Schlagwort-Archive: Obama

Kommt die weltweite Finanzmarktregulierung? Warum man Obama nicht unterschätzen sollte


Obama geht in die Offensive: Schlägt der angeschlagene Boxer zurück?Die Ankündigung von US-Präsident Barrack Obama, Banken den Eigenhandel verbieten zu wollen, traf die Finanzmärkte wie eine Bombe. US-Banken wie JP Morgan Chase oder Goldman Sachs könnten künftig ihre Haupteinnahmequelle verlieren, Bank-Aktien verloren teils zweistellig. Noch ist Obamas Drohung allerdings nicht mehr als ein wagemutiges Vorhaben, das der Präsident nach dem Verlust der Senatsmehrheit erst einmal durchsetzen muss. Auch die mächtige Wallstreet-Lobby wird einem derartigen Gesetzesvorhaben keineswegs tatenlos zusehen. Das „Banken-Kastrationsgesetz“ ist also noch lange nicht Wirklichkeit. Kann sich Obama allerdings behaupten, käme das Gesetz einer Zäsur gleich: Die meisten Entwicklungen des Bankgeschäfts der vergangenen Jahre wären auf einen Schlag hinfällig, komplexe Finanzprodukte und hohe Hebel in der Nachsicht eine Irrung der Geschichte. Weiterlesen


Januar 22, 2010

Leichte Erholung der Aktienmärkte: Rekordverluste lassen Anleger unbeeindruckt

Muss 2009 1,75 Billionen Schulden machen: US-Präsident Barrack ObamaTrotz Kursgewinnen von 2,5 Prozent besteht für Dax-Anleger noch immer kein Grund zur Freude. Erneut scheiterte der Index an der Marke von 4000 Punkten und beendete den Handel bei 3942 Zählern. Für Ernüchterung sorgten wieder einmal Nachrichten krisengeschüttelter Unternehmen: General Motors scheint nach einem Verlust über annähernd 31 Milliarden US-Dollar (USD) vor der Pleite zu stehen und auch die Royal Bank of Scotland hat mit einem Fehlbetrag von 24 Milliarden britischen Pfund (GBP) einen zweifelhaften Rekord erreicht. Weiterlesen

Februar 26, 2009

Zwei Billionen Dollar für US-Banken? Aktienmärkte werden von der Realität eingeholt

Traditionsmarke am Abgrund: Ford fährt mit Pickups große Verluste einSchlechte Nachrichten von Unternehmen sowie Gewinnmitnahmen haben die Aktienmärkte heute auf Talfahrt geschickt. Der Dax-Index verliert rund zwei Prozent auf 4428 Punkte. Der MDax gibt heute 2,1 Prozent ab, der TecDax 2,7 Prozent und der SDax schlägt sich mit einem vergleichsweise geringen Minus von nur 0,4 Prozent wacker. Neben der Aktie der Deutschen Bank, die den Index gestern mit einem deutlichen Plus anführte und heute wegen Gewinnmitnahmen mehr als sechs Prozent einbüßt, verlieren vor allem Automobiltitel: Volkswagen verliert 4,9 Prozent, Daimler vier Prozent. Beide Autobauer leiden unter einem schwachen Ergebnis des US-Konkurrenten Ford, der allein im vierten Quartal des vergangenen Jahres 5,9 Milliarden US-Dollar (USD) verloren hat. Weiterlesen

Januar 29, 2009

Keine nennenswerte Erholung bei Banken: Unternehmensmeldungen und „Obamania“ ziehen Dax ins Plus

Restrukturierungen bei Metro beflügeln: Noch sind die Bullen kursbestimmend Nach den gestrigen Kursverlusten kann der deutsche Aktienindex heute zulegen, eroberte unmittelbar nach Handelsbeginn die Marke von 4300 Punkten zurück und notiert aktuell bei 4340 Punkten rund 0,5 Prozent im Plus. An der Spitze des Index stehen heute die Aktien des Handelskonzerns Metro, der ein umfassendes Restrukturierungsprogramm angekündigt hat. Die Aktie gewinnt zur Stunde sieben Prozent auf 26,10 Euro. Am Ende des Index notieren die Anteilsscheine von K+S, die heute rund 3,7 Prozent auf 35,60 Euro verlieren. Hier hat die Citigroup das Kursziel von 105 auf 50 Euro gesenkt, das Rating „Kaufen“ allerdings beibehalten. Weiterlesen

Januar 20, 2009

Jahresprognose: Wie könnte das Jahr 2009 werden?

