Beste Bitcoin App 2021 – der große Vergleich

Wer mit Kryptos handelt, der weiss, wie volatil der Markt ist. Es überrascht daher nicht, dass Trader immer und von überall handeln möchten, um schnell reagieren zu können.

Das Smartphone haben wir immer dabei und eignet sich hervorragend für den Bitcoin Handel von unterwegs. Doch welches ist die beste App für Bitcoin? Egal welches Gerät man nutzt, sowohl die beste Bitcoin App iPhone als auch die beste Bitcoin App Android findet man bei vielen Kryptobörsen, die neben webbasierten Anwendungen auch hauseigene Apps bieten.

Hier klären wir alles Wissenswerte zum Thema Bitcoin kaufen mit einer Bitcoin App.

67% der Konten von Privatanlegern verlieren Geld, wenn sie CFDs von diesem Anbieter handeln. CFDs sind komplexe Instrumente und bergen ein hohes Risiko, aufgrund des Hebels schnell Geld zu verlieren.

Woran erkennt man eine gute Bitcoin App?

Eine gute Bitcoin App hängt von den folgenden Faktoren ab:

AngebotKostenEin- und AuszahlungWalletBenutzerfreundlichkeitGBS Software

Angebot

Manche Händler bevorzugen die etabliertesten Kryptos, andere wiederum setzen auf Exoten unter den Digitalwährungen. Eine gute Krypto-App bietet deshalb verschiedene Coins.

Kosten und Gebühren

Die Kosten und Gebühren sind ein wichtiger Punkt, denn diese unterscheiden sich von Broker zu Plattform und können die Rendite schmälern. Wir empfehlen deshalb, vor der Registrierung einen Vergleich der Anbieter vorzunehmen und die Besonderheiten abzuwägen.

Einfache Ein- und Auszahlung

Unkomplizierte Ein- und Auszahlungen sind für viele Trader zu einem wichtigen Punkt geworden. Bei manchen Apps sind die Einzahlungsmethoden eingeschränkt. Eine gute App hingegen bietet viele Ein- und Auszahlungsmöglichkeiten und die Bearbeitungsdauer spielt natürlich ebenfalls eine Rolle.

Während gewisse Apps Ein- und Auszahlungen innerhalb weniger Minuten ermöglichen, brauchen andere einige Werktage. Doch gerade beim volatilen Geschäft mit Bitcoins können schnelle Ein- und Auszahlungen entscheidend sein.

Wallet Funktion

Nicht alle Bitcoin Apps bieten eine integrierte Wallet. Broker wie eToro bieten eine interne Bitcoin Wallet, die dem Trader das Verwalten einer komplizierten Wallet erspart – das Smartphone reicht bei dieser Plattform vollkommen aus.

Hohe Benutzerfreundlichkeit

Gerade Anfänger im Handel mit Kryptos haben ihre liebe Mühe, sich zurechtzufinden. Wenn dann eine Plattform keine bedienerfreundliche App mit einfachen Chartanalysen oder unkomplizierten Recherchen bietet, die das Leben eines Trading-Neulings erleichtern, dann erhält eine App schnell einmal schlechte Reviews – und das zurecht!

Fortschrittlichkeit und Übersichtlichkeit einer Bitcoin App sind unerlässlich. Entscheidend ist auch, ob die App für Android- und iOS-Geräte verfügbar ist und ob sämtliche Features jener der Webanwendung entsprechen.

Kundenservice

Der Kundensupport darf nicht unterschätzt werden. Kryptos sind komplexe Assets. Bei Fragen zum Trading oder der App ist es unabdingbar, den Kundenservice schnell erreichen zu können. Ein Live-Chat oder Telefonsupport, der 24/7 verfügbar ist, ist im volatilen Kryptowährungsmarkt deshalb besser als bloss ein Kontaktformular und eine E-Mail-Adresse, wo man vielleicht Stunden oder sogar Tage auf eine Antwort warten muss.

Selbstverständlich ist es auch wichtig, dass der Kundenservice kompetent ist, ansonsten nützt auch die schnellste Erreichbarkeit nichts.

Bitcoin App Vergleich – Die besten Apps für Bitcoin

In unserem Bitcoin App Test haben wir die verschiedenen Broker verglichen und können die folgenden Plattformen empfehlen, welche unserer Meinung nach die besten sind:

eToro

eToro logoeToro ist ein regulierter Anbieter, der mit niedrigen Gebühren und vielen Funktionen wie dem Social Trading überzeugt, bei dem vor allem Neulinge von erfahrenen Tradern profitieren können, in dem sie einfach deren Strategie (legal) kopieren.

eToro ermöglicht sowohl Trading mit echten Bitcoins als auch mit Bitcoin CFDs mit einem Hebeleffekt. Neben dem Handel mit derzeit 13 Kryptos bietet eToro auch weitere interessante Möglichkeiten für Trader, beispielsweise:

  • Fiatwährungen
  • Aktien
  • Fonds
  • Rohstoffe

Bei eToro sind Einlagen bis maximal 20’000 Euro pro Kunde gesichert. Der Anbieter wird von der zypriotischen Finanzaufsichtsbehörde CySEC reguliert. Aufgrund der niedrigen Gebühren ist eToro besonders interessant für Daytrader, die schnelle Gewinne einfahren wollen. Das Angebot wird von vielen nützlichen Praxistipps und Weiterbildungsmöglichkeiten abgerundet.

eToro akzeptiert Einzahlungen per Sofortüberweisung, Paypal, Kreditkarte und weiteren Methoden und bietet einen Einlagenschutz. Die Bedienerfreundlichkeit ist groß und man bekommt eine eigene eToro Wallet.

67% der Konten von Privatanlegern verlieren Geld, wenn sie CFDs von diesem Anbieter handeln. CFDs sind komplexe Instrumente und bergen ein hohes Risiko, aufgrund des Hebels schnell Geld zu verlieren.

Plus500

Plus500 logoPlus500 ist ebenfalls EU-reguliert. Auch dieser Broker bietet eine breite Produktpalette, jedoch keine echten Coins. Der Handel mit CFDs ist 24/7 möglich; er eignet sich wegen des Leverage-Effekts aber nur für erfahrene User. Die Coin-Auswahl ist gut und der Kaufprozess verläuft schnell.

Folgendes ist im Angebot:

  • CFDs
  • ETFs
  • Indizes
  • Optionen
  • Aktien
  • Devisen
  • Kryptos
  • Rohstoffe

Plus500 – wie auch eToro – bietet ein Demokonto. Plus500 ist in 30 Sprachen erhältlich und die Mindesteinlage beträgt nur 100 Euro. Zudem bietet der Broker eine eigene, benutzerfreundliche Handelsplattform und nicht den sonst üblichen MetaTrader4.

Um über Plus500 traden zu können brauchen Nutzer keine Wallet. Traden kann man mobil über eine Bitcoin App – ganz ohne Wallet. Die Gebühren belaufen sich auf 0,01 Pips für das Bitcoin Trading. Die Plattform ist bedienerfreundlich und der Broker wird von verschiedenen Finanzaufsichtsbehörden reguliert. Plus500 ist zudem Sponsor einer bekannten spanischen Fussballmannschaft.

72,0% der CFD Kleinanlegerkonten verlieren Geld beim Handel mit diesem Anbieter. Sie sollten überlegen, ob Sie es sich leisten können, das hohe Risiko einzugehen, Ihr Geld zu verlieren.

Capital.com

capital.com LogoCapital.com ist ein klassischer CFD-Broker, der nur den Kauf von Bitcoin- und anderen Krypto-CFDs ermöglicht, nicht aber den Handel mit echten Bitcoins. Wer sich anmeldet, kann sich den Kontotyp aussuchen. Die bedienerfreundliche und fortschrittliche Plattform eignet sich für Neulinge wie auch für erfahrene Trader. Der Handel mit CFDs ist aber spekulativ und erfordert ein gewisses Mass an Know-How, deshalb sollte man nicht ganz ohne Grundkenntnisse einsteigen.

Auch Capital.com bietet Bitcoin App Erfahrungen, und zwar über die hauseigene App. Android Nutzer, die unter capital.com suchen, finden diese aber nicht. Der Name «Aktien App – capital.com» dürfte deshalb etwas verwirrend sein. iOS-User hingegen finden die App mühelos im App Store.

Coinbase

Coinbase LogoCoinbase mit Sitz in San Francisco gibt es schon seit 2012. Das Unternehmen kann auf Geld von namhaften Investoren wie die New York Stock Exchange (NYSE) zählen. Auf die Coinbase Exchange kann aus mittlerweile 102 Ländern zugegriffen werden, unter anderem auch Deutschland.

Bei Coinbase gibt es zwei Plattformen: Die normale für die Neulinge und die Bitcoin Coinbase Pro, welche auf professionelle Trader zugeschnitten ist. Bei der Profi-Version sind die Gebühren niedriger als bei der normalen Plattform.

Die lizenzierte und überwachte Exchange bietet die Möglichkeit, Kryptos zu kaufen, die Coins gegen Fiatwährungen zu tauschen und noch viele weitere Tauschgeschäfte mit Krypto-Assets.

Der Krypto-Währungshandel ist jedoch nur in ein paar wenigen Ländern verfügbar, hauptsächlich in Europa. In Afrika beispielsweise ist es nur möglich, Digitalwährungen in Fiat oder umgekehrt zu tauschen.

Coinbase beteiligt sich auch am Entwickeln und Unterstützen einer stabilen Coin namens USD Coin (USDC). Die Kryptobörse gehört zu einem Konsortium namens Centre, zu welchem auch Circle gehört, dem Entwickler von USDC.

Bitcoin App Test – In drei Schritten zur besten Bitcoin App (eToro)

Bitcoin kaufen per App können Trader in drei einfachen Schritten, auf die wir hier eingehen. Wir empfehlen die regulierte Trading Plattform eToro, unseren Testsieger in der Analyse. eToro überzeugt mit niedrigen Gebühren und vielen Features wie dem Social Trading.

Schritt 1: Die Registrierung

Beim Broker eToro sind zur Erstellung eines Kontos ein Benutzername plus ein sicheres Passwort, eine E-Mail-Adresse, Telefonnummer und der Vor- und Nachname erforderlich. Besonders schnell geht die Registrierung über Facebook oder einen Google-Account.

Bevor man zu Schritt 2 übergehen kann, muss man noch die Nutzungsbedingungen akzeptieren und den Datenschutz bestätigen. Die gemachten Angaben werden verifiziert. Es muss ein Identitäts- und Adressnachweis erbracht werden.

etoro-anmeldung-schritt1

Schritt 2: Die Einzahlung

Nachdem Trader ein Konto bei eToro eröffnet haben, können diese per Klick auf den blauen Button «Geld einzahlen» eine Einzahlung vornehmen. Danach erscheint eine Übersicht mit allen verfügbaren Zahlungsmöglichkeiten.

Der Händler muss nun den Betrag und die Währung auswählen und auf «Senden» klicken, wo er die Überweisung abschliessen kann. Danach wird das Geld auf eToro angezeigt.

Zu beachten ist, dass es eine Mindesteinzahlung von 200 USD gibt. Bei Banküberweisungen beläuft sich die Mindesteinlage auf $ 500 und Firmenkunden müssen eine Mindesteinzahlung von $ 10’000 tätigen.

eToro Depoteröffnung

Schritt 3: Der Handel (Bitcoin kaufen)

Nachdem das Geld bei eToro eingegangen ist, kann der Handel über die Suchleiste oben oder über das Menu links (Märkte – Bitcoin) gestartet werden. Gleich darauf erscheint eine Übersicht, auf der man sofort Bitcoins kaufen kann. Dazu genügt ein Klick oben rechts auf «Traden».

eToro Bitcoin kaufen

Trader können neben Bitcoins auch mit anderen Kryptos, CFDs und einigen weiteren Assets handeln. eToro listet die Gebühren transparent auf, gleich nach der Eingabe der Menge des gewählten Finanzinstruments. Bis der Orderauftrag im Kundenkonto erscheint, vergehen nur wenige Sekunden.

eToro Bitcoin handeln

67% der Konten von Privatanlegern verlieren Geld, wenn sie CFDs von diesem Anbieter handeln. CFDs sind komplexe Instrumente und bergen ein hohes Risiko, aufgrund des Hebels schnell Geld zu verlieren.

Bitcoin App Gebühren

Nachfolgend listen wir ein Beispiel der Gebühren bei verschiedenen Plattformen auf, die beim Kauf von Bitcoin im Wert von 1’000 € anfallen, welche ein Trader für einen Monat hält und sie dann wieder verkauft. Der Kurs verändert sich während dieser Zeit nicht.

AnbietereTorocoinbasePlus500
Einzahlungkostenlos3,99%kostenlos
Kaufgebühren1,9%1,49%3,08%*
Haltegebührenkostenloskostenlos0,05%*
Verkaufsgebühren1,9%1,49%3,08%*
Auszahlung5 USD0,15 USD1,9%
Gebühren Total42,20€68,24€92,32€

67% der Konten von Privatanlegern verlieren Geld, wenn sie CFDs von diesem Anbieter handeln. CFDs sind komplexe Instrumente und bergen ein hohes Risiko, aufgrund des Hebels schnell Geld zu verlieren.

Bitcoin App Risiken und Sicherheit

Günstige Preise reichen heutzutage leider nicht mehr aus. Wenn es um Bitcoins geht, sind Hacker nicht weit, die versuchen die Kryptos zu stehlen.

  • Seriöse Plattformen verlangen einen Identitätsnachweis. Einerseits leidet da die Anonymität, andererseits ist dafür die Sicherheit höher.
  • Eine gute App verwendet zum Schutz des Kontos eine Zwei-Faktor-Authentifizierung.
  • Die App von eToro bietet ausserdem eine eToro Wallet mit einem privaten Schlüssel, der nicht verloren werden kann. Ohne diesen Schlüssel sind nämliche alle Bitcoins weg. Nicht jede App bietet einen privaten Schlüssel. Auch dieser Punkt ist bei der Analyse einer guten App deshalb wichtig.

Beste Bitcoin App für iOS

iOS LogoAls Ergebnis unseres großen Bitcoin App Tests konnten wir für alle iPhone Besitzer einen klaren Testsieger für Bitcoin Apps auf iOS Geräten ermitteln: eToro.

Die Applikation lässt sich ohne Probleme und kostenfrei aus dem App Store herunterladen und ist sowohl für alle iPhones als auch iPads verfügbar und kompatibel.

Die App hat die gleichen Funktionen wie die Web-App, läuft reibungslos und hat ein modernes Design.

67% der Konten von Privatanlegern verlieren Geld, wenn sie CFDs von diesem Anbieter handeln. CFDs sind komplexe Instrumente und bergen ein hohes Risiko, aufgrund des Hebels schnell Geld zu verlieren.

Beste Bitcoin App für Android

Android LogoAuch auf Geräten mit dem Google Betriebssystem Android hat eToro die Nase vorne und glänzt mit einmaliger Usability und Funktionalität.

Wer mithilfe einer Bitcoin App für Android Coins kaufen oder verkaufen möchte hat mit der etoro App die richtige Wahl getroffen.

Somit ist eToro auch für Android unser klarer Favorit.

67% der Konten von Privatanlegern verlieren Geld, wenn sie CFDs von diesem Anbieter handeln. CFDs sind komplexe Instrumente und bergen ein hohes Risiko, aufgrund des Hebels schnell Geld zu verlieren.

Bitcoin kaufen Vor- und Nachteile

Bitcoin Apps bieten Vor- und Nachteile. Hier sind alle auf einen Blick:

Vorteile

  • Schnelles Reagieren auf Kursschwankungen immer und überall möglich
  • Anonymität bei regulierten Anbietern möglich
  • Hohes Sicherheitsniveau bei lizenzierten Plattformen
  • All-in-one-Wallet möglich
  • Bezahlung mit Bitcoins von unterwegs möglich
  • Einfache Bedienung

Nachteile

  • Noch nicht überall akzeptiert
  • Sicherheitsmängel bei nicht regulierten Anbietern
  • Nicht alle Apps sind sowohl für iOS- als auch für Android-Geräte verfügbar

Fazit

etoro Investment AppWenige Kryptobörsen bieten eine so breite Produktpalette wie eToro. Ob Kryptos, Aktien, CFDs oder Devisen, ob Webseite oder App – eToro bringt alles unter einen Hut und stellt eine App mit einer hauseigenen Wallet in 20 Sprachen und einem kompetenten, schnell erreichbaren Kundensupport.

Ob Neuling oder erfahrener Trader – eToro ist die derzeit beste Bitcoin App auf dem Markt. Auch was die Sicherheit angeht, punktet diese Plattform klar.

Registriere Dich bei eToro und profitiere von geringen Gebühren und vielen weiteren Vorteilen wie die schnelle Reaktion auf Marktschwankungen und das riesige Angebot:

67% der Konten von Privatanlegern verlieren Geld, wenn sie CFDs von diesem Anbieter handeln. CFDs sind komplexe Instrumente und bergen ein hohes Risiko, aufgrund des Hebels schnell Geld zu verlieren.

FAQs

Was ist eine Bitcoin App?

Eine Bitcoin App ist eine App, über die Trader Bitcoins kaufen und verkaufen können. Nicht bei allen ist jedoch der Handel mit echten Coins möglich. Plattformen wie Plus500 bieten nur das Trading mit CFDs an, mit denen man auf Kursschwankungen spekulieren kann.

Sind Bitcoin Apps sicher?

Ja, wenn es sich um einen regulierten Broker handelt, sind Bitcoin Apps sicher. Regulierte Plattformen werden überwacht und müssen strenge Sicherheitsvorschriften einhalten, um bestmögliche Sicherheit zu bieten.

Welche App für Bitcoins?

Für welche App man sich entscheiden soll, hängt von den individuellen Bedürfnissen eines Traders ab. Wir empfehlen in jedem Fall, sich bei einem regulierten Broker anzumelden und haben hier die vier besten Plattformen vorgestellt.

Über den Autor

+ posts

Chefredakteur bei aktien-blog.com. Seit meinen frühen Jugendjahren beschäftige ich mich mit Aktien und verschiedenen Investments und bin aktuell als selbstständiger Finanzvermittler tätig.