„Höhle der Löwen Bitcoin – Trading“: Die allermeisten Bots sind eine miese Abzocke

Wenn vom „Höhle der Löwen Mega-Deal“ oder auch vom „größten Deal, der je bei der Höhle der Löwen zu sehen war“, die Rede ist, sollte man besonders vorsichtig sein. Jene Krypto Trading Bots, die mit derartiger Werbung angekündigt werden, um sodann potentielle Investoren anzulocken, mögen zwar hohe Gewinne versprechen, doch erstens mag es keine garantierten Gewinne geben und zweitens handelt es sich hier in fast allen Fällen um reine Abzocke.

72,0% der CFD Kleinanlegerkonten verlieren Geld beim Handel mit diesem Anbieter. Sie sollten überlegen, ob Sie es sich leisten können, das hohe Risiko einzugehen, Ihr Geld zu verlieren.

 

Gab es das „Höhle der Löwen Bitcoin Trading“ wirklich?

Bei „Die Höhle der Löwen“ handelt es sich um eine im deutschen Privatfernsehen ausgestrahlte Show, die auf dem Sender VOX zu sehen ist. Hier haben Kandidaten die Chance, dass sie ihre innovativen Ideen präsentieren können. Die Jury, die sodann die Ideen bewertet, setzt sich aus Frank Thelen, Carsten Maschmeyer und Judith Williams zusammen.

Frank Thelen ist zudem jenes Jury-Mitglied, mit dem besonders gerne von Seiten der Betrüger geworben wird. Thelen war eines der ersten Opfer, das sodann für die gefälschte Werbeanzeige herhalten musste. So gab es zu Beginn ein Video, das tatsächlich den Eindruck vermittelte, Frank Thelen hätte sich bereiterklärt, 500.000 Euro in einen Trading Bot zu investieren. Wenn Thelen investiert, und zwar so eine hohe Summe, dann kann es sich ja nur um eine grandiose Idee handeln – oder etwa nicht?

Höhle der Löwen Bitcoin Trading

Fakt ist: Frank Thelen hat nie in einen Krypto Trading Bot investiert – zudem gab es auch keine Sendung, in der eine derartige Software vorgestellt wurde. Thelen hat sich auch selbst mehrfach dazu geäußert und über Facebook klar gemacht, man müsse vorsichtig sein, um nicht den Betrügern in die Falle zu gehen. Zudem kündigte Thelen bereits rechtliche Schritte an.

Wobei anzumerken ist, dass nicht nur Thelen für diese miese Abzocke verwendet wird – auch die anderen Jury-Mitglieder, also Carsten Maschmeyer und Judith Williams, sind immer wieder auf Werbeanzeigen zu sehen, die sodann fragwürdige Krypto Trading Bots bewerben.

  • Laut der Werbeanzeigen investierte Judith Williams 250 Euro und durfte sich drei Minuten später über einen Gewinn in Höhe von 73 Euro freien.
  • Maschmeyer hingegen hätte „2 Millionen für 25 Prozent“ geboten.

Natürlich haben auch die beiden anderen Jury-Mitglieder nie in eine derartige Software investiert.

Verbreitete Betrugsmasche in der Krypto Szene

Fakt ist, dass es in der Krypto Szene ein paar schwarze Schafe gibt – und leider werden die Betrüger immer raffinierter. Einerseits wird ein Gefühl von Sicherheit erzeugt, wenn man bedenkt, wie hoch der Bekanntheitsgrad der Sendung ist, andererseits mag die menschliche Gier natürlich auch eine nicht zu unterschätzende Rolle spielen.

Letztlich liest man immer wieder, dass Kryptowährungen wie Bitcoin oder auch Ethereum neue Allzeithochs erreichen und hier extrem hohe Gewinne möglich sind. Somit mag es verständlich sein, dass man natürlich auch ein Stück vom Kuchen haben möchten.

Wieso derart viele Werbeanzeigen zu finden sind, die von scheinbar sicheren Krypto Trading Bots handeln? Weil sich die Betrüger bei Google AdWords bzw. diversen Werbesystemen mit Werbeanzeigen einkaufen, die sodann auf Werbeflächen von Internetseiten oder direkt bei Suchmaschinen aufscheinen. Eine Internetseite, die ein derartiges Werbesystem verwendet, hat keine Möglichkeit, die Werbung, die den betrügerischen Inhalt bewirbt, zu blockieren. Auch aus dem Grund, weil automatisch neue Anzeigen geschaltet werden, wenn die ersten Werbeanzeigen blockiert bzw. von der Seite genommen wurden.

