MetaTrader 4 Erfahrungsberichte und Test 2021 – Unsere Bewertung

MetaTrader-4 logoWeltweit nutzt ein Großteil der Trader die MetaTrader 4-Plattform, um auf verschiedenen Märkten zu handeln, insbesondere auf dem Forex-Markt. Dies ist nämlich jener Markt, für den die Handelsplattform ursprünglich entwickelt wurde.

MT4 bietet hierbei eine Vielzahl an Handels- und Analysetools, die es Ihnen ermöglichen, auf unterschiedlichste Art und Weise auf den Märkten zu handeln. Dies ist wiederum ideal für die Maximierung Ihrer Gewinne. Durch die große Auswahl an Handelswerkzeugen ermöglicht es Ihnen die Handelsplattform, Ihre Leistung auf den Märkten zu optimieren und Marktchancen besser zu nutzen. Diese Faktoren können langfristig einen großen Unterschied für Ihre Rentabilität ausmachen.

Lassen Sie uns also einen Blick auf MT4 werfen, um alle seine Funktionen zu testen und um zu beurteilen, auf welchen Märkten es am besten angewendet werden soll. Darüber hinaus wird gezeigt, welche Analysetools es bietet, wie die automatisierten Aufträge zu beurteilen sind und ob es tatsächlich die ideale Handelsplattform für Sie darstellt oder ob Sie besser auf eine Alternative wie etwa eToro zurückgreifen sollten.

Inhaltsverzeichnis

Die Vor- und Nachteile des MetaTrader 4

MetaTrader 4 bietet eine Vielzahl an Tools und Analysen für den Handel auf verschiedenen Märkten, wodurch sie weltweit eine der von Tradern am meisten genutzten Plattformen ist.

Besonders häufig wird sie jedoch in den Forex-Märkten genutzt. Lassen Sie uns im Folgenden die wichtigsten Vor- und Nachteile von MT4 durchgehen, um zu prüfen, ob sie die richtige Handelsplattform für Sie ist.

Vorteile des MetaTrader 4

  • Großzügige Auswahl an technischen Analyse-Tools
  • Dutzende von verschiedenen automatischen Aufträgen
  • Drei verschiedene Arten der Ausführung
  • Operationen aus Graphen

Nachteile von MetaTrader 4

  • Übermäßig komplexe Plattform
  • Variable Raten
  • Doppelte Preisgestaltung

MT4 Trader Vorteile

Eine der Funktionen, die den MetaTrader 4 für Trader so interessant machen, ist die Tatsache, dass er über eine Vielzahl an technischen Analysetools verfügt, mit denen Sie die Entwicklung jedes Assets aus verschiedenen Perspektiven analysieren können.

Die zweite Stärke von MT4 ist die große Vielfalt an automatischen Orders, die er seinen Nutzern zur Verfügung stellt. Neben den wesentlichen automatischen Orders wie Stop-Loss und Take-Profit, sind dies vor allem Market Orders und Pending Orders.

Zusätzlich zur sofortigen Ausführung gibt es die Ausführungsarten auf Anfrage und nach Markt, die die Möglichkeiten, unter verschiedenen Bedingungen zu handeln, für Investoren deutlich erweitern.Die MT4-Oberfläche ermöglicht es ihren Benutzern, direkt aus den Charts heraus zu handeln. Das macht den gesamten Prozess viel intuitiver, da dadurch der Chart im Blick behalten werden kann und Orders auf bestimmten Wertniveaus, abhängig von der erwarteten Performance des jeweiligen Assets, gesetzt werden können.

MT4 Trader Nachteile

Mit der Plattform MetaTrader 4 gehen – trotz ihrer vielen Vorteile – auch Nachteile einher.

Zum einen ist die Anwendung hinsichtlich mancher Aspekte etwas kompliziert, sodass die Plattform für eher unerfahrene Benutzer nicht zu empfehlen ist. Die meisten Anleger, die neu an den Märkten sind, bevorzugen einfachere Plattformen, die es ihnen ermöglichen, sich mit den Funktionen und der Entwicklung der Märkte besser vertraut machen zu können.

Ein weiterer Nachteil des MetaTrader 4 ist, dass es sich bei der Plattform nicht um einen Broker im engeren Sinn handelt, sondern vielmehr um ein Software-Tool, das von verschiedenen Brokern genutzt wird. Daher gibt es für die Nutzung der Plattform keine vorgegebenen Tarife, sondern Sie müssen die verschiedenen Börsen miteinander vergleichen, um zu prüfen, welche am besten für Ihr individuelles Vorhaben geeignet ist.

