Aqua Society: Zukunfts-Technologie oder Abzocke?

Aqua Society ist ein OTC-Unternehmen, welches sich auf Trinkwassergewinnung und Energieversorgung spezialisiert hat. Wasser möchte man aus der Luft gewinnen und Energie aus Niedertemperaturwärme. Im vergangenen Jahr war das Unternehmen dadurch aufgefallen, dass es zahlreiche Postwurfsendungen an deutsche Haushalte verschickt hatte und darin für ein Investment in Aqua Society warb. Der Kurs sprang daraufhin deutlich an und die Marktkapitalisierung des Unternehmens, das seinen Verlust nicht etwa aus Forschungstätigkeiten, sondern durch die Ausgabe von Aktienoptionen an “friends and family” und die Vergütung von “Beratern” eingefahren hatte, notierte jenseits von Gut und Böse. Im April diesen Jahres nun ein Auftrag für Aqua Society: Das Unternehmen aus Herten soll eine Wohnanlage in Indien mit Wasser und Energie versorgen. Das Auftragsvolumen beträgt 560.000 Euro. Gibt es also entgegen aller Unkenrufe doch ein operatives Geschäft? In Anlegerforen wird die Aktie heiß diskutiert und es gibt zahlreiche Anhänger. Die Aktie von Aqua Society notiert aktuell mit einem Kursgewinn von sieben Prozent bei 0,43 Euro – die Gerüchte vom “zweifelhaften” Geschäftsmodell bleiben dennoch bestehen.

377 thoughts on “Aqua Society: Zukunfts-Technologie oder Abzocke?

  1. Klaus

    Es handelt sich um OTC Abzocke, die Technologie ist nichts neues (ähnlich einer Klimaanlage), auch haben sie trotz aller Ankündigungen noch nie etwas verkauft,
    solange das nicht der Fall ist, kann man davon ausgehen, daß die Anlagen von Aqua nur heiße Luft sind.

    Reply
  2. Pingback: Tradingideas.de

  3. Pingback: Aktien-Blog » Wer revolutioniert die Medizintechnik? Anleger tippen auf Grant Life Sciences!

  4. R B Lodron

    Habe dummerweise Aktien gekauft von HB capital partnes Barcelona.
    Ohne meinen Auftrag Hat HB capital partners diese Aktien verkauft und andere gekauft und mir den Kurs der
    neuen Aktien mit angeblichem Gewinn per mail geschickt.
    Nachdem ich das Vertrauen verloren hatte habe ich Cash out verlangt. Man weigert sich. Habe versucht
    meinen Einsatz via meiner Bank wieder zurücküberweisen zu lassen. Ging nicht.
    Bleibt offenbar nur der Rechtsweg der Klage, meine Mails und Telefons werden nicht mehr beantwortet.
    Hat jemand ähnliche Erfahrungen?
    Ist jemand bereit sich an einer Klage zu beteiligen? rb Lodron

    Reply
  5. Juri VLASOV

    Ich war auch so dumm, und ich habe das Geld mit HB Capital Partners verloren, genau wie im Ihren Fall. HB hatte mich überredet (oh, telefonisch sind diese Leute so nett, ihr Englisch ist tadellos!). Ich müßte zuerst im Internet mal schauen! Dort habe ich später viele Warnungen von Finanzinstituten in Norwegien, Holland, Italien, Denmark gefunden: kein Verhältnis mit HB Capital Partners! Aber…
    Also, HB hatte für mich angeblich die Aktien von WWEG (Worldwide Energy Group) in August gekauft. Und der Preis war gestiegen (100% in einer Woche)! HB hatte mich mit Stolz darüber informiert. Aber in zwei Wochen war der Preis gesturzt, – und HB schweigt seitdem. Vielleicht, sollen wir Interpol informieren?
    Juri VLASOV, Wien.

    Reply
  6. Rolf

    Ich habe bei HB Capital Partners Aktien von TAMG gekauft. Der Verkauf wurde dann später durch mich telefonisch erlaubt, wobei auch ein kleiner Gewinn heraus kam.
    Es wurde mir empfohlen dann in AZER Aktien zu investieren. Das habe ich über mehrere Monate gemacht. Nun rief mich wieder einer der Broker an, es wäre ein Geschäft im Gange 100.000 Aktien von AZER an einen Großkunden zu verkaufen. Bisher alles mit Gewinn. Zuerst müsse ich aber noch mein Paket auf 5000 Stück erhöhen. Das wäre möglich von meiner Seite aus.
    Der Verkauf wäre immer noch mit Gewinn, also so weit ok.
    Kann mir jemand sagen ob dies seriös ist und beim Verkauf dann auch wirklich das Geld kommt oder vielleicht sogar unterschlagen wird? Nach den Berichten hier habe ich große Angst um meine Investition. Die letzten Aktien die mir aufgeschwatzt wurden habe ich noch nicht bezahlt, aus Vorsicht.
    Ist es eigentlich normal alles nur über E-Mails zu erledigen so wie das HB Capital Partners macht?
    Wer hat Erfahrungen?

    Reply
  7. Georg

    Die bisher größte Informationsdichte war unter http://www.tradingideas.de vorzufinden. Wie dort nachzulesen war, hat bisher niemand sein Geld zurückbekommen (ganz zu schweigen von einem Gewinn). Leider wurde die Domain mit Jahresende gesperrt.
    Ebenfalls dort zu entnehmen war, dass “Firmen” wie HB Capital Partners, Sirius etc. von den gleichen handelnden Personen gesteuert werden. Die Firmenadresse in Barcelona war übrigens als heruntergekommenes Appartmenthaus beschrieben, ein physikalischer Firmensitz war nicht vorhanden.
    Eine Sammelklage ist anscheinend über Spanien im Laufen.
    Grüße, Georg

    Reply
  8. Rolf

    Hallo Georg,

    weißt Du zufällig wie man sich dieser Sammelklage anschließen kann?

    Ich würde mich sofort daran beteiligen.

    MfG

    Reply
  9. CC

    Freunde,
    Ihr müsst Euch darüber bewusst sein, dass alle diese Firmen von den Jungferninseln aus agieren.
    Völlig klar, dass sich das jeglicher Kontrolle von hier in Europa entzieht.
    Infos gibt es bei der offiziellen Seite der British Virgin Islands Financial Services Commission http://www.bvifsc.vg
    Die Namen der Firmen von hier in Europa wird man dort nicht finden, auch nicht nach einer sorgfältigen Recherche. Man gibt zwar vor, dass dort alles reguliert wäre, aber macht Euch selbst ein Bild davon. Ihr werdet Euch wundern was alles möglich ist.

    Reply
  10. Georg

    Gemäß Info von der seinerzeitigen Domäne http://www.tradingideas.de :

    Anwaltskanzlei: Batalla Abogados, Madrid, Spanien
    Kontaktadresse: [email protected] oder [email protected]
    Telefon: 34 – 91 781 1626

    Sind auch über z.B. Google im Internet zu finden.

    Auf Anfrage bei meinem lokalen Antwalt und dessen Rückfrage bei einer Partnerkanzlei in Spanien
    wurde mir die Information übermittelt, dass die Kanzlei “Batalla Abogados” mit der
    Adresse Goya 67, 28001 Madrid existiert.

    Grüße, Georg

    Reply
  11. Claus

    Batalla Abogados hat sich mit der Sache tatsächlich befasst.
    Dass bei HB Capital Partners etwsa faul ist muss anscheinend bekannt sein.
    Aufpassen, die Leute von HB sind selbst so dreist, dass wenn man sie auf die Informationen der Finanzinstitute und deren Warnungen hinweist immer noch ganz freundlich weiter anrufen und versuchen business as usual zu machen.
    Übrigens, die Anrufe kommen nicht aus Spanien sondern wahrscheinlich von irgendwelchen Inseln in der Karibik. Klar, da kann man sie nicht so leicht vor Gericht ziehen….
    Bei mir haben sie jetzt versucht über weitere Webseiten mit angeblichen Handelspartnern mich nochmals abzuzocken.
    An den Anwalt wenden und auf eine entsprechende Anklage warten wird wohl die einzige Möglichkeit sein den Betrug aufzudecken.
    Ich werde mich der Anklage anschließen, bevor die den Laden dicht machen und mit dem ganzen Geld noch abhauen.

    Reply
  12. Leo

    Hallo Georg, Hallo Claus

    Bin in der gleichen Situation
    Bekomme auch keine Antwort mehr auf meine mails von HB Captialpartners.
    Habt Ihr etwas unternommen, oder weiß jemand was da zu tun ist.
    Ich habe in diesen Belangen überhaupt keine Erfahrung, denn ich habe so etwas noch nie gemacht.
    Wurde auch am Telefon überzeugt.
    Leo

    Reply
  13. Claus

    Hallo Leo,

    ganz klar der gleiche Fall wie bei allen anderen auch.
    Bitte wende Dich an die Rechtsanwaltskanzlei Abogados Batalla in Madrid. Der Link steht ja schon oben.
    Es muss wegen Barzelona über Spanien laufen, die werden Dir das aber erklären…
    Hat jemand eine Adresse von den Deutschen Finanzbehören, die sollten da auch mal ne Warnung raus geben.

    Reply
  14. Leo

    Hallo Claus,

    Danke für die Info,
    Habe eben einen Anruf erhalten.
    Information: Worldwide Energiegroup ist insolvent. (quied period) Kurs auf 0,39 kann nicht gekauft oder verkauft werden.
    Angebot von HB Capitlapartners:
    Bei Nachinvestition vom gleichen Betrag den ich eingesetzt habe ( Dollar per Dollar Bond) kann die Bank die damals die Aktien gekauft hat diese zurückkaufen.
    Ich bekomme in ein par Tagen dann meine Erstinvestition und den nachinvestierten Betrag zurücküberwiesen. Somit hätte ich meinen Einstz zurück.
    Ich kanns nicht mehr glauben.
    Bitte um eine Expertenmeinung bis morgen früh.

    Reply
  15. Michael

    Hallo liebe Leidensgenossen.
    Bin leider auch wie Ihr mit meinem Geld bei HB Capital Partners eingestiegen… Haben mir Ende August letzten Jahres auch die Aktien von TAMG aufgeschwatzt… zu einem Kurs von 1,45 Dollar/share (damals stand TAMG bei 1,65 an der Nasdaq). Nicht viel dabei gedacht und schon investiert. Die Wochen darauf waren sehr spannend, hab den Kurs nahezu täglich verfolgt. Als die Aktien Anfang November zwischen 0,60-1,00 Dollar gehandelt wurden war mir schon sehr mulmig in der Magengegend. Dann kam Anfang Dezember ein Anruf und die haben mir erzählt, dass sie meine Aktien schon lange verkauft haben (zum Kurs von 1,65$… entspricht ca. 18% plus) und das Geld in AZER Aktien zu 2,10 $/share weiter investiert wurde (ohne eine Bestätigung von mir). Damals war ich glücklich mit Gewinn wieder draussen zu sein, doch jetzt weiß ich, daß die Kohle genau im Moment der Überweisung futsch war. Na gut, dann lasst uns mal streiten….

    Habe heute erneut einen Anruf bekommen. Wieder mal ein neuer Ansprechpartner (so wie eigentlich bei nahezu jedem Gespräch) informierte mich darüber, daß irgendein großer Deal im Anmarsch ist und ein lukratives Geschäft auf mich zukommt. Ich war am Telefon freundlich und hab nichts über eine gewisse Illegalität des Geschäfts von HB anklingen lassen. Somit war auch mein Gegenüber sehr freundlich und wollte mich wiedermal zuschwatzen. Hab das ganze dann unterbunden, weil ich keine Zeit zum telefonieren hatte, jedoch habe ich mich für den Stand meines Investments interessiert und denen gesagt Sie sollen mir eine Aufstellung meines Kontos schicken, da ich dies fürs Finanzamt brauche. Am Telefon wurde mir mitgeteilt, daß die Aktien AZER momentan zum Kurs von 6,70 $/share gehandelt werden. Bin mal gespannt, ob ich dies wirklich auch schriftlich erhalte.
    Hab mich auch weiters schon bei meiner Rechtsschutzversicherung erkundigt, ob diese mich in diesem speziellen Fall vertreten würden und sich der Sammelklage anschliessen würden, was mir zugesichert wurde, sobald ich Unterlagen schicke. Jetzt bin ich also am Zusammenstellen aller relevanter Daten um dann mit Nachdruck streiten zu können… Doch leider weiß ich jetzt schon wie das Ganze endet… wir alle haben unser Geld verloren, es is futsch… Die Verantwortlichen werden sicher nie gefunden werden (und wenn dann bitte mit ner Kugel im Kopf halb verrottet auf ner karibischen Insel) und freuen können sich nur die Anwälte über deren Honorare… Zum Glück war es bei mir nur ein kleines Investment (ca. 7300$), jedoch ist auch dies für einen Studenten sehr viel Geld und wenns plötzlich weg is wärs gscheiter gewesen ich hätte mir ein Auto gekauft und es um nen Baum gewickelt.
    Naja, bin halt sehr enttäuscht wie das alles gelaufen ist, vor allem weils doch alles sehr authentisch wirkte und ich nicht verstehen kann, warum ich mich so täuschen ließ.
    Liebe Leute, Ihr seid nicht allein… nur hoffentlich hängt niemand mit seiner Existenzgrundlage drin.
    LG aus Wien

    Reply
  16. Michael

    Ergänzend zu Leo würde ich noch raten denen natürlich kein Geld mehr zu überweisen und die Gespräche die Du führst aufzuzeichnen. Das mach ich auch wenn Sie mich am Freitag erneut anrufen werden um mir meine Kohle aus den Fingern zu saugen… Sollen sich doch die Anwälte damit rumquälen, die bekommens ja auch bezahlt…

    Reply
  17. Leo

    Hat schon jemand Kontakt bzw. verbindliche Informationen von der Rechtsanwaltskanzlei in Spanien?
    Ich habe auf mein mail keine Antwort bekommen.
    Bis morgen habe ich Zeit bekommen um weiteres Geld zu investieren ( nicht in Aktien sondern in eine Fond geht das neue Kapital und das von HB Capitalpartners herausgeholte WWEG Kapital inklusive Verluste –> um die kümmert sich HB Capitlapartners.
    Habe beschlossen nichts mehr zu investieren, und das Geld abgeschrieben, wenn es auch weh tut.
    Apropos abgeschrieben.
    Weiß jemand ob man sich in Österreich zumindest ein par Euro über die Steuer zu holen?
    Leo

    Reply
  18. Claus

    Leute, überweist auf keinen Fall mehr Geld an diese Banditen.
    Außerdem, das hoffe ich auch. Dass irgendjemand durchdreht und diesen Idioten ne Kugel verpasst. Vierdient hätten die es alle, diese dreckigen Schweinepriester.
    Die spanischen Anwälte reagieren schon, keine Sorge. Ansonsten versucht es doch per Telefon.

    Reply
  19. Joaquim

    Batalla Abogados is an established Spanish law firm, well-known for its expertise in financial, corporate and banking law. Most of our clients are foreign companies and high net-worth individuals with business interests in Spain, Latin-American as well as overseas. We serve a wide variety of clients from the UK, the USA, Japan, Hong Kong, Singapore, Malaysia, China, Germany, France, and Italy. While maintaining our independence, we maintain close relationships with major foreign law firms to better provide multi and cross-national client services for our clients.
    Batalla Abogados provides real value services through the efficient and timely delivery of legal services and counsel in a manner which help clients achieve their objectives by adopting a practical business approach. We are committed to adherence to the highest international ethical and professional standards. Towards this end, our firm is currently supported by a team of highly qualified attorneys and consultants, consisting of Spanish trained nationals with overseas education and/or experience along with a competent technical staff to support its trademark practice.
    In connection with the financial frauds committed by:

    1. HB Capital Partners
    http://www.hbcapitalpartners.net/ and http://www.hibber-bothwell.com

    2. The Toros Group
    http://www.thetorosgroup.com/

    3. The Sirius Financial
    http://www.sirius-financial.net/legaldept/sub03.html

    4. Edzell Ventures
    http://www.edzell-ventures.com/function/sub01.html

    5. Novantae Diversified
    http://www.novantae.com/eng/Function/legal.html

    We inform you that we are representing several clients against these criminals. If you want us to review your case, please send us the documentation you signed with any of these entities to see if you have a legal case that should be pursued.

    If this is the case, we will be glad to represent you before the Spanish public authorities.

    Below please find the steps we are recommending to our client to be taken in this case:
    Legal Actions

    Claim before the Spanish Securities Authority (CNMV)

    Letter to the Internet Providers of these pages used by the Criminals

    Letter to the Banks (the Hua Nan Commercial Bank Limited and the Bank of Cyprus)

    Letter to the Investor’s bank

    Letter to the British Virgin Island Financial Service Committee authorizing the Police and Enforcement Authorities

    If you want us to represent you in this case, please do not hesitate to contact us at the following email address: [email protected] or dial the following phone number: 0034 91 781 1626. Best regards.

    Reply
  20. Walter

    Hallo, liebe Mitträumer
    es hat sich wohl auch für mich ausgeträumt; auch ich habe bis vor 15 Minuten diesen Burschen geglaubt; freundlich sind die ja alle, das muß man denen lassen; und eigentlich sieht das alles ja seriös aus.
    Ich hätte heute wieder mal was überweisen sollen; Gott sei Dank hab´ich vorher diese Seite gefunden; aber die bisher 6.000 geblechten Euro kann ich wohl in den Kamin schreiben.
    Hinter mir liegt auch der Leidensweg mit TAMG, AZER; da ich mein Geld zurückgefordert habe (Antowrt nach dem x-ten e-mail von mir), hat man mir jetzt einen “Dollar by Dollar” -Deal angeboten, bei dem ich, wohl zur Überraschung aller hier, meine Azer-Anteile nur durch Einsatz weiterer 6.000,– Euro freikaufen kann; anschließend können die Aktien im “Freien Markt” an der Frankfurter Börse mit enormen Gewinn innerhalb von 60-90 Tagen verscherbelt werden; und das alles nur für 1% Provision; wie dummm bin ich eigentlich, diesen gemeinen Menschen vertraut zu haben.
    Ich habe bis jetzt nicht gewußt, an wen ich mich wenden sollte, ob dies auch alles korrekt ist; es ist ja schwierig, jemandem zu sagen, das man selbst ein Vollidiot ist, wenn man so viel Geld beim Fenster hinauswirft bzw. irgendwohin überweist – aber ob ihr es gluabt oder nicht, ich bin froh, nicht alleine zu sein.
    Werde meine Unterlagen dem RA in Spanien anvertrauen; villeicht bekomme ich was zurück; aber auch ist das wahrscheinlich wieder blauäugig von mir.
    Hat jemand irgendwelche sinnvolle Tipps für mich, wie ich in Österreich einen Teil der Kohle wieder zurückbekomme (Steuererklärung oder dgl.), wäre sehr super.
    “Hallo, da draussen, bitte aufwachen”
    Walter

    Reply
  21. Nico Popp

    Hallo Diskussionsteilnehmer,

    Zunächst möchte ich jedem Kläger Glück wünschen und hoffe, dass hier jeder mit einem blauen Auge (Vielleicht nur Ärger und Portokosten?) aus der Sache rauskommt. Es freut mich, dass meine Seite durch die hier stattfindende Diskussion zur Aufklärung beiträgt und im Falle von Walter möglicherweise sogar Schlimmeres verhindert hat.

    Alles Gute!

    Nico Popp

    Reply
  22. Claus

    Na jetzt scheint endlich Schwung in diese Sache zu kommen.

    Bitte liebe Leute, auf gar keinen Fall mehr dort investieren!!!!!!!!!!!!!!!!!

    Ich habe denen ja gesagt was ich alles über HB CP weiß und trotzdem besitzen die, oder Michael Bond der sog. “Vizepräsident” die Frechheit weiter anzurufen um Geschäfte zu machen. Mann sind diese Leute freundlich am Telefon….
    Bei einer weiteren Investition haben diese Idioten mir versprochen 5000 AZER Aktien für 44000 USD für mich zu verkaufen. Einfach lächerlich, man sagte mir es wäre ein wirklich großer Deal vor dem Abschluss.

    Ich hoffe nur im Sinne der Gerechtigkeit für alle Betroffenen hier, dass die Anwaltskanzlei diese Sache noch so regeln kann, dass wir mit einem begrenzten Schaden davon kommen.

    Ich werde in der Zukunft mein Geld nur noch zur Bank bringen, und zwar zu der wo ich die Leute kenne. Von einem befreundeten Polizisten habe ich schon gehört, dass es in den großen Städten selbst bei den Banken schon Banditen gibt.

    Mein Fazit, lieber die Kohle unter dem Kopfkissen und als “Gewinn” evtl. -2% Inflation als alles so zu verlieren wie hier.

    Trotzdem,

    allen ein schönes Wochenende!

    Reply
  23. Leo

    Hallo Kollegen,
    Ich habe am 12.2.07 das letzte mal Kontakt.
    Bei meinem letzten Telefongespräch habe ich etwas ganz neues erlebt.
    Nachdem ich am Vortag zum Angebot über den Dollar per Dollar Bond (wo ich weiteres Geld überweisen sollte)gesagt habe er solle mir mal alles schicken und ich dann am nächsten Tag am Telefon meine Entscheigung doch nicht zu überweisen bekanntgegeben habe wurde er sehr ungehalten. Hat geschrien un auf mein Wort als Businessman gepocht. Er hat mich bedroht das wegen meines Rückziehers alle anderen 500 Kunden ihr Geld verlieren. Die werden alle mich anrufen und alle werden den Verlust von mir fordern. ( Dabei hat er furchtbar geschrien und sich aufgeregt, worauf ich sofort aufgelegt habe. Dann hat wieder angerufen und sich entschuldigt) Da war dann für mich alles klar!
    Ich wollte dann das alles schriftlich haben. Gekommen sind nur die Reglung für den Dollar per Dollar Bond.
    Daraufhin habe ich alles meinem Anwalt übergeben und ein mail an Michael Bond geschickt wo ich Ihm mitteilte kein Vertrauen mehr in HB Capitalpartners zu haben, und er nur mehr mit meinem Anwalt sprechen soll.
    Weder mein Anwalt noch ich wurden bis dahin kontaktiert, obwohl er vorher so gedroht hat.
    Aber unser Geld können wir meiner Meinung nach abschreiben.

    Reply
  24. Claus

    Das scheint ja etwas ganz Neues zu sein.
    Ich kann mir das Ausflippen von diesem Spinner nur so erklären, dass man wahrscheinlich auf den Jungferninseln oder den Caymans, wo auch immer dieser Gangster sitzen, langsam nervös wird. Es wird ja in der Zwischenzeit immer mehr Leute geben die den Name HB CP kennen. Das ist schon klar, dann geht diesen Betrügern langsam der Nährboden aus.
    Wendet Euch an die Anwälte in Spanien, oder wenigstens an Eure eigenen Anwälte.
    Ich bin mir zwar sicher, dass das Geld von uns “am Arsch” ist, aber vielleicht können diese Banditen wenigstens über ein Strafgericht zur Rechenschaft gezogen werden.
    Und aufpassen, es sind nicht nur HB CP die ihr Unwsen treiben, in dem Schreiben oben welches man von der Kanzlei Batalla Abogados bekommt seht Ihr alle ja, dass es noch andere schwarze Schafe gibt.

    Was auch immer Michal Bond sagt, alles nur Luftblasen. Ich habe ihm ja schon mehrere Male gesagt was ich denke, trotzdem ruft er immer noch an. Das nervt langsam. Um meine Investition frei zu bekommen soll ich auch noch einmal Geld nachschießen. Ich habe das Herrn RA Goncalves mitgeteilt, es kam nur der Hinweis “they are criminals”.

    Hat eigentlich schon jemals einer hier darüber nachgedacht, ob er diese Aktien wirklich besitzt??????

    Was haben wir denn alle in der Hand? Richtig, ein nichtssagendes pdf Dokument. Ohne Unterschrift, ohne Stempel, ohne Sigel. Toll. Das reicht nur um sich den A… zu wischen, mehr nicht.

    Herr Goncalves hat mir geraten, wenn er wieder anruft nach einer Kopie seines Ausweises zu fragen um dann vielleicht zu bezahlen. Firmenadresse, Eintrag im Handelsregister, die Vorstandsvorsitzenden etc.

    Wäre alles kein Problem wenn man saubere Geschäfte machen würde, oder?
    Dann verlangt das doch einmal von ihm.
    Es wird sehr leise werden, glaubt mir.

    Außerdem noch zur Info ein kleiner Tipp. Schaut einmal auf der Seite der Polizei Baden Württemberg rein.
    Ihr werdet dort genau das Schema des Vorgehens von HB CP nachlesen können. Natürlich allgemein gehalten, aber genau so werden viele Leute um ihr Geld gebracht.
    Was mich ankotzt ist nur das, dass dies von staatlichen Organisationen so einfach gemacht wird. Denn inzwischen sollte es ja bekannt sein.

    Reply
  25. Juergen

    @Georg

    Jupp, tradingideas wurde gehacked mit dem Ziel den Server zu killen. Ist den Hackern nach mehreren Versuchen auch gelungen. Daher war meine Seite wochenlang down. Bin ziemlich sicher, dass die HB-Capital-Brüder dahinterstecken. Wahnsinn wie gut die organisiert sind. Aber anscheinend ist die Veröffentlichung unserer zusammengetragenen Informationen hier bei Nico und auf tradingideas eine wirkungsvolle Waffe, um zumindest teilweise deren Einnahmequelle einzuschränken. Also fleißig weiter kommentieren und Informationen sammeln. Wär’ schon cool, wenn sich das Internet in diesem Fall mal selbst bereinigen würde.

    Grüße,
    Jürgen

    Ps. Tradingideas is back! 😉
    http://www.tradingideas.de/2006/07/25/transnational-automotive-group-tamg/

    Reply
  26. Juri Vlasov

    Hallo Leute!

    ich glaube, es ist sinnlos zu sitzen und warten. Herr Goncalves hat direct vorgeschlagen: Batalla Abogados kann uns verteidigen. Nicht gratis, natürlich: man soll etwa 10% vom verlorenen Geld zahlen. Ich persönlich habe vor, in einige Tage meine Unterlagen zu schicken. Macht ihr mit!
    J.Vlasov, Wien.

    Reply
  27. Rolf

    Hoi,

    ja das ist wohl so. Warten bringt nichts!
    Ich habe schon vor einiger Zeit Abogados meine Unterlagen geschickt.

    Ich finde man sollte hier schnell dabei sein. Wenn es evtl. zu einer Verhandlung kommt sollte man nicht hinterher kommen.
    Wenn man gleich dabei ist kann man vielleicht noch etwas retten.

    Mich wundert es nur, dass diese Arschlöcher immer noch ihrem Betrugsgeschäft nachgehen können.

    Mir sagt das nur so viel, dass diese angeblichen Kontrollen und strengen Gesetze auf den Jungferninseln und den Caymaninseln
    total für den Arsch sind.

    Diese Scheiße hier kann man nur noch in Fäkaldeutsch beschreiben.

    Ich wünsche uns allen hier viel Glück bei der Sache, das werden wir brauchen.

    Diese Schweine gehören eingebuchtet.

    Reply
  28. Rami

    Hallo alle Beteiligte,

    Ein Herr Mr Michael Bale, Novantae Diversified ,
    Handynummer 869126328 (Chinas Vorwahl) ist im Moment
    mit dem Dollar zu Dollar – Deal aktiv im Kundschaft unterwegs.

    Bitte, Aufpassen.

    Gruß

    Rami

    Reply
  29. Leo

    Hallo Beteiligte,

    Ich wurde am Freitag wieder von Michael Bond kontaktiert mit Anfrage ob ich meine AZER Aktien nicht verkaufen möchte ( stehen momentan sehr gut = Kurs 7,…).
    Da habe ich gesagt, das ich keine Aktien gekauft habe da ich die Dollar per Dollar Pond abgebrochen habe.
    Darauf sagte er, ” Das ich die Aktien sehrwohl habe, diese nur nicht bezahlt”. Wenn ich bis Freitag dien ausständigen Betrag überweise könnte ich einen fetten Gewinn machen. ~ 15.000 USD.
    Ich habe gesagt das müsse ich mir überlegen. Er meinte ich soll Ihn einfach anrufen denn er muß noch viele Klienten kontaktieren da es so gut läuft.
    Mein Anwalt hat gesagt ” Dem schlechten Geld solle man kein Gutes hinterherwerfen”
    Habe ich dann auch so gemacht.
    Ich werde auch das Angebot der Kanzlei Abogados annehmen und um 10%. Bin mir aber noch nicht sicher, ob das alles sauber ist, oder da auch diese Gängster dahinterstecken.

