Irre Kursbewegungen an der Wall Street: Dow-Jones-Index reißt Dax zweistellig ins Minus


Die Eröffnung der US-Börsen hat zunächst zu einer weiteren Eskalation der Panikverkäufe an den Märkten geführt: Kaum zehn Minuten nachdem der Handel an der Wall Street begonnen hatte, stürzte der Dow-Jones-Index unter die Marke von 8000 Punkten und somit fast fünf Prozent ins Minus. Auch der Dax gab zeitweise prozentual zweistellig nach und erreichte sein bisheriges Tagestief bei 4308 Punkten. Wenige Minuten später notierte der Dow-Jones-Index bereits wieder 500 Punkte höher.

Die Märkte schwanken derzeit zwischen Hoffen und Bangen: Die zunehmende Entschlossenheit der politischen Entscheidungsträger macht einerseits Hoffnung auf das bevorstehende G7-Treffen am Wochenende in Washington. Andererseits könnte ein Scheitern des Treffens die Panik vor dem Zusammenbruch des weltweiten Bankensystems zusätzlich verstärken.


2 Gedanken zu „Irre Kursbewegungen an der Wall Street: Dow-Jones-Index reißt Dax zweistellig ins Minus

  1. Pingback: CashBlog-News vom 10.10.2008 « Angst, Finanzkrise, Investment, Wirtschaftskrise « CashBlog

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.