2008 wird als eines der schwärzesten Jahre in die Börsengeschichte eingehen. Träumte man Anfang des vergangenen Jahres noch von Kursen zwischen 8000 und 10000 Punkten, so kam bereits im Januar die Ernüchterung durch einen deutlichen Kursrutsch. Mehrfach kam die Hoffnung auf, dass der Bärenmarkt zu Ende sei, doch dem war nicht so. Nun sind viele Anleger verstört und fragen sich, ob ein Investment in Aktien überhaupt noch lohnt. In diesem Artikel möchte ich verschiedene Prognosemöglichkeiten abhandeln, mit denen man versuchen kann, Kursziele für den Aktienmarkt festzulegen. Weiterlesen

Januar 19, 2009

Eine Billion Dollar für die Infrastruktur? Merkel denkt nach – Obama prescht vor

'Yes we can!' Barack Obama schnürt das größte Konjunkturpaket der GeschichteKaum sind die ersten Konjunkturprogramme beschlossen worden, feilen Staatschefs weltweit bereits an neuen Maßnahmen gegen die Krise: Die Bundesregierung um Kanzlerin Angela Merkel scheint ihre anfangs ablehnende Haltung gegenüber weiteren Staatshilfen aufgegeben zu haben und berät sich heute mit Wirtschaftsexperten, um im Fall einer weiteren Verschärfung der Krise bereits Pläne in der Schublade zu haben. Details des neuen Pakets werden vorerst jedoch noch nicht erwartet. Ganz anders in den USA: Hier arbeitet das Team von „President-elect“ Barrack Obama scheinbar an einem „großen Wurf“ und will laut Wall Street Journal (WSJ) innerhalb der kommenden zwei Jahre bis zu einer Billion US-Dollar in Infrastrukturprojekte pumpen. Weiterlesen

Dezember 14, 2008

Charttechniker bleiben skeptisch: Hoffnung auf weitere US-Konjunkturpakete beflügelt Dax

Start der Jahresendrally oder nur ein technisches Störfeuer? Getrieben von weiteren Kursgewinnen in den USA ist der Dax-Index am Nachmittag deutlich ins Plus geschossen: Das Börsenbarometer beendete den Handel bei 4554 Punkten mehr als zehn Prozent im Plus. Insbesondere Finanztitel wie Hypo Real Estate oder Allianz waren gefragt und machten einen Teil der Verluste der vergangenen Handelstage wieder wett. Nachdem die US-Regierung bereits gestern die Citigroup durch Kapitalspritzen und Bürgschaften in Höhe von mehr als 300 Milliarden US-Dollar (USD) gestützt hatte, hoffen Anleger in den USA nun darauf, dass der Staat weitere Milliarden in die Hand nimmt, um die Krise abzufedern. Weiterlesen

November 24, 2008

Hoffnung auf bessere Politik: Obamas Personalentscheidungen beflügeln Wall Street

Ab Montag designierter US-Finanzminister? Timothy Geithner ist Chef der Notenbank New YorksDer Obama-Effekt ist wieder da: Gestern sorgten Gerüchte über das neue Kabinett des designierten US-Präsidenten Barrack Obama für Kursgewinne an der Wall Street. Neben Hillary Clinton, die neue Außenministerin der USA werden soll, beflügelte insbesondere die Nachricht einer möglichen Nominierung von Timothy Geithner als neuer Finanzminister die Kurse. Geithner ist derzeit Chef der New Yorker Notenbank. Weiterlesen

November 22, 2008

Vize Biden sagt große internationale Krise voraus: Was erwartet uns in der Ära Obama?

Rohstoffraketen„Es werden keine sechs Monate vergehen, bevor die Welt Barack Obama prüfen wird, wie sie es mit John Kennedy getan hat. Ich kann Ihnen mindestens vier oder fünf Szenarien geben, wie es möglicherweise ausgehen wird“, sagte Obamas Vize Joe Biden bei einer Spendenveranstaltung am 19. Oktober in Seattle. Er erwähnte den Nahen Osten und Russland als Optionen. Weiter sagte Biden: „Beachten Sie dies, wir werden eine internationale Krise haben, eine durch Menschen verursachte Krise, um das Temperament dieses Kerls zu testen. Umgürtet eure Lenden. Dies ist kein Rosen-Bett. Dem nächsten Präsidenten wird die bedeutungsvollste Aufgabe überlassen. Dies ist ein systemisches Problem, das wir mit dieser Wirtschaft haben. In einem Jahr ab jetzt werdet ihr sagen: „Oh mein Gott, warum sind sie in den Umfragen dort? Warum ist der Schulterschluss so gering? Warum ist das so schwer? Wir müssen einige unglaublich schwierige Entscheidungen in den ersten beiden Jahren treffen. Ich garantiere euch, es wird geschehen!“ Weiterlesen

November 14, 2008

Wahl vorbei – Euphorie verflogen? Quartalsberichte belasten Dax

Barrack Obama: Bringt der künftige US-Präsident die Wende?Obwohl bereits gestern die Vorfreude auf den zukünftigen US-Präsidenten Barrack Obama für Kursgewinne an den Börsen sorgte, setzt sich die Jubelstimmung heute nicht fort: Zur Stunde verliert der Dax-Index rund 1,9 Prozent auf 5178 Punkte. Insbesondere schwache Unternehmenszahlen riefen den Anlegern heute wieder den grauen Börsenalltag ins Gedächtnis. Vor allem der Stahlkonzern ArcelorMittal sowie die Großbank BNP Paribas enttäuschten durch verfehlte Quartalsziele. Weiterlesen

November 5, 2008