Tradingchance? Radikaler Ausverkauf bei Praktiker


Bei Praktiker läuft's nicht rund (Foto: Praktiker)Am gestrigen Tag ist das 1. Kauflimit in Praktiker aufgegangen. Die Aktie tendierte weiterhin schwach. Offensichtlich liquidieren enttäuschte Fondsmanager oder größere Marktteilnehmer ihre komplette Position, ohne Rücksichtnahme auf den Kurs. So etwas in dieser radikalen Konsequenz habe ich schon lange nicht mehr bei einem größeren deutschen Wert gesehen. Die Aktie stand Anfang Juli noch bei 6,00 Euro!Dies bietet natürlich auch die Chance für mutige Anleger sich zwar gegen den Trend, aber in eine übertrieben-starken Abwärtsbewegung long zu positionieren. Schließlich kommt Praktiker gerade mal eine auf den Umsatz bezogene „lächerliche“ Marktkapitalisierung von knapp 200 Millionen Euro. Die meisten charttechnischen Indikatoren notieren im tief überverkauften Bereich.

Es sollte also nur ein Funke genügen, um die Rakete in die andere Richtung zu starten. Schön wäre natürlich wenn der finale Sell-Off des großen Abgebers bald stattfinden würde. Ich denke es wird aber nicht mehr allzu lange dauern, bis Marktteilnehmer merken, dass Praktiker auf diesem Niveau auch als Übernahmeziel für andere Baumarktketten oder auch branchenfremde Investoren dienen könnte.

Gerade deshalb würde ich nochmals ein drittes tief gesetztes Kauflimit bei 2,38 Euro platzieren. Die Positionsgröße würde ich klein halten. Für ganz Mutige unter ihnen wäre auch ein derivativer Einstieg überlegenswert. Von Optionsscheinen würde ich aufgrund der hohen Volatilität abraten, da diese zu momentan meist zu teuer gepreist sind. Für mich käme dabei ein KO-Call-Zertifikat (WKN TB2WFR, 1,578) in Frage. Bitte beachten sie aber, dass bei gegenteiliger Entwicklung des Underlying ein Totalverlust entstehen kann.


Aktien-Info

PRAKTIKER AG
WKN: A0F6MD
ISIN: DE000A0F6MD5
Herkunft: Deutschland
Branche: Bau/Infrastruktur
Nachrichten:  PRAKTIKER AG

Die Aktien-Informationen und Marktdaten stammen von finanznachrichten.de.
Juli 19, 2011

3 Gedanken zu „Tradingchance? Radikaler Ausverkauf bei Praktiker

  1. Ben Kempel

    Ich denke auch, dass Praktiker ein gefundenes Fressen für andere Baumarktketten oder gar ausländische Investoren seien könnte. Aber es bleibt abzuwarten, wohin die Entwicklung geht!

    Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.