MetaTrader 4 bietet seine Dienste den jeweiligen Brokern an. Diese geben die Kosten wiederum an die Benutzer weiter, sodass Sie in vielen Fällen am Ende eine doppelte Gebühr zahlen müssen – die Gebühr des Brokers und die Gebühr von MT4. Um eine zusätzliche Gebühr zu vermeiden, können Sie direkt mit einem Broker wie eToro Dieser verfügt über eine eigene native Plattform, weswegen keine Gebühren an Dritte zu zahlen sind.

Was ist MetaTrader 4?

metatrader-4-screenMetaTrader 4 ist eine Handelssoftware, die bei verschiedenen Börsen und Brokern auf der ganzen Welt eingesetzt wird. Die Software bietet eine Vielzahl von Anlageinstrumenten, die es den Anlegern ermöglichen, auf verschiedenen Märkten aus relativ vorteilhaften Positionen zu handeln, insbesondere dank seines kompletten technischen Analysesystems, das über mehrere Möglichkeiten verfügt, die Entwicklung des Preises eines jeden Vermögenswertes zu messen.

Einsteiger müssen hierbei bedenken, dass MT4 keine Börse an sich ist. MetaTrader 4 ist ein Service, der verschiedenen Brokern angeboten wird, damit diese ihn in ihre jeweiligen Handelsplattformen einbinden können.

So ist es möglich, mit MT4 an verschiedenen Börsen wie Capital.com oder Libertex zu handeln. Ab hier legt jede Börse ihre eigenen Preise und Bedingungen für die Nutzung des Dienstes fest, sodass die Benutzer selbst beurteilen müssen, welche Plattform, zu einem bestimmten Zeitpunkt, am besten für sie geeignet ist.

Welche Geschichte steckt hinter MetaTrader 4? Ist MetaTrader 4 vertrauenswürdig?

MetaTrader 4 wurde von MetaQuotes Software als eine Weiterentwicklung der vorangegangenen Versionen ihrer Handelssoftware entwickelt. Die ersten Versionen dieser Software wurden im Jahr 2002 veröffentlicht. Diese erreichten jedoch nicht annähernd jene Popularität, die MetaTrader 4 binnen kurzer Zeit nach seiner Veröffentlichung im Jahr 2005 gewinnen sollte.

Ab 2007 fügten zahlreiche Broker die Software MetaTrader 4 zu ihren jeweiligen Plattformen hinzu, wodurch die Plattform einen enormen Anstieg in ihrer Popularität verzeichnen konnte. Diese Zeit stellt darüber hinaus einen Wendepunkt für den MetaTrader 4 dar, der anschließend zu einer der angesehensten und am weitesten verbreiteten Handelssoftwares der Welt wurde.

Ebenfalls erwähnenswert ist, dass MetaQuotes 2010 eine neue Handelssoftware – den MetaTrader 5 – entwickelt hat. Dieser ist jedoch, trotz einiger Verbesserungen gegenüber dem MetaTrader 4, nicht so beliebt wie sein Vorgänger. Grund dafür ist vor allem sein Mangel an Hedging-Strategien, der dazu führt, dass es die meisten Händler weiterhin bevorzugen, mit dem MetaTrader 4 zu handeln oder zu alternativen Plattformen wie eToro wechseln.

Wie eröffnet man ein Investmentkonto auf eToro in drei einfachen Schritten?

In Anbetracht der Tatsache, dass die eToro-Plattform wettbewerbsfähigere Kurse bietet und einfacher zu bedienen ist als ein Großteil der Broker, die MetaTrader 4 verwenden, werden wir Ihnen Schritt für Schritt zeigen, wie Sie ein eToro Handelskonto erstellen können, um anschließend mit dem Handel auf der preisgekrönten Handelsplattform beginnen zu können.

1. Registrieren Sie Ihr eToro Konto

In einem ersten Schritt müssen Sie ein Konto bei eToro einrichten. Hierfür gehen Sie einfach auf die Registrierungsseite von eToro, auf der Ihnen ein Formular angezeigt wird. In diesem geben Sie einen Benutzernamen, ein Passwort sowie eine gültige E-Mail-Adresse an, um Ihr Konto verifizieren zu können.eToro Anmeldung

Sobald Sie diesen Vorgang abgeschlossen haben, haben Sie direkten Zugriff auf die eToro Plattform. Vergessen Sie nicht, Ihre persönlichen Daten einzugeben, um die Handelsbeschränkungen aufzuheben, die Ihnen am Anfang angezeigt werden. Das Ausfüllen Ihrer persönlichen Daten dauert nur einen kurzen Augenblick. Klicken Sie dazu auf die entsprechende Schaltfläche, oben links auf dem Bildschirm.

