Steigende Kundenzahlen? Sky als Longtrade verlockend


Sky: Comeback an der Börse?Die Aktie von Sky Deutschland sieht nach meiner Einschätzung interessant für einen möglichen Longtrade aus. Totgesagte leben bekanntlich länger… Vor nicht allzu langer Zeit wollte auch kaum einer mehr einen Pfifferling auf Pro7 setzen und nur wenige Monate später steht die Aktie um ein Vielfaches höher. Nicht dass sie mich jetzt falsch verstehen! Ich bin nicht der Ansicht, dass Sky ähnliches bevorsteht, doch auszuschließen ist an der Börse bekanntlich nie etwas. Erst gestern wurde gemeldet, dass Sky durch Kooperationen mit Kabelnetzbetreibern neue Kunden gewinnen konnte.

Ich würde vielmehr versuchen ein sich entwickelndes Momentum für einen kurzen Longtrade bei begrenztem Risiko zu nutzen. Daher würde ich über der Marke von 1,011 Euro die Aktie bis zu Kursen von 1,015 Euro long gehen mit einem Kursziel bei 1,17 Euro. Den anfänglichen Stopp würde ich recht eng bei 0,971 Euro setzen. Derivativ wäre diese Tradingidee meiner Einschätzung nach mit einem KO-Call-Zertifikat (WKN DZ61UU, 0,708) umsetzbar. Bitte beachten Sie, dass bei gegenteiliger Entwicklung des Underlying ein Totalverlust entstehen kann.


Aktien-Info

SKY DEUTSCHLAND AG
WKN: SKYD00
ISIN: DE000SKYD000

Die Aktien-Informationen und Marktdaten stammen von finanznachrichten.de.
Oktober 27, 2010

Ein Gedanke zu „Steigende Kundenzahlen? Sky als Longtrade verlockend

  1. M. Bittrich

    Das Ding habe ich auch im Fokus; ich weiß allerdings nicht, wie der Faktor Murdoch wirken wird. Ist das eine Ehrensache für ihn, langen Atem zu beweisen oder reißt ihm irgendwann der Geduldsfaden? Die letzte Kapitalerhöhung war ein Desaster. Aber (und nicht „und“) Analysten bezeichnen die Aktie als die schlechteste, die man im deutschen Raum überhaupt haben kann. Also sollte man hellhörig werden, wir kennen das ja zur Genüge.
    Allerdings steht und fällt die Aktie mit den Fußballrechten. Und in vielen Ländern hat nur das dortige Bezahlfernsehen die Rechte zur Ausstrahlung am Spieltag. Hier in Deutschland lässt die mehr oder weniger kostenlose Sportschau wenige Stunden nach Spielende schon die Berichte laufen, Sky ist also für diese Umstände schlichtweg zu teuer. Sollte 1,10 nachhaltig durchbrochen werden, ist sie ein Kauf. Ansonsten zeigt die Charttechnik, dass sich der Wert jetzt doch wieder den Kopf stoßen wird.

    Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.