Bitcoin Billionaire: Erfahrungen und ausführlicher Test

Es gibt zahlreiche Anbieter, die damit punkten wollen, den besten Trading Bot auf den Markt gebracht zu haben. Aus diesem Grund ist es durchaus schwer, hier eine Entscheidung zu treffen, für welchen Anbieter man sich schlussendlich entscheiden soll. Vor allem gibt es auch genügend „schwarze Schafe“ – man muss also auch besonders vorsichtig sein, damit man nicht sein hartverdientes Geld einem Betrüger überlässt.

Bitcoin Billionaire mag ein interessanter Anbieter sein. Vor allem auch deshalb, weil sich hier auch Anfänger angesprochen fühlen dürfen. Doch nicht wegen des Trading Bots, der durchaus als Unterstützung verstanden werden kann, sondern aufgrund der benutzerfreundlichen Oberfläche, der geringen Mindestsumme, die im Zuge der Kontoeröffnung einbezahlt werden muss und der einfachen Registrierung.

Doch ist der Anbieter auch seriös? Wir haben es getestet!

Was ist Bitcoin Billionaire?

Bitcoin Billionaire ist ein Trading Robot. Wer hier einsteigt, der erhält in weiterer Folge den Zugang zu einer Software, die dann  automatisch Position eröffnet wie schließt Das heißt, der Trader muss nur die Rahmenbedingungen schaffen. Die Arbeit, also die Chartanalyse, das Beobachten der Marktbewegungen und auch die Entscheidung, ob man nun aktiv werden soll oder nicht, obliegt dann der Software.

  • Von Vorteil ist hier vor allem der Umstand, dass der Bot nicht vom Bauchgefühl beeinflusst wird.

Der Anbieter versucht natürlich eindrucksvoll darauf aufmerksam zu machen, dass man mit seinem Trading Bot sehr wohl reich werden kann. Damit ist Bitcoin Billionaire aber nicht alleine in der Branche – in der Regel wirbt fast jeder Anbieter, wie beispielsweise Bitcoin Era, Cryptosoft oder Bitcoin Code, mit schnell zu erreichendem Reichtum.

Doch nicht nur die Zukunftsvision ist bei den Anbietern gleich – leider auch der Punkt, der gerne vergessen wird: Wer nämlich sein Geld über den Trading Bot in den Kryptomarkt investiert, der kann auch Geld verlieren – denn entwickelt sich der Markt nicht wie gewünscht, so sind (zum Teil auch extrem hohe) Verluste vorprogrammiert.

 

So funktioniert Bitcoin Billionaire

Folgt man den Aussagen von Bitcoin Billionaire, so ist der Trading Bot in der Lage, hohe Gewinne zu erzielen. Die Gewinnrate liegt bei  über 80 Prozent Das ist auch der erste Hinweis, dass es durchaus nicht immer zu Gewinnen kommen muss – Verluste sind, weil sich der Markt immer in die andere Richtung bewegen kann, sehr wohl möglich.

  • Wer sich für Bitcoin Billionaire entscheidet, der muss keine Angst vor versteckten Kosten haben. Die Anmeldung ist völlig kostenlos.

Auch im weiteren Verlauf werden von Seiten des Anbieters keinerlei Kosten in Rechnung gestellt. Die einzige Voraussetzung, die der neuregistrierte Nutzer erfüllen muss, ist die Einzahlung der Mindestsumme. Diese beläuft sich auf 250 US Dollar. Dabei handelt es sich um einen branchenüblichen Betrag, der auch von anderen Anbietern, wie z.B. Bitcoin Evolution, verlangt wird.

Möchte man Hintergründe zum Trading Bot, so wird man recht schnell zu dem Ergebnis kommen, dass sich Bitcoin Billionaire sehr bedeckt hält. Es gibt keinerlei Informationen, wie der Bot arbeitet. Am Ende zählt ihr also nur das Ergebnis.

Zu beachten ist jedoch, dass im Vorfeld von Seiten des Traders die Rahmenbedingungen für den Trading Bot geschaffen werden müssen. Das heißt, der Trader erstellt sehr wohl die Vorgaben, an die sich der Trading Bot dann orientiert.

Somit ist es wohl auch nicht ganz richtig, dass man keine Ahnung von der Materie haben muss, sofern mit einem Trading Bot gearbeitet wird. Das ist auch mitunter der größte Fehler – denn ein Großteil jener Nutzer, die unzufrieden sind, haben oft falsche Rahmenbedingungen geschaffen, sodass es dem Trading Bot gar nicht möglich war, Gewinne zu verbuchen.

Die Anmeldung

All jene, die von Bitcoin Billionaire überzeugt sind, müssen sich registrieren. Die Registrierung ist völlig kostenlos; von Seiten des Anbieters werden keine Gebühren in Rechnung gestellt.

Schritt Nummer 1: Die Anmeldung

Auf der Startseite gelangt man direkt auf das Anmeldeformular. Um sich zu registrieren, muss der Name, eine Telefonnummer, eine E-Mail-Adresse sowie ein Passwort angegeben werden. Danach ist der Registrierungsvorgang beendet.

Somit wird auch relativ schnell klar, dass man vor allem auch Anfänger ansprechen möchte. Denn Bitcoin Billionaire hat die Registrierung derart unkompliziert aufgebaut, sodass man auf keine größeren Hindernisse stößt.