2. Laden Sie Ihr Guthaben auf

Im zweiten Schritt laden Sie Ihren Kontostand auf. Klicken Sie dazu einfach auf die Schaltfläche Geld einzahlen, unten links auf dem Bildschirm. Daraufhin wird ein Pop-up-Menü angezeigt, in dem Sie jenen Betrag auswählen können, den Sie einzahlen möchten. Ebenso können Sie Ihre bevorzugte Zahlungsmethode für die Einzahlung auswählen.etoro-anmeldung-schritt2

eToro bietet Ihnen acht verschiedene Zahlungsmethoden an, um Ihr Konto aufzufüllen. Die meisten dieser Zahlungsmethoden ermöglichen es Ihnen, Ihr Guthaben beinahe sofort aufzuladen.

Diese Art der Einzahlung bietet Ihnen daher den großen Vorteil, dass Sie anschließend sofort mit dem Investieren beginnen können, sodass Ihnen keine Marktchance entgeht.

3. Mit eToro handeln & investieren

Sobald Ihr Guthaben auf Ihrem Konto gutgeschrieben ist, können Sie es anschließend verwenden, um auf eToro zu investieren. Hierfür klicken Sie auf die Schaltfläche Märkte, auf der linken Seite des Bildschirms. eToro zeigt Ihnen somit die verschiedenen Märkte, zu denen Sie Zugang haben, an, darunter Aktien, ETFs, Indizes, Forex, Rohstoffe und Kryptowährungen.eToro Kryptowährungen

Erkunden Sie jeden Markt, indem Sie auf die entsprechende Option am oberen Rand des Bildschirms klicken. Dadurch sehen Sie alle Assets, die Ihnen zur Verfügung stehen.

Wählen Sie anschließend jenes Asset aus, in das Sie investieren möchten. Ihre Investition wird in Ihrem Portfolio registriert, welches ebenfalls über die linke Seitenleiste zugänglich ist.

Das MT4 vs. eToro-Angebot

Lassen Sie uns einen Blick darauf werfen, welche unterschiedlichen Instrumente Ihnen MetaTrader 4 und eToro jeweils zur Verfügung stellen und was diese zu bieten haben.

Aktien

Aktien

Obwohl Ihnen MetaTrader 4 das Handeln mit Aktien zwar ermöglicht, wurde die Plattform dennoch in erster Linie für den Forex-Handel konzipiert.

Im Gegensatz dazu bietet Ihnen eToro Zugang zu den weltweit führenden Aktien, die Top-Sektoren wie Finanzen, Fintech, neue Technologien, Einzelhandel, erneuerbare Energien und viele andere abdecken.

ETFs

ETFs

ETFs sind eine der Hauptstärken von eToro. Die Plattform hat über 250 ETFs in seinem Angebot und nimmt regelmäßig neue in seinen Katalog auf. Broker, die MetaTrader 4 verwenden, haben mitunter auch Zugang zu verschiedenen ETFs, die in der Regel jedoch in einer weitaus geringeren Zahl angeboten werden.

Libertex stellt zum Beispiel nur zehn zur Verfügung. Capital.com bietet etwa hundert – und somit mehr als die Hälfte weniger als eToro – an.

CFDs

CFDs

MetaTrader 4 ist dennoch eine ausgezeichnete Plattform für den Handel mit CFDs. Dieser stellt eine der Hauptstärken der Software dar. Den Anlegern wird ein große Auswahl an automatischen Orders angeboten, welche für das Investieren mit Leverage oder Shorting sprechen, insbesondere weil es, im Gegensatz zum MetaTrader 5, die Möglichkeit bietet, durch Hedging zu investieren.

eToro hingegen ermöglicht auch den gehebelten und den Leerverkaufshandel und verfügt ebenso über eine Reihe von automatischen Aufträgen wie Stop-Loss und Take-Profit, sodass die beiden Plattformen in dieser Hinsicht ziemlich ebenbürtig sind.

Rohstoffe

Rohstoffe

Der Handel mit Rohstoffen ist nicht der Hauptbereich des MetaTrader 4, der, wie bereits erwähnt, eine spezialisierte Forex-Software ist. Es kommt des Öfteren vor, dass sich MT4-Händler für den MetaTrader 5 entscheiden, um mit Rohstoffen zu handeln, da sie dadurch die Vorteile der dortigen Handelsmöglichkeiten nutzen können. Zu beachten ist, dass diese Vorgehensweise mitunter ziemlich umständlich ist, da zwischen den Plattformen hin und her gewechselt werden müsste.

eToro bietet hingegen einen integrierten Zugang zu allen Märkten, von einer einzigen Plattform aus. Dadurch können Sie bei eToro mit derselben Handelsmaschine sowohl mit Rohstoffen und Forex als auch Aktien und ETFs handeln. Ihre Geschäfte werden dadurch erleichtert und auch der Prozess der Gewinnerzielung wird stark vereinfacht.

Kryptowährungen

Kryptowährungen

Weder der MetaTrader 4 noch der MetaTrader 5 sind für den Kryptowährungsmarkt geeignet, da beide Plattformen vor dem Boom der Kryptowährung entwickelt wurden und es seitdem versäumt haben, diese richtig zu integrieren. In dieser Hinsicht ist eToro daher definitiv die bessere Wahl.

Mit eToro haben Sie, dank der Spitzentechnologie seiner Handelsmaschine, Zugang zum Kryptowährungsmarkt und können somit in eine umfangreiche Auswahl der besten Kryptowährungen der Welt investieren, einschließlich Bitcoin, Ethereum, Cardano, Binance Coin, ZCash und viele andere. Darüber hinaus können Sie bei eToro mit Dollar direkt in Kryptowährungen investieren, ohne Ihr Geld zuvor in Bitcoin oder Ethereum umwechseln zu müssen, um diese anschließend als Basis-Kryptowährungen zu verwenden.

Gibt es ein Demokonto bei MT4? Erfahrungen mit Testkonten

In der Regel bieten Broker, die die MT4-Plattform nutzen, die Möglichkeit, ein Demokonto zu nutzen, damit ihre Nutzer die Plattform vorab testen können.

Auf diese Weise können Sie sowohl bei Libertex als auch bei Capital.com auf ein virtuelles Portfolio zugreifen, mit dem Sie auf simulierte Weise in verschiedene Vermögenswerte investieren können. Anschließend können Sie prüfen, welche Rendite Sie damit genau erzielen würden, ohne hierbei Ihr eigenes Kapital aufs Spiel setzen zu müssen.

Wie kann ich ein Demokonto bei eToro eröffnen?

eToro bietet ebenfalls ein Demokonto an, welches sehr einfach zu bedienen ist. Gehen Sie dazu einfach oben im linken Seitenmenü auf die Schaltfläche Virtuelles Portfolio oder Reales Portfolio, um eines der beiden Portfolios auszuwählen.eToro-Demokonto

Wenn Sie die Option Virtuelles Portfolio wählen, sehen Sie Ihr virtuelles Guthaben unten rechts auf dem Bildschirm, unter der Bezeichnung Virtuelles Eigenkapital.

Erläuterung der MT4-Charts

MetaTrader 4 Charts verfügen über eine Vielzahl von komplexen Werkzeugen, die, je nach der von Ihnen geplanten Strategie, vollständig anpassbar sind. Lassen Sie uns daher einen Blick auf die wichtigsten Indikatoren sowie die verschiedenen Funktionen, die MT4 bietet, werfen.

Handelsindikatoren

Die Anzahl der technischen Indikatoren im MetaTrader 4 ist praktisch unbegrenzt, da die Plattform Ihnen sogar erlaubt, eigene technische Indikatoren mit ihrer Programmiersprache MQL4 zu programmieren. Diese Funktion ist jedoch nur für fortgeschrittene Benutzer zu empfehlen. Zunächst geht es jedoch um die wichtigsten Trading-Indikatoren, die Ihnen mit MT4 standardmäßig zur Verfügung stehen.

  • MT4 verfügt über beliebte Trendfolgeindikatoren wie den Ichimoku Kinko Hyo, Gleitende Durchschnitte, Bollinger Bänder, Aroon, ADX und viele andere. Sie können sie entweder über die obere Menüleiste aufrufen oder indem Sie mit der rechten Maustaste auf das Diagramm klicken, das Sie gerade analysieren.
  • Zwei der am häufigsten verwendeten Oszillatoren im MetaTrader 4 sind der MACD und der RSI.

Handelsfunktionen

Zu den Handelsfunktionen des MetaTrader 4 gehören eine Vielzahl von Ordertypen, verschiedene Ausführungsarten sowie die Möglichkeit, aus Charts zu handeln.

  • Einfache und komplexe Aufträge. Stop-Loss– und Take-Profit-Orders sind zwei der wesentlichen und zentralen Vorteile von MT4. Dieses beinhaltet auch eine komplexe Trailing-Stop-Order. Auf diese Weise wird ein Stop-Preis an den jeweiligen Kurs gekoppelt. Sobald der festgelegte Stop-Kurs erreicht oder unterschritten wird, wird die ursprüngliche Order zum nächstmöglichen Kurs aufgelöst. Man kann also seinen Gewinn automatisiert laufen lassen und seine Verluste gleichzeitig begrenzen bzw. seine Gewinne gegen eine unerwartete Variation des Markttrends schützen.
  • Drei verschiedene Arten der Ausführung. MT4 beinhaltet drei verschiedene Arten der Ausführung: Sofortige Ausführung, Ausführung auf Anfrage und Marktausführung. Diese Ausführungsarten können unterschiedliche Modifikationen haben, je nachdem, welchen Broker oder welche Börse Sie für den Handel mit MetaTrader 4 verwenden.
  • Handel aus dem Chart. Die Möglichkeit, vom Chart aus zu handeln, ist eine der besten Eigenschaften von MT4. Dadurch sind Sie nämlich in der Lage, Orders direkt zu setzen. Hierfür klicken Sie einfach auf die verschiedenen Punkte der Entwicklung des Preises eines bestimmten Assets, wodurch Sie Ihre Positionen einfacher und genauer öffnen können.

MT4 vs. eToro Apps auf dem Prüfstand. Welche ist die bessere?

fonds appSowohl MetaTrader 4 als auch eToro verfügen über beliebte Apps im Google Play Store und Apple App Store. Es handelt sich jedoch um Anwendungen mit unterschiedlichen Horizonten, da MT4 vermehrt auf institutionelle Anleger ausgerichtet ist, während eToro für jede Art von Anleger offen ist. Außerdem ist die MT4-App nur auf den Forex-Handel ausgelegt. Mit der eToro-App können Sie hingegen ebenso mit Aktien, ETFs, Indizes, Rohstoffen und Kryptowährungen handeln.

Sollten Sie mit dem MetaTrader 4 andere Märkte handeln möchten, müssen Sie die App einer Börse verwenden, die Ihnen dies ermöglicht, wie z. B. Libertex oder Capital.com. Beide Börsen verfügen über gute Handelsplattformen und recht funktionale Apps. Dennoch finden es viele Händler bequemer, einfach die eToro-App zu verwenden, um an einem Ort auf alle Märkte zugreifen zu können.

Zahlungsmethoden und Einzahlungsoptionen bei MT4 vs. eToro

MT4 bietet Ihnen keine eigenen Zahlungsmethoden zur Einzahlung auf Ihr Handelskonto an, sondern überlässt dies dem Ermessen des jeweiligen Brokers oder der Börse, die seine Plattform nutzt.

Zum Beispiel bieten Broker wie Capital.com nur zwei Zahlungsmethoden an, um Ihr MetaTrader 4 Handelskonto zu finanzieren. Andere Broker wie Libertex bieten hingegen neun verschiedene Zahlungsmethoden an, was in etwa jenem Angebot von eToro entspricht, bei dem aus acht verschiedenen Zahlungsmethoden zu wählen ist.

Es ist hierbei unerlässlich, eine Plattform mit einer großen Auswahl an Zahlungsmethoden zu wählen, um dadurch die besten Gelegenheiten auf dem Markt nutzen zu können. Es ergeben sich nämlich mitunter einzigartige Investitionsmöglichkeiten, mit denen Sie die Rendite Ihres Kapitals leicht maximieren können, aber nur dann, wenn Sie in der Lage sind, schnell zu investieren. Im Falle von Capital.com kann ein Konto nur per Debit-/Kreditkarte oder Banküberweisung aufgeladen werden. Die Überweisung des Betrages dauert in der Regel mehrere Tage, was dazu führen kann, dass die ursprünglich angedachte Gelegenheit somit verpasst wird.

Wie hoch ist die Mindesteinlage für den Handel auf MT4 vs. eToro?

MT4 legt per se keine Mindesteinlage fest, da dies für gewöhnlich im Ermessen der verschiedenen Broker, die diese Plattform nutzen, liegt.

Im Falle von Libertex beträgt die Mindesteinlage 10 Euro, während sie bei Capital.com nur 20 Euro beträgt. Die Mindesteinlage von eToro beträgt 50 USD.

MT4 Regelungen und Sicherheit vs. eToro

Sicherheit - Internet - BrokerSowohl MT4 als auch eToro verfügen über völlig robuste Handelsplattformen, die komplexe Cybersicherheits- und Verschlüsselungssysteme entwickelt haben, um jegliche Hacks und Lecks zu verhindern. Dies ist im Fall von eToro besonders bemerkenswert. eToro ist nämlich seit fünfzehn Jahren auf den Märkten tätig, ohne je irgendeine Art von Datenverletzung oder -leck erlitten zu haben. eToro wird darüber hinaus von europäischen Einrichtungen wie CySec und der FCA, mit Sitz in Großbritannien, reguliert.

