Archiv der Kategorie: Fonds

Aktienfonds, Geldmarktfonds oder Hedgefonds. Fonds können gute Investmentchancen bieten, doch sollte bei der Auswahl der Fonds das Ziel der Anlage nicht aus den Augen verloren werden: Welche Risikobereitschaft hat der Anleger? Soll das Hauptaugenmerk auf der Rendite oder auf dem Erhalt des Vermögens liegen? Sollte das Kapital schnell verfügbar sein? Diese und weitere Fragen beeinflussen die Wahl des Fonds maßgeblich. Häufig lohnt es sich bei passiv verwalteten Fonds, eher zu Zertifikaten zu greifen. Andererseits haben clevere Fonds-Manager schon die ein oder andere Unwägbarkeit der weltweiten Finanzmärkte umschifft oder den vergleichbaren Index klar geschlagen. Vor dem Kauf eines Fonds lohnt sich in jedem Fall ein Blick in diese Kategorie.

Abgeltungssteuer nun auch auf Dachfonds? “Das Pferd nicht von hinten aufzäumen”

In Bankenkreisen dürfte eine Meldung der Financial Times Deutschland (FTD) heute für einige Verunsicherung sorgen: Die Zeitung berichtet, die Regierung plane Änderungen an der für 2009 beschlossenen Abgeltungssteuer. Künftig könnten auch Dachfonds von der Abgeltungssteuer betroffen sein – schlecht für Sparer, welche die neuen steuerlichen Belastungen durch von Banken empfohlene Fondssparmodelle mindern wollten. Doch auch die Banken sollten im Fall einer Änderung der Abgeltungssteuer leiden. Weiterlesen

Notenbank-Intervention verpufft: Geld allein macht nicht glücklich – geplante Reform des US-Hypothekenmarkts

Die Wirkung der 200-Milliarden-Intervention verschiedener Notenbanken am vergangenen Dienstag verpufft bereits nach zwei Tagen: Nachdem der Dax-Index gestern kurzfristig die Marke von 6650 Punkten überschreiten konnte, zeigt das Börsenbarometer heute bereits wieder Krisenstimmung an. Mit einem Minus von rund 2,9 Prozent notiert der Dax nur noch wenige Punkte vom bisherigen Jahrestief entfernt. Vor allem Gerüchte über die Schieflage einiger Hedge Fonds sorgen heute für Unruhe an den Märkten. Unter anderem soll der Fonds Carlyle Capital mit Gläubigern keine Einigung über Verbindlichkeiten in Höhe von mehr als 16 Milliarden US-Dollar (USD) erzielt haben. Weiterlesen

Rezension: “Das große Börsenlexikon” von Hans G. Linder / Volker Tietz


Bei Amazon
für 24,90 Euro Versandkostenfrei. Zum Bestellen Bild anklicken!

Vergleicht man das Anlageverhalten der Deutschen mit dem der Bürger einiger Nachbarländer, wird immer wieder deutlich, dass Deutschland noch immer zu den “Börsenentwicklungsländern” zählt: Gerade einmal zehn Prozent der Bundesbürger sind an der Börse investiert und selbst “alte Hasen” der Geldanlage tun sich manchmal schwer, die Vielzahl neuer Anlageprodukte und Fachbegriffe zu verstehen. “Das große Börsenlexikon” möchte dem schnellen Wandel der Branche Rechnung tragen und erklärt auf 323 Seiten anschaulich und prägnant Begriffe von “Additional Margin” über “Philadelphia Fed Index” bis hin zu “Zinselastizität”. Weiterlesen

Unterbewertet und aussichtsreich: Auch Fondsgesellschaft DWS setzt auf Ovoca Gold

RohstoffraketenDie Redaktion des Börsenbriefs Rohstoffraketen hält die Aktie des Silber-Explorers Ovoca Gold noch immer für einen “klaren Kauf mit der Chance auf Vervielfachung” und sieht das Kursziel auch weiterhin bei 0,30 Euro. Da eine Unze Silber bei Ovoca Gold nur mit 0,80 US-Dollar (USD) bewertet sei und andere Silberaktien dagegen durchschnittlich eine Bewertung von 5,50 bis 6 USD je Unze aufweisen, sehen die Experten großes Potential bei Ovoca. Weiterlesen

Es braut sich was zusammen: Wer kommt Rio Tinto als Weißer Ritter zu Hilfe?