    Reply
  30. Georg

    Auch hier die Kurzinfo für jene die’s interessiert:

    War vor ein paar Tagen in Madrid und habe mir die Anwaltsfirma angesehen. Liegt in einem guten Viertel im Zentrum nahe Retiro Park, Büroräumlichkeiten in einem guten Haus mit gepflegter Atmosphäre, Firmenmitarbeiter machen einen seriösen, professionellen Eindruck.

    Übrigens – Madrid selbst ist einen Besuch wert.

    Gruß, Georg

    Reply
  31. Marc

    Guten Abend miteinander

    Ich habe gerade die verschiedenen Mitteilungen durchgelesen. Jetzt hab ich ein beunruhigendes Gefühl, weil ich auch Investitionen bei einer Firma getätigt habe, die teilweise in das angesprochene Raster passt. Es handelt sich um Pegasus Ventures (www.pegasus-ventures.net). Hat jemand Erfahrung mit dieser Firma gemacht?

    Im Voraus möchte ich mich entschuldigen, dass ich hier einfach so reinplatze, aber falls diese Firma ebenfalls “unseriös” sein sollte, wovon ich nicht ausgehe, möchte ich schnellst möglich reagieren können.

    Danke Marc

    Reply
  32. Juergen

    Ja leider, Marc, Du hast es schon gefunden, oder? Pegasus gehört leider auch dazu. Bei Tradingideas gibt es eine Aufstellung der Firmen, die zu diesem Betrüger-Ring (bisher) gehören und welche Finanzaufsichten für diese bereits Warnungen ausgesprochen haben.

    Siehe Kommentar 1318 relativ weit unten:

    http://www.tradingideas.de/2006/07/25/transnational-automotive-group-tamg/#comment-1318

    Wenn Du das Geld erst vor Kurzem überwiesen hast, dann würde ich schnellstmöglich Deine Bank kontaktieren und versuchen, eine Rückbuchung vornehmen zu lassen.

    Gutes Gelingen,
    Juergen

    Reply
  33. Marc

    Danke für die rasche Antwort!

    Dummerweise habe ich das ganze erst jetzt bemerkt, jetzt fallen noch die ganzen Ostertage dazwischen… Rechtlich ist wohl auch nichts zu machen?

    Ich habe leider noch eine offene Rechnung, welche ich natürlich nicht bezahlen werde. Wie reagiere ich am besten, wenn ich das nächste Mal angerufen werde? Ich habe mir gedacht, den Nichtswissenden zu spielen und versuchen ein Teil meines Geldes zurückzubekommen.

    Reply
  34. Marc

    Hat jemand von euch schon polizeilich etwas unternommen? Habe mir gedacht, dass die eventuelle nächste Anrufe zurückverfolgen könnten um die Lokalität ausfindig zu machen.

    Reply
  35. Rolf

    Hallo zusammen,

    Es sieht wohl eher so aus, dass polizeilich kein großes Interesse besteht etwas zu unternehmen. Das wurde auch schon hier oder bei tradingideas einmal erwähnt.
    Es ist wahrscheinlich so, dass diese internationale Kriminalität kaum zu verfolgen ist. Ich würde mir also nichts, oder nicht viel davon versprechen zur Polizei zu gehen. Gut, anzeigen kannst Du diese Arschlöcher sicherlich, es wird Dir aber nicht viel helfen.
    Es ist wohl am ratsamsten über die Anwälte in Spanien zu gehen.
    Außerdem, schaut Euch doch mal um. Diese Schweinepriester betrügen doch schon seit vielen Monaten und die Webseiten laufen immer noch. Sieht das für Euch also so aus, als ob die Polizei oder Staatsanwaltschaft großes Interesse an diesem Fall hätte? Die Antwort überlasse ich Euch selbst…
    Die Lokalität kann übrigens nur auf den British Virgin Islands oder den Cayman Islands sein. Wegen der Vorwahlnummer.
    Ich bin auch der Ansicht, dass mit einer Fangschaltung die Sache in ein paar Tagen erledigt wäre. Aber für mich sieht das so aus, als ob diese Inselstaaten so eine Art rechtsfreie Zone sind. Hurra, es lebe das Banditentum und das Verbrechen!!! So ist es halt auf dieser Welt. Vielleicht bekommen die ja mal einen richtigen Tritt in den Arsch von jemand der sich nicht so leicht reinlegen lässt.

    Trotzdem habe ich noch Hoffnung für uns alle.
    Ich wünsche trotz der ganzen Scheiße hier allen noch frohe Ostern.

    Gruß

    Reply
  36. Marc

    Die Chancen sind klein. Wenn aber alle die reingelegt wurden diesen Abschaum anzeigen, wird doch der Polizei auch irgendwenn ein Licht aufgehen, nur von der Menge her. Und wenn die Anzeigen auch noch über ganz Europa verteilt sind, dann erst recht. Kann doch nicht sein, dass Verbrechen solchen Ausmasses ohne Strafe bleiben!

    Azeigen werde ich diese Verbrecher sowieso, auch nur um meine Wut auszulassen. Diese Sache geht mir nämlich extrem auf den Wecker! Könnte mir auch vorstellen gewisse Prävention zu betreiben. Das Muster, nachdem diese “Firmen” vorgehen ist ja sehr ähnlich.

    Gemeinsam kriegen wir sie, wir kriegen sie alle!!!

    P.S. Auch noch frohe Ostern

    Reply
  37. Eric

    Hallo liebe Clubmitglieder

    Sirius Financial bietet z.Zt. Petromed Aktien deutlich unter Tageskurs an. Das Schema gleicht dem oben beschriebenen, heißt: wechselnde Gesprächspartner, freundliche Telefonkonversation und kein rechtsverbindliches Papier über den Aktienbesitz. Bezahlt wird an eine taiwanesische Bank, begünstigt ist eine Holding auf den British Virgin Islands. Garniert wird die gesamte Geschichte mit schlecht nachprüfbaren Referenzen in Form von Zeitungsartikeln. Also auch hier Vorsicht!

    Reply
  38. Christoph

    Guten Tag

    Ich bin leider auch auf die Leute von Pegasus reingefallen und fürchte dementsprechend um mein Geld. Ich verfolge natürlich auch den Weg der Rückforderung über meine Bank, aber bin doch recht skeptisch. Sollten andere Opfer dieser Betrüger interesse an einer gemeinsamen Vorgangsweise haben, bin ich natülich für jeden Informationsaustausch dankbar.

    beste Grüße

    Reply
  39. Eric

    Hallo,

    habe ich gerade gefunden: Man versucht es offensichtlich über mehrere Kanäle.
    Hi,

    just came across Trinity Ventures. Their current recommendation is Petromed PLC (Trading price €6.00, Discounted price €4.00…)
    Anyone heard of these guys?

    Trinity Ventures
    Via Gagarin 14
    20036 Meda,
    Milano, Italy
    http://www.trinity-ventures.com/

    Petromed PLC
    11 Church Road
    Great Bookham
    Surrey, KT23 3PB
    Tel: 1 416 766 0155
    Fax: 1 416 352 0111
    UK: 44 0208 1236 7775
    URL http://www.petromed.ca (Petromed Inc. ???)
    Frankfurt DAX: N1Z.F
    Berlin DAX: N1Z.BE

    Reply
  40. Eric

    …und die passende Antwort:

    “Their current recommendation is Petromed PLC (Trading price €6.00, Discounted price €4.00…) …

    Petromed PLC
    11 Church Road
    Great Bookham
    Surrey, KT23 3PB
    Tel: 1 416 766 0155
    Fax: 1 416 352 0111
    UK: 44 0208 1236 7775
    URL http://www.petromed.ca (Petromed Inc. ???)”

    There is a UK company of that name and, according to companies House “Last Accounts Made Up To: 28/02/2006 (DORMANT)”. In addition, “Next Accounts Due: 28/09/2007” so there is not much to go on. Perhaps you could ask for a Prospectus.

    Further extracts from Companies House:

    Name & Registered Office:
    PETROMED PLC (Previous Name RADDICHIO PLC Date of change 26/05/2006)
    11 CHURCH ROAD
    GREAT BOOKHAM
    SURREY
    KT23 3PB
    Company No. 05033616

    Date of Incorporation: 04/02/2004

    However, if you read the lengthy discussion linked below (partially in German and partially in English) it includes:

    http://www.tradingideas.de/2006/07/25/transnational-automotive-group-tamg/

    “They called me today with an offer to buy 1500 shares in Petromed for €3.95. A guy called Ted Huges.
    I suspected that it was bogus and I’ve found this site and a norweigian site, and there is an offocial warning on the norwegian Financial Supervisory Board about them.
    Best to stay the hell away from these scammers.

    Thomas / November 6th, 2006, 16:07 / #”

    The “them” appears to be Sirius Holdings http://www.sirius-holdings.com/ who were promoting a Petromed. The warning is here http://www.kredittilsynet.no/wbch3.exe?ce=1755

    Reply
  41. Marc

    Thanks for the warnings!

    @ Christoph

    Könntest du deine E-Mail Adresse posten. Wäre bei Informationsaustausch dabei!

    Sollten vielleicht irgendwie eine Community (neuen Blog auf dieser Page) “gründen”, damit alle Opfer mal eine Einheit bilden.

    Oder mal in die Öffentlichkeit damit, dass es möglichst wenig neue “Opfer” gibt.

    Reply
  42. Marc

    Hallo zusammen

    Es hat gerade der Betrüger bzw. Betreuer *räusper* von Pegasus Ventures angerufen. Ich wollte eine Position verkaufen. Allerdings existiert noch eine offene Rechnung. Er hat gesagt, solange noch ein offener Betrag existiert, kann er keine Verkäufe tätigen, was gelogen ist. Ich werde die Rechnung natürlich nie bezahlen. Irgendwann wird er sicher mit einem Anwalt drohen, was mich einschüchtern sollte, damit ich bezahle. Wie soll ich weitervorgehen?

    Werde heute Abend Anzeige erstatten, mal schauen was die Polizei meint.

    Marc

    Reply
  43. Melher76

    Hallo zusammen!

    Ich habe die Kommentare mit Interesse verfolgt, da ich auch zu den Geschädigten gehöre. Ein Tony Summers von HBCapitalPartners (angezeigte Telefonnummer: 00894290041) ist gerade wieder am telefonieren und rät uns zur Aufstockung der AZER Bestände. Sie sollen definitiv ab September gehandelt werden und sollen mit $ 8.00 starten. *hahaha* Aufgepasst!

    Melher76

    Reply
  44. Rolf

    Es ist bestimmt interessant zu wissen was die Polizei dazu sagt, Marc.
    Aber wie ich oben schon einmal erwähnt habe glaube ich, dass es für die Polizei wenig interessant sein wird. Also ich selbst habe den Schritt nicht unternommen und bin gleich zu Batalla Abogados gegangen. Meine Briefe an die Banken durch die Kanzlei sind abgeschickt worden. Ich bin gespannt was dabei heraus kommen wird.
    Ich selbst denke, dass bei der ganzen weltweit organisierten “white collar Kriminalität” wahrscheinlich kein Interesse an diesen kleinen Fischen besteht. Ich glaube für Interpol gibt es wichtigere Fälle als diesen paar Kröten der hier Geschädigten hinterher zu rennen. Natürlich wäre es schön, wenn das Gegenteil der Fall wäre.

    Was für uns noch ein Knackpunkt werden kann ist falls man diese Penner erwischt der Gerichtsstand. Denn der ist immer im Land des Geschäftssitzes. Na denn prost, das wird sicherlich nicht billig einen Prozess auf den BVI oder den Caymans zu führen.
    Außerdem weiß auch keiner inwieweit eventuell die Behörden dort etwas tun, nicht tun, oder auch gar nicht tun wollen aus welchen Gründen auch immer.

    Übrigens, die Idee die Sache öffentlich zu machen finde ich gar nicht so schlecht. Ich bin mir aber nicht sicher, ob es der Sache dient. Auf der Webseite der Polizei Baden Württembergs habe ich gelesen man sollte gegenüber den Betrügern nicht erwähnen, dass man die Polizei einschaltet. Die würden sonst Lunte riechen und die Flucht ergreifen, was auch irgendwie logisch klingt. Gut, dann kann man aber auch wieder sagen wohin wollen sie gehen. Dort wo sie sind sind sie ja am sichersten vor einem evtl. Zugriff.

    Und noch einmal, niemals Finanzgeschäfte übers Telefon abschließen! Es gibt einen guten Grund dafür, dass dies in unseren deutschsprachigen Ländern verboten ist.

    Reply
  45. Marc

    Den Betrüger werde ich natürlich niemals sagen oder nur schon andeuten, dass die Polizei eingeschaltet ist.

    Anzeige ist erstattet. Mein Fall wird jetzt erst mal weitergeleitet. Die Mühlen der Justiz beginnen sich langsam zu drehen, aber eben langsam. Wie gesagt bin ich Optimist, ist mir momentan das eizige was bleibt.

    Reply
  46. christoph

    Hallo allerseits

    meine “Freunde” von Pegasus sind durchaus verläßlich beim zurückrufen. aber sonst natürlich sehr unverbindlich. Anzeige hab ich mal abgeschickt (der Form halber).

    hier ist mal meine mail: [email protected] für alle opfer von pegasus, die direkten Kontakt wünschen. Kann sicher nich schaden, “Erfahrungen” auszutauschen, und sehen, was ander so für Vorgangsweisen haben. Ich bleib vorerst mal wieder beim Sparkonto 😉 (Galgenhumor)

    beste Grüße

    Christoph

    Reply
  47. Juri VLASOV

    Hallo Leute,
    hat jemand, vielleicht, eine Idee, wie ist es möglich mit WWEG (Worldwide Energy Corp.) zu kontaktieren? Auf ihrer Webseite gibt es nur eine e-mail Adresse: [email protected], und sie ist offenbar ungültig. Vielleicht, die ganze WWEG ist auch ein Betrug? Aber, andererseits, die Aktien werden ziemlich aktiv verkauft. Das kann man in BLOMBERG oder in Yahoo sehen. Oder liefern die Gauner von HB Capital täglich und stundlich glaubbare Daten in diese Informationssysteme?

    Reply
  48. Rolf

    Hallo zusammen,

    also, ich selbst habe WWEG noch nicht angeschaut. Aber wenn es sich um die gleiche Vorgehensweise von HBCP handelt wie beispielsweise bei AZER, dann ist auch diese Seite gefälscht. Bei petroazerbaijan bekommt man keinen Kontakt und auf die Mail keine Antwort.
    Also, was soll man davon halten? Überlasse ich Euch selbst….

    Aktiengeschäfte >>>>>>NUR MIT DER HAUSBANK ODER BEKANNTEM REGISTRIERTEM BROKER
    >>>>>>NIEMALS AM TELEFON
    >>>>>>NIEMALS ÜBERS INTERNET

    Ich hoffe, nachdem ich selbst diesen Scheiß so gemacht habe dass diesen Fehler niemand mehr macht. Zumindest nicht in diesem Forum!

    Schönen Tag

    Reply
  49. Marc

    Guten Morgen allerseits

    Mich hat soeben wieder Pegasus Ventures kontaktiert. Im Prinzip etwas alltägliches, aber heute hat er mich mit einem ganz speziellen Grund zur Zahlung gedrängt. Meine Konto sei jetzt schon eine Woche nicht beglichen… ok, dies ist auch vertretbar. Aber jetzt kommts: Die Leute von Petromed warten auf das Geld. Sie hätten ihn angerufen und gefragt, wann ich dann bezahlen würde. Waaas? Mir wurde von Pegasus mal gesagt, dass sie ganze Aktienpakete kaufen und dann an ihre Kunden weiterverkaufen. Deswegen auch der tiefe Einkaufskurs. Also aus meiner Sicht ist das Problem jetzt bei Pegasus Ventures, weil die Geld vergeworfen haben und ich meine Rechnung nicht begleiche… Was soll also Petromed damit zu tun haben??? Ich glaube die sollten sich besser über ihr (Betrugs)-Geschäftsmodell absprechen…

    Mal schauen was als nächstes kommt 🙂

    Ach ja, über meine Rückforderung und meine etlichen E-Mails hat der Herr natürlich ken Wort verloren, warum auch?

    Marc

    Reply
  50. Robert

    hallo, habe ebenfalls geld in petromed plc gepumt und wurde heute wieder angerufen um für EUR 4,5 nachzukaufen (über trinity ventures)!
    weil mir das alles komisch vorkommt, habe ich gegoogelt und gesehen, dass es doch relativ viele einträge über trinity ventures gibt ($1B under management, seit 1986 am markt, …) und kein einziger ist negativ, sondern beschreibt diverse beteiligungen, gewonnene preise, usw. auf den verschiedensten websites!?
    handelt es sich bei trinity ventures ebenfalls um betrüger oder könnte es sein, dass ein hauch von seriösität vorhanden ist?
    wo kann ich mich sonst noch informieren (links, …)?
    danke robert

    Reply
  51. Christoph

    Hallo,

    Ich bin ebenfalls aus der Riege der Pegasus-Opfer und wollte mal die latest -news posten

    Ich hab die Übertragung meiner Anteile auf mein Depot beantragt. Allerdings habe ich auch bei meiner Bank einen Rückforderungsantrag für meine Überweisungen gestellt. Das ist den Leuten von pegasus zu Ohren gekommen.
    Die sagen mir jetzt, solange ich den Antrag nicht storniere, geht gar nichts. Ich frag mich jetzt, ob sie diese Rückfordrrung wirklich stört, oder ob ich micht da selbst ins Eck gestellt habe. Ist es sinnvoll dien Rückforderungsantrag aufzuheben und darauf zu warten, dass cih die AKtien bekomme, oder ist es ohnehin egal. Vielleicht ja ja von euch das schon mal durchgemacht.

    beste Grüße

    Christoph
    [email protected]

    Reply
  52. Olaf Ittensohn

    Bin bei Pegasus 2-fach ‘engagiert’, ziemlich dumm, was?
    Einmal in ITS (International Telcom solutions, Inc.) diese soll im Mai an der Frankfurter Börse ihr IPO haben, sowie in Petromed (habe aber die zweite Tranche abgelehnt, worauf der Paul Holden von Pegasus ziemlich ausfällig wurde. Geht etwas gegen diese Gauner? Kann man sich einer Klage anschliessen? Wo ist eine Klage anzumelden? Bin für Tipps dankbar, ansonsten wars eine heilsame Lektion. Es grüsst, Olaf

    Reply
  53. Marc

    Sorry bin vesehentlich auf Enter gekommen.

    Bei mir ist es fast genau so. Hast du die 2. Tranche von Anfang an abgelehnt oder zahlst du die Rechnung einfach nicht (ist bei mir so).

    Heilsame und teure Lektion, nehm ich an.

    Marc

    Reply
  54. Olaf Ittensohn

    Marc, ich habe abgelehnt, da wurde der Mann aüsserst ausfällig und hängte auf, er brauche solche Kunden nicht! rief dann am nächsten Tag an und beruhigte, dass alles OK sei mit meinen ‘holdings’. Uebrigens wollte er mich beruhigen indem er angab, dass sie einen täglichen automatischen stop-loss bei Kursrückgang con 5% hätten und bot an, diesen auf 3% zu senken. Da der Kurs damals auf 6.50 bis 6.75 EUR stand, hätte also längst verkauft werden müssen. Grüsse, Olaf.

    Reply
  55. Thomas

    Hallo Leidensgenossen, es sieht so aus als hätte ich ein ähnliches Problem wie Olaf: 2 fach bei Pegasus engagiert mit Petromed und ITS. Eine Rechnung noch offen, die ich nicht zu zahlen gedenke. Gibt es keine Möglichkeiten über Interpol oder spezialisierte Anwälte vorzugehen? Wie wirksam ist der Rückforderungsantrag bei der Bank? hat jemand Erfahrung? Gruss,

    Thomas

    Reply
  56. Paul Billeter

    Auch ich habe mich von Paul Holden zum Kauf von Petromed-Aktien überreden lassen. Leider habe ich erst heute diesen Blogg gesehen. Ist es wirklich erwiesen dass es sich bei Pegasus um eine reine Betrügerfirma handelt? Hat ein Anleger schon mal Gewinn eingefahren und diesen auch zurückerhalten? Rückforderungsantrag bei der Bank: ich nehme an es handelt sich um die China Sea Resources Ltd. rsp. Jih Sun International Bank in Taiwan. Für Hinweise bin ich äusserst dankbar.

    Paul

    Reply
  57. Olaf Ittensohn

    Ja, die Ueberweisungsadresse stimmt überein. Erwiesen ist wohl noch nichts, aber sehr wahrscheinlich ist es Betrug. Die Rückforderung ist kaum möglich, das Geld ist wohl längst über alle Berge und Ozeane transferiert. Vielleicht sollte man diese Bank in Taipei avisieren, dass die Pegasus-Ventures unter schwerem Verdacht steht? Habe der Petromed Kontaktadresse (R.Koch) eine anfrage geschickt, ob Pegasus legal mit Ihren Aktien handle und ob ich eingetragener Aktionär bin. Bisher keine Antwort.
    habe auch Pegasus gemailt, dass ein Stop-loss eigentlich ausgelöst habe werden müssen, da Kurs von 6.75 in Frankfurt auf 5.75 gefallen ist (das ist klar mehr als 3-5%). bisher keine Antwort.
    Frage an alle: Ist Pegasus im Kreis der vom Anwalt in Barcelona untersuchten Unternehmen schon mit eingeschlossen?
    Grüsse,
    Olaf

    Reply
  58. Marc

    Paul Holden aka “Unname des Jahres”. Ich befürchte auch, dass das Geld schon längst über alle Berge ist…

    Mindestens wurde mir heute vom Untersuchungsrichteramt bestätigt, dass in meinem Fall jetzt ermittelt wird. Die Hoffnung stirbt zuletzt. In diesem Sinne wünsche ich noch einen schönen Abend.

    Marc

    Reply
  59. Marc

    Thema Petromed:

    Ich habe mit denen auch Kontakt aufgenommen. Ich könnte ja wetten, dass mich der Paul Holden genau an diesem Tag anruft, an dem ich eine Antwort von Petromed erhalten habe. Bis jetzt habe ich noch nichts gehört. Wäre ja zudem seltsam, wenn alle von uns die denen geschrieben haben, am gleichen Tag eine Antwort bekämen. Die Homepage von Petromed (www.petromed.ca) macht für mich auch nicht wirklich den seriösesten Eindruck. Ich finde die ganze Geschichte mit Petromed stinkt gewaltig.

    Marc

    Reply
  60. Rolf

    Hallo zusammen,

    ja diese Firmen scheinen alle nach dem gleichen Schema zu arbeiten.
    Es ist auch sehr wahrscheinlich, dass deren Aktionäre die gleichen sind.

    Die Namen der hier erwähnten Firmen werden alle schon von Batalla-Abogados bearbeitet.
    Bei mir ist es so, dass vor zwei Wochen die Schreiben an die Banken raus gingen. Bisher habe ich jedoch keine Antwort erhalten.

    Ich finde, dass es langsam an der Zeit ist einmal diese Sachen ins Fernsehen zu bringen. Im deutschen TV gibt es je genügend Sendungen welche sich mit derartigen Abzockereien befassen.

    Ich werde auf jeden Fall wieder einen Kommentar eintragen wenn ich Nachricht vom Anwalt haben werde.

    Und noch mal an alle, lasst Euch nicht zulullen von diesem Idioten. Das ist alles so schön am Telefon.
    Batalla-Abogados haben mir mal folgenden Tipp gegeben:
    Fragt mal nach, warum sie hier nicht registriert sind? Dann kommen 1000 Ausreden.
    Fragt mal nach, wer sie wirklich sind? Also Name und Ausweisnummer. Kommt nichts, obwohl ein seriöser Berater ´dies ohne Probleme sagen kann.

    Grüße

    Reply
  61. Marc

    Ich finde auch, die Öffentlichkeit sollte davon erfahren. Da ich aus der Schweiz bin, kenne ich die Konsumenten(schutz)sendung “Kassensturz”. In Deutschland gibt es so viel ich weiss BIZZ. Wenn schon ins Fernsehen, dann als Gruppe. Gruppen werden ernster genommen als Einzelpersonen. Und anonym kann man ja auch bleiben.

    Warte gespannt auf Anworten.

    Reply
  62. Christian

    Hallo,

    Ich bin aus Österreich und ebenfalls ein Opfer von Pegasus-Ventures gewordern. Paul Holden ist mir bekannt. Er ist sehr ordinär geworden, als ich mein Investment nicht erhöht habe. Ich habe die Rückgabe der Aktien angefordert, da Pegasus-Ventures den Verkauf verweigerte, da angeblich das Limit dafür bei 1000 Shares liegt. Ich bin froh nicht viel investiert zu haben, jedoch die (verlorenen) € 3000,- hätte ich lieber anders anlegen sollen als solchen Verbrechern in den Rachen zu schieben.

    Ich bin gerne bereit mich bei Klagen oder anderen Aktion zu beteiligen.

    Reply
  63. Marc

    Limit bei 1000 Aktien? Was ist denn das für eine Logik!? Ich habe von Paul Holden seit letztem Freitag nichts mehr gehört. Der terrorisiert mich sonst täglich. Wenn ihm keine Ausrede mehr einfällt, hat er es meistens sehr eilig.

    Ich wäre froh es wären “nur” € 3000.- gewesen.

    Momentan unternehmen spanische Anwälte etwas gegen die Betrüger. Ich glaube weiteroben in diesem Blog steht mehr dazu. Ich schaue mal, was bei meiner Anzeige gegen diese Betrüger rauskommt.

    Marc

    Reply
  64. Batalla Abogados

    Dear all,

    After reviewing certain comments made by some members of this forum, I will inform all of you that Batalla Abogados is a real law firm and we are defending more than 15 of the victim of HB Capital, Pegasus, Toros Group, Sirius and other fake entities.

    Right now we are pursuing legal steps for our clients. However, we cannot provide this information under this forum because the criminal are following this webpage.

    Those people who think that we are partner of the scammers are completely wrong. We are partners of the victims.

    Therefore, I will appreciate those people that are publishing some offences against us to avoid doing so. Otherwise we will ask the manager of this forum to provide me information of such a member and we will take the appropriate measures.

    Batalla Abogados is acting in defence of the victims and acting against these criminals.

    If you want to verify this information, you can contact us at your convenience.

    Phone 91 781 16 26
    Fax 91 575 14 94
    Email: [email protected]

    Reply
  65. Rolf

    Hallo Leute,

    also ich kann den Kommentar von Herrn Batalla nur zustimmen. Ich habe vor einiger Zeit meine Sachen der Kanzlei übergeben und es wird sauber gearbeitet. Die ersten Reaktionen auf die Briefe sind auch gekommen.

    Ich kann allen nur raten, schließt Euch der Sammelklage an. Nur so haben wir ein wirkliches Druckmittel gegen diesen Nepp.
    Und die Kosten mit 10% der eingesetzten Summe sind ja auch ok, oder?

    Und wie schon so oft oben erwähnt. Keine derartigen Geschäfte am Telefon. So was läuft nur über die seriöse Hausbank!!!!!!

    Um viele Fragen und Anregungen zu vermeiden, lest bitte das ganze Forum durch. Es steht wirklich sehr viel drin. Viele Fragen erklären sich dann von selbst.

    Ich wünsche allen einen schönen Tag. Den Mitklägern viel Erfolg.

    Reply
  66. Sascha Nagl

    Hallo!

    Ich fürchte ich bin auch ein Opfer von Pegasus Ventures und würde mich einer Sammelklage sofort anschließen. Ich bin aber aus Österreich und habe keine Rechtsschutzversicherung.

