Air Berlin: Aktie notiert unter dem Ausgabepreis

Zu 12 Euro kam das Papier von Air Berlin heute unter die Anleger. Anfangs wirkte der Börsengang geglückt: Der erste Kurs lag bei 12,60 Euro. Gerüchte besagen, die Comerzbank hätte versucht den Kurs zu stützen. Im Laufe des Tages dann machte sich Ernüchterung breit und auch die Stützkäufe ließen nach. Der Schlusskurs der Air Berlin Aktie lag bei 11,60 Euro – mehr als sechs Prozent unter dem Ausgabepreis. Das Unternehmen hat hier eindeutig zu hoch gepokert: Der Versuch, in einem positiven Börsenumfeld mittels einer groß angelegten Werbekampagne Kasse zu machen, ist misslungen. Selbst wenn 12 Euro pro Aktie für einige Börsianer als fairer Preis galten, konnte die Aktie diesen nicht halten. Die Kapriolen der letzten Wochen haben wohl einige Anleger abgeschreckt.

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *