Archiv der Kategorie: Industriemetalle

Kupfer, Zink oder Zinn. Industriemetalle profitieren vor allem von einer wachsenden Weltwirtschaft und der zunehmenden Nachfrage aus Schwellenländern. Da die Produktion in der Vergangenheit vernachlässigt wurde, ist das Angebot knapp.

Quadra Mining, Freeport, Thompson Creek und Corriente: Kupfer- und Basismetallaktien im Check

Quadra Mining mit dreistelligen Gewinnen seit Erstempfehlung, aber technisch und fundamental ist noch nach oben LuftUnsere Kupfer-Favoriten: Sie laufen, laufen, laufen! Unsere drei Kupfer-Favoriten Quadra Mining, Tradingdepotwert und Kupfer-Branchenprimus Freeport McMoran, sowie der in Übernahmeverhandlungen befindliche Musterdepotwert und Kupferexplorer Corriente Resources, kennen seit Jahreswechsel fast nur noch den Weg nach oben! Quadra Mining konnte seit Erstempfehlung bei 2,87 CAD Ende Januar inzwischen auf 8 kanadische Dollar (CAD) schlappe 178 Prozent zulegen. Aber das Beste: Dies liegt immer noch unter dem konservativsten Kursziel von 11 CAD, welches kanadische Analysten diesem aufstrebenden Kupferproduzenten zubilligen. Weiterlesen

Übernahmegerüchte um den Kupferproduzenten: Greift Salzgitter nach Aurubis?

Kupferproduzent Aurubis hat seit Jahresbeginn an Wert verloren: Erhöht Salzgitter seinen Anteil?Seit Jahresbeginn ist der Kupferpreis um rund fünfzig Prozent gestiegen. Rohstoff-Experten machen die große Nachfrage aus China für den Preisanstieg des Industriemetalls verantwortlich. Insbesondere das im Reich der Mitte auf den Weg gebrachte Konjunkturpaket stabilisiere nach Einschätzung der Beobachter die Industrieproduktion und somit auch die Rohstoffpreise. Aktionäre von Europas größtem Kupferproduzenten Aurubis, der ehemaligen Norddeutschen Affinerie, könnten nach Einschätzung des Börsenbriefs “Actien Börse” vom Preisanstieg bei Kupfer profitieren: Da Aurubis angesichts der Übername des belgischen Kupferproduzenten Cumerio im vergangenen Jahr beim Umsatz die Zehn-Milliarden-Euro-Marke erreichen könne, werde eine Übernahme des Hamburger Konzerns durch Aurubis-Anteilseigner Salzgitter wahrscheinlich, so der Börsenbrief. Weiterlesen

Forsys-Debakel verunsichert: Cardero-Aktionäre warten auf die nächste Rate aus China

Cardero Resources: Geht beim Pampa-De-Pongo-Verkauf alles glatt?Der kanadische Rohstoffexplorer Cardero Resources gab im vergangenen Herbst bekannt, sein Pampa-De-Pongo-Projekt gegen eine Barzahlung von 200 Millionen US-Dollar (USD) an den chinesischen Investor Nanjinzhao verkaufen zu wollen. Ursprünglich war geplant, den Deal in zwei Raten abzuwickeln: Bis 17.3. sollten zunächst 10 Millionen USD fließen, die restlichen 190 Millionen USD sollten bis zum 17.9. dieses Jahres folgen. Nanjinzhao hat allerdings bereits eine Vorauszahlung von 2 Millionen USD geleistet sowie Vorarbeiten auf Pampa-De-Pongo begonnen. Bis morgen werden weitere 10 Millionen USD fällig, der im Herbst zahlbare Betrag reduziert sich um den Betrag der Vorauszahlung. Weiterlesen

Das Militär meutert: Gefährden die Unruhen auf Madagaskar Minenprojekte?

Hoffnung auf Kontinuität: Auf Madagaskar weigert sich das Militär auf die Bevölkerung zu schießenWie verschiedene Nachrichtenagenturen melden, wird der ostafrikanische Inselstaat Madagaskar in diesen Tagen von einer Meuterei des Militärs heimgesucht. Nachdem es in den vergangenen Wochen vermehrt Unruhen zwischen Anhängern des Präsidenten Marc Ravalomanana und Sympathisanten des ehemaligen Bürgermeisters der Hauptstadt Antananarivo, Andry Rajoelina, gegeben hatte, bei denen mehrere hundert Menschen ums Leben kamen, verweigert das Militär nun die Gefolgschaft für den Präsidenten. Die meuternden Soldaten erklärten, sie seien nicht dazu ausgebildet worden, um auf das eigene Volk zu schießen. Weiterlesen

Explorer in Eritrea: “Nevsun Resources verfügt über ein Kurspotential von bis zu 160 Prozent”

RohstoffraketenDer Börsenbrief Rohstoffraketen hat kürzlich die Aktie von Nevsun Resources, einem in Eritrea tätigen Explorer für Gold, Silber, Kupfer und Zink, in sein Musterdepot aufgenommen. Ähnlich wie vor Jahren bereits der in Namibia tätige Explorer Forsys Metals, leide auch Nevsun Resources unter einer äußerst kritischen Einstellung der Investoren zu Afrika. Dennoch attestiert der Börsenbrief Eritrea ein “politisch überaus stabiles Umfeld” und verweist auf eine Reiseempfehlung der Touristenorganisation “Lonely Planet”, die Eritrea eine der “Top-Destinationen weltweit” nennt. Weiterlesen

Düstere Prognose für Industriemetalle: Goldpreis profitiert von der Krise – Kursziel 2000 Dollar?