    Reply
  67. Rolf

    Hoi Sascha,

    ich kann Dir nur empfehlen auch über die Anwälte in Spanien zu gehen, so wie ich selbst auch. Batalla Abogados sind in der Sachre drin und wissen über die Details gut bescheid. Das ist wahrscheinlich besser als den eigenen Hausanwalt einzuschalten. Über die Kosten kannst du Dich dann mit Herrn Goncalves unterhalten. Es wurde aber mal so 10% vom Investment genannt. Man kann auch gut per Telefon mit Ihm reden, spricht gutes Englisch.

    Noch eine Frage an Marc.
    Du sagst der Untersuchungsrichter ermittlet in Deinem Fall und dass Du aus der Schweiz kommst.
    Ich selbst lebe im Kanton Zürich, denkst Du ich sollte selbst auch noch zur Kantonspolizei gehen? Das habe ich bisher noch nicht gemacht. Bin gleich zu Batalla Abogados gegangen.

    Allen noch einen schönen Tag.

    Reply
  68. Marc

    Hallo Rolf

    Warum nicht? Es spricht eigentlich nichts dagegen. Ich bin der Ansicht, dass je mehr Leute Anzeige erstatten, desto “wichtiger” wird die Aufklärung dieser Betrügereien für die Polizei.

    Ich selbst gehe (noch) nicht über die spanischen Anwälte. Die Spesen sind mir im Verhältnis zur Chance, dass ich mein Geld wieder bekomme, zu hoch. Sollten diese Betrüger wirklich so gut organisiert sein, haben die “ihr” Geld längst in Sicherheit gebracht. Mal schauen was sich bei der Polizei tut.

    Noch etwas… Ich habe eine E-Mail erhalten, in der steht, dass ich der Besitzer von den Petromed-Aktien sei. Äusserst verdächtiges Mail… werde es später hierher posten.

    Marc

    Reply
  69. Sascha Nagl

    Ich habe nun schon mehrmals versucht jemanden bei Pegasus Ventures zu erreichen. Eine Sekretärin geht zwar immer ans Telefon aber mehr hab ich noch ned erreicht.

    Gut organisiert dürften die wirklich sein aber ich hoff ich hab eine Chance mir wurde damals versichert das ich Ende April mein Geld bekomme. Gemeldet hat sich aber noch niemand.

    Das beste ist aber als ich zu Herrn Moret sagte das ich bei der Finanzmarktaufsicht was über Pegasus Ventures gefunden habe meinte er ob ich denke das er ein DIEB ist

    Mittlerweile könnte ich die Frage sehr einfach beantworten

    Reply
  70. Marc

    Hier noch das Mail von Petromed:

    please accept this email as confirmation of your purchase of 2000 shares of the common stock of petromed plc. at this writing, i am in panama in transit from ecuador looking at potential offshore oil concessions….back in my ordinary office the 4th. we appreciate your confidence and welcome you aboard.

    russell koch
    capital markets

    Von: [email protected]
    Cc:[email protected]

    Merkwürdig ist, dass ein angeblich seriöses Unternehmen zwei E-Mail-Anbieter benutzt… aol und yahoo

    und die Benutzernamen machen auch einen verdächtigen Eindruck…

    Reply
  71. Rolf

    Hi Marc,

    guter Rat, ich werde dann mal in den nächsten Tagen zur Kantonspolizei Zürich gehen und auch Anzeige gegen diese Schweinepriester erstatten. Ich selbst bin ja “nur” von den HB Brüdern betroffen.

    Das Petromed E-Mail kommt mir auch verdächtig vor. Ich habe im Leben noch nie eine derartige Geschäftsadresse gesehen, das stinkt meines Erachtes nach gewaltig.
    Und zudem wird ein Geschäft nie mit Yahoo als Mailserver arbeiten.

    Noch was an alle, von einem befreundeten Polizisten habe ich die Aussage, dass es voraussichtlich so gut wie aussichtslos sein wird an diese Brüder heran zu kommen. In der Karibik sitzen die so sicher und sind bei einem evtl. Zugriff so schnell vorgewarnt, dass man sie nie erwischen wird.

    Ich kann allen nur sagen, lasst die Finger von Geschäften weg mit Firman außerhalb Europas. Vor allem auf den BVI und den Caymans. Es geht nur um Betrug, Abzocke und sonstige Kriminalität.

    Hat eigentlich schon eimal jemand Kontakt zu der Firma Petroazerbaijan (AZER Aktien) gehabt?
    Ich wollte dort mal per E-Mail was wissen, aber da kamen nur Fehlermeldungen.
    Zudem macht die Seite zwar oberflächlich einen guten Eindruck, ich könnte mir aber vorstellen dass diese auch nur gefaked ist.

    Hat denn nun jemand hier Interesse BIZZ oder Kassensturz oder eine ähnliche Sendung zu informieren? Ich denke bei dem was hier abläuft dürften die großes Interesse daran haben so was an die Öffentlichkeit zubringen.

    Übrigens, auf der Seite eurekahedgefonds machen diese Brüder von HB Capital Partners auch Werbung.
    Ich habe mich dieses Jahr übrigens sehr über mein Geld auf der Kantonalbank gefreut. Es leigt da so schön, bringt zwar nur 0,75% aber man glaubt nicht wie sicher es dort schläft und arbeitet.
    Liebe Leidensgenossen, in der Zukunft solltet Ihr es genau so machen und nach Möglichkeit dieses Forum so weit wie möglich verbreiten.

    Reply
  72. Marc

    Bin sofort bei Kassensturz und/oder BIZZ dabei! Allerdings nur mit einer gewissen Anonymität. Dieser Vorfall ist nicht gerade ein Pluspunkt in Sachen Geschäftspartnerschaften…

    Reply
  73. Rolf

    Ich habe inzwischen eine weitere Nachricht von den Anwälten.
    Alle Briefe sind jetzt raus.
    Einige Banken wussten Bescheid und hängen somit in der Scheiße mit drin.
    Man kann auch denen nicht mehr trauen.

    Übrigens, die entsprechenden Stellen von Interpol und auch die Aufsichtsbehörden der BVI und Caymans sind informiert.
    Von den Behörden erwarte ich nicht viel, Interpol wird sicherlich mehr Licht in die Dunkelheit bringen können.

    Seid gewappnet Freunde!!!

    Reply
  74. Marc

    Danke für die Informationen.

    Ich könnte mir vorstellen, dass die Behörden dort gekauft sind.

    Hat eigentlich jemand von Euch wiedermal was von denen gehört? Bei mir ist seit etwa 3 Wochen Funkstille…

    Reply
  75. Sascha Nagl

    Ich wurde heute wieder angerufen und man sagte mir das ich mindestens 10.000 Anteile brauche bevor ich verkaufen kann.

    Das ist echt der größte Blödsinn den ich je gehört habe ich denke die investierten 7000 € kann ich vergessen…

    Kennt jemand einen guten vertrauenswürdigen Hacker? Ich muß mich rächen und wenigstens deren Server lahm legen oder zumindest umleiten auf diese Webseite.

    Reply
  76. Nico Popp

    @Sascha Nagl: Solche Hackereien bitte ich zu unterlassen. Aktien-Blog hat damit nichts zu tun. Wir wurden selbst schon mehrmals angegriffen. Zusammenhänge zu diesem Thread sind nicht auszuschließen, daher wäre es unter Umständen kontraproduktiv, weiter Öl ins Feuer zu gießen. Ich denke, die juristischen Schritte sind der richtige Weg.

    Solche Verkaufsbedingungen sind wirklich ein starkes Stück. Das kann nicht seriös sein!

    Reply
  77. Sascha Nagl

    Wurde schon wieder angerufen nur eine Stunde später… Ich sagte ihnen das ich sicher nicht neu investieren werde und das mir von Micheal Moret versichert wurde das Sie Ende April die 5000 Anteile verkaufen. Damals war nie die Rede davon das ich mindestens 10.000 Anteile brauche.

    Echt ein starkes Stück.

    Also das mit dem Hacker werde ich mir noch überlegen aber die Lust auf Rache ist schon sehr sehr groß. Eine Verlinkung auf diese Webseite erfolgt dabei nicht. Aber eine nette neue Startseite wäre ja nicht übel.

    Reply
  78. Marc

    Ich habe soeben eine gute Nachricht erhalten: Das Geld der gekauften Petromed-Aktien ist zurück! Allerdings ohne Gewinn, aber immerhin, ein Teil meiner “Investition” mit Pegasus Ventures ist wieder hier.

    Ich könnt die ganze Welt umarmen, ausser die BVI und Caymans 🙂

    Reply
  79. Marc

    Ist über die Rückforderung der Bank zurückgekommen. Allerdings hatte man mir vor etwa 3 Wochen von seitens Pegasus Ventures auch gesagt, es wird zurücküberwiesen. Aber die lügen ja, wenn sie den Mund aufmachen (oder auch nicht).

    Reply
  80. Juri VLASOV

    Mark, ich gratuliere! Aber wie ist es gelungen? Haben die Spanische Anwälte (Batalla Abocados) geholfen oder handelten Sie selbständig?

    Reply
  81. Marc

    Habe selbständig gehandelt, weil mir die spanischen Anwälte zu teuer waren. Für den Restbetrag könnte ich mir allerdings vorstellen, dass ich über die Anwälte gehe.

    Am Telefon habe ich Ihnen klar gemacht, dass ich weiss, welche Art von Spielchen gespielt wird. Mich hat dann ein anderer Typ angerufen und gesagt, dass ich ein Teil zurückbekomme… Jetzt, also 3 Wochen später, ist es also zurück.

    Ausserdem habe ich Anzeige erstattet. Ich bezweifle allerdings stark, dass dies mit diesem Teilerfolg etwas zu tun hat. Väterlein Staat gehört ja nicht zu den Schnellsten…

    Reply
  82. Sascha Nagl

    Es würde mich echt interessieren was du zu Ihnen gesagt hast ich will mein Geld auch zurück haben und wenn es ohne Gewinne ist. Hauptsache das investierte wieder raus.

    Reply
  83. Marc

    Wie ich ein Teil meines Geldes zurückbekommen habe:

    Ehrlich gesagt, ich habe keine Ahnung aus welchen Gründen das Geld zurücküberwiesen wurde. Ich kann Euch eigentlich nur erzählen, was ich unternommen habe.

    Das erste was ich getan habe, nachdem ich von diesen Betrügereien erfahren habe ist, dass ich mich bei meiner Hausbank gemeldet und eine Rückforderung veranlasst habe. Etwas später habe ich bei der Polizei Anzeige erstattet. Was aber „interessant“ ist, sind die folgenden Vorkommnisse mit PV (Pegasus Ventures).

    Mein Betreuer war/ist ein gewisser Paul Holden. Dieser hat mich immer wieder angerufen, weil ich eine offene Rechnung nicht beglichen habe. Als es zum „Showdown“ kam, warum ich nicht bezahle, habe ich ihm gesagt, dass er es ganz genau wisse, wieso ich meine Rechnung nicht begleiche. Dieser Vorwurf entfachte eine heftige Reaktion. Ich musste mich also anschreien und beschimpfen lassen. Nachdem er sich beruhigt hatte, sagte ich ihm, eine solche Reaktion spricht nicht für ein seriöses Unternehmen. Er schlug mir dann vor, wenn ich ihm nicht glaube, solle ich doch Petromed kontaktieren und mir bestätigen lassen, dass ich Inhaber der Aktien bin. Das habe ich gemacht und es kam ein äusserst verdächtiges Mail zurück (weiter oben gepostet).

    Dann hörte ich etwa 3 Tage nichts mehr von PV. Dies ist eine halbe Ewigkeit, wenn man es mit dem sonstigen täglichen Telefonterror vergleicht. Anschliessend meldete sich ein gewisser Marc Williams. Sein asiatischer Akzent war nicht zu überhören. Ausserdem verstand er schlecht Englisch. Er machte mir ein Angebot, ich könne mein Aktienkauf von Petromed abrechen. Kein Wort von verkaufen oder Gewinn. Ich willigte ein, weil ich somit wenigstens ein Teil meines Geldes zurückbekommen konnte, egal ob der Gewinn dabei ist oder nicht. Dann hörte ich etwa 3 Wochen überhaupt nichts mehr, bis mich gestern meine Hausbank angerufen hat und mir mitteilte, dass eine Zahlung zurückgekommen sei.

    Ich freue mich natürlich, dass ich 60% meiner „Investition“ wieder habe. Für den Rest werde ich weiterkämpfen!

    Reply
  84. Peter

    Auch ich gehöre zu den Pegasus-Opfern, analoges Vorgehen, analoge Erfahrungen.
    Letzter Kontakt mit P. Holden 10.Mai: Petromed stehe vor dem Zusammenbruch, Shares seien nicht mehr handelbar. Es drohe Totalverlust. Rettungsangebot seitens Pegasus: Überweisung von U$ 11’000 und Verkauf aller Shares an eine USCapital-Holding, bei der mögliche Verluste von Pegasus versichert seien. Ich würde innert Tagen sämtliches investiertes Kapital zurückerhalten. Habe abgelehnt und den Vorschlag als unglaubwürdig zurückgewiesen. Darauf flippte Holden förmlich aus und beschimpfte mich aufs Übelste. Seither Funkstille.

    Meine Hausbank (CS) recherchierte und empfahl mir von einem Totalverlust auszugehen. Es handle sich um einen Ring von sehr gut organsisierten Anlagebetrügern, die unter verschiedenen Namen mit verschiedenen Anlagevehikel auftreten. Es sei praktisch unmöglich, mit angemessenem Aufwand (Geld, Zeit) wieder an sein Geld zu gelangen. Ohne Mithilfe von Petromed (einzelne Angestellte) sei die Vorgehensweise von Pegasus nicht möglich.

    Soweit meine Story. Ich vermute im Fall von Marc, dass Pegasus aus irgendwelchen Umständen noch nicht Kontrolle über seine Gelder hatte und die Verbindungsbank (in meinem Fall die Jih Sun International Bank in Taiwan)etwas davon zurücksandte. Ich hatte anfangs April diese Bank über meine Erfahrungen mit Pegasus informiert und gebeten, keine Transfer mehr auf das Konto der China Sea Resources auf den BVI zu tätigen. Das Interesse an meiner Info war nicht gerade überwältigend. Die haben immerhin einen gewissen Ruf zu verlieren.

    Ich werde vorläufig nichts mehr unternehmen und nehme an, dass der Faden mit Pegasus gerissen ist. Die Petromed-Aktie steht seit Tagen bei Euro 3.00, ein Handel findet nicht mehr statt. Was gehr hier vor? Weiss jemand etwas Genaueres?

    Wünsche allen Pegasus-Opfern ein schönes Wochenende.

    Reply
  85. Marc

    Hallo Peter

    Wäre eine Möglichkeit, die Vermutung mit der fehlenden Kontrolle. Allerdings wirft dies die Frage auf, warum es 3 Wochen gedauert hat. Übrigens wurde genau der selbe Betrag, der für die Petromed-Aktien überwiesen wurde, zurückgesandt.

    Ich bin immernoch der Meinung, dass Petromed, insbesondere die Leitung, unter einer Decke mit den PV Leuten steckt, falls es sogar nicht die selben sind. Die gründen eine Firma, in diesem Fall Petromed, pushen die Kurse mit “Kundengeldern”, saugen die Firma anschliessend aus und lassen diese dann Konkurs gehen.

    Die Sache mit dem abgebrochenen Handel stinkt bis zum Himmel.

    Reply
  86. Christoph

    Gratulationen an Marc

    Meine Hausbank war leider noch nicht erfolgreich. Aber veilleicht bestht ja Hoffnung.
    Das mit Petromed ist eigentlich ein starkes Stück. Ich gehe allerding davon aus dass ich gar nie Aktien erworben habe.

    Reply
  87. Eric

    Wurde gestern von (Sirius) David Evans , Director of Global Equity Trading angerufen. Erzählte irgendwas von Petromed hätte sich nicht an Absprachen gehalten etc.. Sirius will nun als Ersatz irgendwelche anderen Aktien anbieten um den entstandenen Verlust auszugleichen. Bin gespannt!
    Die Connection Sirius/Petromed halte ich für gesichert, da Russel Koch (Petromed) relativ prompt auf Telefonate mit Sirius reagierte. Petromed selbst besteht aus einem Haufen der offensichtlich schon einiges in der Vergangenheit zusammen gedreht hat. Kann man in den Lebensläufen der leitenden Herren von Petromed nachlesen.

    Reply
  88. Oberon

    Hallo Zusammen

    Bin durch die Suche nach Petromed PLC auf diesen Blog gestossen. Ich bin zwar nicht “Kunde” von Sirius aber bei mir klingt die Odyssee ziemlich ähnlich.

    Sorry für den langen Beitrag aber ich hoffe, dass damit ein paar Leute ihr Geld nicht wie ich zum Fenster raus schmeissen!

    Wie das Börsenfiasko für mich begann:

    2005
    Am 8. März 2005 erhielt ich in meinem Büro von einem gewissen Jack Evans einen Anruf. Er stellte sich als Senior Investment Specialist der „The Stockton Group“ vor.
    Er fragte mich ein bischen über meine Interessen an den internationalen Börsenmärkten aus und ob ich mir schon einmal überlegt hätte in Aktien zu investieren.
    Ich bejahte dies. Er begann also mir Honig um den Mund zu schmieren, mir zu erklären, dass er sehr gute Informationen hätte. Ich könne in kurzer Zeit eine Menge Geld verdienen.

    Ich liess mich aber noch nicht überzeugen und fragte ihn, warum ich mich auf einen „Broker“ einlassen sollte, der in Hong Kong sitze, wo wir doch in der Schweiz das Land der Banken seien. Um mir halbwegs sicher zu sein, wollte ich mehr Informationen über diese „The Stockton Group“. Er gab mir bereitwillig Auskunft und faxte mir auch die Firmengeschichte zu.

    Ich war aber noch nicht überzeugt und bat um Geduld, damit ich die Unterlagen studieren könne.

    Etwa einen Tag später rief mich eine Sofia Jung der gleichen Firma an. Irgendwie schaffte sie es mich davon zu überzeugen bei der „The Stockton Group“ einen Account zu eröffnen und auch gleich noch ENI(ital. Ölkonzern) Aktien im Wert von Euro 1936.17 zu kaufen.
    Danach rief mich ein gewisser Robert Mason von „The Stockton Group“ an, um mit mir die Überweisungsdetails zu klären. Ich erhielt per Fax eine Bestätigung für meine „Bestellung“ der Aktien und die Überweisungsdetails.
    Der Betrag wurde durch mich via Ebanking auf ein Konto der International Commercial Bank of China überwiesen. Begünstigter „The Stockton Group“.

    Danach verfolgte ich sporadisch den Kurs der ENI Aktie, die etwas höher dotierte aber keine prophezeiten Luftsprünge machte.
    Anfangs April 2005 rief mich dann ein Paul Holden an. Er stellte sich kurz als erfahrener Broker mit 19 jähriger Erfahrung vor. Er hätte super Neuigkeiten für mich. Er wisse aus verlässlicher Quelle, dass die „Firma“ Tlway Texco welche ein weltbekannter, führender Hersteller von Sportbekleidung und sonstigen Textilien sei bald(in 1-2 Monaten) an die Börse wolle.
    Ich hätte die einmalige Gelegenheit die ENI Aktien gegen Optionen von Tlway Texco zu tauschen. Das Angebot klang sehr verlockend. Machte Mr. Holden mir doch das Angebot die Optionen zu einem Preis von 3$ zu kaufen. Er prophezeite mir eine Börsenstart von 5-7$ pro Aktie. Ich ging also auf den Deal ein, der mich ja keinen Rappen kostete…

    2006
    Ende Juli 2006 also mehr als ein Jahr nach dem letzten Kontakt mit „The Stockton Group“ suchte ich den Kontakt mit dieser, um nachzufragen, was nun aus dem Börsengang geworden sei.
    Am 9. August erhielt ich dann von einem Patrick Young von einer Firma namens „Dragon Securities“ einen Anruf.
    Er teilte mir mit, dass seine Firma die Klienten der „The Stockton Group“ übernommen hätten und dass es tragisch sei, dass man mich quasi vergessen habe. Er teilte mir mit, dass ein Börsengang von Tlway Texco mittlerweile nicht mehr absehbar sei! „Dragon Securities“ werde versuchen eine Lösung zu finden, wie mein Geld wieder liquide gemacht werden könne.
    Im November erhielt ich dann einen Anruf von einem David Thomas von „Dragon Securities“. Sie hätten eine Lösung gefunden, wie ich mich von den Optionen trennen könne.
    Die einzige Möglichkeit sei ein Dollar for Dollar bond.
    Damit könne ich die Tlway Texco Optionen zum gleichen Preis verkaufen, müsse aber für den genau gleichen Betrag zusätzlich Aktien einer anderen Firma kaufen.
    Er schlug mir Aktien der Firma Worldwide-Energy(WWEG) vor. Natürlich würden auch diese innerhalb kurzer Zeit enorm steigen, versprach er mir.
    Ich hoffte damit aus dem Dilemma heraus zu kommen und überwies die 2’604.84$ an die Hua Nan Commercial Bank LTD in Taiwan auf ein Konto lautend auf Equinox First Holdings Inc. mit Sitz auf den British Virgin Islands.
    Die Überweisung fand am 22. November 2006 statt. Da mir das ganze immer suspekter wurde, beauftragte ich „Dragon Securities“, David Thomas per Fax am 30. November SOFORT alle WWEG Aktien zu verkaufen und mein Geld zurück auf mein Konto bei einer Schweizer Bank zu transferieren.
    Dieser David Thomas rief mich daraufhin erneut an, um mir zu erklären, dass für ein so kleines Volumen an Aktien (26’884 Stk.) kein Käufer gefunden werden könne. Ich müsse das Volumen mindestens verdoppeln!
    In der naiven Hoffnung damit endlich mein Geld wieder zu bekommen überwies ich wiederum 5’059.85$ an die Hua Nan Commercial Bank LTD in Taiwan auf ein Konto lautend auf Equinox First Holdings Inc. mit Sitz auf den British Virgin Islands.
    Nun war ich also „stolzer Besitzer“ von 53’133 WWEG Aktien.
    Gleichzeitig mit der Überweisung forderte ich „Dragon Securities“ per Fax wiederum auf, sofort sämtliche Aktien zu verkaufen und mich auszuzahlen.
    Keine Reaktion!
    Am 8. Dezember wiederholte ich meine Aufforderung per Fax.
    Keine Reaktion!
    Am 11. Dezember wiederholte ich meine Aufforderung per Fax.
    Keine Reaktion!
    Am 13. Dezember wiederholte ich meine Aufforderung per Fax.
    Keine Reaktion!
    Am 14. Dezember wiederholte ich meine Aufforderung per Fax.
    Keine Reaktion!
    Am 18. Dezember wiederholte ich meine Aufforderung per Fax.
    Keine Reaktion!
    Am 28. Dezember wiederholte ich meine Aufforderung per Fax und versuchte es telefonisch. Ich erreichte den Telefonbeantworter und bat, dass mich David Thomas sofort zurückrufen sollte!
    Keine Reaktion!

    2007
    Am 4. Januar 2007 wiederholte ich meine Aufforderung per Fax und versuchte es auch telefonisch. Ich erreichte den Telefonbeantworter und bat, dass mich David Thomas sofort zurückrufen sollte!
    Keine Reaktion
    Am 5. Januar wiederholte ich meine Aufforderung per Fax und versuchte es auch telefonisch. Ich erreichte den Telefonbeantworter und bat, dass mich David Thomas sofort zurückrufen sollte!

    Anfang Februar erhielt ich dann einen Anruf von einem gewissen Michael Dean Vice President of Global Equity Trading. Er entschuldigte sich für die späte Reaktion usw.
    Ich forderte ihn auf, sofort die WWEG Aktien zu verkaufen und mich auszuzahlen. Er erklärte mir daraufhin, dass dies nicht so einfach möglich sei, da die WWEG Aktien in New York gehandelt würden und es Probleme mit Finanzaufsichtsbehörden und der Auszahlung geben würde…

    Er schlug wiederum einen Dollar for Dollar bond vor. Er schlug vor Aktien von Petromed PLC die an der Frankfurter Börse mit dem Kürzel N1Z gehandelt würden zu kaufen. „Dragon Securities“ würde die WWEG Aktien von mir zum gleichen Preis zurück kaufen, wenn ich zusätzlich den gleichen Betrag einzahlen würde. Man versprach mir, sobald die Petromed Aktie einen Level von 8 – 9$ erreicht habe zu verkaufen und mich auszuzahlen. Dies geschehe in den nächsten 60 – 90 Tagen sagte man mir voraus…
    Ich Depp liess mich wiederum darauf ein und überwies 10’109.79$ an die Hua Nan Commercial Bank LTD in Taiwan auf ein Konto lautend auf Equinox First Holdings Inc. mit Sitz auf den British Virgin Islands.

    Im April hat mich ein Tony Harris angerufen. Die Petromed Aktie verlaufe sehr gut und ich hätte die Möglichkeit noch mehr Aktien zu kaufen. Alle anderen Investoren seien auf sein Angebot eingegangen. Ich wimmelte ihn ab und verneinte sein Angebot von 3’888 auf 5’000 Aktien zu erhöhen.

    Ich habe die Petromed Aktie für 5.20$ eingekauft bei einem damaligen Kursstand von 5.70$. Heute 31. Mai 2007 liegt der Kurs bei 2$!

    Gestern 30. Mai 2007 hat mich dieser Tony Harris wieder angerufen. Der Petromed Kurs werden noch weiter sinken! Verkaufen sei nicht möglich, weil niemand die Aktien haben wolle.

    Wiederum schlug er mir auch wenn er den Begriff dieses Mal nicht nannte einen Dollar for Dollar bond vor!
    Ein Finanzinstitut, Details müsse ich nicht wissen, sei bereit meine Aktien zu einem Preis von 6.75$ zu übernehmen.
    Bedingung sei, dass ich für den gleichen Betrag zusätzlich Aktien von OLFI zu einem Preis von 2$ kaufe.

    Bis am Montag 4. Juni müsste ich jetzt also wiederum 13’122.-$ an die Jih Sun International Bank in Taiwan auf ein Konto lautend auf China Sea Resources Ltd mit Sitz auf den British Virgin Islands.

    Hier mal der Vergleich der Bankadressen:
    Bank 1
    Name: Hua Nan Commercial Bank LTD.
    Offshore Banking Branch
    Adresse: No. 38, Sec. 1, Chung-King South Road, Taipei, Taiwan R.O.C

    Bank 2
    Name: Jih Sun International Bank
    Adresse: No. 10, Sec. 1, Chongqing S. Rd. Taipei City, Taiwan R.O.C.

    Auch die Adresse des Kontoinhabers ist dieselbe, nur der Name wurde geändert…

    Ausserdem habe ich die genau gleiche Businesscard von Tony Harris erhalten, wie damals von Michael Dean…

    Jetzt habe sogar ich gemerkt, dass da was krumm läuft und werde keinen Rappen mehr überweisen.
    Ich habe mit meiner Hausbank Kontakt aufgenommen und um Hilfe gebeten. Deren Rechtsdienst wird sich die Infos mal anhören.
    Ich bin gespannt was kommt und rechne mit dem Schlimmsten!

    Gruss Oberon aus der Schweiz

    Reply
  89. Peter

    Hallo Oberon

    Meine Geschichte kannst du weiter oben entnehmen; analoges Vorgehen, diverse obskure Firmen, z. Teil die gleichen Personen. Es handelt sich offenbar um einen Kreis von Anlagebetrügern, die, wenn Sie einmal einen Kunden zu einem Investment überredet haben, diesen zu immer neuen Engagements nötigen wollen.

    Zuerst musste ich die Anzahl Petromed-Aktien verdoppeln, da meine geringe Anzahl nicht handelbar wäre und jetzt terrorisiert mich Paul Holden (neu Tony Watts oder wie die sich immer auch nennen)täglich mit Anrufen, ich müsste auf OLF-Anteile wechseln, da Petromed nicht mehr handelbar sei. Damit verbunden sei ein Kauf von zusätzlichen OLF-Anteilen von 50% der Anzahl Petromed-Aktien, was in meinem Fall ca. U$ 11’000 beträgt. Ich habe dieses “Angebot” natürlich als unseriös zurückgewiesen und mitgeteilt, dass ich keinen Cent mehr überweisen werde. Paul Holden fragte mich, ob ich ihn für einen Lügner halte, was ich bejahte. Seither meldet sich sein “Director”, Tony Watts täglich bei mir.
    Ich versuchte mit der Firma OLF (USA, Santa Monica)in Kontakt zu treten, erhielt jedoch keine Antwort; die Homepage von OLF macht einen mehr als dubiosen Eindruck, passt aber durchaus ins System.

    Es geht hier um reine Abzockerei; das investierte Kapital ist abzuschreiben, der Gerichichtsweg wenig erfolgsversprechend. Das Dümmste ist, weiteres Geld auf irgendwelche exotische Banken zu transferieren, in der Hoffnung zu retten was zu retten ist. Es wird nie je eine Rückzahlung auf das eigene Bankkonto stattfinden, falls das Geld sich im Besitz der Betrüger befindet. Die Gangster werden wahrscheinlich das Spiel so lange spielen können, als sich solche naive Anleger wie wir das sind (waren??)finden lassen.

    Gruss von Peter

    Reply
  90. Oberon

    Hallo Peter

    Das ist wirklich interessant und auch traurig. Bei mir heisst der Herr Tony Harris arbeitet aber nicht bei Pegasus sondern bei Dragon Securities. Hat mir auch schön seine Businesscard mitgeschickt…
    Bei mir heissen die zu kaufenden Aktien OLFI. Die Petromed Aktien sind nicht handelbar, da sie keiner mehr kaufen will, so Tony Harris.
    Aber ein Finanzinvestor würde das machen zu den besagten Kriterien.

    Ich müsste bis Montag rund 13’000$ überweisen. Bin gespannt wann die anrufen, wenn das nicht passiert…

    Du schreibst, dass bei dir die CS nachgeforscht hat. Bei mir macht das gerade die SGKB. Wäre vielleicht hilfreich, wenn sich die entsprechenden Sachbearbeiter kurzschliessen könnten?
    Wegen der Haftbarkeit. Heute ist doch gerade in den Medien, dass in Amerika der König der Spams angeklagt wird. Unter anderem wird ihm Finanzbetrug und Annahme von falschen Identitäten zur Last gelegt. Ich wette der Tony Harris heisst nicht Tony Harris!

    Gruss Oberon

    Reply
  91. Marc

    Hallo allerseits!

    Möchte mich auch mal wider melden. Wie bereits oben geschrieben, habe ich ja meine Investition für die Petromed Aktien zurückerhalten. Aber der Rest ist noch offen…

    Was mich wundert, dass nie irgendjemand angerufen hat. Anfangs dieser Woche kamen allerdings wieder täglich Anrufe von der Nummer 83 760 22 61. Allerdings ausschliesslich auf mein Handy. Nicht mehr ins Büro wie sonst immer. Sehr merkwürdig. Wenn die das nächste Mal anrufen, nehme ich mal ab, mal schauen ob sich was betreffend der Namen der Personen/Firmen was getan hat. Werde Euch informieren!

    Gebt den Kampf nicht auf!

    Reply
  92. Marc

    Ihr werdets nicht glauben!!! Bin soeben von einem gewissen David Jones (angeblich auch Director von Pegasus) angerufen worden. Er sei jetzt meine neue Ansprechperson, weil Paul Holden mit einem neuen Projekt in den USA beschäftigt sei.

    Dann selbe Geschichte mit Petromed, Dollar to Dollar Bond, OLF, etc. Musste mir das lachen verkneifen, da ich ja schon wusste, was er mir erzählen wird. Allerdings weiss er wohl nichts davon, dass mein Geld für Petromed zurückkam. Ich werde es ihm aber auch nicht sagen 😉

    Er hat noch gesagt, ich hätte 10 Tage Zeit um das Geld zu überweisen. Werde ich sowieso nicht tun. Hab aber ja gesagt, damit ich die Zieladressen bekomme. Werde sie dann hier posten.

    Reply
  93. Peter

    Anbei Website von OLF:
    Also, for your information, the website address for Online Funding Inc is http://www.olfunding.com/

    Ich habe einem Bryce Knight von OLF per Mail ein paar Fragen betreffend Aktientausch gestellt. Erhalten ich habe ein Mail von einem FG Jackson der Firma Investor Relations International, der mit Bezug auf eine Info von PV das Datum einer mir unbekannten Liste von July 2007 bestätigte…???? Man könnte hier allenfalls nachhaken. Doch das ist mir langsam zu blöd.
    Auch dies passt ins Bild: lauter Nebelgranaten….

    Wie gesagt: ich erhalte täglich Anrufe von PV (Tel. 008 94290041 und 00188 94290041, vermutlich alles temporäre Nummern), welche mich von der Notwendigkeit eines Aktientransfers mit Nachzahlung zu überzeugen versuchen. Seit gestern nehme ich nicht mehr ab, da weitere Kontakte reine Zeitverschwendung sind. Aufgrund der Anrufzeiten nehme ich an, dass Holden & Co. sich im nahen asiatischen Raum aufhalten müssen. Für die BVI oder Cayman Islands müssten diese Herren sehr früh aufstehen…

    Gruss, Peter

    Reply
  94. Oberon

    Hallo Zusammen

    Also die SGKB (meine Hausbank) rät mir definitiv dazu Strafanzeige bei der Polizei einzureichen. Ausserdem solle ich die Kontrollstelle für die Bekämpfung der Geldwäscherei in der Schweiz informieren, damit diesen Betrügern so rasch als möglich das Handwerk gelegt werden kann.
    Die SGKB meint auch, dass es sehr schwierig und unwahrscheinlich ist zu seinem Geld zu kommen. Trotzdem werden sie versuchen die letzte Zahlung, die ich am 14. Februar gemacht habe zurück zu fordern…
    Was meint ihr zu diesen Schritten?

    Ich habe mal eine Gratis “Spam” Mail Adresse eingerichtet. Ich fände es toll, wenn sich da vor allem die Geschädigten aus der Schweiz bei mir melden könnten! Email: saich(ät)web.de

    Gruss Oberon aus der Schweiz

    Reply
  95. Oberon

    Hallo Zusammen

    Kann mir mal einer erklären, wie es sein kann, dass ich bereits jetzt Finanzspamemails an die gestern eröffnete und hier noch nicht mal richtig geschriebene Emailadresse saich… erhalte?!?!
    Ich dachte immer die Emailsuchmaschinen suchen nach dem @ Zeichen?!

    Immerhin habe ich bis jetzt erst 2 Spammails erhalten und kenne schon 3 Mitgeschädigte aus der Schweiz.

    Grüsse Oberon

    Reply
  96. Hans

    Gibt es irgendetwas Neues oder irgendeinen Erfolg der spanischen Anwälte?
    Any news or any success of the spanish lawoffice Abogados ?

    Reply
  97. Rolf

    Hoi zäme,

    nein gibt es zurzeit nicht.
    Aktueller Stand ist wie folgt:
    Anschreiben an die Banken sind raus. Hua Nan Commercial Bank lehnt Verantwortung trotz des Wissens, dass es sich um Betrug gehandelt hat ab. Bank wird deswegen verklagt. So weit ich weiß, müssen die nämlich sobald sie wissen, dass mit einem Konto etwas faul ist dieses sofort einfrieren. Das wurde nicht gemacht.
    Die Internetprovider werden auch mit in die Verantwortung genommen.
    Die Sache braucht Zeit. Es geht da um internationales Recht und ich würde schätzen, dass bis zu einer Reaktion aus den entsprechenden Ländern bestimmt ein halbes Jahr vergehen wird. Aber wie gesagt, nur geschätzt…

    An alle Leute aus der Schweiz (auch alle anderen natürlich). Meldet Euch doch mal bei der Adresse von Oberon, damit wir ggf. eine Einheit bilden können. Ich bin der Ansicht, dass wir zusammen einfach größere Chancen haben der ganzen Sache etwas Nachdruck zu verleihen.

    Schöne Grüße

    und lasst Euch nicht weiter lumpen!!!!!

    Reply
  98. Tomasz

    Hallo miteinander
    Habe Oberon vor wenigen Minuten eine Mail geschrieben und möchte mich der Schweizer Gruppe anschliessen. Habe mich beim Durchlesen seiner Geschichte sofort wieder erkannt. Allerdings waren es bei mir andere Titel und Personen, alle aber immer von HB Capital Partners (und jeder natürlich Vice President und ein Fachmann mit jahrelanger Erfahrung). Versuche nun das “investierte” Geld per Telefon und Faxe irgendwie zurückzubekommen. Wohl aber mit wenig Aussichten auf Erfolg.
    Grüsse
    Topasar

    Reply
  99. Oberon

    Hallo Zusammen

    Angela Lee von Dragon Securities fragt gerade via Email nach, wann denn meine Zahlungsbestätigung für die rund 13’000$ komme?!?
    Mal gucken wie lange es geht, bis der “Tony Harris” anruft…

    Gruss Oberon

    Reply
  100. Oberon

    Hallo Zusammen

    Habe eine Grafik gefunden, die ich nach meinen Recherchen ergänzt habe:
    http://img239.imageshack.us/img239/4729/dieirrwegedesgeldespq5.jpg

    Ist schon krass, wenn man sich das mal vor Augen führt…
    Damit man diesen Blog und die Firmen auch findet, um neue Opfer zu schützen hier die vermeintlichen Betrügerfirmen noch ausgeschrieben:
    Sirius Holdings
    The Sirius Financial
    HB Capital Partners
    The Toros Group
    Pegasus Ventures
    Novantae Diversified
    Novantae Capital Holdings
    Edzell Verntures
    Trinity Ventures
    Dragon Securities
    The Stockton Group

    Wer noch Ergänzungen hat oder Fehler findet immer her damit!

    Gruss

    Reply
  101. Hugo

    Hallo Kameraden,

    Ich habe am 21.3.06 2000 Stck Petroazerbaijan zu 3,40€ gekauft.
    Stockton, Azer, Tamg, Novantea Diversified, Tanaka securities, Frank Edwards, Rufus Jarman, Marc Silver, Steve Eliott.
    Das sind die Namen, die ich in meinen Unterlagen habe.
    Beteilige mich sofort, wenn wir denen díe Eier abklemmen können.
    Hier hilft nur körperliche Gewalt.
    Kann man die Kerle finden? Würde noch eine Belohnung aussetzen.
    Gruss
    hugo

    Reply
  102. Rolf

    Hoi Hugo,

    tja, leider ist Dein Geld am Arsch, da wirst Du nichts mehr ändern können. Sei froh, dass es nur 2000 Stück waren….
    Die Namen, wenn die von HB Capital Partners kommen sind natürlci falsch.
    Ich nenne noch mal meine Kontakt Fake Namen
    James Young
    Michael Bond
    Samuel Bradley
    Alles Präsidenten, Vice Präsidenten , MBAs und natürlich Arschlöcher…hätte ich fast vergessen.

    Es ist unmöglich an Sie heran zu kommen, das habe ich mir auch schon überlegt.
    Die Kosten für ein persönliches Gespräch vor Ort sind derart hoch, Flug, evtl. Visa, Urlaub nehmen etc…als Belohnung den versprochenen Gewinn?? Das wäre doch was. Ich würde denen liebend gern mit der Polizei einen Besuch machen.

    Es gibt auch Inkassounternehmen welche so etwas vornehmen. Sind aber auch sehr teuer, aber vielleicht weiß ja einer von Euch….

    Leider ist es in unserer globalisierten Welt so, dass sich Verbrechen dieser Art wirklich lohnen und vor Verfolgung so gut wie sicher sind. Die sitzen halt leider nicht in Europa und genau das wissen diese Betrüger auch.

    Man kann nur hoffen, dass viele diesen Blog entdecken und vor der Scheiße bewahrt bleiben.

    Reply
  103. Oberon

    Hallo Zusammen

    Kurzes Update:
    Meine Hausbank bemüht sich wirklich RESPEKT!
    Habe von denen Unterlagen erhalten.
    Es gibt in der Schweiz eine Homepage auf der Tipps zum Schutz von Anlegern aufgeführt sind: http://www.stoppbetrug.ch
    Leider gibt es in der Schweiz keine Finanzmarktaufsichtsbehörde und die Eidgenössische Bankenkommission führt auch keine schwarze Liste…
    Auch cold calling ist in der Schweiz NICHT verboten! Man braucht auch KEINE Bewilligung irgendeiner Behörde in der Schweiz, um jemanden Aktien einer bestimmten Firma zu verkaufen. Erst wenn man Anteile an Fonds oder SICAF verkaufen will und keine Bewilligung hat, ist das illegal!
    Die Österreicher sind uns betreffend Finanzmarktaufsicht um Welten voraus! Guckt mal bei der FMA auf der Homepage. Da gibt es Warnmeldungen für alle die Firmennamen, auf die wir reingefallen sind…
    Ich habe die Bundesanwaltschaft BA informiert, die Eidgenössische Bankenkommission EBK weiss auch Bescheid, ist aber nicht zuständig. Ausserdem das Bundesamt für Polizei und eben die FMA in Österreich.

    Hatte eigentlich schonmal jemand Kontakt zu dem [email protected] gehabt??
    Der hat sich bei mir gemeldet… Die Mail kam mir etwas komisch vor… Ich habe dann vorsichtshalber mal anonym nachgefragt und nix mehr gehört…

    Gruss Oberon

    Reply
  104. Oberon

    Hallo Zusammen

    Nehme Alles betreffend axses zurück!!
    Habe besser nachgeforscht und Bestätigung gefunden. Sorry!!!

    Gruss Oberon

    Reply
  105. Nico Popp

    @Oberon: Ich habe die Mailadresse mal geändert. Hier muss ja kein Unschuldiger bloßgestellt werden. Da ich den Thread nicht so gut überwachen kann, bitte ich alle Leser darum, mir ähnliche Fälle zu melden, beziehungsweise in den Kommentaren darauf hinzuweisen.

    Reply
  106. rolf

    Morgen zusammen,

    ja, das habe ich mal gemacht als ich von Michael Bond wissen wollte ob HB CP überhaupt deren Aktien handeln darf.
    Ich bin mir sicher, da ich von denen keine Antwort erhalten habe, dass Petroazer mit Sicherheit eine gefakte Seite ist. Man bekommt auch auf schriftliche Anfragen keine Antwort.
    Es gibt auch eine Seite so ähnlich wie “Eurekahedge.com” müsst ihr einfach mal probieren, sie ist zu finden. Dort sind diese Arschlöcher auch gelistet. Es gibt leider keine Kontaktmöglichkeit um den Betreiber darauf hinzuweisen, deshalb wird das wohl auch eine Seit der Banditen sein.

    Es ist schon unglaublich wie dieses kriminelle Netz funktioniert.

    Es stimmt, in der Schweiz fällt alles unter die schöne Diskretion. Deshalb fehlen solche Behörden. Bei den Warnungen im Internet sind ja auch alle aus dem Ausland.

    Zwecks Veröffentlichung (TV, Radio, Printmedien) melde ich mich sowieso noch bei Dir.

    Schös Tagli an alli

    Gruß aus Zürich

    Reply
  107. Oberon

    Hallo Zusammen

    Habe nun auch noch die Frankfurter Börse informiert. Ich sitze ja nun noch auf diesen Petromed N1Z Aktien(wenn ich die überhaupt je besessen habe).
    Ich weiss ja, dass eine Firma gewisse Kriterien erfüllen muss, damit sie an die Börse kann. Mich interessiert, wer das bei Petromed überprüft hat. Ich weiss ja noch nicht mal sicher, ob es diese Firma überhaupt gibt?

    Ausserdem habe ich schon gehört, dass unsere Freunde erwähnt haben sollen, dass man sich mit dem Verkauf beeilen solle, weil die Aktie bald aus dem Handel genommen werden solle?!?

    Guckt euch mal den folgenden Link an: http://boerse-frankfurt.com/pip/dispatch/de/pip/private_investors/home?active=masterdata&module=InMaster_Equi&wp=GB00B1CDB447&wplist=&foldertype=_Equi&wpbpl=FSE
    Habe ich direkt auf der Frankfurter Börse Homepage gefunden. Da wird eine Peter Koch GmbH mit Sitz in Frankfurt als Skontoführer für die Petromed PLC Aktien angegeben. Was bedeutet das???

    Gruss Oberon

    Reply
  108. peter

    As individuals we have not much of a chance to nail these bandits but if we form some sort of organisation (i think there are possibly hundreds of people who have been screwed up)we might be able to take some harder action e.g.private detective or similar
    (ÜBRIGENS ICH KANN AUCH DEUTSCH)

    Reply
  109. Sascha Nagl

    Hallo!

    Ich habs geschafft ich hab mein Geld von Pegasus Ventures zurück bekommen. Ich hab meine Bank damit beauftragt das Geld zurück zu fordern. Es hat zwar fast 1 Monat gedauert aber letzten endes kam es wieder zurück.

    Leider fehlen 300.- die Gebühr der Bank für die Nachforschung betrug ebenfalls 21.- aber das ist immer noch eine Kleinigkeit im Vergleich zu 7000.-

    Ich würde euch allen empfehlen eurer Bank zu sagen Sie sollen das Geld zurück fordern. Pegasus Ventures wurde dadurch nervös und ich wurde sogar von denen angerufen das Sie mein Geld zurück überweisen. Ohne der Aktion meiner Bank wäre das sicher niemals passiert.

    Reply
  110. Hugo

    Nachricht an Peter.
    Du hast vollkommen recht. Russisches Inkasso z.B.
    Kannst Du Dich mal identifizieren. Würde gerne an hard action teilnehmen.
    saich(ät)web.de ist die Adresse von Oberon. Er hat bestimmt nichts dagegen, wenn Du eine mail dahin schickst. Er hat meine email Daten und kann Deine mail dann an mich weiterleiten.
    Gruß Hugo

    Reply
  111. Oberon

    Hallo Zusammen

    Habe auch einige Neuigkeiten zu meinen Abklärungen. Bis jetzt aber noch nichts überaus positives. Hatte in den letzten Tagen ziemlich wenig Zeit mich darum zu kümmern. Geschäftlich wie auch privat voll im Stress…
    Werde euch so rasch als möglich informieren.
    Diejenigen die schon mit mir Kontakt hatten natürlich ausführlich…

    Ach ja, heute hat so ein Typ meinen Arbeitskollegen im Büro angerufen. Hatte anscheinend einen südländischen Akzent und wollte den Kollegen überreden in eine portugiesische Firma zu investieren… Zum Glück kennt der Kollege meine “peinliche” Geschichte und hat sich nicht volllabern lassen.

    Ich sollte ja bis zum 4. Juni nochmals 13’000$ überweisen. Hab ich nicht gemacht. Bis jetzt haben die nur sehr sporadisch versucht mich zu erreichen… Hab aber bis jetzt auch gar nicht mehr abgenommen…

    Gruss Oberon

    Reply
  112. Topasar

    Hallo Sascha
    Was hast Du der Bank genau gesagt? Ich habe meiner diesen Vorschlag auch schon unterbreitet, diese hat dann aber eigentlich nur gesagt, da sei nichts zu machen, weil das Geld angekommen und in der Verfügungsgewalt der anderen Bank sei. Haben vielleicht die Taiwanesen den Braten gerochen und sind um jede Rückforderung froh? Werde heute nochmals mit meiner Bank sprechen.
    Gruss und bleibt dran!
    Topasar

    Reply
  113. Hugo

    Hallo Peter,
    hast Du Oberons Kommentar gesehen?
    Probiers bitte nochmal.
    Wenns nicht klappt, stelle ich eine mail adresse ein.
    Gruss Hugo

    Reply
  114. Christoph

    Hallo an Alle

    gratuliere denen, die Ihr Geld zurückbekommen haben. Offensichtlich haben gewisse Banke (schweizer?) mehr Einfluss. bei mir hieß es nach einiger Zeit, dass die Rückforderung abgelehnt worden ist und ich mich mit dem Empfänger (pegasus?) auseinandersetzen soll.

    Seit einiger Zeit keine News mehr von “Mr. Williams”.

    lg

    Christoph

    [email protected]

    Reply
  115. Doris

    Frage: Ich möchte ebenfalls Anzeige erstatten. Bei welchem Gericht oder bei welcher Polizeidienststelle wurde bereits von einem von Euch Anzeige erstattet?

    Gruß Doris

    Reply
  116. Rolf

    Mal wieder ne kurze Meldung von mir.
    Also, die Rückerstattungen haben nichts mit den Schweizer Banken zu tun. Die sin dauch nicht mächtiger als alle anderen auch.
    Meine Hausbank CS hatte auch keinen Erfolg. Es kam die Rückmeldung, dass man das Geld nicht zurück erstatten könne weil das Konto bereits geschlossen ist.

    Gruß an alle

    Reply
  117. christoph

    tja, wenn es nicht an den Banken liegt, ist es trotzdem interessant, warum es bei einigen klappt, und bei anderen nicht.

    beste Grüße

    Reply
  118. Oberon

    Hallo Zusammen

    Kurze Info:
    Habe der Deutschen Börse, zur der unter anderem auch die Frankfurter Börse gehört, folgende Fragen gestellt:

    1. Wie ist es möglich, dass diese Petromed Aktien überhaupt
    gehandelt werden? Es gibt Anzeichen dafür, dass es sich bei dieser
    Firma um eine Briefkastenfirma handelt, die mit den Brokern unter
    einer Decke steckt… Es müssen doch gewisse Kriterien von den Firmen
    erfüllt werden, damit ein Börsengang möglich ist.

    2. Wer macht diese Überprüfungen?
    3. Ist es möglich, dass dieser Titel einfach so aus dem Handel entfernt werden kann?

    Die Antwort vom 15.06.2007:
    Hallo Herr XY,
    enschuldigen Sie bitte die späte Reaktion auf Ihre E-Mail.
    Leider kann ich Ihnen nicht wirklich weiterhelfen.
    Zumindest werde ich versuchen, Ihre Frage zu beantworten, wie die
    Petromed-Aktie in Frankfurt notiert ist.
    Es fand kein Börsengang an der Börse Frankfurt statt. Petromed ist eine in
    den Handel im Open Market einbezogene ausländische Aktie. Beim Open Market
    handelt es sich um ein nicht EU-reguliertes Segment, Mit dieser
    Handelbarkeit sind keine Zulassungspflichten und Zulassungsfolgepflichten
    verknüpft wie bei Unternehmen, die an der Börse Frankfurt ein Listing
    haben. Die in den Handel in den Open Market einbezogenen Unternehmen
    erfüllen die ‘Zulassungsregeln’ ihrer Heimatbörse. Dabei ist die Spanne
    sehr groß. Das können Unternehmen wie General Electrics sein, aber auch
    viele Rohstoff-Explorer, die unter einem Euro notieren.
    VIelleicht möchten Sie sich mit der BAFin in Verbindung setzen? Diese
    bietet ein
    BaFin-Verbrauchertelefon 01805 – 1 22346 (14 Cent/Min. aus dem deutschen
    Festnetz der Deutschen Telekom AG)
    Es gibt außerdem in Deutschland zwei mir bekannte Stellen, die sich mit
    Anlegerschutz und Graumarkt-Aktivitäten beschäftigen. Das eine ist der
    Deutsche Anleger Schutzbund
    http://www.deutscher-aniegerschutzbund.de/
    Das andere die DSW.
    http://www.dsw-info.de/Anlegerschutz.58. O. html
    Ersterer befasst sich vor allem mit dem Graumarkt.
    Was wir, sprich boerse-frankfurt.com, auf jeden Fall tun können, wollen und
    werden, ist, verstärkt Investoren auf die Gefahren solcher Investments
    hinzuweisen. Denn letzendlich vernichten diese nicht nur Anlegerkapital,
    sondern schädigen das Vertrauen von Investoren wie Ihnen in den Aktienmarkt
    ganz erheblich.
    Viel Erfolg bei Ihren Bemühungen und mit freundlichen Grüßen aus Frankfurt
    Edda Vogt
    Redaktion
    boerse-frankfurt.de
    *********************************************
    Stock Market Business Development
    T 49 (0) 69 211 1 8310
    F 49 (0) 69 211 17174
    reda [email protected]
    Deutsche Börse AG
    60487 Frankfurt/Main
    **********************************************

    Gruss Oberon

    Reply
  119. forbachfighter

    Oh jee jetzt merk ich erst, was für einen Mist ich da wohl gemacht habe.

    mich hat Pegasus Ventures im Januar zum ersten Mal mit Petromed Aktien besüselt, und ja habe auch gekauft.

    Als es später mit Petromed immer schlimmer wurde, wurde auch ich bekannt mit Paul Holden.

    Er hat schliesslich auch diesen Tausch gegen OL Funding Aktien vorgeschlagen.
    Mittlerweile (seit 28.06.07) ruft bei mir nur noch ein “Robert Royce” Vice President Wealth Management an. Er versicherte mir, dass OLFunding ab dem 23.07 handelbar sei, und ich meine Aktien dann verkaufen kann.

    Was ich nicht verstehe, wieso melden die sich überhaupt so oft, wenn die doch eh kein Geld mehr von einem zu erwarten haben.

    Oft hat PV auch nur angerufen, um über den Stand der Dinge zu informieren. Auch die vielen verschiedenen Leute haben bei mir doch ein gewisses Vertrauen hervorgerufen. Hatte dort bestimmt mit 10 verschiedenen Leuten zu tun.

    Kann mir irgendwer helfen, bzw Infos geben, was ich unternehmen kann. Hab da über 25.000 Euro überwiesen.

    [email protected]

    Reply
  120. peter

    Ich habe heute per Email ein “Power of Attorney” Dokument von Anwalt Batalla in Madrid erhalten.Ich glaube diese Firma hat ernsthafte Absichte im Fall HB Capital Partners.
    Wenn ich einverstanden bin nimmt Batalla die notwendige Schritte und falls das Geld auftaucht, werde ich 10% Kosten bezahlen müssen – 90% von Etwas ist besser als 100% von Nichts.Ich glaube je mehr von uns mit Batalla handeln je besser.

    Reply
  121. Christian

    Hallo,

    Ich glaube deine 25.000,- kannst du vergessen. Diese Leute bauen nun Vertrauen auf und werden dich danach auffordern nochmals Geld zu überweisen (wahrscheinliche wieder 25.000,-). Du investierst in einen andere Gesellschaft diesen Betrag und erhälts Anteile für 50.000,-

    Laut deren Argumenten, wird du die ersten 25.000 verlieren, außer du überweist weiteres Geld. Du hast die Wahl entweder 25.000 abzuschreiben (1oo%ig) oder 50.000 abzuschreiben (ebenfalls 100%ig).

    Sorry.

    Reply
  122. Hugo

    Hallo Forbachfighter, Hallo Peter,
    ist der Anwalt in Madrid seriös? Oder steckt der Kerle unter einer Decke mit denen.
    Gibt es schon Namen und Adressen? Dann kann man ja zweigleisig fahren.
    Die ene Truppe schlägt den Rechtsweg ein und ich würde dir Hardliner unterstützen. Diese Typen sind nur durch körperlichen Schmerz zu bestrafen.
    Ich glaube wir haben hier einen der größeten Betrügerringe vor uns die z. Zt gibt.
    Wie siehts uas Focus oder Spiegel einzuschalten?
    Es sollte sich auch keiner schämen seine eingzahlte Summe zu nennen. Dann können wir viellecht die Spitz des Eisbergs sehen.
    An alle:
    Um Gottes Willen keinen Cent mehr überweisen. Ich habe alle Papiere was die machen, wenn es darum geht die Aktien handelbar zu machen von denen erhalten.
    Das erste ist eine Überweisung auf die HSBC nach Hong Kong. Noch Fragen?
    Das geld ist sofort wieder weg.
    Gruß hugo

    Reply
  123. Hugo

    An Alle
    Ich habe einen Freund der Chefradakteur beim Focus ist. Denkt Ihr wir sollten die Sache dort in die Öffentlichkeit bringen?
    Bitte um Vorschläge.
    Gruß Hugo

    Reply
  124. Rolf

    Hallo Hugo,

    ich halte das für eine sehr gute Idee.
    Um wenigstens in Zukunft die Anleger vor solchen Idioten zu warnen. Es gibt sicher einiges was man als Anleger beachten muss.
    Ich habe irgendwo im TV einen Bericht über die offizielle Börse in FFM gesehen. Selbst dort ist es teilweise ein Sumpf.
    Ja, man sollte es ins TV bringen.

