Goldminen-Aktie: Primero Mining punktet mit hohen Cashflows


Steiler Anstieg: Primero Mining befindet sich in einem soliden Trend (Chart: Godmode-Trader.de)Primero Mining – Nur sehr wenige Goldminen-Aktien kleiner bis mittlerer Größe erfüllen unsere strengen Kriterien. Primero Mining gehört zu diesen Ausnahmen und könnte nach dem Silber Hebelzertifikat die nächste Edelmetall-Erfolgsstory in unserem Musterdepot werden. Das Wichtigste gleich zu Beginn: Primero verfügt über die bereits komplett fertig gestellte und in Betrieb befindliche San Dimas-Mine in Mexiko, die man Mitte 2010 für 510 Millionen US-Dollar von Goldcorp abgekauft hat.

Aus der laufenden Produktion wird das Unternehmen in 2012 Umsätze von rund 90 Millionen US-Dollar erzielen und bei einem Goldpreis von rund 1.600 US-Dollar je Unze rund 60 Millionen US-Dollar netto verdienen. Das Unternehmen ist so gut wie schuldenfrei und hat 125 Millionen US-Dollar auf der hohen Kante. So generieren die Kanadier Quartal für Quartal hohe Cash-Flows. Im zweiten Quartal waren es 35,8 Millionen US-Dollar oder 0,41 US-Dollar je Aktie aus dem operativen Geschäft. Ein Rekordwert.

Kritiker werfen dem Unternehmen vor, dass die nachgewiesenen Goldreserven niedrig seien. Das ist jedoch unserer Meinung nach nur oberflächlich betrachtet so. Die San Dimas-Mine produziert bereits seit über 30 Jahren und die Umwandlungsrate von unbestätigten Vorkommen (Ressourcen) in Reserven beträgt 90 Prozent. Das ist ein ungewöhnlich hoher Wert und hängt mit der Geologie der Mine zusammen. San Dimas verfügt über 100 unterirdische epithermischen Goldadern, von denen gerade mal 18 in den aktuellen Reserven-Schätzungen auftauchen. Es besteht also noch ein enormes Reserven-Potenzial, das das Unternehmen nach und nach hebt. Vorgestern meldete Primo-CEO Joe Conway eine deutliche Ausweitung um 79.000 auf 584.000 Unzen.

Überhaupt das Management: Conway ist ehemaliger CEO von IAM Gold, einer der erfolgreichsten mittelgroßen Goldminenunternehmung der letzten Jahre. Chairman Wade Nesmith gehört zu den Gründungsdirektoren von Silver Wheaton, deren Aktie sich von 2009 bis Frühjahr 2011 fast verzehnfacht hat. Präsident Eduardo Luna war von 2004 bis 2006 sogar CEO von Silver Wheaton. Bei Primo finden sich also Top-Leute im Management, was eine nicht zu unterschätzende Qualität bei Minenaktien ist.

Goldcorp ist übrigens mit 41 Prozent an Primero beteiligt, partizipiert also kräftig am Erfolg mit. Die absolute Ausnahmestellung der Aktie im Goldminen- Sektor und die starke operative Entwicklung zeigt auch der äußert konstante Anstieg der Aktie in den letzten Monaten. Das ist eine Rarität bei Minenaktien.


Aktien-Info

PRIMERO MINING CORP
WKN: A1C15L
ISIN: CA74164W1068
Herkunft: Kanada
Branche: Rohstoffe
Nachrichten:  PRIMERO MINING CORP

Die Aktien-Informationen und Marktdaten stammen von finanznachrichten.de.
September 7, 2012

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.