Die Nutzung von MT4 geht bei jedem Broker und jeder Börse mit einer anderen Regulierung einher, abhängig von den jeweiligen Märkten, in denen sie operieren wollen, und dem Prestige der Plattform. Sowohl Libertex als auch Capital.com werden diesbezüglich von der zypriotischen CySec reguliert, sodass sie die perfekte Garantie haben, um auf den europäischen Märkten zu agieren.

MT4 vs. eToro – Kundendienst & Supportleistungen

eToro KundenserviceGrundsätzlich bietet jeder Broker und jede Börse einen anderen Service an, abhängig von den Eigenschaften ihrer Plattform. In diesem Zusammenhang ist es empfehlenswert, Plattformen zu meiden, die nur einen sehr eingeschränkten Kundensupport anbieten oder auf einen Ticketing-Support beschränkt sind, wie es bei vielen Handelsplattformen der Fall ist.

Das Ticketing-Supportsystem kann effektiv sein, aber es dauert oft mindestens 24 Stunden, um das entsprechende Problem zu lösen, sodass es nicht die beste Methode für einmalige Anfragen oder dringende Probleme darstellt.

eToro hat hingegen einen erstklassigen Support-Service, der den eToro Clubmitgliedern als live-Chat zur Verfügung steht. Sie können ganz einfach auf diesen Live-Chat zugreifen, um eine Anfrage in Ihrer jeweiligen Sprache zu stellen. Sie erhalten eine sofortige Antwort, die es Ihnen ermöglicht, ein etwaiges Problem, das Sie mit der Plattform haben, oder jeden Zweifel, der beim Investieren aufkommen sollte, einfach zu lösen. Auch in dieser Hinsicht hebt sich eToro von vielen anderen Plattformen ab, die keinen erstklassigen Kundensupport anbieten.

MT4 vs. eToro – Kurse und Gebühren

Die Gebühren hängen von demjenigen Broker ab, der für die Investition zuvor gewählt wurde. In diesem Zusammenhang ist es jedoch wichtig zu beachten, dass Broker, die die MT4-Plattform nutzen, Metaquotes für die Nutzung bezahlen müssen, sodass bei der Wahl dieser Art von Plattformen eine doppelte Zahlung anfällt.

Auf der einen Seite wird der Broker für die Nutzung seiner Dienste bezahlt, auf der anderen Seite muss wahrscheinlich ein kleiner Aufpreis bezahlt werden, um die Nutzung des MetaTrader 4 auf seiner Plattform zu finanzieren.

Gebühren bei der Investition in Kryptowährungen

Im Falle von Kryptowährungen erhebt eToro – im Gegensatz zu vielen anderen Brokern, die für jede Transaktion eine Kommission berechnen – keine Handelskommission. Im Fall von Coinbase beispielsweise steigt die Provision auf 1,49 % für den Kauf und Verkauf von Kryptowährungen.

Was die MetaTrader 4-Broker betrifft, so schließen sowohl Libertex als auch Capital.com diese Provision automatisch in den Spread ein, sodass sie nicht wirklich sehr hoch ist.

Gebühren bei der Anlage in Aktien und ETFs

Auch wenn Sie in Aktien investieren, erhebt eToro keine Provisionen und behält nur einen kleinen Teil Ihrer Gewinne, wenn Sie in ETFs investieren.

Gebühren beim Handel mit CFDs

Der von eToro angebotene Zinssatz für den CFD-Handel ist einer der niedrigsten auf dem Markt und ist im Vergleich zu Plattformen wie Capital.com oder XTB deutlich niedriger.

Overnight-Kurse

eToro erhebt keine Übernachtgebühren für Kryptowährungsgeschäfte, deren Position Sie über Nacht halten.

Eine Ausnahme stellen CFD-Positionen, die über Nacht offenbleiben, dar. Für diese fällt eine geringe Gebühr, die im Verhältnis zum jeweiligen Wert der Position steht, an.  

Inaktivitätsgebühren

eToro berechnet eine sehr geringe Inaktivitätsgebühr nach 12 Monaten. Sollten Sie also mit Ihrem eToro-Konto zwölf Monate lang nicht aktiv sein, erhebt eToro eine Inaktivitätsgebühr von $5 pro Monat, die direkt von Ihrem Kontostand abgezogen wird.

Vergleich der Tarife mit anderen Brokern

eToro Libertex Capital.com
Kommissionen In der Handelsspanne In der Handelsspanne In der Handelsspanne
Allgemeine Tarife Sehr niedrig Niedrig Niedrig
Overnight Variabel Variabel Variabel
Inaktivität Nach 12 Monaten, 5 USD / Monat Nach 6 Monaten, 5 USD / Monat + 2 % der Abhebungen Nicht angegeben

Wie zahle ich Steuern auf Gewinne in MT4?

