Trendfolger und „S-K-S-Schwarzseher“ auf Verlustseite: „Short Squeeze“ drückt Leerverkäufer aus dem Markt


Ein Short-Squeeze katapultierte den Dax nach obenDie Verlustserie des Dax-30 ist seit gestern gestoppt. Wie schon vor einer Woche veröffentlicht, sind die Kurse unter 4600 Punkten für institutionelle Anleger Kaufpreise gewesen. Der gestrige Kursverlauf zeigte deutlich, was typischerweise passiert, wenn Leerkäufer (Halter von Short-Positionen) aus dem Markt gedrängt werden und ihre Bestände decken müssen…

Die gestrige Handelseröffnung unter dem Tief der Vorwoche mündete sofort in Käufe, die innerhalb einer Stunde die große Abwärtskurslücke (etwa ein Prozent) schlossen. Um die Mittagszeit wurde der kurzfristige Abwärtstrend bei rund 4620 Punkten nach oben überwunden, was in direkte Anschlusskäufe und Deckungskäufe von Short-Inhabern mündete. Mit Unterstützung der ebenfalls positiv tendierenden US-Börsen legte der Dax-30 bis 22.00 Uhr dann 230 Punkte vom Tief zu. Nun steht das kürzlich beschriebene „Short Signal“ bei etwa 4835 zum Test an.

Ein Test dieser Marke ist heute durchaus möglich. Allerdings kommt es nun auf die wichtigen Daten zu den US-Einzelhandelsumsätzen an. Erwartet wird hierbei um 14.30 Uhr ein Anstieg von 0,5 Prozent. Weichen die veröffentlichten Daten stark von dieser Zahl ab, werden ein weiteres Mal Rücksetzer des deutschen Leitindex folgen. Diese günstigeren Preise werden mit hoher Wahrscheinlichkeit von noch nicht auf der „richtigen Seite“ positionierten Marktteilnehmern zu Käufen genutzt. Es ist also von Vorteil, bereits jetzt „long“ zu sein.


Aktien-Info

DAX (Performance)
WKN: 846900
ISIN: DE0008469008

Die Aktien-Informationen und Marktdaten stammen von finanznachrichten.de.
Juli 14, 2009

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.