Archiv der Kategorie: Börsenbriefe

Börsenbriefe stellen mögliche Geldanlagen vor. Dabei erstreckt sich die Bandbreite der verfügbaren Börsenbriefe über alle Formen der Aktienanalyse: Einige Briefe analysieren stets fundamentale Entwicklungen, andere setzen nur auf die Technische Analyse und haben sich auf Trading spezialisiert. Wieder andere Publikationen versuchen, die politischen Gegebenheiten in Schwellenländern zu untersuchen und ziehen hieraus Rückschlüsse auf die Risiken einer Geldanlage. Grundlegend gilt, dass Empfehlungen und Aktien-Tipps immer kritisch zu hinterfragen sind. Einige schwarze Schafe unter den Börsenbriefen haben in den letzten Jahren für Schlagzeilen gesorgt.

Forsys-Übernahme: Ist Cameco an Forsys dran und sticht George Forrest aus?

Keine Aktie kostete im vergangenen Jahr so viele Nerven wie Forsys MetalsDie Gerüchteküche um Forsys Metals, George Forrest International (GFI) und Cameco brodelt und selbst in gewohnt gut unterrichteten Bankenkreisen wird die Möglichkeit eines Bieterkampfs nicht mehr ausgeschlossen. Folgende Fakten lassen die Anleger spekulieren: Weiterlesen

Lohnenswerter Blick nach Australien: Focus Minerals will Gold-Produktion deutlich ausbauen

Goldpreisverlauf in australischen Dollar in den letzten 5 JahrenDer Goldpreis notiert in US-Dollar (USD) noch unter dem letzten Höchststand, doch in vielen anderen Landeswährungen wurden diese Höchststände bereits deutlich überschritten. Hierzu zählt unter anderem auch Australien. Durch den schwachen Verlauf des australischen Dollars (AUD) konnte der Goldpreis die letzten Hochs aus 2008 bereits seit längerem hinter sich lassen. Die Feinunze Gold wird in Australien derzeit mit rund 1.400 AUD gehandelt. Weiterlesen

Neuerliche Eskalation der Krise: Dax stürzt unter 4000-Punkte-Marke

Folgt nun ein Kursrutsch auf 3650 Punkte?Nachdem die Wall Street die anfänglichen Gewinne nach weniger als einer Handelsstunde wieder abgegeben hatte, drehte auch der Dax ins Minus und notiert mittlerweile unterhalb der 4000-Punkte-Marke. Damit hat der deutsche Aktienindex die bisherigen Krisen-Tiefstmarken unterschritten und signalisiert aus marktpsychologischer Sicht eine neuerliche Eskalation: Selbst während einer Phase der größten Panik im Oktober des vergangenen Jahres konnte der Dax die 4000-Punkte-Marke verteidigen. Dass dies etliche Rettungspakete und Konjunkturprogramme später nicht mehr gelingt, zeigt das wahre Ausmaß der Krise. Auch der Börsenbrief Charttec erwartet, dass der Dax in einen „freien Fall übergeht“ und sieht die nächste Unterstützungszone erst bei 3650 Punkten.

Seltene Erden in Kanada: Aurizon Mines nimmt charttechnische Höchstmarken ins Visier

Rohstoffraketen„Bei einem erfolgreichen Ausbruch über den Bereich zwischen 5,40 und 5,50 kanadische Dollar (CAD) würde gigantisches Folgepotential freigesetzt werden!“ So sieht der Börsenbrief Rohstoffraketen die Chancen bei der Aktie von Aurizon Mines. Der Gold- und Uranexplorer vermeldete zuletzt Bohrergebnisse von seinem Kipawa-Projekt in Quebec und wartete nach Einschätzung des Börsenbriefs mit „Top-Ergebnissen für Seltene-Erden-Elemente“ auf. Untere anderem konnten die Grenzen des mineralisierten Gebietes mit Hilfe von vier Bohrlöchern grob abgesteckt werden. Weiterlesen

Explorer in Eritrea: „Nevsun Resources verfügt über ein Kurspotential von bis zu 160 Prozent“

RohstoffraketenDer Börsenbrief Rohstoffraketen hat kürzlich die Aktie von Nevsun Resources, einem in Eritrea tätigen Explorer für Gold, Silber, Kupfer und Zink, in sein Musterdepot aufgenommen. Ähnlich wie vor Jahren bereits der in Namibia tätige Explorer Forsys Metals, leide auch Nevsun Resources unter einer äußerst kritischen Einstellung der Investoren zu Afrika. Dennoch attestiert der Börsenbrief Eritrea ein „politisch überaus stabiles Umfeld“ und verweist auf eine Reiseempfehlung der Touristenorganisation „Lonely Planet“, die Eritrea eine der „Top-Destinationen weltweit“ nennt. Weiterlesen

