das Unternehmen derzeit einen Marktwert von 30 Millionen AUD am Markt widerspiegeln. Doch Millennium Minerals wird aktuell nur mit mageren 14 Millionen AUD bewertet. Somit erhalten Sie eine weit fortgeschrittene Goldressource mit einem aktuellen Wert von über 1,2 Milliarden AUD für nur 14 Millionen AUD am Markt. Das Millennium Molybdänprojekt bekommen Sie aufgrund der gefallenen Molybdänpreise derzeit als Option für die Zukunft zusätzlich als Bonbon dazu. Viel Phantasie ergibt sich aus der neue überarbeiteten bankfähigen Machbarkeitsstudie die bereits in den kommenden zwei Wochen veröffentlicht werden soll.

Fazit: Die Aktie von Millennium Minerals ist spekulativer einzustufen als Focus Minerals oder Resolute Mining, da es sich noch um ein reines Explorationsunternehmen handelt. Eine gewisse Absicherung besteht aber durch die bereits definierte Ressource von rund einer Million Unzen Gold. Nachdem in 2006 die Produktionsaufnahme leider nicht geklappt hat, kommen nun Spekulationen auf, dass es in diesem Anlauf bei deutlich erhöhtem Goldpreis klappen könnte.

Wir sehen in Millennium Minerals eine spekulative Chance auf tiefstem Bewertungsniveau einzusteigen und in den kommenden Wochen und Monaten das eingesetzte Kapital deutlich zu vermehren. Unser fairer Wert für die Aktie liegt bei 0,06 AUD oder 0,035 Euro. Wir könnten uns gut vorstellen, dass dieser faire Wert im Zuge der neuen Machbarkeitsstudie schneller als gedacht erreicht werden kann.


Aktien-Info

MILLENNIUM MINERALS LIMITED
WKN: A0NG50
ISIN: AU000000MOY9
Herkunft: Australien
Branche: Rohstoffe
Nachrichten:  MILLENNIUM MINERALS LIMITED
MOLY MINES LIMITED
WKN: A0EAPA
ISIN: AU000000MOL6
Herkunft: Australien
Branche: Rohstoffe
Nachrichten:  MOLY MINES LIMITED
FOCUS MINERALS LTD
WKN: A0F610
ISIN: AU000000FML4
Herkunft: Australien
Branche: Rohstoffe
Nachrichten:  FOCUS MINERALS LTD
RESOLUTE MINING LIMITED
WKN: 794836
ISIN: AU000000RSG6
Herkunft: Australien
Branche: Rohstoffe
Nachrichten:  RESOLUTE MINING LIMITED

Die Aktien-Informationen und Marktdaten stammen von finanznachrichten.de.
Juni 5, 2009

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.