Sowohl im Fall von MetaTrader 4 als auch von eToro müssen Sie Steuern auf Ihre Gewinne an das Finanzamt Ihres Landes zahlen. Diese Steuern variieren von Land zu Land, werden aber in der Regel auf Jahresbasis berechnet und mit der Steuererklärung eingereicht.

Steuern auf MT4-Gewinne in Deutschland – Werden sie direkt an das Finanzamt gemeldet?

Prinzipiell ja. Um dennoch sicherzustellen, dass Sie Ihr Handelseinkommen korrekt deklarieren, ist es am besten, die Dienste eines Kundenbetreuers in Anspruch zu nehmen, der auf diesen Bereich spezialisiert ist.

Ist MT4 ein Betrug oder ist es legitim?

MT4 ist definitiv eine der besten Handelsplattformen auf dem heutigen Markt. Diese Software ist nicht nur legitim, sondern auch eine der führenden Softwares in der Branche, weshalb viele Plattformen wie Libertex, Capital.com, XBT oder XM ihre Dienste in Anspruch nehmen.

MT4 Funktionen und Neuigkeiten

  • MT4 wurde 2005 eingeführt und zwischen 2007 und 2010 von den großen Handelsplattformen übernommen.
  • Im Jahr 2010 wurde das erste MetaTrader 5-Konto in InstaForex eingeführt.
  • Zwischen 2013 und 2014 wurde die Programmiersprache des MetaTrader 4 komplett überarbeitet, um sie auf das Niveau des MetaTrader 5 zu bringen.
  • Bereits seit seiner Einführung 2005 ist der MetaTrader 4 eine der beliebtesten Forex-Handelsplattformen der Welt.

Bietet MT4 Margin Calls an?

Sowohl bei MetaTrader 4 als auch bei eToro können Sie mit einem sogenannten Margin Call rechnen. Sollte das Kapital aus Ihrem Konto also unter jenen Mindestbetrag fallen, der zum Offenhalten einer bestimmten Position benötigt wird, erhalten Sie eine Warnung Ihres Brokers.

Sobald Sie Ihr Konto aufgeladen haben, bleibt die Position weiterhin offen. Andernfalls kann Ihr jeweiliger Anbieter die Position schließen. Im Falle von MetaTrader 4 ist es jedoch wichtig, dass Sie sicherstellen, dass die Option bei dem Broker oder der Börse, mit dem/der Sie handeln möchten, auch wirklich aktiviert ist.

Bietet MT4 einen Ersteinzahlungsbonus an?

Weder jene Plattformen, die den MetaTrader 4 innerhalb der Europäischen Union verwenden noch eToro bieten diese Art von Bonus an, da sie nach den aktuellen Bestimmungen nicht erlaubt sind.

Die beste Alternative zu MT4 – Warum wir eToro, unseren Testsieger-Broker, empfehlen

Bitcoin kaufen bei eToroWährend MetaTrader 4 eine ausgezeichnete Plattform für den Handel an den Märkten ist und eine Vielzahl von Analyse- und Handelswerkzeugen hat, ist eToro eine viel benutzerfreundlichere Plattform, die Ihnen auch den Handel mit Aktien, Devisen, Kryptowährungen, Indizes, ETFs und Rohstoffen von einem einzigen Konto aus ermöglicht. Somit ist eToro den anderen Brokern voraus, darunter auch der MT4-Plattform, die speziell für den Devisenhandel entwickelt wurde.

Ein weiterer Vorteil von eToro gegenüber MT4 ist, dass eToro über einen weltweit führenden sozialen Handelsservice verfügt. Durch diesen wird es den über 20 Millionen Benutzern aus der ganzen Welt ermöglicht, Trades zu kopieren, die von einigen der besten Händler auf dem Markt gemacht wurden. Somit können Trader ihre Gewinne auf einfachem Weg maximieren.

Wie eröffne und schließe ich einen Handel bei eToro? – Unsere Schritt-für-Schritt-Anleitung

1. Auswahl Ihrer Position

Als erstes sollten Sie auf das Asset klicken, in das Sie investieren möchten, um dessen Statistiken zu sehen.Bitcoin-Kauf-eToro

Wenn Sie in dieses Asset investieren möchten, klicken Sie anschließend auf die Schaltfläche Investieren.

2. Öffnen Sie Ihre Position

Zweitens: Geben Sie den Betrag ein, den Sie einzahlen möchten, und führen Sie den Vorgang aus.Bitcoin-kaufen-eToro

3. Prüfen Sie Ihre Position

eToro Dashboard PortfolioDanach wird Ihre Position geöffnet, die im Menü, auf der linken Seite, unter Portfolio sichtbar ist.

Können Sie Bitcoin mit MT4 kaufen?

Bitcoin kaufen eToroObwohl Plattformen wie Libertex oder Capital.com einen Zugang zum Kryptowährungsmarkt bieten, wurde der MetaTrader 4 eigentlich für den Forex-Handel – nicht für jenen mit Kryptowährungen – konzipiert.

Aus diesem Grund ist es empfehlenswert, Bitcoin über eine spezialisierte Plattform wie eToro zu kaufen.

Wie lange dauert es, bis ich bei MT4 im Vergleich zu eToro bezahlt werde?

Bei eToro werden Barabhebungen grundsätzlich innerhalb von einem Werktag ausgeführt. Dennoch kann es etwas länger dauern, bis sie Ihr Bankkonto erreichen, abhängig von der Bank, bei der Sie Kunde sind und dem Land, in dem Sie wohnen.

Der MetaTrader 4 kann derartige Transfers, die je nach Broker variieren, hingegen nicht verarbeiten. Sowohl Libertex als auch Capital.com benötigen ungefähr die gleiche Zeit, um Ihre Bargeldabhebungen einzuzahlen.

Erfahrungen und Bewertungen online: MT4 vs. eToro

etoro TestsiegerMT4 Bewertungen

Im Internet wird MT4 sowohl negativ als auch positiv bewertet, wobei es dennoch eine relativ niedrige Durchschnittsbewertung hat.

Der Grund dafür ist wahrscheinlich, dass der MetaTrader 4 auf sehr unterschiedlichen Plattformen, die jeweils unterschiedliche Konditionen und Bedingungen mit sich bringen, eingesetzt wird.

eToro Bewertungen

eToro, auf der anderen Seite, wird besser bewertet als MT4, wobei viele seiner Benutzer sowohl den Kundenservice der Plattform als auch die Benutzerfreundlichkeit loben,

die besonders von Anfängern oder unerfahrenen Benutzern geschätzt wird.

Fazit der Erfahrungen mit MT4 – Unsere abschließende Bewertung und Empfehlung

etoro-LogoSowohl MetaTrader 4 als auch eToro sind zwei Handelsplattformen mit exzellenten Handelswerkzeugen, die international einen sehr guten Ruf haben und mittlerweile von Millionen von Menschen auf der ganzen Welt genutzt werden. Obwohl MT4 und eToro beide einen guten Ruf haben, bieten die beiden Plattformen ihren Benutzern dennoch unterschiedliche Funktionen an.

In Anbetracht der Tatsache, dass MT4 eine komplexe Plattform ist, die zudem ursprünglich für den Handel mit Devisen und nicht mit anderen Vermögenswerten entwickelt wurde, empfehlen wir jedenfalls eToro als die ideale Plattform für den Handel mit Aktien, ETFs, Indizes oder Kryptowährungen weiter.

Die Vorteile von eToro liegen in der preisgekrönten Schnittstelle der Handelsplattform, dem einfachen Zugang zu den Märkten und dem weltweit führenden Social Trading Service.

MT4 – Häufig gestellte Fragen

Ist MT4 in Deutschland verfügbar?

Ja. Mehrere Plattformen bieten MetaTrader 4-Dienste in Deutschland an, wie z.B. Libertex oder Capital.com.

Kann ich im MT4 einen Freistellungsauftrag erstellen?

Ja, natürlich. MT4 ist eine jener Plattformen, die die Erstellung einer größeren Anzahl von komplexen Orders in verschiedenen Märkten ermöglicht.

Welche Märkte sind mit MT4 verfügbar?

Obwohl MT4 speziell für den Forex-Handel entwickelt wurde, haben verschiedene Handelsplattformen den MetaTrader 4 im Laufe der Zeit auch auf andere Märkte, wie etwa Aktien oder Rohstoffe, übertragen.

Ist MetaTrader 4 oder MetaTrader 5 besser?

Grundsätzlich handelt es sich um zwei unterschiedliche Softwaretypen, die sich im Laufe der Zeit jedoch immer ähnlicher geworden sind. Zu beachten ist, dass MetaTrader 4 die Erstellung von Hedges erlaubt, während MetaTrader 5 dies nicht tut. Daher bevorzugen die meisten Trader die Verwendung des MT4.

 

Über den Autor

+ posts

Chefredakteur bei aktien-blog.com. Seit meinen frühen Jugendjahren beschäftige ich mich mit Aktien und verschiedenen Investments und bin aktuell als selbstständiger Finanzvermittler tätig.