Archiv der Kategorie: Trading

Trading bedeutet kurzfristige Marktschwankungen für sich auszunutzen. Dabei spielt die Strategie, aber auch die Psychologie eine bedeutsame Rolle. Trading-Chancen, aber auch alles was zum erfolgreichen kurzfristigen Handeln dazugehört, wird hier behandelt.

Feierabend-Trader: Trading-Strategien für Berufstätige


Es geht auch ohne Hektik: Viele Trader agieren nach FeierabendNicht alle Menschen sind hauptberuflich Trader oder arbeiten Vollzeit in der Finanzbranche. Das komplexe Zusammenspiel von Zahlen, Daten und Fakten auf den internationalen Märkten kann auf Laien abschreckend wirken, wenn eine Unternehmensmeldung oder eine politische Entscheidung wie der sprichwörtliche Schmetterlingsflügelschlag einen Orkan von Kurssprüngen und –abstürzen verursacht. Trader, die den Börsenhandel als entspannendes Hobby betreiben, sind daher sicherlich in der Unterzahl. Dennoch gibt es eine wachsende Anzahl Menschen, die sich ihr finanzielles Knowhow, gutes Allgemeinwissen und logisches Denkvermögen zunutze machen und sich neben ihrer Haupttätigkeit durch den Wertpapierhandel ein Zusatzeinkommen sichern. Weiterlesen


Experten pessimistisch: Neuer Druck auf Infineon-Aktie

Infineon-Aktie bekommt an der Börse Gegenwind (Foto: Infineon Technologies AG)Die gestrige Gewinnwarnung beim Halbleiterhersteller Infineon zieht offenbar weitere Verkäufe nach sich. Gleich mehrere Börsen-Profis raten am Morgen dazu, die Aktie von Infineon leer zu verkaufen. Matthias Schomber von Börsendienst derTrader.at schreibt: „Ich würde am heutigen Tag aufgrund der sich verschlechterten Charttechnik mit einem Verkaufslimit bei 5,60 Euro auf Ausführung warten und die Aktie shorten. Den anfänglichen Stopp würde ich bei 6,03 Euro setzen.“ Das Kursziel sieht der Trader bei 4,77 Euro. Wenige Minuten vor Handelseröffnung notiert die Aktie außerbörslich um 5,25 Euro – im Vergleich zum gestrigen Schlusskurs ein neuerliches Minus. Weiterlesen

Erste Anzeichen einer Trendumkehr: K+S ist einen Trade wert

Schon früher als Übernahmeziel gehandelt: K+S (Foto: K+S)Der vergangenen Donnerstag und Mittwoch waren wegweisend für die Märkte. Es könnte sich bei der steigenden Kursbewegung um eine „vorläufige“ Trendumkehr handeln. Eventuell kommt es nochmals zu einer kleineren Konsolidierung nach dem starken Anstieg. Nach meiner Einschätzung kann man aber dann schon vorsichtig anfangen, Longpositionen aufzubauen. Es ist manchmal recht schwer, nach so einem Bärenmarkt den Schalter umzulegen und wieder bullish zu denken. Wenn aber die Signale da sind, dann sollte man es tun. Daher würde ich jetzt eine Longposition in Aktien der K+S AG bis zu Kursen von 40,00 Euro eingehen. Weiterlesen

Dax im Sinkflug: Tipps für den Umgang mit dem Crash

Panik ist ein schlechter Ratgeber... (Foto: morguefile)Es wäre vermessen von mir zu sagen, dass ich hätte vorausahnen können, was sich gestern an den Aktienmärkten weltweit abgespielt hat. Dass es heftig werden kann, hatte ich mir schon gedacht, aber dieses Ausmaß kam auch für mich vollkommen überraschend. Ich bin für den gestrigen Tag eher von einer möglichen Stabilisierung ausgegangen, denn von einem solch drastischen Abverkauf. Am heutigen Tag sind wieder die Medien (Zeitung, Fernsehen, Radio) voll von den Meldungen: “Ausverkauf an den Börsen”, “Panik”, “Crash!”. Ich kann ihnen nur raten, nicht selbst in die gleiche Panik zu verfallen. Dennoch sollten sie ihre Stoppkurse konsequent setzen und auch beachten. Weiterlesen

Tradingchance? Radikaler Ausverkauf bei Praktiker

Bei Praktiker läuft's nicht rund (Foto: Praktiker)Am gestrigen Tag ist das 1. Kauflimit in Praktiker aufgegangen. Die Aktie tendierte weiterhin schwach. Offensichtlich liquidieren enttäuschte Fondsmanager oder größere Marktteilnehmer ihre komplette Position, ohne Rücksichtnahme auf den Kurs. So etwas in dieser radikalen Konsequenz habe ich schon lange nicht mehr bei einem größeren deutschen Wert gesehen. Die Aktie stand Anfang Juli noch bei 6,00 Euro!Dies bietet natürlich auch die Chance für mutige Anleger sich zwar gegen den Trend, aber in eine übertrieben-starken Abwärtsbewegung long zu positionieren. Schließlich kommt Praktiker gerade mal eine auf den Umsatz bezogene „lächerliche“ Marktkapitalisierung von knapp 200 Millionen Euro. Die meisten charttechnischen Indikatoren notieren im tief überverkauften Bereich. Weiterlesen

Seitwärtstrend bei Brent: Mit Inline-Zertifikaten vom stagnierenden Ölpreis profitieren

Der Ölpreis schwächelt - Analysten erwarten eine SeitwärtstendenzDer Ölmarkt muss derzeit herbe Verluste hinnehmen. Dabei gibt es einen großen Unterschied zwischen der Sorte Brent, die aus Ölfeldern in Europa gefördert wird, und der amerikanischen Sorte WTI. Letztere wurde in der jüngsten Zeit mit deutlichen Abschlägen zu ihrem europäischen Bruder gehandelt. Die europäische Sorte Brent notiert aktuell rund 19 USD höher als WTI. Üblicherweise lag der Spread im langjährigen Mittel um 3 USD. Die Stärke von Brent ist schon erstaunlich, sollten Anleger nicht erwarten, dass die Kurse in den nächsten Wochen neue Höchststände erreichen werden. Deshalb haben wir uns für die Depotaufnahme eines Inline-Optionsschein auf den Brent-Future entschieden. Weiterlesen

Telekommunikation: Versatel charttechnisch interessant

'Bei Versatel ist Luft bis 9,60 Euro'Die Aktie von Versatel könnte nach meiner Einschätzung vor der nächsten Wellenbewegung stehen. Das Unternehmen ist nach eigenen Angaben einer der führenden Telekommunikationsanbieter Deutschlands. Versatel ist einer der führenden Anbieter von Sprach-, Internet- und Datendiensten auf dem deutschen Markt. Im Geschäftsjahr 2010 erzielte der Versatel-Konzern 725 Millionen Euro Umsatz. Das Unternehmen verfügt über ein modernes Glasfaserregionalnetz mit einer Gesamtlänge von über 45.000 Kilometern in ganz Deutschland. Davon ein Großteil auf Regional- und Stadtnetzebene. Allein in 32 der 50 größten Städte ist Versatel mit eigener Netzinfrastruktur vertreten und damit der einzige Telekommunikationsanbieter, neben der Deutschen Telekom, der über eine solch umfangreiche Stadtnetzinfrastruktur verfügt. Weiterlesen

Alles Müller – oder was? Tradingchance Logistikunternehmen

Logistikzentrum bei Nacht (Quelle: Müller - Die lila Logistik AG)Mit einem „Paukenschlag“ ging es ins Weihnachtswochenende. Die chinesische Notenbank hat ihren Leitzins erhöht, um die Inflation im eigenen Land etwas zu bremsen. Normalerweise reagieren die Märkte auf so etwas mit Katerstimmung. Da aber die Erhöhung moderat ausgefallen ist und mehrere Marktteilnehmer im Vorfeld schon damit gerechnet hatten und dies in den Kursverlusten des Index an der Börse in Shanghei in den letzten Tagen schon eingepreist wurde, konnte die Börse heute sogar im grünen Terrain schließen. Alles Müller, oder was? Die Werbung für die bekannte Milch kennen wohl viele unter ihnen. Es gibt aber ein börsennotiertes Unternehmen, das damit nichts zu tun hat, außer den Namen Müller. Es handelt sich um das Logistikunternehmen Müller. Weiterlesen

Steigende Kundenzahlen? Sky als Longtrade verlockend

Sky: Comeback an der Börse?Die Aktie von Sky Deutschland sieht nach meiner Einschätzung interessant für einen möglichen Longtrade aus. Totgesagte leben bekanntlich länger… Vor nicht allzu langer Zeit wollte auch kaum einer mehr einen Pfifferling auf Pro7 setzen und nur wenige Monate später steht die Aktie um ein Vielfaches höher. Nicht dass sie mich jetzt falsch verstehen! Ich bin nicht der Ansicht, dass Sky ähnliches bevorsteht, doch auszuschließen ist an der Börse bekanntlich nie etwas. Erst gestern wurde gemeldet, dass Sky durch Kooperationen mit Kabelnetzbetreibern neue Kunden gewinnen konnte. Weiterlesen

Dax vor Kursrally: So kann man jetzt in den Dax einsteigen

Noch befindet sich der Dax im Seitwärtstrend - über 6340 Punkte gibt es ChancenIn den vergangenen Tagen hat der DAX abermals eine beachtliche Strecke zurückgelegt, ohne dabei jedoch per Saldo von der Stelle zu kommen. Mit den zuletzt festeren Kursen liegen jetzt aber wieder neue Kaufsignale in der Luft, was dann eine massive Rally auslösen sollte. Im Profi-Analyst stehen wir daher auf dem Sprung DAX-Calls, einzukaufen, halten uns allerdings noch zurück. Doch sobald das Startsignal ertönt, werden wir die Handbremse lösen und erste Hausse-Positionen aufbauen. Rückblick: Weiterlesen