Schritt Nummer 2: Die erste Einzahlung

Bitcoin Billionaire schreibt die branchenübliche Mindesteinzahlungssumme von 250 Euro vor. Bevor man jedoch das Ersparte investiert, sollte der Demomodus einmal ausprobiert werden. So bekommt man unter anderem auch einen Überblick, welche Funktionen von Seiten des Anbieters zur Verfügung gestellt werden.

Hat man die Einzahlung vorgenommen und ist das Geld am Bitcoin Billionaire-Konto eingetroffen, so kann nun der Trading Bot aktiviert werden.

Schritt Nummer 3: Der Handel

Bevor man den Trading Bot ins Rennen schickt, geht es um die einzustellenden Parameter. Hat man die Rahmenbedingungen geschaffen, an denen sich dann der Bot orientiert, so gilt es dennoch, dass in regelmäßigen Abständen überprüft wird, ob Gewinne oder Verluste verbucht werden.

Denn schlussendlich kann sich der Markt immer in die für den Trader ungünstige Richtung bewegen, sodass der Bot keine Gewinne (mehr) einfährt. Wer hier dann die Rahmenbedingungen nicht ändert, der sorgt ungewollt für eine immer höhere Verlustsumme.

Das Demokonto

Ein Hinweis, dass dem Anbieter das Wohl des Kunden wichtig ist, mag das Demokonto sein. Bitcoin Billionaire stellt einen kostenlosen Demomodus zur Verfügung, sodass neuregistrierte User einmal einen Blick auf die verschiedenen Funktionen werfen können.

  • So ist es möglich, ohne Risiko mit Bitcoin Billionaire zu arbeiten.
Vor allem Anfänger, die noch nie etwas mit dem Kryptomarkt oder derartigen Plattformen wie Bitcoin Billionaire zu tun hatten, sollten sich im Vorfeld intensiv mit dem Demomodus auseinandersetzen.

Seriös oder Betrug?

Leider ist es gar nicht so einfach in Erfahrung zu bringen, welche Anbiete tatsächlich seriös sind. Denn  überzogene Versprechen dass man hohe Gewinne einfährt, sind branchentypisch. Hier sollte jedoch erwähnt werden, dass es durchaus möglich ist, richtig viel Geld zu gewinnen. Man muss aber entsprechend hohe Einsätze tätigen und Verständnis vom Kryptomarkt haben.

Zudem gibt es auch keine Informationen darüber, dass sich der Markt auch immer in die andere Richtung bewegen kann, sodass es zu Verlusten kommt. Genau jene fehlenden Informationen sind es am Ende auch, die schlussendlich der Grund sind, warum es immer wieder negative Erfahrungsberichte gibt. Wer nämlich daran glaubt, dass man automatisch als Gewinner vom Platz geht, nur weil man mit Unterstützung eines Trading Bots gearbeitet hat, der wird mit Sicherheit enttäuscht werden.

Fakt ist: Wer sich intensiv mit dem Angebot auseinandersetzt und zudem auch hinter die Kulissen blickt, der wird feststellen, dass es sich hier um einen seriösen Anbieter handelt.

Die Vor- und Nachteile

Bitcoin Billionaire spricht vor allem Anfänger an:

  • Einerseits ist es die einfach gehaltene Benutzeroberfläche,
  • andererseits auch der geringe Mindestbetrag von 250 Euro.
  • Ein weiterer Pluspunkt ist das Demokonto. Möchte man also gefahrlos die zur Verfügung stehenden Funktionen ausprobieren, so ist das hier durchaus möglich.

Jedoch gibt es doch ein paar Nachteile, die nicht unberücksichtigt bleiben sollten:

  • Wie bei anderen Anbietern auch, werden hier hohe Gewinne versprochen, jedoch ohne Hinweis, wie genau man diese erzielt. Zu glauben, dass man gefahrlos reich wird wäre fatal.
  • Des Weiteren gibt es auch keine Informationen darüber, wie der Trading Bot funktioniert oder wer sich hinter Bitcoin Billionaire befindet. Aber auch das ist branchentypisch.

Das Fazit

Ob man mit Kryptowährungen spekuliert oder nicht, das muss jeder für sich selbst beantworten. Wichtig ist nur, dass von Seiten des Anbieters  keine Gefahr  ausgeht. Entscheidet man sich für Bitcoin Billionaire, so muss man sich zumindest dahingehend keine Gedanken machen.

Wobei man nicht sagen sollte, der Trader hätte nun keine Arbeit mehr. Denn die Rahmenbedingungen, an die sich der Bot halten muss, schafft immer der User. Wenn diese nicht mit den Marktentwicklungen übereinstimmen, so sind Verluste durchaus möglich.

Fazit: Bitcoin Billionaire – und da gibt es wohl keine Zweifel – mag eine seriöse Plattform sein, über die durchaus am Handel mit Kryptowährungen teilgenommen werden kann. Der Trading Bot ist eine nicht zu unterschätzende Unterstützung.

Unser Testergebnis: Es gibt keine Anzeichen für einen Betrug.

Unsere Empfehlung: Zu Beginn sollte die Mindesteinzahlung in Höhe von 250 Euro nicht überschreiten. Sobald die ersten Gewinne verzeichnet werden, kann die Investition jederzeit erhöht werden.

Über den Autor

Chefredakteur at | + posts

Chefredakteur bei aktien-blog.com. Seit meinen frühen Jugendjahren beschäftige ich mich mit Aktien und verschiedenen Investments und bin aktuell als selbstständiger Finanzvermittler tätig.