Der Übernahmepoker rund um den britisch-australischen Rohstoffkonzern Rio Tinto entwickelt immer mehr zum Bieterkampf. Nachdem sich Anfang des Monats mit Alcoa und Chinalco zwei Unternehmen mit zwölf Prozent an Rio Tinto beteiligt haben, erhöhte Interessent BHP Billiton sein erstes Übernahmeangebot von drei eigenen Aktien pro Rio-Tinto-Anteil auf 3,4 Anteilsscheine. Trotz des höheren Angebots riet Rio Tinto seinen Aktionären dazu, die Offerte abzulehnen. Gerüchte besagen, dass ein Konsortium aus chinesischen und us-amerikanischen Investoren Rio Tinto als “Weißer Ritter” zu Hilfe kommen könnte. Weiterlesen

Guter Ruf als Anbieter geschlossener Fonds: “Lloyd Fonds ist ein lukratives Investitionsziel”

Global Performance BörsenbriefNach neuesten Berechnungen horteten die deutschen Privathaushalte im Jahr 2006 ein unvorstellbares Geldvermögen von 4,5 Billionen Euro. Nach Abzug von Verbindlichkeiten blieben immer noch knapp drei Billionen übrig. Das entspricht gut 75.000 Euro je Haushalt. Für lukrative Anlageobjekte bietet sich damit ein riesiges Potenzial. Etwa für geschlossene Fonds, wie sie die Lloyd Fonds AG aus Hamburg auflegt und bevorzugt an vermögende Kunden vertreibt. Das Geschäftskonzept ist erfolgreich und damit auch die Aktie ein lukratives Investitionsziel. Weiterlesen

Börsenstart der Nebenwerte-Beteiligungsgesellschaft geglückt: GSC Portfolio setzt auf Seriosität und Analyse-Know-How

Trotz Konjunkturangst und den Kursverlusten der vergangenen Wochen hat sich in diesem Jahr bereits eine Gesellschaft auf das Parkett gewagt: Die GSC Portfolio AG startete am Freitag im Open Market der Frankfurter Wertpapierbörse bei 8,75 Euro und konnte sich im Lauf des Tages sogar auf 9,65 Euro verteuern. Die im April 2007 gegründete Beteiligungsgesellschaft setzt auf aussichtsreiche Nebenwerte aus dem deutschsprachigen Raum und will ihren Aktionären durch monatliche Veröffentlichungen des “inneren Wertes” der Aktie ein Höchstmaß an Transparenz bieten. Weiterlesen

Trotz mißglückter Milliarden-Zockerei: Dax gewinnt deutlich und steht dennoch am Scheideweg

Ausnahmsweise bestimmte heute einmal nicht die Kreditkrise das Geschehen an den Börsen – eine Bank stand allerdings dennoch im Mittelpunkt: Ein Händler der französischen Société Générale namens Jérôme Kerviel sorgte in den vergangenen Tagen für den größten Trading-Verlust, den ein einzelner Mensch jemals verursacht hat. Insgesamt entstand der französischen Bank durch mißglückte Long-Spekulationen mit Dax-Futures ein Verlust von 4,9 Milliarden Euro. So ganz ohne Kreditkrise kam der heutige Tag allerdings doch nicht aus – zusätzlich zu den betrügerisch verursachten Verlusten muss die Société Générale rund zwei Milliarden Euro wegen der Kreditkrise abschreiben. Die deutschen Anleger kümmerten sich um diese Meldungen allerdings eher wenig: Mit einem Tagesplus von 5,93 Prozent katapultierte sich der deutsche Aktienindex auf 6821 Punkte – mehr als 400 Punkte vom bisherigen Wochentief entfernt. Weiterlesen

Auf die Strategie kommt es an: War 2007 trotz Krise ein erfolgreiches Börsenjahr?

Nachdem die erhoffte Jahresend-Rallye an den Aktienmärkten in der vergangenen Woche ein jähes Ende gefunden hat, setzte im Dax ein Kursverfall bis auf 7800 Punkte ein. Der heutige Kursverlauf spricht allerdings dafür, dass der deutsche Leitindex das Jahr irgendwo zwischen dem Dezember-Hoch von 8117 Punkten und dem Tief knapp unter 7800 Punkten beschließen wird: Kaum war die Marke von 7800 Punkten erreicht, drehte der Index ins Plus und notiert aktuell wieder jenseits von 7900 Punkten. Diese Kursentwicklung stimmt angesichts weiterer Milliarden-Abschreibungen von Großbanken zuversichtlich. Weiterlesen

Mega-Fusion zwischen BHP und Rio Tinto: Bieten die Chinesen auch noch mit?

RohstoffraketenDie Redaktion des Börsenbriefs Rohstoffraketen spekuliert darüber, ob sich der Übernahmeversuch von BHP Billiton an Rio Tinto in den nächsten Wochen zu einem Bietergefecht entwickeln wird. Nach Angaben des Börsenbriefs soll in Investmentkreisen darüber gemunkelt werden, ob eine chinesische Adresse bereits ein Prozent der Aktien von Rio Tinto gekauft hat. Es soll sich um die China Development Bank (CDB) handeln, die nicht im eigenen Interesse, sondern als ausführendes Organ handeln soll. Es liege nahe, dass in Wirklichkeit ein großer chinesischer Rohstoffkonzern oder der neue chinesische Staatsfonds hinter dem Angebot steckt. Für letztere Möglichkeit spricht nach Angaben von Rohstoffraketen, dass chinesische Bergbaukonzerne meist über zu geringe Mittel verfügen und der Staatsfonds aus diesem Grund zum Schutz der chinesischen Interessen einspringen könnte. Weiterlesen