Comeback der Gold-Explorer: Osisko Mining knackt Zehn-Millionen-Unzen-Marke

Rohstoffraketen„Osisko Mining entwickelt sich zum Shootingstar unter den großen Goldexplorern.“ Mit diesen markigen Worten beschreibt der Börsenbrief Rohstoffraketen die Entwicklung der Aktie von Osisko Mining nach dem Ausverkauf im September des vergangenen Jahres. Nachdem Osisko zeitweise bis auf 1,50 kanadische Dollar (CAD) nachgegeben hatte, legte die Aktie deutlich zu und notiert heute um 4,80 CAD. Als Grund für die Erholung führt die Redaktion des Börsenbriefs Rohstoffraketen das Canadian-Malartic-Projekt an, welches mittlerweile Ressourcen von mehr als 10 Millionen Unzen Gold ausweist. Weiterlesen

Reboundgranate oder Rohrkrepierer? „Escada mit aufgestautem Rebound-Potential“

Kleiner Lichtblick: Wann zahlen sich die Restrukturierungen auch für Aktionäre aus?Der Modegeschmack ist ja bekanntlich verschieden, was auch gut so ist. Die Mode- und Luxusgüterbranche bekommt aktuell Stück für Stück die jetzige Wirtschaftskrise zu spüren. Vielleicht nicht in dem Ausmaß, wie im Automobil- oder Automobilzuliefererbereich, aber dennoch sinken allgemein die Umsätze, da auch die betuchteren Kunden etwas zum Sparen gezwungen werden. Das Modelabel Escada ist nach eigenen Angaben ein international tätiger Luxusmodekonzern für Designer-Damenmode. Heute verfügt die ESCADA-Group weltweit über 194 eigene Shops und 226 Franchise Shops/Corners in rund 60 Ländern. Weiterlesen

Rohstoffraketen: „Überschaubares Risiko bei Kupfer-Produzent Quadra Mining“

RohstoffraketenDer Börsenbrief Rohstoffraketen geht davon aus, dass sich nach Gold-, Silber- und Uranaktien nun auch Produzenten von Basismetallen vom Gesamtmarkt abkoppeln werden. Während Zwangsliquidationen noch im Oktober sämtliche Branchen belasteten, gehen Anleger seit November differenzierter vor: Obwohl der US-Bankenindex seine Verluste seit November des vergangenen Jahres weiter ausgebaut hat, konnte der HUI-Gold-Bugs-Index in dieser Zeit zulegen. Eine Aktie, die sowohl von sich stabilisierenden Basismetallpreisen als auch von steigenden Goldpreisen profitieren kann, ist das Papier von Quadra Mining. Weiterlesen

Balda vor Rebound? „Vom jetzigen Niveau aus mehr als ein Kursverdoppler“

Schwindender Verkaufsdruck? Trader können trendfolgend einsteigenIch würde mir Balda heute und die nächsten Tage ganz genau anschauen. Gestern wurden vermehrt große Kaufseiten eingestellt, die auch teilweise bedient wurden. Es ist zwar noch kein richtiger Aufwärtsdrang bei der Aktie zu sehen, jedoch hat es für mich den Anschein, als würde versucht, die abgabewilligen Stücke auf aktuellem Niveau aufzusammeln. Wenn der Verkäufer „fertig hat“, dürfte der Kurs anschließend nur noch eine Richtung kennen. Weiterlesen

Gold-Produzent mit hoher Cashquote: Yamana Gold will die Produktion kontinuierlich ausweiten

RohstoffraketenDie Redaktion des Börsenbriefs Rohstoffraketen rechnet damit, dass 2009 für den Goldproduzenten Yamana Gold ein „hocherfreuliches Jahr“ wird: Einerseits soll im Jahresverlauf die argentinische Gualcamayo-Mine in Betrieb gehen, andererseits sind auf verschiedenen anderen Liegenschaften deutliche Produktionsausweitungen geplant. Weiterhin geht Yamana-CEO Peter Marrone davon aus, dass die Betriebskosten der Minen nach 2009 kontinuierlich sinken werden. Weiterlesen