    Gruß

    Rolf

    Reply
  125. peter

    Ja sicher ! Je mehr Leute von HB erfahren je besser.Übrigens Österreich hat eine Warnung in Internet (Google – hb capital partners – fünfter Paragraph)Also sie sind nicht so langsam wie die Schweizer und Deutscher

    Reply
  126. peter

    Die Anwaltskanzlei Batalla in Madrid hat mir ein Dokument (Power of Attorney d.h.ich gebe Batalla die Erlaubnis zu handeln. Auf einer Seite sind 23 Firmen die Batalla nageln will !

    Reply
  127. Marc

    @ hugo

    Ich denke wir sollten die Sache ENDLICH öffentlich machen. Wäre bereit in jeglicher Form mitzuwirken.

    Reply
  128. Topasar

    Habe mit Batalla auch Kontakt aufgenommen. Dieses Formular, welches besagt, dass Sie in meinem Namen handeln dürfen, muss notariell beglaubigt sein (d.h. die eigene Unterschrift). Das generiert natürlich auch wieder Kosten. Wie hoch schätzt ihr aber im übrigen die Chance ein, dass wir über Batalla wieder zu unserem Geld kommen? Oder wenigstens zu einem Teil davon? Ich bin mir ehrlich gesagt nicht sicher, ob es überhaupt einen Wert hat, hier noch viel Zeit und Aufwand zu investieren. So hart es klingt, aber vermutlich müssen wir hier mit Totalverlusten rechnen, oder nicht?

    Reply
  129. Rolf

    Na ja,
    wenn ich mir die Berichte im TV ansehe über seriöse, große Unternehmen, die Börse selbst und das in Relation setze mit dem was ich mir angelesen habe über internationale Finanzkriminalität und dem hier vorliegenden Fall……….
    dann frag ich mich warum ich es nicht selbst auch mache….
    es ist ein lukratives Geschäft Leute zu betrügen…………und……..nicht dafür bestraft zu werden.
    Das ist leider die Wahrheit. Benütz die Medien und informiere Dich selbst, Du wirst auf keine andere Erkenntnis kommen ale meine. Das ist die traurige Wahrheit in dieser Welt. Denn, aus diesen Betrügereien gibt es auch zahlreiche Nutznießer…….und wer weiß wo und in welchen Institutionen diese alle sitzen…….to be continued…..
    Ich würde das mit ja beantworten.

    Reply
  130. Rami

    Hallo alle,

    Hat jemand von uns schon Erfahrung gebracht,
    wie die Kapitalanlagenbetrüge in Finanzamt
    absetztbar sind ?

    Gruß

    Raimo

    Reply
  131. Andi

    @Raimo: Naja…kannst es ja als Schenkung eintragen 🙂
    @Rolf: Ich geb dir auch hier recht. Vermutlich nützt auch ein Anwalt bis auf noch weitere Kosten gar nichts…man wird die Kerle nie schnappen. Und da soll noch einer sagen, man könne das Geld nicht im Schlaf verdienen.

    Reply
  132. peter

    Power of Attorney von Batalla braucht eine Apostille – eine Beglaubigung. In der Schweiz kostet das 30 chf gem.Internet. Ich werde nächste Woche kontrolliere ob das stimmt.Die 10% das Batalla verlangt finde ich normal – wie ich schon geschrieben habe 90% von etwas ist besser als 100% von nichts.Ob er seriös ist kann niemand sagen. Er hat eine Website mit Photo aber schaut in Internet uner UBS Skandal – die sind ALLE Arschlöcher oder sind WIR das ??

    Reply
  133. topasar

    Kann die Aussagen von Peter bestätigen. Notariatsbüro hat mich darauf hingewiesen. Diese Apostillen sind sogar länderbezogen. Was ich mich so frage ist die ganze Zahlungsabwicklung mit diesen Anwälten. Zuerst bezahlst Du 800 Euro, damit sie Klage bei dieser spanischen Behörde einreichen, gleichzeitig bei der Polizei Anklage erheben und Briefe an die Internetprovider und Banken schreiben. In der zweiten Phase gehts wahrscheinlich rechtlich gegen die Banken und Scheinfirmen und dafür wollen sie 10% des eingesetzten Kapitals. D.h., dass sie von uns bezahlt werden bevor überhaupt klar ist, ob wir das Geld wieder bekommen und wenn ja, wieviel. Finde ich ein bisschen eigenartig. D.h. nämlich, dass wir sie bezahlen, aber keineswegs gesichert ist, dass wir auch zu unserem Geld kommen. Da habe ich ehrlich gesagt schon ein bisschen Bauchweh. Aus meiner Sicht müssten Sie diese zweite Phase bezahlt bekommen, wenn sie unser Geld zurück geholt haben. Möglicherweise glauben die selber nicht an den Erfolg dieses Versuches, weshalb sie die Bezahlung so organisieren.
    Gruss
    Topasar

    Reply
  134. topasar

    Das ist so eine Art Vorschuss für das Zusammentragen aller Infos und der Vorbereitung der Dokumente, um diese in der richtigen Form dieser spanischen Behörde vorlegen zu können. Diese werden bei den 10% der Investitionssumme aber fairerweise angerechnet. Ich habe bei meiner Anfrage eine relativ ausführliche Mail als Antwort zurückbekommen udn dabei auch gleich die Bankverbindung, um die 800 Euro einzahlen zu können. Gleichzeitig haben sie den Hinweis gemacht, dass 31.07.07 eine Art Redaktionsschluss sei, weshalb ich mich mit den Dokumenten beeilen soll. Bin mir im Moment nicht schlüssig, ob das was wird, oder ob ich mein Geld einfach abschreiben soll. Auch wenns eine nette Summe ist.
    Gruss
    Topasar

    Reply
  135. Georg

    Zur Info an jene die’s interessiert:
    Nach europäischer Praxis und den Standesregeln betreffend Anwälte ist es üblich, zumindest 10% vom Streitwert als Bezahlung unabhängig vom Erfolg zu verrechnen. Die US-amerikanische Variante der Verrechnung auf reiner Erfolgsbasis ist in hiesigen Gefielden (manchmal glücklicherweise) nicht vorgesehen.
    Ohne für jemanden Partei zu ergreifen scheint es jedoch statthaft und ist wohl für jeden generell nachvollziehbar, dass in Anspruch genommene Arbeit und damit anfallende Kosten bezahlt werden müssen (auch ein Anwaltsbüro hat Angestellte und Fixkosten), lediglich auf Erfolgsbasis geht wohl kaum jemand von uns arbeiten.
    Betreffend die Seriosität von Batalla siehe meinen Reisereport weiter oben. Es scheint – unabhängig von persönlichen Eindrücken – objektiv unlogisch, dass bei Batalla in Madrid ein Büro und Ansprechpartner de facto vorhanden sind, bei HB Capital in Barcelona jedoch nur eine Scheinadresse (siehe meine Recherchen noch weiter oben) und Personenkontakte nur über nicht nachvollziehbare Telefonverbindungen, wenn die beiden Firmen zusammenarbeiten würden (damit würde HB das Risiko für sich sinnlos erheblich erhöhen – für lediglich zusätzlich 10% von bereits ergaunerten 100% – und das nur bei den Klagewilligen).
    Zum Thema Steuerabsetzung: Diese ist evidenterweise nur möglich, wenn der gegenständliche Verlust einen Aufwand im Konnex mit einer beruflich ausgeübten Tätigkeit darstellt – hier ist wohl kaum ein Konstrukt darstellbar. Zudem entstünde ein Problem mit der offensichtlich nicht angewandten Sorgfaltspflicht.
    Grüße, Georg

    Reply
  136. Topasar

    Hallo miteinander
    Meine Hausbank hatte bis dato leider keinen Erfolg. Es kamen nur Negativbescheide mit der Begründung, die Konti seien bereits geschlossen (was das auch immer heissen mag, aber sicher nichts gutes). Wie dem auch sei, aufgrund der recht hohen Summe, die bei mir im Spiel ist, habe ich nun doch die Batalla Anwälte bevollmächtigt, sich der Sache anzunehmen. Der bisherige Mail- und Telefonverkehr war bis dato in Ordnung. Versuche nun noch einen Termin vor Ort zu vereinbaren. Will mal da vorbeigehen. Gibt’s noch andere Schweizer, die über die Anwälte in Madrid ihr Geld zurückzubekommen versuchen?
    So nebenbei: Vor ca. 2 Wochen hat mich ein David Joiner von den HBCP angerufen und gefragt, ob es richtig sei, dass ich noch im Besitze von World Wide Energy Aktien sei? Auf meine Antwort, dass er das doch wissen müsse, meinte er nur: Diese Aktien seien im Moment ziehmlich unter Druck, aber in 1-2 Jahre siehts dann wieder besser aus. Sie würden alles daran setzen, um mich wieder auf die “Erfolgsstrasse” zu bringen… blablabla… Seither herrscht Funkstille.
    Gruss
    Topasar

    Reply
  137. peter

    Hatte gestern einen Anruf von HB Capital Partners.Der Herr erklärte mir die Aktien in WWEG sind fast wertlos (3 cents) ich weiss das schon seit Monaten ! Wenn ich ca $12`000 (Kaufwert von den Aktien in Sep 2006)nochmals an HB senden würden sie die beide Summen (total $24`000) in einer Firma die Onlinefunding heisst investieren ! Mit natürlich super Aussichten ! Nur so können sie meine Aktien in WWEG befreien ! Er versuchte gestern ein Email zu schicken – das landete in meinem Spamverdacht-Ordner !
    Einen zweiten Mail habe ich von Forrest G.Jackson erhalten bla bla bla.Er arbeitet für http://www.olfunding.com und die Internet Seite ist genau so beeindrückend wie bei HB ! HB hat ein Arschloch in der Schweiz (mich) einmal erwischt ! Aber zweimal ?
    Schöne Grüsse
    Peter

    Reply
  138. peter

    Habe die Adresse von OL Funding gefunden –
    468 N.Camden Drive
    Suite 2711
    Beverly Hills

    – also wieder eine “Suite” wie in Barcelona !

    Reply
  139. Christian

    Hallo Peter,

    Ich hoffe du denkst nicht daran nochmals 12.000,- zu versenken! Dies ist ein immer wieder verwendeter Versuch dem “kunden” nochmals Geld abzuknöpfen.
    Christian

    Reply
  140. peter

    Hallo Christian.Keine Angst – ich bin vielleicht ein Idiot aber doch nicht blöd! Aber diese Webseite geht mir langsam auf die Nerven weil es bringt uns nicht weiter und ich schlage vor dass wir alle die Geld verloren haben einen Treffpunkt organisiern sollen.
    Ich wohne in der Schweiz – andere wohnen wo ? Schweiz,Deutschland, Österreich ? Warum können wir nicht vielleicht einen Treffpunkt (Zürich,Wien,Stuttgart – lieber Barcelona)!! organisieren ? Ich weiss nicht wieviele Leute Interesse haben aber es ist ganz klar es muss genau so gut geplant sein wie der Plan von dieser “Finanzberater”. Es kann sein dass die Anleger meine Idee für sinnlos halten aber versucht habe ich.
    Gruss
    Peter

    Reply
  141. Topasar

    Hallo Peter
    Finde Deinen Vorschlag gut. Ich selber wohne auch in der Schweiz und hätte ein Interesse daran, sich zu treffen. Welches Ziel verfolgen wir mit einem solchen Treffen? Informations- und Erfahrungsaustausch? Ev. auch Planung von gemeinsamen Vorgehen gegen diese Brüder? Es wäre zumindest ein Versuch wert. Also von meiner Seite her ok. Hoffe, dass sich auch noch andere dazu motivieren werden.
    Gruss
    Topasar

    Reply
  142. Hugo

    Hallo Ihr alle, ich denke auch, dass wir, die Interesse haben, uns treffen sollten. Man kann dann einen Schlachtplan besprechen. OL Funding in Beverly Hills wäre doch wert mal das Mieter / Vermieter Verhältnis zu prüfen.
    Ich sags nochmal: Mit Rechtsanwälten kommen wir nicht weiter. Wenn wir unser Geld zurück wollen, müssen wir in deren Wertesystem arbeiten. Konkret: Kopfgeld aussetzten. Einen Russen bekommen wir immer.

    Reply
  143. peter

    Hallo Hugo und Topasar.
    Bis jetzt sind wir nur 3. Ich wohne in der Nähe von St.Gallen und bin bereit irgendwo in der Schweiz Euch zu treffen. Es gibt viele Fragen zu beantworten und über PC geht es zu langsam – eine Sitzung von 1 oder 2 Stunden sollte uns helfen die richtige Strategie (ich hasse dieses Wort)zu planen.Vielleicht am Schluss haben wir keinen Ausweg aber probieren ist besser als resignieren.Jeder von uns hat seine eigene Erfahrungen die wir besprechen können. z.B. Ich weiss Interpol kann von uns nicht eingeschaltet werden – es muss zuerst bei der Polzei gemeldet werden.Kann das funktionieren ? Hat jemand von uns einen Bekannten/Kollege bei der Polizei u.s.w
    Kennt jemand einen Computer-hacker der diese Leute ausfindig machen könnte ? Es gibt so viele Fragen die wir uns stellen müssen.

    Gruss
    Peter

    Reply
  144. Hugo

    Peter hat recht. Ich bin dabei, kann aber erst nach dem 15.9.
    Ich habe Verbindungen zur Staatsanwaltschft und zu russischen ”Bodyguards”

    Reply
  145. Robert

    Hallo Leute,
    melde mich auch mal wieder zu Wort
    (letzter Beitrag: Nr.55 vom 18.04.2007)
    Kurz meine Story: Trinity Ventures hat mich überredet in PetroMed für EUR 4,5 zu investieren, jetzt steht die Aktie auf EUR 0,001. Nächster Schritt war ein Angebot das Geld von PetroMed in OLF zu investieren, leider sei zusätzliches Geld notwendig (habe ich nicht mehr gemacht). Seit einigen Wochen versuchen diese Leute PetroMed in einen Dollar per Dollar Bond zu wechseln, und wie sollte es anders sein, es wird zusätzliches Geld benötigt (habe ich ebenfalls nicht mehr gemacht).

    Bin aus (Ober)Österreich, extrem sauer und habe fast 23.000,- Euro in den Sand gesetzt!

    Was können wir gemeinsam tun? In die Schweiz zu fahren, für praktisch keine Erfolgsaussichten, ist etwas weit für mich!

    Aber wie gesagt, ich bin sauer!

    Reply
  146. Topasar

    Hallo Hugo und Peter
    Klar, kein Thema, ich bin auch dabei. Bin auch mobil, wohne im Aargau. Terminlich bin ich grundsätzlich frei, Anfang Oktober ist aber für mich ungünstig.
    Peter, machst Du mal einen Vorschlag? Wir sollten aber meiner Meinung nach für die nächsten Schritte ausserhalb dieses Forums miteinander kommunizieren.
    Gruss
    Topasar

    Reply
  147. peter

    Hallo Topasar.
    Du hast Recht wegen Kommunikation. Schick mir Deine Mobilnummer (nicht Telephonnummer)
    Ich bin für eine halbe Stunde zu Hause.
    Gruss
    Peter

    Reply
  148. peter

    Hallo Robert.
    Willkommen im Club. Wenn Du die Mitteilungen anschaust siehst Du die Anwaltskanzlei Batalla in Madrid ist erwähnt.Sie verlangen 10% als Kosten. Batalla ist im Internet zu finden.Verstehe das Problem über Distanz !
    Gruss

    Peter

    Reply
  149. roman

    denke ihr könnt die firma “unicorn” ventures” mit in die liste aufnehmen …

    ähnliches spielchen – der ankauf zwar von netnetnet.tv bestätigt – aber was heisst das schon

    sonst alles ähnlich – ankauf unter kurs – niemals möglich zu verkaufen – immer werden irgendwelche vorwände gefunden, wieso man noch nachkaufen sollte

    wenn es auch mir wohl nichts mehr hilft – dann hoffentlich zumindest anderen den fehler nicht auch zu begehen

    Reply
  150. Oberon

    Hallo Zusammen

    Nachdem meine Bank auf den Rückforderungsantrag keine Reaktion der Hua Nan Commercial Bank LTD. erhalten hat und mich angewiesen hat direkt mit der Bank in Kontakt zu treten, habe ich das via Fax gemacht.
    Auf den ersten Fax kam keine Reaktion, auf den zweiten dann ein paar Tage später eine Email.

    Darin macht die Hua Nan Bank darauf aufmerksam, dass Sie versucht hat mit dem Begünstigten der Equinox First Holdings Inc. in Kontakt zu treten, um das OK für die Rücküberweisung zu erhalten. Bis jetzt hätten sie aber noch keine Antwort von Equinox.

    Ist ja auch kein Wunder! Versucht mal irgendeine Kontaktadresse dieser Equinox heraus zu finden! Mich wunderts ja nicht mehr, aber die Firma taucht nirgends auf…

    Ich habe die Hua Nan jetzt mal gefragt, ob sie mir einen Kontakt bei Equinox nennen können…
    Ausserdem, dass sie von einem Investmentbetrügerring benutzt würden. Sie sollten die Konten schliessen und das Geld dahin zurück überweisen, wo es hergekommen ist. Mal schauen, wie die jetzt reagieren.

    Gruss Oberon

    Reply
  151. Oberon

    Hallo Juergen

    Die vollständige Adresse habe ich von der Equinox. Soll ich denen jetzt einen Brief schreiben? Würde ja zu der “Briefkastenfirma” passen für die ich sie halte, denn die haben keine Telefonnummer usw.

    Gruss Oberon

    Reply
  152. Juergen

    naja…das wird wohl nichts bringen…wenn dann versuch mal einschreiben…aber das kommt bestimmt zurück, weil die das nicht annehmen.
    gg, j.

    Reply
  153. Friedrich Bauner

    Der für die British Virgin Islands zuständige Beamte ist Mr.Samuel J.Nathaniel, Director der Financial Intelligence Unit, Police Welfare Building, St.Johnston Avenue,
    Po Box 1822, Basseterre, St.Kits
    Phone:(869)466345114656831
    Fax:(869)4664945
    Email: [email protected]
    Beschwerden oder Anfragen ausschließlich in Englischer Sprache.
    Informationen gibt es aber nur an eine
    law enforcing agency oder an eine FIU Dienststelle weltweit.
    Die nächste mir bekannte FIU Dienststelle befindet sich in Wiesbaden im Rahmen des BKA. Ein Herr Ralf Neumann war 2004 der zuständige Beamte. Für die Law enforcing agency zeichnet in Deutschland Fr.Dr.Angela Merkel, in Österreich Herr Dr.Alfred Gusenbauer
    verantwortlich.
    Das Problem ist,dass das Konto in Taiwan nur die dortige Polizeibehörde oder besser der dortige Strafrichter sperren lassen kann. Weder Herr Nathaniel in St.Kits noch das BKA Wiesbaden besitzen Verfügungsgewalt in Taiwan.
    So nebenbei erhebt sich die Frage wieviel auf diesem Konto liegt. Die Beute wird zumeist rasch verbraucht.
    Was wir brauchen ist die Identifikation dieser feinen Gesellschaft(Namen,Geburtsdaten,Nationalität)
    Mit den Künstlernamen ist leider nichts anzufangen.
    Übrigens:Tony Summers von HB Capital
    hat noch jede Menge OLFI Shares zum
    Vorzugspreis von 2$.Er verspricht Sie innerhalb von 6 Wochen um 6$ das Stück weiterzuverkaufen.Bestellungen unter [email protected]
    Hat eigentlich schon jemand die SEC gefragt bzw.informiert? Die sollten am besten wissen ob es eine OLFI gibt und ob und wann ein IPO stattfinden wird.
    Liebe Grüße Fritz

    Reply
  154. Oberon

    Hallo Zusammen!

    Ich habe Antwort von der Hua Nan Commercial Bank LTD. (schön ausgeschrieben, damit hoffentlich bald bei einer Suche im Internet diese Seite zu oberst steht ;-)) erhalten.

    Die liebe Bonnie Tung macht mich auf ein service agreement und das in ihrem Land gültige “Computer Processed Personal Information Protection Law” aufmerksam. Das heisst, sie darf mir keine Informationen über die Equinox First Holdings Inc. geben. Auch keine Kontaktdaten wie Telefonnummer oder Emailadresse…

    Ausserdem soll ich mich doch an der Broker von Dragon Securities wenden, der mir die falschen Informationen gegeben hätte, wenn ich diesen nicht erreichen könne, stände mir noch der Rechtsweg offen, von dem sie mir aber abraten würde…

    Im Endeffekt heisst das für mich wohl, dass der Zug direkt über die Bank wohl auch ins Nirgendwo fährt…

    Deprimierte Grüsse
    Oberon

    Reply
  155. Reto Blum

    Guten Tag
    Ich habe zu all den vielen Geschichten nicht viel mehr zu schreiben. Mein Berater arbeiten bei Novantea und meine Invstitionen sind hauptsächlich bei Transautomotive Group. Jeffrey Ryan hat mir gerade letzte Woche versichert, dass TAMG schon bald einen neuen Deal mit einer Regierung in Afrika machen wird. Diese sei dann wohl das Signal für einen Anstieg der Aktie und die Möglichkeit die Aktie wiede frei handeln zu können.
    Ich bin gespannt, was die Anwälte in Barcelon erreichen. Bin auch bereit Unterlangen, Zeit und Geld zu senden. Gibt es schon Personen die Erfolg hatten?
    Gruss Reto

    Reply
  156. Rolf

    Hoi Reto,

    vergiss es.
    Bei mir ist es nun über ein Jahr her, dass ich den Mist bei HB Capital fraudsters gemacht habe.
    Genau die gleiche Geschichte hat James Young und Michael Bond ( fakes ) mir schon damals erzählt.

    Weiterhin, ein großes Lob an alle Kontrollstellen und an die Macht der Behörden auf dieser Welt.
    Das beste Geschäft was man machen kann, Leute im Kapitalmarkt verarschen, abzocken, betrügen und ungestraft davon kommen.
    Es sieht böse aus, selbst in unserer westlichen Welt…………

    Grüße

    Reply
  157. Oberon

    Hallo Zusammen

    Hier nur kurz eine Info für alle „Neuankömmlinge“! Man sagt ja auch, es steht jeden morgen irgendwo auf der Welt ein Dummer auf. Ich gehöre auch dazu!!!

    Meine Geschichte kann man unter den Beiträgen vom 1. Juni 2007 finden.

    Folgende Stellen wurden durch mich (ich bin Schweizer und lebe auch dort) informiert:

    – Meine Hausbank (St. Galler Kantonalbank)
    Deren Rechtsdienst hat sich die Sache angenommen. Ein Rückforderungsantrag wegen fälschlicher Überweisung verlief ins Leere. Die Bank des Begünstigten (Equinox First Holdings Inc.), die Hua Nan Commercial Bank LTD. hat auf die Korrespondenz meiner Bank nicht reagiert!
    Daraufhin habe ich den direkten Kontakt mit der Bank via Fax gesucht. Nach dem zweiten Fax bekam ich dann auch eine Antwort. Ohne Einverständnis des Begünstigten könne kein Geld zurück überwiesen werden. Der Begünstigte, die Equinox First Holdings Inc. existiert aber gar nicht. Es gibt keine Telefon- Faxnummer, keine Emailadresse usw. Das Einzige was ich habe ist eine Postadresse. Soll ich denen jetzt einen Brief in die British Virgin Islands schreiben?!?
    – Dann habe ich auf Anraten meiner Bank die Kontrollstelle für die Bekämpfung der Geldwäscherei informiert. Diese hat mir dann mitgeteilt, dass sie nicht zuständig sind und mich an die Eidgenössische Bankenkommission verwiesen.
    – Die Eidgenössische Bankenkommission (EBK) ist nicht zuständig, weil diese „nur“ die Schweizer Banken überwacht. Die EBK hat mir geraten mich an die Bundesanwaltschaft zu wenden.
    – Die Bundesanwaltschaft (BA) hat meine Unterlagen gesichtet und festgestellt, dass sie ebenfalls nicht zuständig ist. Für die Tatbestände seien die Kantonalen Behörden zuständig.
    – Meine Anzeige wurde an die St. Galler Kantonspolizei, Abteilung Wirtschaftsdelikte weiter geleitet. Ich hatte daraufhin ein Gespräch mit einem Kantonspolizisten, dem ich vorgängig meine Unterlagen zur Verfügung gestellt hatte. Die Ermittlungen der KAPO laufen nun. ALLE BETROFFENEN SCHWEIZER SOLLTEN UMGEHEND STRAFANZEIGE ERSTATTEN. Weil immer wieder andere Firmennamen gebraucht werden und die Leute fast täglich neue Namen haben, ist es aber schwer für die KAPO die Zusammenhänge zu sehen. Meine Anzeige läuft gegen Dragon Securities und The Stockton Group!
    – Ausserdem informiert habe ich auch die Koordinationsstelle zur Bekämpfung der Internetkriminalität. Diese sieht den Bezug mit dem Internet als zu gering an, um zu handeln…
    – Da die Petromed Aktie, die ich ja noch haben soll, an der Frankfurter Börse „gehandelt“ wird, habe ich diese ebenfalls informiert. Antwort: Da die Aktie im sogenannten Open Market gehandelt wird, gibt es keine Kontrolle und garnix…
    – Die FMA in Österreich habe ich ebenfalls informiert. Keine Reaktion, respektive die Warnung hatten die ja schon draussen.

    War heute aus purer Neugier noch mal den Kurs der Petromed Aktie (N1Z) an der Frankfurter Börse anschauen. Da dümpelt der Preis vom 11.06.2007 bis zum 24.08. 2007 bei 0.001 Euro. Wird dann seit dem 25.08.2007 nicht mehr gehandelt und steigt per 05.09.2007 wieder mit einem Wert von 2.00 Euro ein. Seither kein Umsatz der Aktien!

    Da bereitet wohl wieder jemand etwas vor…

    Gruss Oberon

    Reply
  158. Friedrich Brauner

    Die bisherigen Eingaben zu HB Capital Partners sind bei der Staatsanwaltschaft Wien unter der AktenNr: AZ 29 St 378/07b anhängig.
    Was wir brauchen sind Firmenbuchauszüge von den inkriminierten Firmen von den British Virgin Islands.Das Firmenbuchregister befindet sich auf Tortola.Ich werde einmal sehen was sich da machen läßt.Jeder der dort eine Firma eintragen läßt muß sich mit mit seinem Paß ausweisen.Wenn wir einmal wissen welche Person oder Personen dahinterstecken ist es leichter für die Justiz Maßnahmen zu ergreifen.
    Grüße aus Österreich
    Fritz

    Reply
  159. Bernie

    Hallo,
    bin heute auf dieser Seite gelandet weil ich Info zu TLWay Texco suchte. Bin auf die Geschichte von Oberon gestossen. Bei mir war es sehr ähnlich, allerdings war die Brokerfirma Jamesom West Associates und die Einstiegsaktie Bayer. Alter Bekannter Paul Holden diesmal von JWA. Auch ich habe TLWay Texco leider mehrmals gekauft. Insgesamt 10000 Stück, da die Aufkäüfer nur in solchen Tranchen Aktien kaufen würden. Passiert ist natürlich nichts. Habe von TLWay auch Aktienzertifikate bekommen, aber die wird man wohl in 100 Jahren nicht verkaufen können. Ein IPO ist nicht absehbar. Dann rief mich jemand von Morley Thompson an. Sie hätten die Kunden von JWA übernommen und es täte ihnen sehr leid das ich TLWay Aktien habe die nicht handelbar seien. Sie hätten jedoch jemanden gefunden der die Aktien nehmen würde wenn ich für den gleichen Mehrbetrag XCell Solar Aktien kaufen würde. Hab ich nicht gemacht. Nach sehr vielen Anrufen haben die wohl kapiert das bei mir nichts mehr zu holen ist. Habe jetzt über 1 Jahr nichts mehr gehört.

    Reply
  160. Fraggle

    Hallo,

    bin heute auch über diesen Blog gestolpert, nach dem mir heute wieder ein “Superangebot” gemacht wurde. Ich hatte es mir ja bereits gedacht, dass hier was nicht stimmt, jetzt habe ich wenigstens Gewißheit. Ich wünschte ich hätte den Blog rechtzeitger entdeckt.
    Zur Info aller die das hier noch lesen werden : Novantae Diversified wurde von Atlantis-Financial “übernommen” und alles wird dadurch natürlich viel viel besser. Wer´s glaubt, ist selber schuld. Ebenso wie Atlantis dürften allen weiteren Investionen auch für immer untergehen.
    Alle noch nicht geschädigten bitte aufpassen !
    Schönen Gruß !

    Reply
  161. Simon

    HB Capital Partner Opfer,
    ich bin Westschweizer und habe bis jetzt im französisch sprachigem Web nichts über HB Capital Partners gefunden. Seit nun 3 Monates kann ich nun keinen Kontakt mehr zu HBCP bekommen und habe somit wohl auch rund 120’000 USD verloren!
    Es tut zwar Weh soviel Geld zu verlieren aber schlimmer ist es zu wissen dass man mich verarscht hat sich dieser ein schönes Leben damit macht!
    Falls jemand eine Idee hat wie ich mich rächen kann, bitte melden.

    Reply
  162. Oberon

    Hallo Simon

    Alles was ich Dir im Moment raten kann, ist bei der Polizei (Abteilung Wirtschaftskriminalität) Anzeige zu erstatten. Wärest in der Schweiz und im benachbarten Ausland nicht der Erste.

    Gruss Oberon

    Reply
  163. Marianne Burkhard

    Hallo zusammen

    Als Ehefrau eines von UNICORN betrogenen Mannes bin ich auf Euch gestossen.
    Das muss ja eine ganz durchtriebene “Bande” sein. Wie schnell hat man
    per Maus-Klick den Betrag überwiesen. Per Telefon gestresste Manager unter
    Druck setzen, das ist fies. Auch ich bin darauf gekommen, dass in der Schweiz
    für solche Missetäter niemand zuständig ist. Wie ist dies mit der Adresse von der
    Polizei auf Virgin Ilands, bringt das was? Oder der Anwalt in Spanien?
    Haben sich die in der Schweiz betroffenen schon einmal getroffen? Ich bin
    sehr an einem Treffen interessiert. Sicher auch mein “gestresster” Ehemann.
    Wir geben nicht so schnell auf! Freue mich auf eine Rückmeldung – Lara

    Reply
  164. Oberon

    Hallo Zusammen

    Gibt es irgendwo etwas Neues?
    Habe heute aus “purer Langeweile” mal versucht die Seiten worldwide-energy.com und http://www.petroazerbaijancorp.com zu besuchen. Mittlerweile kann man beide Domainadressen wieder kaufen…

    Haben die sich wohl ein paar neue Firmen einfallen lassen…

    Gruss

    Reply
  165. Rene

    hey leute

    bin eben erst jetzt auf diese seite gestossen und habe gesehen, dass es hier noch weitere leidensgenossen gibt. bei mir hat sich dieselbe geschichte mit anderen namen und firmen abgespielt, ich habe damals (2004) in die “firma” tlway texco investiert, die broker hiessen emersson bennett, morley tompson und norbert associates. habe irgendwann mal realisiert, dass das investierte geld verloren ist und mich nicht mehr darum gekümmert, um mich nicht laufend aufregen zu müssen.
    hat irgend jemand hier news betreffend dieser geschichten?

    grüsse rene

    Reply
  166. wolfgang

    Hallo

    Kennt jemand Unicorn Ventures?
    Ich habe Aktien von netnetnet.tv Inc gekauft. Hat jemand mit dieser Frima schon Kontakt gehabt?
    Ich glaube ich bin da einer Abzocke erlegen.
    Ist noch jemand betroffen?

    Reply
  167. René

    hey wolfgang

    diese firma (unicorn ventures) hat bei mir auch schon einige
    male wegen diesen net.tv-aktien angerufen mit der geschichte,
    dass diese titel innert kürze massiv steigen werden. das war
    letztes jahr und mittlerweile finde ich diese aktien nicht
    mehr in den börsenrubriken… Ich habe da glücklicherweise
    nicht mitgemacht, ich denke das ist der gleiche schwindel wie
    alles andere auch. ich habe damals mit der tlway texco-geschichte
    genug verloren…
    machen können wir ja wahrscheinlich eh nichts mehr, aber wenn
    wenigstens einige Leute davon bewahrt werden können ist ja gut

    Reply
  168. suher

    morley & thompson,
    news bezüglich der wertlosen aktienpakete von TLWAY TEXCO.
    bin ein opfer und möchte aber diese typen in den sog. grey rooms allzu gerne hinter gitter sehen, aber wie, das ist die einzige interessante frage, denn das geld ist futsch…
    ich glaube, das tlway und morley unter einer decke stecken. die firma ist nahezu bankrott oder existiert nur am papier… zigfache mails and das management, bis heute keine reaktion… aber die typen von morley (vormals bakker & white oder auch norbert & associates, alle auf der black list auf europäischen FMAs!)

    freue mich über euer feedback!
    suher

    Reply
  169. wolfgang

    An Mariane Burkhard

    Möchte mit ihnen Kontakt aufnehmen. Habe auch Geld in Unicorn investiert.
    Senden sie mir ihre e-mail Adresse.

    wolfgang

    Reply
  170. Enzo

    Hallo zusammen
    Bin neu hier und habe mir mal alle Beiträge durchgelesen. Hatte auch so meine Erfahrungen mit Pegasus Ventures und all den Deals mit Petromed und Online Funding, damals mit einem Michael Moret. Da der Petromed deal geplatzt ist, wurden meine angeblichen Aktien in OLFI gewandelt. Diese hätte ich aber aufstocken müssen, was ich nicht getan habe. Somit müsste ich also warten bis die an die Börse gehen um diese verkaufen zu können. Dies hätte letzten Herbst passieren sollen, was aber nicht der Fall ist. Somit war also Ruhe eingekehrt, bis vor wenigen Tagen. Nun hat mich ein Herr David Marshall von Atlantis Financial kontaktiert. Diese hat anscheinend Pegasus Ventures übernommen (sicherlich um rechtliche Schritte gegen PV umgehen zu können) und mir gesagt, dass sie nun bemüht seien die alten PV Konten ins “Reine” zu bringen. Anscheinend hat OLFI Probleme aufgrund der Immo Krise und man würde mir empfehlen die Aktien umzuwandeln, was aber nur zu 75% möglich sei, was bedeuten würde, dass ich an die 17’000$ aufbringen müsse. Natürlich ist alles immer streng geheim und die Details würde ich erts erfahren wenn ich einwilligen würde. Das habe ich gemacht, um zusätzliche Daten zu erhalten. Also, Atlantis Financial hat Sitz in Hong Kong und eine EU Niederlassung in Valencia Spanien. Der neue Deal betrifft “Alternative Therapeutical Products Inc.” auch Alttpro genannt. Überweisung wie üblich an die Taiwan Business Bank in Taipei und der Begünstigte ist Apex Management Group Inc. Über Atlantis habe ich sogar ein Video auf Youtube gefunden und auch zu den anderen Namen findet man etliche Einträge. Ich weiss nicht was hier dahinter steckt und wollte fragen, ob irgendjemand diesbezüglich auch schon kontaktiert worden ist und was ihr davon haltet.
    Gruss Enzo

    Reply
  171. Oberon

    Hallo Enzo

    Alles was ich Dir im Moment raten kann, ist bei der Polizei (Abteilung Wirtschaftskriminalität) Anzeige zu erstatten. Wärest in der Schweiz und im benachbarten Ausland nicht der Erste.
    Auf keinen Fall irgendwohin noch Geld überweisen, das siehst Du nie wieder. Auch nicht einschüchtern lassen, wenn Sie Dir mit Anwalt usw. drohen. Nix unterschreiben und verlangen, dass Dir das Geld zurückgezahlt wird!

    Seit ich im Geschäft eine neue Telefonnummer erhalten habe, ist bei mir übrigens Ruhe von denen. Die wissen aber aufgrund meiner detailreichen in diesem Blog dargelegten Geschichte aber auch bestimmt schon lange wer ich bin.

    Irgendwann kriegen wir die Kerle.

    Gruss Oberon

    Reply
  172. Hugo

    Hallo Enzo,
    ich kann nur zustimmen. Schick keinen cent mehr dahin. Das Geld ist weg.
    Ich wäre bereit in ein Fond einzuzahlen, mit dem wir Russen oder andere Hardcore Kerle anheuern, um den Betrügern das Handwerk zu legen.
    Das geht niemals auf dem Rechtsweg. Das geht nur mit Gewalt und einer Zange an den Eiern.
    Erst wenn wir als Geschädigte das begreifen, dann sehe ich Chancen etwas zu erreichen.
    Gruß Hugo

    Reply
  173. fraggle

    Hallo Enzo,

    siehe meinen Beitrag Nr. 180 !!! Novantae, Pegasus, HBC, Unicorn,…, vermutlich die immer gleichen Dreckskerle, mit immer neuen Namen. Die machen sich mit unserem Geld ein schönes Leben, sonst nix. Leider sind die da, wo man nur ganz schwer dran kommt.
    Wie Hugo schon schrieb, hilft hier wohl höchstens die härtere Gangart.

    Finger weg und Geld zusammenhalten !

    Gruß

    Reply
  174. Enzo

    Hallo Leute
    Danke für Eure Meldungen. Hatte schon wieder einen Anruf. Habe gesagt ich würde erst überweisen, wenn er mir eine Kopie seines Passes mit Foto und seine private Adresse übermitteln würde, damit ich wüsste mit wem ich es überhaupt zu tun hätte. Hat natürlich lachend abgelehnt. Hat mir allerdings auch zugesichert, dass die neuen Aktien von ALTTPRO auf meinen Namen registriert würden und auf mein Depotkonto überwiesen werden, worauf ich gelacht habe. Dies wäre zumindest das Vorgehen, was ich aus anderen Investements her kenne. Werde sie mal hinhalten umzu schauen wie weit die gehen.

    Einen schönen Tag an alle

    Reply
  175. René

    Hallo Enzo

    Wie schon alle gesagt haben, Finger weg und nix mehr zahlen. Bei mir war ja dasselbe vorgehen, ich erhielt persönlich registrierte Aktien-Dokumente, natürlich alles wertlos. Jeweils bei den angebotenen Umwandlungen haben sie eine Page mit angeblich
    registrierten Aktienanteilen angegeben, als Sicherheit zum nachschauen. Geht ja nicht,
    sowas ist niemals öffentlich und interessanterweise waren nur wenige Einträge drin, wahrscheinlich alles betrogene Leute.
    Ist immer dasselbe Vorgehen unter verschiedenen Namen… wenn du weitermachst, werden sie dir eine Rechnung mit dem angeblichen Kauf zustellen und dir nachher drohen zum zahlen, weil sie ja schliesslich eine “Vorleistung” erbracht haben und die Aktien bereits gekauft haben…

    Reply
  176. Peter

    Hallo Leute!
    Habe diese Seite erst jetzt – eher per Zufall gefunden.
    Leider sehe ich, dass ich zum “netten Kreis der Ausgenommenen” gehöre.
    Habe bereits im Juni 2006 von Hibber Bothwell Capital Partners aktien von TAMG gekauft (zum Glück nur für 3000$) Aktie stand damals bei ca. 2,21$. Man hat mir versprochen, diese würde innerhalb der nächsten 4 Monate auf über 6$ steigen und ich solle doch mal 10000 Aktien kaufen zum Sonderpreis von 2,00$.
    Habe mich überreden lassen – allerding (glücklicherweise) habe ich gesagt, ich werde nur 1500 shares nehmen. Also 3000$ (damals ca. 2360 €). Habe auf ein Konto in Zypern überwiesen und bekam so eine nichts aussagende pdf.-Bestätigung. Die haben mich dann noch sehr oft angerufen – ich habe aber gesagt, ich werde erst dann weiter investieren, wenn ich sehe, dass es wirklich Gewinn bring. Nach einer Zeit haben die mich dann auch in Ruhe gelassen. TAMG inzwischen fiel auf teilweise 40 ct.
    Komischrweise haben die sich jetzt in April wieder gemeldet und nachdem ich gesagt hatte, dass ich keine Zeit jetzt habe – sagte mir jemand nur – die würden mir die TAMG zum gleichen Preis abkaufen (also 2,00$) und das Geld in etwas anderes reinstecken.
    Kurz darauf bekom ich eine Bestätigung, indem stand, die kaufen mir provisionsfrei meine 1500 TAMG und verkaufen mir dafür 1200 ALLTPRO (was auch immer das sein mag – nie gehört).

    Bin gespannt auf Eure Kommentare. Ich glaube, ich sehe das Geld so oder so nie wieder…
    Bin jetzt froh, dass ich nur 3000$ verplempert habe und nicht mehr. Glaube aber nicht daran, dass Ihr über Anwälte oder sonstige Behörden Erfolg haben werdet. Dennoch viel Glück!

    Viele Grüße !

    Reply
  177. Martin

    Hallo Leute,
    auch HB CapitalPartners wurde von Atlantis Financials in Hong Kong übernommen.
    Hat irgendjemand schon etwas Positives von der Sammelklage des Anwaltes in Spanien gehört?
    Worauf beziehen sich die 10%? Werden die erfolgsorientiert fällig oder besteht die Gefahr, hier noch einmal 10% mehr zu verlieren?

    Reply
  178. Rolf

    Hallo Leute,
    ich habe schon ewig nichts mehr geschrieben hier, aber die geposteten Beitrage treiben mir den Schweiß auf die Stirn. Es ist unglaublich, dass diesen Arschlöchern immer noch nicht das Handwerk gelegt worden ist. Also wenn ich davon ausgehe, dass ich vor ca. zwei Jahren bei HBCP mein Geld in den Sand gesetzt habe und nie wirklich etwas Positives von der Sammelklage gehört habe, dann kannst du (Martin) davon ausgehen, dass sich da nichts getan hat. Die 10% beziehen sich auf die einzuklagende Summe, also das was du investiert hast. Versuchen kasst du es, aber ich vermache der Sache nicht viel. Die Verbrecher sitzen einfach in einer zu sicheren Bananenrepublik.
    Ich selbst habe auch schon Mails bekommen von Leuten die sich wirkich mit der Sache hier auseinander gesetzt haben. Der Hauptaktionär von diesem Verein sitzt irgendwo im asiatischen Raum und lässt es sich auf einer millionenschweren Yacht prächtig gehen. Mit dem Geld um das man uns betrogen hat.

    Reply
  179. christoph

    hallo Leute

    also die Klage ist vom spanischen Gericht wegen Unzuständigkeit abgewiesen worden. Welches andere Gericht bzw. Behörde zuständig ist, weiss ich nicht.
    Sieht so aus, als wäre das ein risikoarmes Geschäft, dem die nachgehen, aber es ist wohl klar, dass irgendwer davon nicht so schlecht leben muss.

    beste Grüße

    Reply
  180. Juri

    Hallo Christof und alle Abzocke-Opfer!

    Ich habe nicht verstanden: “die Klage ist vom spanischen Gericht wegen Unzuständigkeit abgewiesen worden.” – Worum geht es hier? Versucht doch Batalla Abocados etwas zu unternehmen?

    Reply
  181. noch so'n Opfer

    Hallo,

    nach ewiger Funkstille meldete sich jetzt unicorn ventures wieder bei mir und erzählte, dass unicorn nun von der (nun auch sehr berüchtigten) artemis financial übernommen wird / oder dies bereits erfolgte. In diesem Zusammenhang hat er mir auch direkt wieder eine Umschichtung meiner jetzt “wertlosen” nanopharm Aktien auf die Aktien einer Minengesellschaft angeboten, sofern ich dafür nochmal einen Betrag x investieren könnte. Das Schema kennen wir ja schon. Unglaublich, dass dies noch so weiter geht und den Jungs bisher niemand das Handwerk legen konnte. Schade auch ums Geld, das ich schon so gut wie abgeschrieben habe.

    Hello,

    after keeping quiet for ages, unicorn ventures has contacted me again and announced that they are being taken over by (here well known) artemis financial. At the same time, they offered to trade my worthless nanoppharm stocks to the stocks of some mining company, of course under the condition that I pay a sum roughly equivalent to my original investment – seems like we know this scheme already.

    Hope someone has an idea of how to stop this nonsense (and get our money back, but I am not seriously counting on this happening any more).

    Reply
  182. forbachfighter

    ging mir ähnlich, die wollten erneut Geld von mir weil OL Funding ja pleite geht und ich nun in ein neues sehr viel versprechendes Unternehmen investieren kann. Ich kann immer noch kaum glauben wie blöde ich da war, aber werd mal das alles echt nun an die Presse geben (akte bei Sat1 müsste sich doch interessieren). Denke hier handelt es sich ja um eine der kriminellsten Geschichten seit Jahren. Schliesslich werden hier ja Millionen Beträge ergaunert.

    Reply
  183. Christoph

    Bezüglich der Sammelklage, ist die glaube ich recht schnell gescheitert.Ob noch weitere rechtliche Schritte versucht werden, kann ich nicht sagen.

    beste grüße

    Christoph

    Reply
  184. noch so'n Opfer

    okay, the newest scheme by artemis financial seems to be the sale of mining shares of a company called metex (www.metexusa.com). You all know what not to do….

    Reply
  185. Rauch Wolfram

    Hallo an alle Geschädigten,
    googelt doch mal “Pantera petroleum” und schaut euch dort die Sparte mit den Diskussionen an. Überall der gleiche Deal mit diesen doch so nett englisch sprechenden Berufsbanditen, die das Geld ganz easy von uns dummen Glaubenden rausleiern. Wir haben Banken in Taipei, Kontonummern, Websites, Telefonnummern, E-mail-Adressen. Alles was irgendwie von einer internationalen Polizei nachverfolgt werden könnte. Aber es wird nichts geschehen, weil ich mittlerweile glaube, dass alle von dieser Mafia bestochen sind und bezahlt werden. Alles was bis jetzt bekannt geworden ist, ist ja nur die Spitze des Eisbergs. Und das sind in Europa schon zig-Millionen-Beträge. Es ist ganz wichtig, dass die Öffentlichkeit europaweit über TV und Zeitungen usw. vor Telefonbrokern gewarnt werden. Keinerlei Geschäfte mehr am Telefon ! Was auch immer. Das muss richtig ins Gehirn implantiert werden, damit diesen Gangstern der Nährboden entzogen wird. Jeder, der sich als Geschädigter erkennt, fragt sich, wie er eigentlich so dumm sein konnte und weiss es nicht. Weil Gier eben Hirn frisst.

    Reply
  186. Uwe

    Hallo Leute

    ich bin auch zufällig auf diese Seite gestoßen,ich bin von Hibber-Bothwell praktisch an Financial-Atlantis “weitergereicht” worden über TAMG zu ALTTPRO.Erst hat mich ein Charles Martin von Financial-Atlantis und seit kurzem ein David King angerufen. Ich habe 5.500 Shares und soll diese auf 10.000 Shares aufstocken, (je für 2,50 $). Er hat mir dann aber versprochen, binnen ca 45 Tagen alle Shares zu verkaufen.Die Aufstockung müsse sein, weil Financial-Atlantis immer nur Pakete von 1 Mio Shares verkaufen könne und er daher min. 10.000 Shares pro Kunde benötige, um auf diese Anteile zusammen zu bekommen. Er könne mir aber einen Verkaufspreis von 6,00-10,00 $ pro Share versprechen. Nachdem ich diese Beiträge gelesen habe, habe ich David King angerufen bzw. mich von ihm anrufen lassen und auf diese Beiträge hingewiesen. Er meint das wäre alles von HB er (Financial Atlantis) wäre nicht so. Er klang auch nicht mehr so freundlich. Am Montag den 18.08.08 will er sich wieder bei mir melden um meinen Willen die Shares zu ordern entgegen zu nehmen. Ich weiß nicht was ich tun soll. Die Website von ALTTPRO.com existiert ja tatsächlich mit viel nichtssagendem Geschwafel. Wäre froh, wenn es eine Möglichkeit gäbe, das Geld zurück zu bekommen.

    Gruß Uwe

    Reply
  187. Christian

    Hallo Uwe,

    Ich war in der genau gleichen Situation. Ich kann Dir nur raten kein weiteres Geld in diese Unternehmen zu stecken, es wäre genau so verloren wie jenes Kapital das Du bereits investiert hast. Die arbeiten scheinbar seit mehr als einem Jahr mit der gleichen Masche, nur die Namen ändern sich.

    Ich habe mein Geld abgeschrieben, beobachte jedoch noch diese Kommentare um mögliche andere Opfer (wie Du) vor weitern Schaden zu warnen.
    lg
    Christian

    Reply
  188. René

    Hey Uwe

    Ich kann mich dem Kommentar nur anschliessen, seit mehreren Jahren läuft das so, verschiedene Firmen mit zwar existierenden, aber nichtssagenden Homepages, diverse Ansprechpersonen mit laufend anderen Namen und immer dasselbe Vorgehen: Aktienrückkauf mit notwendiger Zusatzinvestition. Ich habe mich vor 4 Jahren dazu hinreissen lassen und seither laufend immer wieder gleichlautende Anrufe erhalten. Alles derselbe Schwindel… Da sitzen wir alle im selben Boot, das Geld ist futsch, aber wir können wenigstens denselben Fehler nicht nochmals machen und andere ganz davor bewahren.

    Grüsse an alle
    René

    Reply
  189. Enzo

    Hi Uwe
    Ich hatte auch schon so meine Erfahrungen mit Atlantis (siehe 194). Wie gesagt bin ich über Pegasus an Atlantis verwiesen worden. Da die einem ja immer nur helfen wollen, wurde mir der Wandel von den wertlosen OLFunding Aktien in ALTTPRO angeboten, natürlich mit einer Nachzahlung. Ich habe damals eingewilligt, habe aber nie Geld einbezahlt. Natürlich wurde ich mehrmals aufgefordert das Konto zu begleichen. Danach ist etwas komisches passiert, denn ich sagte am Telefon, ich hätte damals parallel mit dem Investment bei Pegasus noch eine andere Investition getätigt und diese sei so gut gelaufen, dass ich den damaligen Verlust hätte ausgleichen können. Seit diesem Moment, wurde ich nie mehr angerufen. Was lernen wir daraus? Da jeder Geschädigte Hoffnung hat sein Kapital irgendwie wieder zurückzubekommen, nutzen die genau diese Situation aus, indem sie einem das Gefühl und die Hoffnung geben, dass man irgendwie doch noch aus diesem Sumpf rauskommt.
    Um das zu unterstreichen, folgende Geschichte:
    Die ganze Sache mit Pegasus hat bei mir mit 10’000 Aktien von Petromed angefangen, welche dann in OLFundig gewandelt wurden.
    Ende Juni wurde ich von einer Firma aus London kontaktiert, die West Ridge Limited mit Sitz in den USA. Diese hat mir PetroBras Aktien angeboten. Als gebranntes Kind habe ich abgelehnt, obschon PetroBras täglich millionenfach gehandelt wird. Ich habe mich für den Tip bedankt und gesagt ich könnte ja die Aktie allenfalls direkt über meine Bank kaufen. So sind wir ins Gespräch gekommen und ich habe ihm meine Erfdahrungen mit solchen Spielereien erzählt. Einerseits hat er mir Tip’s gegeben wie man die “Guten” von den “Bösen” unterscheiden kann und angeboten sich die Sache mit Pegasus und OLFunding anzuschauen, wenn ich ihm die Unterlagen zusenden würde, denn jeder Aktionär müsse in einem Register eingetragen sein, wenn alles legal verlaufe.
    2 Wochen später erhielt ich eine Bestätigung und Registrierung meiner Aktien und zwar sind 32’000 Petromed Aktien auf meinen Namen eingetragen. Aber Hallo!!! Gekauft hatte ich 10’000??? Petromed läuft nun unter Petromed Corporation und die Aktie ist in Frankfurt bei 3.50$ allerdings werden keine Stückzahlen umgesetzt.
    Ich habe versprochen bei West Ridge Limited zu investieren, zumindest einen Teilbetrag wenn sie einen Käufer für diese Aktien finden würden und ich das Geld auf meinem Konto hätte.
    Vielleicht gibt es tatsächlich Hoffnung, zumindest in meinem Fall, aber glauben werde ich es erst, wenn ich dies auf meinem Kontoauszug sehe.
    Dies beweist aber vorallem, dass Atlantis Financial nur Bullshit erzählt hat und mir Aktien umwandeln wollte, die eigentlich gar nie hatte.
    Wenn ihr also Aktien gekauft habt, versucht herauszufinden was genau registriert ist. Hierfür müsst ihr aber irgendwie an den Transfer Agent gelangen, was bei mir die West Ridge Limited organisiert hat. Der Transfer Agent war eine Firma namens mbtai und ich hatte eine email Adresse [email protected] erhalten. Hier habe ich eine Anfrage bezüglich meiner Aktien gemacht und die entpsrechende Bestätigung erhalten.
    Ich weiss nicht ob dies jemandem weiter hilft.
    Werde mich melden, falls ich tatsächlich doch noch zu Geld kommen sollte.
    Liebe Grüsse
    Enzo

    Reply
  190. chrigel

    Hallo zusammen. Werde gerade von einer Firma Seisma Oil Research bearbeitet. Da kommt mir manches extrem bekannt vor… Kennt die jemand von euch? Investments in Oel interessieren mich seit längerem. Bin letztes Jahr auch auf Michael Bond rein gefallen – unter Novantae Diversified. Habe wahrscheinlich mehr versenkt als ihr alle zusammen… Hat jemand bisher wenigstens ein bisschen Erfolg gehabt?? Danke, Gruss, Chrigel

    Reply
  191. Jimmy

    Hallo Chrigel,
    ich bin auch auf Michael Bond reingefallen und hab 145’000 USD verloren. Habe ein paar mehr Informationen, die ich aber nicht hier geben will. Falls auch Du ein echtes Interesse hast ihm das Handwerk zu legen, melde dich….
    Jimmy

    Reply
  192. Uwe

    Hallo Enzo

    Danke für Deine Antwort (Danke auch an René und Christian) Enzo wie hast Du rausgekriegt, wer Dein Transfer-Agent war ? Nach dem ich meine Zweifel geäußert hatte, hat AF dafür gesorgt, daß mir jemdand die Shares bestätigt, die ich habe. Die E-Mal kam von globalinvestorrelationsusa.com einem Jonathan Small. Ich habe ihm eine Antwort-Mail geschickt und gesagt bzw. geschrieben, dass ich eigentlich alles Verkaufen will, aber bis jetzt keine Antwort erhalten, kann mir auch nicht vorstellen, dass da nochwas vernünftiges bzw. brauchbares kommt. Jedenfalls werde ich mich hüten, noch mal was dorthin zu überweisen, überlege bloß gerade, ob ich, wenn die mich nochmal Anrufen, so tun soll als ob….

    Danke Euch Wenn sich was ergeben sollte, lass ich es Euch wissen

    Gruß
    Uwe

    Reply
  193. Topasar

    Hallo Jimmy
    Auch ich bin ein Opfer von Michael Bond und ich habe ihn um USD 115’000 reicher gemacht. Ich möchte eigentlich mein Geld wieder zurück haben. Kannst Du Dich bitte bei mir melden? Du erreichst mich unter folgender E-Mail: “mein Name at yahoo punkt de”
    Hoffe auf baldige Kontaktaufnahme.
    Gruss
    Topasar

    Reply
  194. forbachfighter

    habe nun mal die Akte Redaktion informiert und als Antwort kam nur folgendes:
    Ihre Zuschrift an die AKTE – Redaktion

    Vielen Dank für Ihr Interesse an unserer Sendung AKTE.

    Wir sind stets bestrebt, mit unseren Beiträgen das Interesse der Zuschauer zu
    wecken und auf Missstände hinzuweisen.
    Mehrfach berichteten wir über diverse Abzocker-Maschen – das Internet bietet
    unzählige Möglichkeiten, um in solch eine Falle zu tappen.
    Anhand aller Zuschriften, Rechnungen und Mahnungen unserer Zuschauer, konnten
    wir die Vorgehensweise von den besagten Unternehmen nachvollziehen. Wir werden,
    soweit es abzusehen ist, weiter über Online – Betrug berichten.