Bitcoin Trading betrug

Da man die betrügerischeren Werbeeinschaltungen wohl nicht loswird, muss man eben besonders vorsichtig sein und sich im Vorfeld ganz genau informieren, ob es sich um einen empfehlenswerten Anbieter handelt oder nicht. Denn es gibt sehr wohl den einen oder anderen Anbieter von Trading Bots, der durchaus vielversprechend ist. Gibt es jedoch Verbindungen zu der Castingshow bzw. werden die Krypto Bots damit beworben, „der größte Deal“ zu sein, dann ist es ratsam, die Finger davon zu lassen.

Auch wenn an dieser Stelle fairerweise erwähnt werden muss, dass der Hintergrund ausgesprochen gut aufgebaut wird. Denn die URL erweckt beispielsweise den Anschein, dass es sich um eine bekannte Internetseite handelt – jedoch wird man nach Klick auf die URL nicht auf die jeweilige Internetseite weitergeleitet, sondern auf eine andere Webseite. Die Seite wirkt wie ein klassisches Newsportal, das sodann über den Deal berichtet.

Das Produkt, das in Wahrheit gar nicht existiert, wird mit derart viel Lob überschüttet, sodass man tatsächlich in Versuchung geraten könnte, sich zu registrieren. Die „Höhle der Löwen“-Betrugsmaschine gibt es schon seit mehr als einem Jahr – und man muss davon ausgehen, dass in absehbarer Zeit kein Ende in Sicht sein wird. Vor allem auch, weil es hier Massen an Werbeanzeigen gibt. Sucht man etwa über Google nach der Kryptowährung Bitcoin, dann darf man sicher sein, gleich auf mehrere „Höhle der Löwen“-Anzeigen zu stoßen. Und alle Anzeigen führen auf dieselbe Webseite.

Kryptorobots Blacklist

Die nachfolgende Liste enthält einige Trading Bots, denen man auf keinen Fall das Vertrauen schenken sollte, da es sich wohl mit großer Wahrscheinlichkeit um Betrug handelt:

  • Automated Crypto System
  • Bitclub
  • Bitcoin Bonanza
  • Bitcoin Compass
  • Bitcoin Formula
  • Bitcoin Generator
  • Bitcoin Hack
  • Bitcoin Investor
  • Bitcoin Loophole
  • Bitcoin Method
  • Bitcoin Millionaire
  • Bitcoin Miner
  • Bitcoin Money
  • Bitcoin News Trader
  • Bitcoin Profit
  • Bitcoin Revolution
  • Bitcoin Secret
  • Bitcoin System
  • Bitcoin Victory
  • Bitcoin Wealth
  • BTC Prestige
  • Crypto Advantage
  • Crypto Capital
  • Crypto Cash
  • Crypto Code
  • Crypto Genius
  • Crypto GPS
  • Crypto Method
  • Crypto Revolt
  • Crypto Robot 365
  • Crypto Shield
  • Crypto Unlocked
  • Crypto VIP Club
  • Crypto Xchange
  • Cryptogold
  • Cryptohopper
  • Cryptomatic
  • Cryptosoft
  • CryptoXOptions
  • Ethereum Code
  • Haasbot
  • ICO Money Maker
  • Kryptonex
  • One Bitcoin a Day
  • Profitcoins
  • Ripple Code
  • USI Tech
  • Weenzee
  • Zemusoft
  • Zenbot

72,0% der CFD Kleinanlegerkonten verlieren Geld beim Handel mit diesem Anbieter. Sie sollten überlegen, ob Sie es sich leisten können, das hohe Risiko einzugehen, Ihr Geld zu verlieren.

Seriöse Bitcoin Trading Robots

Natürlich mag die oben erwähnte Liste abschreckend wirken – letztlich ist es eine nicht zu unterschätzende Anzahl an scheinbar vielversprechenden Trading Bots, die am Ende von Betrügern gesteuert werden. Daher ist es wichtig, wenn man sich für den Kryptomarkt interessiert und investieren will, sich im Vorfeld über die ins Auge gefasste Plattform zu erkundigen.

Das heißt, bevor man ein Konto eröffnet, sollte man im Internet nach Informationen suchen und auch auf die Test- wie Erfahrungsberichte Rücksicht nehmen. Denn sucht man nach Kundenmeinungen, so wird man relativ schnell in Erfahrung bringen können, ob es sich um einen empfehlenswerten bzw. seriösen Anbieter handelt oder nicht.

Zwei Trading Bots, denen durchaus das Vertrauen geschenkt werden kann, wenn man plant, mit automatisierter Software arbeiten zu wollen, sind Bitcoin Era und Bitcoin Trader.

Bitcoin Trader

bitcoin-trader-logoBitcoin Trader schreibt eine Mindesteinzahlung von 250 Euro vor. Zudem überzeugt der Anbieter mit einem soliden Interface. Wer im Internet nach Erfahrungsberichten und Kundenmeinungen sucht, der wird bemerken, dass der Großteil positiver Natur ist.

Bitcoin Era

Bitcoin Era logoWer Bitcoin Era nutzen will, der muss ebenfalls eine Mindesteinzahlung von 250 Euro leisten. Bitcoin Era überzeugt ebenfalls mit einer sehr einfach zu bedienenden Oberfläche – das heißt, es mag sich um einen Anbieter für Anfänger handeln, da man hier vor keine Herausforderungen beim Bitcoin Trading gestellt wird.

Wie schützt man sich vor Bitcoin Trading Betrug?

Wichtig ist, dass man das Angebot immer hinterfragt. Vor allem geht es auch um die Nachvollziehbarkeit: Würde es tatsächlich eine Software geben, mit der innerhalb von Minuten hohe Gewinne erzielt werden können, die sogar garantiert sind, dann wäre das wohl die Lösung aller Probleme – und eine Nichtbewerbung eines solchen Produkts wäre absolut unrealistisch. In den Medien würden sich nur noch Berichte über den Trading Bot finden.

Wer sich aber mit dem Kryptomarkt befasst, der weiß, dass es niemals garantierte Gewinne geben kann. Auch dann nicht, wenn die beste Software für das automatisierte Trading zum Einsatz kommt. Aber auch, wenn es scheinbar einfach ist, betrügerische Plattform zu erkennen, so gibt es doch viele Menschen, die schon richtig viel Geld verloren haben, weil sie den Fehler gemacht haben, sich zu registrieren bzw. Geld einzubezahlen. Gibt es

  • einen Bezug zu der Show „Die Höhle der Löwen“,
  • sind die scheinbaren News-Artikel bei den Internetseiten und Suchmaschinen mit „Anzeige“ oder „Werbung“ gekennzeichnet und
  • unterscheidet sich die angegebene URL von der URL, auf die man weitergeleitet wird, so heißt es: Finger weg.

Unser Fazit zu Höhle der Löwen Bitcoin Trading

Das Trading mit Bitcoin und Co. kann sehr wohl vielversprechend sein. Aber nur dann, wenn man den richtigen Partner an seiner Seite hat. Vom Kryptomarkt geht schon genug Gefahr aus – da sollte man nicht auch noch die Angst haben müssen, dass von Seiten der Plattform ein nicht zu kalkulierendes Risiko ausgeht.

Wer mit Bitcoin spekulieren bzw. traden will, der sollte daher immer im Vorfeld hinter die Kulissen blicken und sich vergewissern, ob er das Angebot ansprechend findet und auch, ob es sich überhaupt um einen seriösen Anbieter handelt. Ist man unsicher oder gibt es Hinweise, dass es sich um eine betrügerische Plattform handelt, so sollte man sich gegen eine Registrierung entscheiden und sich auf die Suche nach einer Alternative machen.

72,0% der CFD Kleinanlegerkonten verlieren Geld beim Handel mit diesem Anbieter. Sie sollten überlegen, ob Sie es sich leisten können, das hohe Risiko einzugehen, Ihr Geld zu verlieren.

Über den Autor

Chefredakteur bei aktien-blog.com. Seit meinen frühen Jugendjahren beschäftige ich mich mit Aktien und verschiedenen Investments und bin aktuell als selbstständiger Finanzvermittler tätig.