Schwerster Anschlag seit 09/11 vereitelt: Börsianer verfallen nicht in Terror-Panik

Der Terror ist zurück: Heute wurde in London ein schwerer Terroranschlag vereitelt. Mehrere Flugzeuge sollten auf Transatlantikflügen gesprengt werden. Gesicherte Erkenntnisse gibt es derzeit nur wenige. Momentan ist der Flughafen Heathrow gesperrt und zahlreiche Flüge von und nach London sind annulliert worden (siehe Spiegel-Online). In den letzten Monaten sorgte eine verstärkte Medienpräsenz von Terror-Führern für Aufruhr und nährte Spekulationen über bevorstehende Anschläge (Aktien-Blog berichtete). In der vergangenen Woche erreichte uns sogar noch eine weitere Nachricht von Quaida-Vize Sawahiri. Der deutsche Aktienindex DAX gibt auch unter den Ereignissen von London rund 1,8 Prozent nach. Allerdings belastet auch eine Umsatz- und Gewinnwarnung der Deutschen Telekom den Index: Die Telekom verliert rund acht Prozent. Angesichts der starken Gewichtung des Unternehmens im DAX kann man davon ausgehen, dass Börsianer die neuesten Terror-Meldungen nicht überbewerten. Trotz großer Unsicherheit und Panik in den Medien sehen Anleger die Vorkommnisse realistisch: Es hätte weitaus schlimmer kommen können.

7 thoughts on “Schwerster Anschlag seit 09/11 vereitelt: Börsianer verfallen nicht in Terror-Panik

  1. Pingback: Verstand in Gefahr?!

  2. Juergen

    Ist ne gute Kaufgelegenheit bei Lufthansa…im Prinzip ist nichts passiert und trotzdem sind die deutlich runter. Allerdings halte ich die nur für einen schnellen Trade geeignet…mittelfristig ist der Ölpreis zu hoch für eine Outperformance der Lufthansa.

    Gutes Gelingen,
    Juergen

    Reply
  3. Nico Popp

    Stimme Dir voll und ganz zu, Jürgen!
    Natürlich sind einige Flüge ausgefallen, aber eigentlich ist dies ein sehr erfolgreicher Tag. Das ist jetzt keine Schutzbehauptung weil ich grundsätzlich bullish bin, sondern eine Tatsache. Nach diesem Anschlagsversuch haben wir in Europa erstmal Ruhe. Es wird ja von bis zu 50 Mitverschwörern ausgegangen. So eine große Sache braucht Planung und eine lange Anlaufzeit. Die vielen Videobotschaften der letzten Monate sprechen außerdem dafür, dass dies ein “großes Ding” hätte werden sollen. Anschlag vereitelt, Quaida geschwächt, Fahndungsmethoden bestätigt, Zeit gewonnen… Auf in die Herbst-Rallye! 🙂

    Reply
  4. Pingback: London-Heathrow: Horror-Terror verhindert! » Terror Plot, Brits, Planes, Terrorists, London

  5. Juergen

    Ich kann mir vorstellen, dass der Markt mit diesem pull back in den nächsten Tagen die 5700er Marke nach oben durchbricht. Denn es ist glücklicherweise nichts passiert…und zeigt außerdem, dass die Terror-Bekämpfung besser wird. Das Sentiment war schon die letzten Tage eher schlecht…und heute hat es die letzten weak hands rausgeschüttelt. Morgen wird es nur noch ein paar Nachrufe geben…und nach dem Wochenende weiss kein Mensch mehr was von Terroranschlägen. Also shorts lieber zu machen.

    Gutes Gelingen,
    Juergen

    Reply
  6. Juergen

    Na also…5700er-Marke im DAX geknackt. Auslöser waren zwar die US-Inflationszahlen…aber den Grund sehe ich eher in den Vorkommnissen der letzten Woche und der damit verbundenen, “falschen” Positionierung der meisten Anleger.

    Weiterhin gutes Gelingen,
    Juergen

    Reply

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *