Schlagwort-Archive: Geschichte

Zwischen Krisen und Währungssystemen: Die Geschichte des Forex-Markts


Krisenerprobt: Nicht nur der US-Dollar hat einiges auf dem Buckel Forex, die Abkürzung von „Foreign Exchange Market“, ist der globale Markt, auf dem Währungen gehandelt werden. Forex ist ein Synonym für FX Market, Devisenmarkt oder Währungsmarkt. Forex ist an keinen festen Börsenplatz gebunden, sondern wird durch das weltweite Netz der Interbankenbeziehungen konstituiert: der Devisenmarkt entwickelt sich außerbörslich („Over the Counter“ oder OTC). Er ist der größte Finanzmarkt der Welt mit einem Tagesumsatz von etwa drei Billionen US-Dollar (USD). Ein Devisengeschäft beinhaltet den gleichzeitigen Kauf und Verkauf von unterschiedlichen Währungen am Interbankenmarkt. Dadurch bilden sich Tauschverhältnisse, so dass der Wert jeder Währung in der jeweils anderen ausgedrückt werden kann. Auf dem Devisenmarkt bildet sich so der nominale Wechselkurs als Preisverhältnis zwischen zwei Währungen. Weiterlesen


Mai 15, 2009

Spiegelbild des Fortschritts: Die Geschichte der Börse

Fassade der Börse in Frankfurt: Die Geschichte der Börse ist rund 900 Jahre altUnter einer Börse verstehen Anleger heute einen weltweit vernetzten Umschlagplatz für Aktien, Terminkontrakte, Strom oder gar Verschmutzungsrechte. Über das Internet haben Käufer und Verkäufer aus aller Welt die Möglichkeit, ihr Geschäft zu einem fairen Marktpreis abzuschließen. Diese Transparenz macht die Börse als Handelsplatz für sämtliche fungiblen Güter interessant. Fungibilität bedeutet Ersetzbarkeit – die gehandelten Güter einer Anlagegattung sind also faktisch gleich. Bereits im Mittelalter entstanden in Europa die ersten Börsen. In der toskanischen Stadt Lucca trafen sich schon im Jahr 1111 Händler und Makler, um Waren auszutauschen und Handel zu betreiben. Die Geschichte der Börse ist also rund 900 Jahre alt. Weiterlesen

März 17, 2009