Explorer vermeldet Rückkauf von fünf Prozent der eigenen Aktien: Gelingt Petroworth der Befreiungsschlag?


Die in den vergangenen Monaten abgestrafte Aktie des kanadischen Öl- und Gasexplorers Petroworth erlebt am heutigen Freitag eine Renaissance: Nachdem das Unternehmen gestern vermeldet hat, ab dem 13. Februar dieses Jahres rund zwei Millionen eigene Aktien am Markt zurückkaufen zu wollen, hat sich die Petroworth-Aktie teilweise um mehr als zwanzig Prozent verteuert. Ziel des Rückkaufprogramms soll es sein, den Aktienkurs nachhaltig zu stabilisieren und weitere Verwässerungen des Kurses bei kommenden Kapitalerhöhungen zu minimieren. Die Entscheidung soll im Einklang mit institutionellen Anlegern wie Eric Sprott getroffen worden sein.


Februar 8, 2008

4 Gedanken zu „Explorer vermeldet Rückkauf von fünf Prozent der eigenen Aktien: Gelingt Petroworth der Befreiungsschlag?

  1. Marc

    Sicher nicht. Short mit diesem Pusher Dreck!! Alles Schrott wie Forsys, Sabina, Freegold
    ….alle werden auf 10 Cent fallen….Dreck bleibt Dreck!!!

    Antworten
  2. Nico Popp Beitragsautor

    Halte die genannten Aktien alle nicht für „Pusher-Dreck“. Die momentane (Liquiditäts-)Krise am Aktienmarkt schlägt auf Explorer, die viele Mittel benötigen, um ihre Projekte über einen langen Zeitraum von mehreren Jahren zu entwickeln, einfach deutlicher durch. Da die Rohstoffpreise größtenteils jedoch stabil bleiben, werden rentable Projekte langfristig auch Erfolg haben.

    Klar war die Kursentwicklung bei Forsys Metals im vergangenen Jahr ein Hype. Allerdings ein Hype, hinter dem fundamentale Gründe standen. Genau wie im ersten Halbjahr 2007 bei Forsys nach oben übertrieben wurde, wird jetzt nach unten übertrieben.

    Antworten
  3. Markus

    zu 1. so schlimm sehe ich das nicht…es gibt viele sehr gute Werte

    zu 2. ist schon komisch, dass ein unabhängiger Blog nur Werte von einem Börsenbrief gut findet?! Ich hoffe kostenlos

    Antworten
  4. Nico Popp Beitragsautor

    Ich finde nicht nur Werte eines Börsenbriefs gut. Allerdings deckt dieser eine Brief den Bereich der Explorationswerte sehr gut ab und deswegen gibt es Überschneidungen. Dies wird auch noch dadurch verstärkt, dass hier auf Aktien-Blog jeden Freitag über die letzte Ausgabe von Rohstoffraketen berichtet werden darf. Die Gründe für die Berichterstattung finden sich hier:
    http://aktien-blog.com/rohstoffraketen-umfrage.html

    Da sich viele Leser für die Rubrik ausgesprochen haben (siehe Umfrage) und ich es toll finde, den Lesern exklusiven Einblick geben zu können, gibt es die Rubrik. Außerdem behandelt die Rubrik nicht nur Einzelwerte, sondern auch Hintergrundinformationen ohne Nennung von Aktien.

    Hier die Liste aller genannten Unternehmen auf Aktien-Blog:

    http://aktien-blog.com/aktien/

    Das zeigt, dass auch anderen Themenbereichen Aufmerksamkeit geschenkt wird! Welche Themen bzw. Branchen würden Sie denn zusätzlich noch interessieren?

    Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.