    Wenden Sie sich an den Verbraucherschutz – hier kann man Ihnen Tipps zum Umgang mit
    solchen Anbietern geben. Zudem sind dem Verbraucherschutz unzählige dubiose
    Anbieter bekannt, die man hier bestimmt erfragen kann.
    Wir haben Ihnen einige Links beigefügt, damit Sie sich über die
    Internet-Abzocken genau informieren können:

    http://www.vz-nrw.de/UNIQ121268648121104/link27473A.html?search=abzocke
    http://www.vz-nrw.de/UNIQ121277094015756/link308612A.html
    http://www.vz-nrw.de/abzocke

    Wir bedanken uns für Ihren Hinweis, wünschen Ihnen alles Gute und verbleiben

    nuja anscheinend haben die zum einen gar nicht wirklich verstanden worum es ging und zum anderen scheinen die Medien wohl auch kein ernstes Interesse zu haben

    Reply
  195. chrigel

    Guten Morgen Jimmy, hallo Topasar. Bin sehr daran interessiert, MB zu finden. In meinem Fall ist rechtlich nichts zu machen: Ich habe nach langem Hin und Her tatsächlich ein rechtsgültiges Aktienzertifikat erhalten. Das leider so wertlos ist, wie die Firma – versteht sich. Freue mich drum auf Mails von Geschädigten mit dem Ziel, die Informationen zu sammeln und MB irgendwann dingfest zu machen: 2111590(at)gmx.ch

    Reply
  196. Mike

    Hallo zusammen,
    auch ich habe ein paar Jungs von Novantae Diversified vertraut und dabei 38.000€ verloren. Ich wäre auch sehr daran interessiert, den Herren den Schlaf zu rauben.

    Reply
  197. FraNord

    Hallo liebe Forumsmitglieder,

    ich bin auch eines der Opfer, die kürzlich auf Pantera Petroleum (FosseMcKenzie, kimura financial etc.) und Konsorten herein gefallen sind.

    Unsere bisher geführten Recherchen, die gemeinsam mit anderen Opfern geführt werden, lassen derzeit nur den Schluss zu, dass wir alle von der selben Gang (Boilerrom) auf’s Glatteis geführt wurden.

    Ich wär interessiert daran, die bei uns bestehenden Daten und Informationen mit einem ggf. hier bereits organisierten “Widerstand” abzugleichen. Die Bande agiert schnell, aber sie machen auch das ein oder andere Fehlerchen. Je mehr wir gemeinsam wissen, desto leichter wird es vielleicht, sie in weitere Fehler zu zwingen.

    Ihr erreicht mich unter betrugsopfer [at] online punkt de

    Gruß FraNord

    Reply
  198. hugo

    An alle,
    ioh bin nach wie vor der Meinung mit harten Bandagen zu arbeiten.
    Topasar, FraNord,Mike, Oberon, chrigel,und, und, und
    Unter 182 gibt es jemanden, der angeblich weiß wo die Kerle sitzen.
    Sollten wir da mal anfangen.
    Die Schäden gehen doch in hunderte Millionen und keiner macht was?
    Das gibts doch gar nicht.
    Es geht nur mit gleichen Waffen. Die müssen Angst um ihr Leben haben.

    Und noch was, keine sollte in diesem Forum den eigenen Namen benutzen.
    Gruß Hugo

    Reply
  199. Oberon

    Hallo Leidensgenossen

    Wenn es so einfach wäre, ein paar Kopfgeldjäger zu engagieren und zu denen hin zu schicken…
    Es gibt Leute, die sehr gute Informationen über deren Standort hatten oder haben.
    Ist aber natürlich nicht in Europa, die wären ja auch zu blöd, dass sind sie nämlich nicht, sondern nur wir sind selten dämlich genug den Gaunern gutgläubig Geld in den A… zu blasen!
    Die offiziellen Stellen können wenig machen, da es praktisch keine Zusammenarbeit zwischen den Strafvollzugsbehörden gibt… So etwas nennt man dann auch Globalisierung…
    Ich für meinen Teil habe ja noch wenig Geld verloren und den Aufwand, den ich am Anfang mit Recherchen getrieben habe…

    Immerhin crasht die Börse fast täglich, dass macht das “Leute mit fiktiven Aktien” verarschen hoffentlich auch nicht einfacher. Vielleicht aber auch gerade deshalb. Gibt sicher ein paar Verzweifelte, die auch auf dubiose Angebote einsteigen, um ihr andernorts verlorenes Geld wieder zu verdienen.

    Schönen Tag wünsch ich Euch.

    Gruss Oberon

    Reply
  200. Superbaby

    Hallo zusammen,

    ich kann da nur zustimmen.
    Es gibt Leute die wissen wo diese Schweinepriester sitzen. Ich selbst habe auch schon Kontakt zu Mitgeschädigten hier gehabt, dies wurde bestätigt.
    Hat eigentlich jemand mal wieder Kontakt zu den Hurensöhnen von HB Capital Partners gehabt?
    Bei mir ist seit über einem Jahr Funkstille.
    Inzwischen habe ich die Arbeit gewechselt und siehe da, da wurde ich doch gleich von irgendwelchen neuen Dreckhunden bezüglich Investments per Telefon angesprochen. Ich habe mir aber inzwischen einen schönen zurechtgefertigten Satz zusammen gestellt und entsprechend geantwortet. Man muss wissen, mit welchen Beleidigungen man diese englischsprechenden Idioten am meisten treffen kann. Bringt nicht viel, aber wenn man noch nichts investiert hat und die dann so abwimmeln kann tut es richtig gut.

    Reply
  201. noch so'n Opfer

    Artemis Financial ist gerade wieder “aktiv” und versucht weiterhin die Übertragung non nanopharm shares in diejenigen einer mining company zu veranlassen – offensichtlich brauchen die wieder Kohle oder meinen, im Zeitalter der drohenden Börsencrashs die Angst der Leute auszunutzen. Also, weiterhin ist Vorsicht geboten.

    Reply
  202. noch so'n Opfer

    Hello out there…

    … they are starting again with another financial advisor company and another company selling shares. as usual, just got a call before from someone trying to warm up older contacts. And then they sent an inormative email introducing themselves and including up-to-date press releases of the newly promoted company which has some surprising 380 % growth potential.

    The company is “Medical Connections”, the advisors are Highland International Advisors.

    Consider yourself warned.

    Reply
  203. Get the crooks

    Dear all,

    I have been reading your blog for the last weeks, I am one of the fools who unfortunately was too late on this site… Thank you for bringing some light into this matter, some hints seem to be quite promising, I would like to get in touch with cheated people or with people otherwise interested in this case to coordinate our information. I will try to do so with some interesting email adresses stated in this blog.

    Regards…

    Reply
  204. Uwe

    Hallo Leute

    bin mal wieder kontaktiert worden, erst wurde über Handy angekündigt, man habe die Aktien und Geldanlage schlechthin, dann über Mail.
    Ein Daniel Smith von Skyline Advisory Group meint, ich solle mich informieren und investieren über/in Medical Connections (MCTH)
    Wie schon gesagt the same procedure than every time….

    ich glaube die können mich mal…

    Gruß

    Uwe

    Reply
  205. Topasar

    Hallo miteinander
    Sieh an, sieh an. Nun ist also Herr Smith äusserst aktiv. Habe Anfang dieser Woche von ihm auch einen Anruf erhalten. Als ich ihm nach seinen Ausführungen gesagt habe, dass ich kein Interesse habe und ihn ja ohnehin nicht persönlich kenne, ist er fast ausgeflippt. Ich habe ihm dann noch gesagt, dass er sich doch bitte ausweisen möchte. Diese Forderung sei schliesslich für mich als Kunde von Finanzgeschäften legitim. Dann kam das bekannte Muster: er erklärte wer er sei, wie lange er im Business arbeite etc etc etc. Das Übliche halt. Ich habe ihn in den Ausführungen unterbrochen und gesagt, dass es keinen Zweck habe und dass wir das Interview beenden sollen. Als ich ihm das das dritte Mal gesagt habe, hat er einfach aufgelegt.
    Mal sehen wie lange es zum nächsten Anruf dauert.
    Gruss und lasst Euch nicht leimen von diesen Brüdern!
    Topasar

    Reply
  206. joehann

    Hallo Leidensgenossen,

    ich wurde auch gelinkt mit Pantera Petroleum (Fosse McKenzie Financial). Gottseidank war es nur die Mindestsumme! Ich hätte auf mein erstes Gefühl vertrauen und einfach auflegen sollen. Damals – Frühling 2008 – war aber leider noch nichts über diese Betrüger im Internet und so bin ich dann drauf reingefallen!

    FUCK YOU MR. ASHBY und wie sie noch alle so heißen!

    Reply
  207. joehann

    Zu Oberon: “…Wenn es so einfach wäre, ein paar Kopfgeldjäger zu engagieren und zu denen hin zu schicken…”

    Ja, wenn alle geschädigten zusammenlegen würden: Jeder einen Hunderter, dann hätten diese W… ein Problem!

    Reply
  208. hugo

    Sie sind wieder im Einstaz. GoldbergKeppel, Albert Alanis will PetroAzerbaijan zurückkaufen.
    Ideen wie man sich verhalten soll?

    Reply
  209. chris22

    Lieber Hugo
    Das tönt spannend. Kenne einen Besitzer von zig Tausend Shares von AZER; der wäre allenfalls daran interessiert, sie wieder los zu werden. Wir verfolgen jede Spur…
    Hast du etwas in der Hand, Aktienzertifikat oder sowas?
    Danke für jeden Kontakt! Gruss, Chris22

    Reply
  210. hugo

    An Chris 22 und die anderen Leidensgenossen.
    Die Schweine sind aktiv. Sie haben mir jetzt 25€ je Aktie geboten, natürlich soll ich erst mal einen vendor bond in Höhe von 2887€ überweisen.
    ich habe die Gespräche auf Band mitgeschnitten. Vielleicht gibe es beim FBI oder woanders ne Datenbank. Die kerle müssen doch zu holen sein. Auch eine US Fax Nummer mit area code 206 habe ich. Das Fax steht ja irgendwo. *********************. Ich schwöre Euch es geht nur mit der Eierschleifmaschine. Vielleicht steckt ja auch Madoff dahinter, wer weiss das schon.

    Reply
  211. Nico Popp

    Liebe Teilnehmer,

    ich muss Sie darum bitten, persönliche Anfeindungen und Androhungen von Gewalt zu unterlassen. Man sollte den Hintermännern keine rechtliche Handhabe bieten, diese Diskussion untersagen zu lassen.

    Gerne würde ich allerdings nochmals auf die Machenschaften aufmerksam machen. Wer Belege, Beweise und sonstiges beisteuern möchte, kontaktiert mich bitte unter: https://aktien-blog.com/ueber-uns/kontakt/

    Gruß
    Nico Popp

    Reply
  212. Anonym

    Mit der selben Geschichte wurde ein Kollege von mir gelinkt:

    UNICORN VENTURES: zuerst netnetnet.tv.Inc gekauft dann umgewandelt in Nanopharm Technologies. Weiter gekauft bis dann Atlantis Financial das Geschäft übernommen hat und dann Nanopharm Technologies Anteile in ebenso wertlose Metex Resources umgewandelt hat. (www.atlantis-financial.com – Hong Kong)

    Reply
  213. Franz

    Habe dieselbe Geschichte wie im vorhergehenden Kommentar
    und sitze nun auf 500000 shares von Metex Resources bei atlantis-financial.
    Sollte es Möglichkeiten geben sich über diese Situation auszutauschen wäre ich dankbar. Mein Kontaktmann (Trader) war übrigens Tony Klien.

    Reply
  214. Get the crooks

    Es gibt jetzt schon einige Tonys: Tony Hall, Tony Peters, Tony Klien und immer ist es ein und dieselbe Person! Einige weitere Stimmen sind uns bekannt, die sitzen auf einem schönen Haufen Geld…

    An alle, die schon Anzeige erstattet haben: schickt mir eure Anzeige per email als Beweis, dass ihr auf der richtigen Seite seid, damit wir koordiniert vorgehen können: crookbuster123″ad”gmail.com.

    To all victims who have already filed a report: send your report per email as proof that you are on the right side so that we can act in a coordinated way: crookbuster123″ad”gmail.com

    Regards…

    Reply
  215. joehann

    Bringt eine Anzeige bei den Typen überhaupt was?

    @Franz: Hast Du die Aktien bekommen? Das ist ja immerhin etwas?

    Reply
  216. Oberon

    Anzeigen laufen schon ziemlich viele. In der Schweiz, wie auch in Deutschland.
    Meine Anzeige datiert aus dem Jahre 2007.
    Die Firmen, von denen ich “bedient” wurde gibt es alle nicht offiziell…

    Desto mehr Anzeigen laufen, desto mehr wird vielleicht ermittelt. Vor allem auch Europaweit.
    Wieso keine Anzeige machen? O.k. vor dem Beamten die Hosen runter lassen und zugeben, was für ein dämlicher Idiot man selber war, ist nicht gerade berauschend…

    Gruss Oberon

    Reply
  217. Gerald

    Hallo zusammen,

    zum Thema Atlantis Financial (Hong Kong) und ALTTPRO muss ich leider auch etwas beisteueren. Zu Atlantis kam ich durch deren Übernahme von “The Toros Grgoup” Ich sitze mittlerweile auf einer nicht unerheblichen Anzahl von ALTTPRO “Aktien” die teils gewandelt (vom OLF Funding, TAMG und MGNLF) wurden, nicht ohne dass ich entsprechend zukaufen “musste”. Mir wird mir nun versichert, dass die Aktien zum doppelten Preis verkauft werden (Registrierung, Verträge etc. sei alles klar, das Geld für die auf mich registrierten Aktien sei bereits auf einem Treuhandkonto)und das Gel sofort auf mein Konto überwiesen werde, wenn ich nochmals 7.500 Aktien kaufen würde (als Deposit für Gebühren, Anwälte etc.). Diese 7.500 Aktien würden dann nach sechs bis acht Wochen wieder frei aund an mich ausbezahlt. Mein Ansprechpartner ist ein Michael Bennet (Senior Vice Prresident Mergers & Acquisitions).
    Nach dem ich, viel viel zu spät mich hier genauer umgeschaut habe muss ich whol davon ausgehen, dass mein Geld verloren ist. Kann mir jemand einen Tipp geben ob noch irgend was zu retten wäre?

    Gruss Gerald

    Reply
  218. Oberon

    Hallo Gerald

    So hart es ist. Zu 99% wird Dein Geld verloren sein…
    Auf keinen Fall noch irgendeinen Cent überweisen und versuchen via Deiner Bank die letzte Überweisung rückgängig zu machen(sofern sie noch nicht allzu lange her ist).
    Dann würde ich Strafanzeige stellen. Bringt vielleicht ja irgendwann doch noch einen Ermittlungserfolg.

    Was mich wirklich ankotzt: Da Nerven sich die Europäer über Steuerparadiese und in Fernost darf man machen, was man will…

    Gruss Oberon

    Reply
  219. joehann

    Ich hätte da noch die Bankdaten von Fosse McKenzie Financial (April/Mai 2009):

    1 x Taiwan und 1 x British Virgin Islands

    NTRFPAE97018/280408 EK064600 EUR XXXXXXXXX
    BEG:MARTELLO RESOURCES LTD*NO. 4, SEC. 1, ZHONG-XIAO W. R
    VWZ:04-24-04-55852 (T. Conf. .)

    NTRFPAE97544/130508 EK064601 EUR XXXXXXXXX
    BEG:MARTELLO RESOURCES LTD*Road Town*Tortola* British Vir
    VWZ:04-24-04-55852 (T. Conf. .)

    Leider wurde ich nicht stutzig, als die Bank in Taiwan das Geld zuerst wieder zurücküberwiesen hat…

    Ich verbuche das unter Lehrgeld!

    PS: Bei mir kamen damals die Anrufe übrigens noch aus Italien und alles wirkte sehr professionell. Der letzte Anruf kam dann während einer Bundesheerübung, wo ich dann irgendetwas von (…battle, war, etc…) schwafelte. Danach habe ich nie wieder etwas gehört von den Typen…

    Reply
  220. Gerald

    Hallo zusammen,

    hat sich von euch schon jemand an die Investors Relations von ALTTPRO, Alternative Therapeutic Products Inc. gewandt? Eine e-mail adresse ist auf deren Homepage angegeben. Habt ihr eine Antwort bekommen?

    Mir ist noch aufgefallen dass von atlantis financials die betreffenden shares mit “Alternative Therapeutical Products Inc.” benannt werden. Achtet auf die unterschiedliche Schreibweise (Therapeutic und Therapeutical). Ist das der Hinweis darauf dass hier ein Betrug läuft?

    Viele Grüsse

    Gerald

    Reply
  221. joehann

    Die Pantera Petroleum, auf die ich damals reingefallen bin, notieren mittlerweile unter folgendem Namen/Nr:

    ESP RESOURCES INC.
    US26913L1044

    Reply
  222. Martin

    Hallo Gerald,

    ich habe auch versucht mit ALTTPRO Kontakt auzunehmen, bei der Firma ist niemand zu erreichen, auch der CEO, den ich über linkedin erreichen wollte, hat sich nicht gemeldet.
    Der Kontakt für Investor Relations war nicht einfach zu erreichen; ich hatte einige sporadische Kontakte (telefonisch und per email), in denen mir bestätigt wurde, dass Atlantis Anteile hält und angeblich auch Anteile auf meinen Namen “reserviert” sind, aber eine echte Bestätigung, dass die Anteile wirklich registriert wurden, habe ich nie erhalten, genausowenig wie das immer wieder versprochene Stock-Certificate.
    Alles nur Schall und Rauch. Immer wenn etwas bewegt werden soll, werden die tollsten Versprechungen gemacht, aber nachher passiert rein gar NICHTS!

    Ich habe mich jetzt auch entschlossen, Anzeige zu erstatten, auch wenn ich nicht davon ausgehe, dass das viel bringt.
    Wer kann mir sagen, an welche Stelle man sich dabei am besten wendet. Ich bin Deutscher, lebe aber in der Schweiz.

    Danke und Grüsse an alle Leidensgenossen,
    Martin

    PS: interessanterweise habe ich bisher nur Kommentare von männlichen Betrogenen gesehen – scheinbar haben Frauen da einfach das bessere Gespür …

    Reply
  223. Gerald

    Hallo Martin,

    ich werde nochmals versuchen mit ALLTPRO kontakt aufzunehmen. Verspreche mir jedoch nichts davon. ich bin aus Süddeutschland und habe mich gestern an die BAFIN gewendet. Die haben mir geraten Anzeige zu erstatten und ihnen den Fall vorab per mail zu schildern. Sie könnten nichts versprechen, wenn jedoch vermehrt Hinweise eingehen (Schlagworte: Atlantis Finnacial, Aktienkauf, Betrugsverdacht)würden Sie eventuell der Sache nachgehen. Ich denke schaden kann das nicht.

    Wir sollten uns kurzschließen und abstimmen. Ich habe eine Mailadresse eingerichtet unter der Du mich direkt erreichen kannst: lykidea”ad”t-online.de

    Wir sollten nichts unversucht lasssen um diesen Typen zumindest die Betrügereien zu erschweren.

    Grüsse

    Gerald

    Reply
  224. wolfgang

    Hallo Gerald

    Zum Thema Atlantis Finnacial würde ich mich auch gerne anschließen.
    Ich komme aus Österreich (sind praktisch Nachbarn).

    Grüsse

    Wolfgang

    Reply
  225. Claus

    Hallo zusammen,

    jetzt scheint irgendwie wieder Leben hier rein zu kommen.
    Ich habe vor ca. zwei Jahren mein Geld bei den Idionten von HB Capital Partners verloren. Die Betrugsmasche ist immer noch genau die gleiche wie damals. Ich vermute, dass diese neuen Abzockfirmen aus denen von vor zwei Jahren hervor gehen. Ausgehend davon, dass bei der Sammelklage in Spanien nur die Anwält verdient haben, also da würde ich sagen – alles verloren. Von dem Geld seht ihr nie wieder etwas. Abhaken, abschreiben und am besten nicht mehr aufregen. So blöd sich das auch anhören mag…Hier gilt wohl das Sprochwort, dass man bösem Geld nicht noch gutes hinterher werfen sollte.
    Manchmal ist es erschreckend wie einfach die Welt funktioniert wenn man kein Gewissen hat und zu den Bösen gehört. Das ist traurig…

    Gruß an alle Beteiligten

    Claus

    Reply
  226. wolfgang

    Hallo Claus

    Wenn auch nichts raus kommt, die müssen spüren dass man ihnen im Nacken sitzt. Bis zu Schluss zittern ob sie doch nicht in den Bau gehen. Vielleicht erwischt es doch den einen oder anderen.

    mfg

    wolfgang

    Reply
  227. Markus

    Tach zusammen,

    bin mal vor Jahren auf Sirius Financial reingefallen. Petromed Aktien. Gott sei Dank nur mit einem kleineren Betrag.
    Die masche geht jetzt wieder los.
    Anruf von Lloyd Brown, ATLAS EQUITIES
    Selbe Masche , meist die gleichen Namen usw. Also
    Vorsicht !

    Reply
  228. Thomas N. S.

    Man weiss nicht was mann glauben soll, David Marshall Von Atlantis Financial ist gerade dabei mich zu überzeugen das ich meine 2650 Alttpro aktien mit viel gewin verkaufen kann, unglücklicher weisse muss mann minimum 10.000 aktien haben um in dehm deal mitmachen zu können und dan will er das ich die restlichen aktien von ihm kaufe damit ich aussreichend habe, dass vermeiden wir lieber, so wenn einer von euch mich die restlichen wertlosen aktien leihen würden dann können wir dass wass wir warscheinlich nicht bekommen teilen.

    Gruss
    Thomas aus Dänemark

    Reply
  229. Martin

    Hallo Thomas,
    wenn wir von unseren bisherigen (schlechten) Erfahrungen ausgehen, wollen die ja nur mehr Geld bekommen, und ein Verkauf, zumindest ein lohnender und in einer Auszahlung resultierender Verkauf, ist seeeehr unwahrscheinlich.
    Aber warum nicht versuchen, sie mit ihren eigenen Mitteln zu schlagen. Ich wäre sofort bereit, meine Aktien (ca 20’000!) dafür herzugeben – schlag das Deinem David Marshall doch mal vor; wir werden ja sehen, was dabei herauskommt.
    ABER bloss nicht noch eine einzige Aktie kaufen !!!
    Viel Erfolg!

    Gruss, Martin

    Reply
  230. Thomas N. S.

    Hallo Martin
    Hier meine mail an David Marshall, bin mahl gespant ob er dadrauf reagiert.
    MFG
    Thomas

    Hi David
    I have found one guy who has 20.000 Alttpro (twenty thousand) shares and he wants to go together with me on the sale, so that means that we together has 22.560 Alttpro shares,
    And the minimum was 10.000 shares, as you told me, and now we have them. Just explain what we have to do so that we can get the deal done.

    BR
    Thomas

    Reply
  231. Hubert

    Hallo Kollegen,
    bin leider erst jetzt auf Euch gestoßen und fühle mich nun nicht mehr alleine. Ich habe eine ordentliche Portion Metex Anteile über den bekannten Umweg netnetnet.tv und nanopharm im Besitz. Franz schrieb im März, dass er Metex hat. Hat noch jemand Metex und auch über artemis-financial gekauft?

    Reply
  232. Lars - DK

    Hello, sorry that I write in english.

    I have a comment to 254, 255 and 256 regarding the ALTTPRO shares and Atlantis-Financial. I have shares (14802) in was recently (friday 19. June) contacted by Mr. David Ford from Atlantis who promised that I could sell all my shares at a very good price (€ 5.35 each), I just need to have a minimum of 25000 shares. So he offered the additional 10198 at a very favorable price. I have so far refused to invest futher.
    I am very interested in contact to other share-holders of ALTTPRO and customers in Atlantis. So far I have talked to Mr. Thomas Castell, Jason Elliot and now David Ford.
    Is there anyone who has done business with this company, and if so what was their experience?

    Reply
  233. Lars - DK

    Hello again (258 continued),

    My last question should have been: Is there anyone who has done business with Atlantis and not just bought, but also sold shares?

    Reply
  234. Hermann (Harry)

    I have a whole lot of shares of Alttpro and I am forced to buy
    more so that they can be sold at $ 5,50.
    So far I have only bought and never sold anything.
    What can be done to get a hold of these guys??
    There must be a way to get at least part of the money back
    and these people in prison.
    Does someone have an idea or did someone try already?

    Reply
  235. get the crooks

    Hi Lars, Hubert, Thomas,

    Do not invest any further money, I have been cheated like many others and like you. Not by Atlantis and not by Artemis, in my case it was Kimura Financial and Fosse McKenzie Financial. But these are only names that are changing. I found out one year ago, it is impossible to see our money again if we refer to authorities who do not have the capacity at all to beat the bloody crooks. If you want to join a private iniciative email me at [email protected]

    Regards

    Reply
  236. Thomas N. S.

    Hello Lars
    I think that the money is lost, the only thing to do would be to find the bastards and let Hells Angels take action, thats my opinion.
    BR
    Thomas

    Hallo Lars
    Ich denke das dass geld verloren ist, das enzigste zu tun wäre die schweine zu finden und dann Hells Angels dehn rest machen lassen, das ist meine meinung.
    MFG
    Thomas

    Reply
  237. Oberon

    Hello Everybody

    Don’t invest one more cent! Hurry to your bank and try to get the money from the last transaction back. Tell them the reason is a wrong transaction.
    If you’re lucky the bank will get something back.

    Don’t believe you will ever get a cent back from the money you “invested”.
    Nobody here had ever sold any of the shares and get some money back. It was always an exchange with the demand to buy still more “shares”!!!

    Go to the police and tell them your story.

    Hallo Zusammen

    Auf keinen Fall mehr einen Cent überweisen! Geht so schnell wie möglich zur Eurer Bank und versucht die letzte Transaktion rückgängig zu machen(wenn es noch nicht zu lange her ist). Als Grund könnt Ihr z.B. eine falsche Begünstigtenadresse angeben. Wenn Ihr Glück habt, kommt etwas zurück.

    Glaubt auf keine Fall, dass Ihr Euer “investiertes” Geld wieder sehen werdet.
    Niemand hier hat je Aktien verkauft und dafür Geld auf sein Konto erhalten.
    Es waren immer nur Tauschgeschäfte verknüpft mit der Forderung noch mehr Geld zu überweisen. Bei mir haben sie diesem Vorgehen “Dollar for Dollar Bond” gesagt.

    Geht zur Polizei und macht eine Anzeige. Da müssten mittlerweile schon einige in Europa laufen.

    Gruss Oberon

    Reply
  238. Martin

    Reply to comment 259:
    Hello Lars,
    just completing the most recent comments and recommendations NOT to invest any more cent: I have been working much too long with Atlantis (previously HB Capital Partners) and got never anything back. Also here, it’s always the same story: “we can sell you shares at a good price but in order to be part of that deal, you have to invest more”.
    Once the payment is made, there is only big silence – no promised transaction, no money, no promised stock certificates, nobody reachable …
    So, it’s a well working ONE WAY flow of money, i.e. they get more and more but don’t give anything back.

    Reply
  239. Hubert

    Im gesammten Blog ist mehrmals von Strafanzeigen und laufenden Verfahren die Rede. Kann mir irgendjemand ein Aktenzeichen oder eine ermittelnde Staatsanwaltschaft nennen. Ich würde mich da gerne ranhängen, auch wenn’s lange dauert.

    Hat jemand Erkenntnisse über den richtigen Aufenthaltsort bzw. Firmensitz. Offenbar sind die bekannten Adressen ja alle falsch?!

    Reply
  240. joehann

    In my case it was Fosse McKenzie Financial (Nicolas Ashby) too! We won’t get our money back! “Lessons Learned” for 5000 USD (approx. 3500 EUR): Those guys and their organisation s..k!

