Telekommunikation: Versatel charttechnisch interessant


'Bei Versatel ist Luft bis 9,60 Euro'Die Aktie von Versatel könnte nach meiner Einschätzung vor der nächsten Wellenbewegung stehen. Das Unternehmen ist nach eigenen Angaben einer der führenden Telekommunikationsanbieter Deutschlands. Versatel ist einer der führenden Anbieter von Sprach-, Internet- und Datendiensten auf dem deutschen Markt. Im Geschäftsjahr 2010 erzielte der Versatel-Konzern 725 Millionen Euro Umsatz. Das Unternehmen verfügt über ein modernes Glasfaserregionalnetz mit einer Gesamtlänge von über 45.000 Kilometern in ganz Deutschland. Davon ein Großteil auf Regional- und Stadtnetzebene. Allein in 32 der 50 größten Städte ist Versatel mit eigener Netzinfrastruktur vertreten und damit der einzige Telekommunikationsanbieter, neben der Deutschen Telekom, der über eine solch umfangreiche Stadtnetzinfrastruktur verfügt.

Charttechnisch sollte die Aktie den letzten steilen Anstieg von Februar diesen Jahres in der jetzigen Konsolidierungsbewegung auskorrigiert haben und könnte möglicherweise nun zu einem erneuten Anlauf auf das Verlaufshoch bei knapp über 8 Euro ansetzen. Darüber hinaus wäre dann noch charttechnisch Luft bis in den Bereich der 9,60 Euro Marke (anhängender Chart). Ich würde daher eine reduzierte Longposition (2000 Euro) bis zu Kursen von 6,76 Euro einnehmen und den Stoppkurs bei 6,20 Euro setzen. Das Kursziel sehe ich bei 9,60 Euro.


Aktien-Info

VERSATEL AG
WKN: A0M2ZK
ISIN: DE000A0M2ZK2

Die Aktien-Informationen und Marktdaten stammen von finanznachrichten.de.
April 28, 2011

4 Gedanken zu „Telekommunikation: Versatel charttechnisch interessant

  1. MACDalchow

    Hallo auch,
    leider kann ich deiner Einschätzung nicht ganz folgen, lasse mich aber gern eines besseren belehren.
    Gern wüßte ich woher du das Kursziel von 9,60 € nimmst. Ich sehen bei Versatel im moment keinen Aufwärtstrend, im gegenteil einen intakten Abwärtstrend (Chart: http://profichart.godmode-trader.de/946075) der sich gerade durch das abprallen am Widerstand von 7,01 € manifestiert und zu einer Flag zusammenläuft. Die sollte die Range von 6,50 € – 6.80 € in den nächsten Tagen nach unten durchbrochen werden, erstmal keinen Halt mehr bietet. Auch die Umsätze zeigen meiner Meinungnach nicht gerade auf eine Trendumkehr hin.
    Wie gesagt ich lasse mich gern eines besseren belehren aber bevor Versatel nicht mit steigendem Volumen die 7,20€ – 7,50€ hinter sich läßt wäre ich mehr als vorsichtig mit einem Einstieg.

    Antworten
  2. Matthias Schomber

    Hallo,
    vielen Dank für den Kommentar.
    Die auf Dauer Erfolgreichen an der Börse unterscheiden sich von den Erfolglosen, in dem sie ein konsequentes Risiko- und Moneymanagement anwenden und ihre funktionierende Strategie rigoros umsetzen.
    Manchmal ist es die Kunst, mögliche Entwicklungen an der Börse vorherzusehen, die mit einer recht hohen Wahrscheinlichkeit eintreffen können.
    Es ist aber nicht schlimm, wenn dies nicht geschieht, denn dazu sichert man ja sein Kapital mit Stoppkursen ab.
    Wichtig ist nur, dass in der Summe aller Trades ein Gewinn übrig bleibt.
    Wie dies funktioniert, erkläre ich meinen Lesern schon lange Jahre erfolgreich unter anderem mit dem täglich erscheinenden Tradingservice auf http://www.derTrader.at.

    MfG

    Matthias Schomber

    Antworten
  3. Matthias Schomber

    Hallo,

    ein Quäntchen Glück gehört beim Traden immer dazu. Der Rest ist eine ausgeklügelte Strategie, Erfahrung, harte Arbeit, Geduld und vor allem Risiko- und Moneymangement.

    Der heutige Tag hat m. E. eindrcksvoll unter Beweiss gestellt, dass die Tradingidee in Versatel richtig war! Bei meinem „Tradingservice“ auf http://www.derTrader.at erhalten Interessierte einen ersten kostenlosen Einblick in das auf Dauer profitable Geschäft des Tradings mit Aktien!

    @MacDalchow
    Heute war dann wohl auch der von dir herbeigewünschte Tag mit viel Volumen und Kursen über 7,20 – 7,50.

    Antworten
  4. MACDalchow

    Hallo Herr Schober,

    einmal sind wir ja kurz drüber gehüft nun aber wieder Seitwärts unterwegs, bin sehr gespannt ob sich eine erneute und dann nachhaltige Überwindung der 7,20 in den nächsten Tagen zeigen wird. Dann wird es Charttechnisch wieder interessant.

    Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.