Will trotz schwacher Aussichten zukaufen: BHP-Billiton-CEO Marius KloppersWährend Marius Kloppers, Chef des weltweit größten Rohstoffproduzenten BHP Billiton vor einem weiteren Preisverfall bei Industrierohstoffen warnt, mehren sich die Stimmen der Gold-Optimisten: Der kanadische Vermögensverwalter Eric Sprott prophezeite unlängst einen Goldpreis von 2.000 US-Dollar (USD) je Feinunze. Als Grund führt der Rohstoff-Experte die schwere wirtschaftliche Situation in den USA an: “Die USA stehen am Beginn einer wirtschaftlichen Depression inklusive mehrerer Finanzkatastrophen. Es ist denkbar, dass sich die US-Regierung nicht mehr über den Kapitalmarkt finanzieren kann”, so Sprott. Weiterlesen

Gutes oder schlechtes Omen? Anleger zittern vor Quartalsberichten

Angst vor den Zahlen: Ende des kurzfristigen Aufwärtstrends oder doch nur ein Rücksetzer?Am Abend wird der US-Aluminiumkonzern Alcoa seine Geschäftszahlen für das vierte Quartal des vergangenen Jahres vorlegen und damit die Berichtssaison eröffnen. Dies und jenseits des Atlantiks führt die Sorge vor dem schwächsten Quartal seit langem zu Kursverlusten: Der deutsche Aktienindex verliert zur Stunde rund ein Prozent auf 4746 Punkte. Chartanalysten wie Claus Lampert vom Börsenbrief Charttec werden allerdings erst unterhalb von 4700 Punkten skeptisch: “Bis zu dieser Marke bliebe die Korrektur nur ein tiefes ‘Pull-Back’ an die Ausbruchlinie. Hoffentlich können die Bullen den Dax über 4700 Punkten halten.” Weiterlesen

Wegen schwachem Marktumfeld: Fusion zwischen BHP Billiton und Rio Tinto geplatzt

Die geplante Fusion zwischen den Bergbaukonzernen BHP Billiton und Rio Tinto ist gescheitert. BHP Billiton hatte ursprünglich geplant, den Konkurrenten im Tausch mit eigenen Aktien zu übernehmen. Wegen der schwachen Konjunkturaussichten, verschlechterten Kreditbedingungen sowie kartellrechtlichen Auflagen der EU musste die Rio-Tinto-Übernahme nun gestoppt werden. Die Aktie von BHP Billiton kletterte nach Bekanntgabe der gescheiterten Fusion um rund zehn Prozent. Rio-Tinto-Aktien geben aktuell mehr als vierzig Prozent ab.

Populistische Aktionen häufen sich: Ecuador will Zahlung von Anleihen verweigern

Rafael Correa, der linkspopulistische Präsident EcuadorsEcuador dürfte den meisten deutschen Privatanlegern als Investitionsziel durch Rohstoff-Explorer wie Corriente Resources oder Salazar Resources bekannt sein. Nun haben Regierungsmitglieder des kleinen Landes im Nordwesten Südamerikas Aussagen getroffen, welche Ecuador bei sämtlichen Investoren unbeliebt machen dürften: Der ecuadorianische Regierung prüft derzeit, einen Teil der Anleihen des Landes nicht mehr zu bedienen, da sie die Schulden für “illegal” hält. Der linkspopulistische Präsident Rafael Correa machte bereits am vergangenen Wochenende deutlich, dass er es ernst meine und bereit sei, binnen 30 Tagen eine Entscheidung zu treffen. Weiterlesen

Profiteur der Rohstoff-Baisse? David Morgan sieht Silberangebot schwinden

Der Silberexperte und Autor von Büchern wie “Insiderwissen Silber“, David Morgan, erwartet in einem Artikel auf Goldseiten.de ein schwindendes Silberangebot. Da das Edelmetall zu siebzig Prozent als Nebenprodukt bei der Förderung von Industriemetallen oder Gold anfällt, führen die derzeit sinkenden Preise für Blei, Zink oder Kupfer dazu, dass manche Produzenten bereits heute ihre Förderaktivitäten einschränken müssen und so beiläufig auch das Silberangebot verknappen, konstatiert Morgan. Zwar werde das Angebot nicht um siebzig Prozent einbrechen, doch sollten die Preiskorrekturen bei Metallen dazu führen, dass Weiterentwicklungen bei Rohstoffproduzenten verschoben und marginale Projekte zurückgestellt werden.