    Bei mir war es auch Fosse McKenzie Financial (Nicolas Ashby)! Leider werde ich mein Geld nie wieder sehen! Ich habe aber meine Lektion gelernt und Gottseidank nur knapp 5000 USD (ca. 3500 EUR) verloren!

    Reply
  241. joehann

    Finally: I just found black-lists in Sweden with “Finansinspektionen” there and also in Austria with the FMA
    Endlich: Also in Schweden bin ich jetzt fündig geworden! Dort gibt es schwarze Listen! Auch in Österreich, verdammt, wenn ich das vielleicht früher gesehen hätte. Ich bin so blöd!

    http://www.fi.se/Templates/AlertListPage____9938.aspx
    http://svarta-listan.com/Warnings_Finansinsp.html
    http://www.fma.gv.at/cms/site/DE/warnmeldung_aktuell_liste.html?channel=CH0059

    Reply
  242. joehann

    Ich habe mir das Ganze jetzt nochmal angesehen:

    Am 23.04.2008 gab es eine Warnung durch die FMA für “Fosse Financial”:
    http://fma.cms.apa.at/cms/site/DE/warnmeldung_detail.html?channel=CH0207&doc=CMS1208856756447

    Offenbar haben die schnell darauf reagiert und sich in Fosse McKenzie Financial umgetauft. Leider habe ich damals nicht eingehender nachgeforscht! Zu dem Zeitpunkt als ich die Überweisung des Geldes durchgeführt habe (Ende April), war die Warnung durch die FMA schon da!!!

    Reply
  243. Juri

    Hi everybody,
    so, HB Capital Partners is now called Atlantis? I was just a victim of HB Capital Partners (lost USD 12,000 in 2007). Maybe, with the new name they have changed their behaviour, and there is a sence to ask at least a small part back? Hardly, of cause.

    Reply
  244. Victim

    Ein Hallo an die Runde hier,
    ich bin auf diese Seite gestoßen, da ich mal wieder einen Cold Call von einem SEISMA-Verkäufer bekommen hab.
    Ich muss an dieser Stelle etwas ausholen. Vor 4-5 Jahren bin ich auf die Typen, wie sie oben geschildert wurden gleich 2 Mal reingefallen. Phoenix Biologicals als auch Anteile von Halliburton wurden mir „verkauft“.
    Ich habe irgendwann mal vor Jahren auf so eine blöden Webseite, wo man etwas gewinnen konnte, anscheinend Nummer und ein exorbitantes Einkommen angegeben, obwohl ich damals nur Student war.
    Mittlerweile bin ich reifer, da ich schon Geld verloren und ziemlich viele Erfahrungen gesammelt hab.
    Um es einfach mal so zu sagen: Die Gier nach Geld und schnellen (irrealen Reichtum!) treibt einen in solche Fehentscheidungen. Bei jedem normalen Einkauf, werden Informationen gewälzt, was gut und günstig ist und dann wird man von jemanden aus Japan angerufen, der einem zig Prozent Gewinn verspricht und man überweist plötzlich etwas erspartes Kapital auf ein Konto nach China an einer nicht persönlich bekannten Person.
    Es ist schon merkwürdig. Ich wette, dass die meisten hier sich über Preise von (seriösen!) Anbieter total den Kopf machen. Wie kann ich beim Handy, beim Internetzugang oder bei den Bankgebühren sparen und wo kann ich denn heute für einen Cent günstiger Tanken.
    All diese Sparmaßnahmen sind für die Katz und alle Kontrollmechanismen werden außer Betrieb gesetzt, wenn man zum ersten Mal als Ottp-Normal-Verbraucher auf so einen Cold-Call trifft.
    Die Leute fangen mit kleinen Angeboten an und senden nach den ersten Transfers Emails oder Faxe, dass man ja mittlerweile einen Gewinn gemacht hätte, so dass die Gier nach mehr getrieben wird.
    Wehe dem aber, der sofort nach dem ersten Gewinn eine Auszahlung möchte. Schminkt es Euch ab.
    Ich bin vor Jahren gleich an zwei Pseudo-Berater-Unternehmen hineingefallen. Allerdings muss ich sagen, dass die die Webseite eines seriösem Unternehmens in den USA, die als Finanzberater tätig sind, kopiert und als Zweitsitz in Tokio und irgendwo in China missbraucht haben.
    Da Internet hat mir geholfen gleichgesinnte Opfer zu finden, so dass wir auf eine sehr hohe Gesamtschadenssumme gekommen sind. Mein (für mich sehr hohen Verluste) waren im Vergleich zu den Verlusten anderer, echt nichts. Ich habe auch nach Jahren dieses Thema abgelegt, um nicht unnötig wegen Verlusten Depressiv oder anders krank zu werden.
    Eines möchte ich aber an dieser Stelle nochmals sagen. Wir haben damals mit dem Unternehmen, dessen Webseite kopiert wurde, mit Sitz in den U.S.A kontaktiert und dazu bewegen können einen Warnung auf deren Original-Website zu posten.
    Dann haben wir uns mit der deutschen Polizei (Verfahren wurde eingestellt, da jeder in seinem Bundesland eine Anzeige machen muss und die Einzel-Anzeigen sich nicht für die Klage rechneten!) nicht sehr effektiv kurzgeschlossen.

    Meine eigenen Recherchen ergaben beim Rückverfolgen der Emails, dass die H**Söhne Prepaid-Internet-Karten auf den Philippinen und einem Ostblock-Land nutzen. Dann waren sie mal irgendwo anders in Asien und dann wiederum in den U.S.A eingeloggt, um dann wieder von einem anderen Office aus Spanien zu arbeiten.
    All das feststellen jeglichen Datenverkehrs brachte mich nicht weiter, weil auch die normale Polizei damit nichts anfangen konnte.
    Das FBI wurde auch eingeschaltet, doch weiß ich nicht, was am Ende herausgekommen ist.
    Auch die Banken und Aufsichtsbehörden in China und Japan konnten mir nicht helfen und sagten nur, dass die sich wunderten, wie man denn mit Unternehmen, die in den betreffenden Ländern nicht zugelassen sind, überhaupt solche Geschäfte tätigen konnte.
    Recht hatten sie. Nun ja. Ich werde IMMER NOCH, nach JAHREN sehr oft von den IDIOTEN angerufen. Festnetz als auch auf dem Handy. Je nach Laune nutze ich die Zeit bei denen durch ein unnützes Telefonat unnötig Kosten zu verursachen oder was auch mega-spass macht.

    Tut so, als ob Ihr MILLIONEN habt. Oder Hunderttausende Dollars. Sie werden Euch nerven und gönnt es Euch als Spaß, dass die dieses Geld, das eh nicht existiert, nie bekommen werden.
    Diese Leute wechseln die Namen, Standorte und VOIP-Nummern, Email-Adressen und Server. Egal, wo Ihr wie sucht. Entweder müssen wir alle zusammen halten und ALLE Informationen inkl. aller Emails (man kann diese zurückverfolgen) oder denen dann auch eine Falle stellen.
    Wer viel Geld verloren hat, aber noch viel Geld und Kraft hat, kann den Jungs evtl. eine Falle stellen und sie den Behörden überführen. Allerdings ist es so, dass wahrscheinlich die Cold-Calls von armen unwissenden Leuten ausgeführt werden, die evtl. nicht wissen, was die machen.
    Wünsche Euch viel Erfolg.

    Reply
  245. Naffats

    Hello,
    I was very pleased to find this forum. I am also one of the victims involved in ongoing “investments” with Atlantis Financial since 2007 (at that time Trinity Ventures, later baught by Atlantis). These are the shares that are or has been involved: Petromed, Online Funding and Alternative Therapeutical Products.
    Now the shares of ALTPRO has to be interchanged into another company, of course with the obliged addition of more shares in the new company, to be able to take part in an offer to gain profit from selling the new shares.
    After thinking it over during a sleepless night, I accepted the offer, – but, I haven´t carried through the money transfer yet. After studying this site, I plan not to pay any more money.
    So far, I have “invested” about EUR 20.000.
    It would be most interesting to get in touch with others beeing in the same situation to have an interchange of information, since you feel so alone in this.
    Sorry for the English. It is easier for me to wight in that language, though I can wright in German and understand German quite well.
    Best regards
    Naffats from Sweden

    Reply
  246. Hans

    Hallo liebe Mitgeschädigte!

    Leider habe auch ich erst heute dieses Forum entdeckt, nachdem ich mal wieder nach Ergebnissen über diese vermaledeite Stockton-Group gegoogelt habe.
    Meine Erfahrung datiert wie die von Oberon aus den Jahren 2005-2007, die Handelsobjekte waren zuerst ENI, dann Bellweather pretious metals, Tlway Texco, Muli:US getätigt nach regelrechter Gehirnwäsche und Laberei durch Personen mit den hier bekannten, gewichtig klingenden Namen Paul Holden usw.
    Als erste Reaktion informierte ich Banken, Bankenaufsichten, SEC, usw. in den entsprechenden Ländern über meinen Fall: Freundliche, verständige Antworten – sonst null nada nichts!
    Eine Anzeige bei der deutschen Polizei brachtebis auf den peinlichen Akt des “Hosen runter Lassens” nichts, die Staatsanwaltschaft stellte die Sache ein, da ein Täter nicht vorhanden sei.
    Ich hatte die Sache schon verdrängt, als mich vor ca einem halben Jahr der damals zuständige Polizeibeamte mal anrief und noch irgendetwas wissen wollte…seitdem nichts mehr.
    Irgendwie tut es gut, zu wissen, dass man nicht als einziger so naiv und gutgläubig war, der auf diese skrupellose Gauner hereingefallen ist.
    Und ein bisschen Hoffnung bleibt ja immer – und sei es per Zufall- dass diesen Kreaturendoch einmal der Himmel auf den Kopf fallen möge.

    Wünsche euch einen entspannten Abend,

    liebe Grüße,
    Hans

    Reply
  247. Achim Wagner

    Hallo Leute,

    Ich brauche wohl gar nicht erst zu erwähnen dass ich natürlich auch so doof war und bin drauf reingefallen…40.000 $ insgesamt die ich erst nach ertrag versteuern wollte.
    Ich bin aber dennoch nicht der Meinung dass man die JUns einfach so davon kommen lassen sollte. Man sollte IHnen eine Falle stellen und die Gier dieser Leute wird uns dabei helfen. Allerdings müssen ein paar von uns fest zusammenhalten und selbst wenn wir unser Geld nie wieder sehen (wovon ich ausgehe) werden wir unser Befriedigung bekommen, und das 100%.
    Wie ich vorgehen möchte kann ich natürlich nicht hier im Netz austratschen. Was mir im Vorschwebt sind ca. 7 bis 10 beteiligte “Geschädigte” und dann können wir die aus der Reserve locken. Es könnte sein dass wir uns mal treffen oder telefonieren aber mehr Kosten werden nicht entstehen. Der Spaß dabei ist aber garantiert.
    Wer Interesse hat mitzumachen der meldet sich bitte unter [email protected] oder unter 01604809387.

    Hoffentlich lasst Ihr mich nicht alleine!

    Gruß,
    Achim

    Reply
  248. Werner

    Hallo Gemeinde

    An einem prächtigen Sonntag über diese traurige Geschichte zu schreiben, ist nicht einfach. Ich habe zuerst über Novantae, dann über Atlantis Financial investiert. Deren Adresse in Hongkong ist nichts. Da sitzt eine Sekretärin, die keine Auskunft gibt, für wen sie arbeitet. Telefone werden grundsätzlich nicht beantwortet. Entweder sind alle Linien besetzt oder gerade nicht verfügbar. Meine Kontaktperson, James Clarke, hat mir grosszügigerweise seine Durchwahl angegeben. Aber auch da: …is currently not available. Ich schliesse mich mal Achim an. Wer weiss, vielleicht kommt dabei etwas heraus.

    Gruss

    Werner

    Reply
  249. Jürg

    Hallo Leidensgenossen

    Ich bin leider auch auf den ganzen Schwindel hereingefallen!
    Zuerst mit Pegsus Vetures und danach mit Atlantis Finanzial. Warum nur zum Teufel bin ich so gutgläubig und naiv gewesen, allen Vorwarnungen zum Trotz habe ich in den letzten drei Jahren fast mein ganzes Vermögen in diese Scheisse investiert! Immer wider kahmen die Beschwichtigungen alles im grünen Bereich und ich müsste mir keine sogen mehr machen in Zukunft. Ich Idiot habe das auch immer noch geglaubt.

    Aktuelle Warnung!!!

    Habe im Moment unglaubliche 73337 Green Bio Fuels Inc. Shares die Augfrund irgendwelcher Probleme mit Alternative Therapeutical gekauft werden mussten.

    Danke den Herren:

    [email protected]
    [email protected]
    [email protected]
    [email protected]

    Was können Wir zusammen tun dass diese Abzocke endlich ein Ende findet?!

    Gruss Jürg

    Reply
  250. Hans

    Hallo Ville,

    diese Anzeige kann sicher nicht schaden.
    Hatte vor ca 2 Jahren ebenfalls meinen Betrugsfall bzgl. The Stockton Group dort plaziert.
    Freundliche Antwort, dass mein Bericht registriert werde, über weitere Verwendung und Fortschritte jedoch nichts gesagt werden könne.

    Schöne grüße,

    Hans

    Reply
  251. Marcus

    Hallo zusammen,
    ich bin auch rein gefallen – auf Atlas Equities (Sitz in Sevilla), die sich nach der Warnung in Park East Capital (Sitz in Tokio) umbenannt haben. Mein toller Mann war Chalres Owen. Ich habe die Aktien von Montavo.com gekauft. Die Firma wird gelistet, aber ist nicht erreichbar. Seit letzter Woche sind die Telephone tot und die Web-Sites Offline. In meiner Recherchen bin ich auf die Website von der Londoner Polizei gestossen. Sie haben hier eine eigene Fachabteilung http://www.cityoflondon.police.uk/CityPolice/ECD/Fraud/boilerroom.htm
    Da habe ich mal meine Unterlagen in Ihren Fragebogen gepackt. Vielleicht hilft es andere zu schützen.
    Da Gespräch mit meiner Bank gestern war hilfreich, sie meinte, sie versuchen die Kohle wieder zu holen, wenn ich mit einer Klage vorbei schaue. Ob das klappt keine Ahnung. Ich werde auch in diesem Monat noch eine Web-Site launchen, wo wir hier alles Wissen parken sollten. Ich werde alles tun, dass die Site auf Google immer oben steht und die Brüder keinen Deal mehr hinbekommen.
    Frage an die Runde – ich suche Betroffene von meinem Investment. Wisst Ihr, warum der Laden geschlossen wurde? Wurde in Spanien ermittelt?
    Ich melde mich, wenn die Website steht – bitte meldet Euch hier, wenn Ihr mehr wisst.
    Gruss
    James Plastik

    Summary in English:
    Don´t invest in Montavo Shares via any Investment company…. See on http://www.cityoflondon.police.uk/CityPolice/ECD/Fraud/boilerroom.htm more about the story behind. Please drop your comment, if you have been cheaten by Mr.Charls Owen / Atlas Equities / Park East Capitals

    Reply
  252. Lars

    WARNING / ACHTUNG!!

    Don’t invest in “Nexis Holdings” shares via “CLT Solutions” (or any other comapny)
    “CLT Solutions” is a fictive company and a classical boiler room scam! You will never see any returns on your investment!

    Reply
  253. get the crooks

    Dear all,

    After they closed the french blog ouaza let us try to coordinate our activities on this site. I guess it is starting to get interesting, see the last posts at ouaza.

    Kind regards,

    Reply
  254. Werner

    Dear get the crooks

    I could not find the posts on ouaza you are refering to. Have you got a link at hand?

    Regards

    Werner

    Reply
  255. Werner

    Hallo Lars

    Danke für den Hinweis. Ich habe den Eintrag gelesen, kann ihm aber nicht entnehmen, warum es jetzt interessant werden soll.

    Reply
  256. alfred

    Habe hir eure kommentare gelesen hat jemand eine idee , oder ist schnon mal einer an geld von Atlantis financel gekommen.

    gruß Alfred

    Reply
  257. alfred

    Hallo

    Habe ein recht große menge von green bio feul von atlantis finacel gekauf kennt jemand hir mehr als nur e-mail adressen und sich mal etwas anderst drum zu kümmen

    gruß alfred

    Reply
  258. Werner

    Es scheint so, als habe sich Atlantis Financial in Luft aufgelöst. Eine Recherche hat ergeben, dass an der angegebenen Adresse ausser einer Sekretärin niemand sitzt. Die Leute operieren bzw. schwindeln also von einem andern Ort aus. Falls es dich interessiert, was ich getan habe: [email protected]

    Reply
  259. Rory

    Guten Tag,
    ich muss mich leider auch in die Reihe der Geblendeten einreihen. Kam über Sirus zu Atlantis und habe auch die ganze Firmen kennengelernt (Petromed, ALLPRO, Grean Bio Fuel). Jetzt sitze ich auf einem riesen Paket von GRBIO und soll noch weiter aufstocken. Hatte erst mit einem Charles Southwell zu tun. Jetzt schwatzt mich ein Peter Smith zu. Die Masche ist bei mir wie oben beschrieben. Ständig aufstocken, damit eine Exit möglich ist. Zum Ende Januar soll nun der Deal abgeschlossen sein. Ein Investor hat das Geld schon auf ein Unterkonto geparkt. Soll nur noch um 80.000 Anteile aufstocken, dann wäre ich dabei. Nachdem was ich hier gelesen haben, ist bei mir der Hahn natürlich zu. Ärgerlich, dass ich dieses Forum nicht schon früher entdeckt habe. Ich gehe auch davon aus, dass letztlich das Geld futsch ist. Aber andere Anleger müssen gewarnt werden und ganz ohne Gegenwehr will ich die Sache nicht abschließen.
    Daher würde mich interessieren was zur Zeit noch gegen diese Lumpen läuft. Bin gerne bereit mich zu engagieren. Wenn man die Historie liest, schwillt einem ja dermaßen der Kamm. Die Summen sind ja auch gewaltig. Bin gespannt wie Herr Smith reagiert, wenn ich jetzt nicht zahle. Gruß Rory

    Reply
  260. Alfred

    Hallo Rory

    Das hört sich genau an wie bei mir , wir sollten versuchen mal heraus zu finden was mit GRBIO los ist ich bin zur zeit in den usa und werde dort mal sehen was ich da raus bekomme.
    Kennst du noch leute mit den selben problem . Oder kennst du Leute die genau wissen wo wir im Internet seiten anschreiben oder blogs wie diesen hir öffenen können um die Leute Von Atlantis aufzuschrecken.

    gruß Alfred

    Meine Mail Adresse ist [email protected]

    Reply
  261. Alfred

    Hallo nochmal an alle, wer hat info über

    Atlantis Financial Hong Kong

    Such Namen , Adressen und alles was helfen kann die Leute dort zu finden

    Reply
  262. O.

    Never Ending Story !!! Ein Hallo nochmals in die Runde. Ich gehöre leider auch zu den “Dummen” die ihr Geld um die Ecke nicht ohne 100 Überprüfungen hinterlegen würden, aber dann telefonisch irgendwie dann doch abgezockt werden.
    Als Verantwortlicher für IT in diversen Unternehmen setzt man hohe Sicherheitsmaßstäbe, doch wenn man aus Japan, China oder den U.S.A angerufen wird und dann nach Überweisungen von “kleinen” Beträgen plötzlich Gewinne (NUR AUF DEM PAPIER!!!) hat, wird man noch lockerer und überweist munter noch einen größeren Betrag hinterher. Nach Tokio, Shanghai etc.pp.
    Ich habe danach sogar die Banken im Ausland kontaktiert. Sie waren sehr nett und wollten mir nicht direkt ins Gesicht sagen, wie doof ich denn war ?!?!
    Um es kurz zu machen. Ich bin vor Jahren auf ZWEI solcher Gaunergesellschaften hineingefallen. Es sind Gauner gewesen, die sich Fantasienamen oder Namen geben, die sehr viel Ähnlichkeit mit früher unseriösen Unternehmen haben.
    Ihr wisst gar nicht, wie gerissen und cool die sind und wie einfach es ist, gutgläubige Menschen wie unsereins sehr cool zu verarschen.
    All die Adressen, die sie Euch nennen sind Fakes !!! Ich habe damals bei der Polizei eine Anzeige gegen die Fantasiegesellschaften gemacht. Ich war bei der Polizei und hatte in einem anderen Forum Opfer und Gleichgesinnte gefunden, deren Gesamtverluste auf die Millionen gehen würden, so dass meine wenigen 30.000 EUR (ich weine nicht mehr darüber!) nichts dagegen waren.
    Tokio, New York, Shanghai und was für tolle Orte diese Unternehmen hatten, ich habe sogar in ein Biotech-Unternehmen in Costa-Rica investiert, weil ich ja aus Tokio eine Brokerin hatte, die mich auserkoren hat. DUMMERWEISE !!!
    Die Polizei hat nichts gefunden, mein Betrag war zu klein und meine Dummheit zu groß.
    Ich habe allerdings mit meinem Wissen deren Spuren zurückverfolgen können. Telefonisch waren die für mich NIE zu erreichen. Ich hab mal IP-Adressen gefunden, die von einem Pre-Paid-Internetprovider von den Philippinen stammt, dann waren es plötzlich Server im Ostblock und dann meinten sie in Spanien zu sein. China war auch dabei, aber es waren nie die Länder in denen sie sich aufhielten. Sie meinten aus China anzurufen, waren aber immer zu Zeiten aktiv, die denn U.S.A entsprachen. Dann waren die einen in den U.S.A und dann aktiv, wenn es in Europa losging. Laut meiner IP-Verfolgung waren die auch in Europa; kurzfristig.
    Jahre später wird man angerufen und gefragt, ob man denn seine (total WERTLOSEN) Aktien (man hat sie ja angeblich!) nicht zu einem Traumhaften Preis verkaufen würde?!?! Klar mit hunderten Prozent Gewinn, aber man müsse ja einen Anwalt oder eine Gebühr zahlen. Sind ja nur einige wenige tausend Euro für einige viele hunderttausende?!?!?!
    Merkt Euch: Schmeißt dem alten Geld nichts Neues hinterher. Es ist ein Fass ohne Boden und die Leute heute hier unter und morgen dort auf. Es ist einfach überall auf der Welt ein virtuelles Büro und eine professionell wirkende Website zu machen.
    TIP: NIE wieder etwas am Telefon KAUFEN !!!! Bei nervigen Anrufen fragen, ob die denn eine Lizenz in Deutschland bzw. Europa haben (Bafin-Datenbank oder in Stockkolm gibt’s eine Scammer-Datenbank!) und bei Bedarf fragen, ob der Typ denn mal seinen Auswies mit einer beglaubigten Kopie zusenden kann. Oder habt ihr schon mal in einem fremden Land nur mit Eurem guten Namen nur einen Cent irgendwo bekommen? Was heißt fremd. Geht hierzulande mal in eine andere Filiale EURER BANK!!! Ich wette, die geben Euch nicht eine Prozent des Betrages den ihr (und ich auch !!!) dummerweise OHNE KRONTOLLE um die halbe Welt gesendet habt!!!
    Man muss sich immer ausweisen. Ich wette, dass ich hier nicht der einzige Doofe bin. Trotzdem viel Erfolg. Bin auf die nächsten Informationen gespannt.
    PS: Bei mir hießen die damals
    Beacon Global Advisors, Tanaka, Mr. Green, Wedgeworthassociates tec.pp und 100 weitere Namen…Schall und Rauch !!!

    Reply
  263. marcus

    Hallo zusammen,
    ich habe meinen Vorgang (Atlas Equities / Park East Capital / Montavo Shares)bei der Staatsanwaltschaft und der BaFin gemeldet. Von beiden habe ich eine Absage in tollstem Juristendeutsch erhalten. Sie können nichts machen……… Ich kann auch nur auf Aufklärung apellieren und Blogs am Leben zu erhalten, dann findet Google uns immer besser, wenn ein weiteres Opfer vor Zahlung der nächsten Tranche im Netz Recherchiert.
    Gruss
    /marcus

    Reply
  264. Rory

    Hallo Alfred,
    kenne nur diese Seite und noch keine weiteren Leute. Aber wir sollten noch weitere finden, um die Struktur besser verstehen zu können.
    Die Adresse von Atlantis in Hong Kong hast Du. Vielleicht kannst Du auch was über die Gesellschaften herausbekommen, an die das Geld geflossen ist. In meinem Fall waren das: Anfangs eine Equinox First Holdings Inc., dann eine Apex Management Group Inc., dann eine Carpfield Limited und zuletzt eine Comark Holdings Limited. Alle diese Firmen haben die Anschrift: Main Road, Tortola B.V.I.
    Vielleicht gibt es auf den B.V.I auch eine Art Register für Firma, wie in Deutschland das Handelsregister.
    Hatte auch ein Gespräch mit einem Anwalt. Da wir die Jungs nicht klar lokalisieren bzw. fassen können, wissen wir gar nicht, wo (in welchem Land) wir eine Klage gegen Atlantis einreichen sollen bzw. nach welchem Recht. Ich gehe mal davon aus, dass es in Hong Kong, China, BVI etc. ohnehin kein Anlegerschutzgesetz gibt, wie bei uns. Wenn wir natürlich etwas über die Empfängerfirmen und der dort handelnden Personen in Erfahrung bringen könnten, wäre das ein erster Schritt. Gruß Rory

    Reply
  265. Werner

    Hallo Leute

    Ich weiss nicht, ob es klug ist, alles auf diesem Blog zu verhandeln. Was, wenn die Gauner diesen auch kennen? Einen Übersetzer werden sie sich wohl leisten können mit dem Geld, das sie abgezockt haben. Frage an IT-Freaks: gibt es einen sicheren Weg, z.B. eine E-Mail-Adresse, die nicht öffentlich bekannt ist?

    Gruss

    Werner

    Reply
  266. Klaus K.

    Hallo Leute,

    Diese Seite wird regelmässig von den Kriminellen gelesen. Das ist sicher. Ich glaube, dass einer deutschsprachiger Krimineller sogar auf der Verteilerliste dabei ist und bekommt regelmässig die Texte zu lesen.

    Gruss

    Klaus K.

    Reply
  267. alfred

    Das Ist die frage

    Aber ich verspreche mir über hir an infos zu kommen und die können ruhig wissen das wir auf der such nach ihnen sind.

    gruß

    Und wer info hat an meine mail adresse bitte

    Reply
  268. Martin

    geplante Aktionen sollten vielleicht vertraulicher in einem direkten email-Austausch erfolgen.
    Der wichtigste Beitrag dieses Forums ist doch, andere Geschädigte oder solche, die es noch werden könnten, über diese kriminellen Machenschaften von Atlantis und Co zu informieren.
    ALSO: bitte berichtet weiterhin über alle neunen Fälle; die Suche nach Informationen in diesem Forum kann nur erfolgreich sein, wenn hier auch die aktuell verwendeten Firmen- und Personennamen sowie die zur Zeit “gehandelten” Aktien genannt werden.

    Unser Geld ist meiner Meinung nach zwar futsch, und ich mache mir auch keine echte Hoffnung auf einen erfolgreiche Rachefeldzug, aber wir sollten zumindest alles dafür tun, dass wenigstens Andere von unserer Dummheit profitieren können und diese Finanzmafia nicht noch mehr Geld abzocken kann.

    Reply
  269. Rory

    Hallo,
    habe nochmals meine Unterlagen durchgesehen. Hier noch folgende Infos:
    Irgendwann sollten die Anteile in einen Bond umgewandelt werden, damit das Geld ausgezahlt werden kann (auch wieder so eine Finte, Geld kam auch keines). Dabei ist folgende Firma aufgetaucht:Private Equity Placement, Head Office: 1004-6 Bonham Trade Center, 50 Bonham Strand East, Sheung Wan, Hong Kong, Telefon +852 3015 8516 European Office: Marszalkowska 80, 00-517 Warsaw, Poland Telefon +48 2248 53200
    http://www.privateequityplacement.com
    Folgende Personen hatten sich auch bei mir gemeldet: Robert Ford (MBA – VP Wealth Management) von Atlantis Financial mit der Adresse Hong Kong, als auch die spanische in Valencia C/Antonio Suarez 48, Bajo Suite 101.
    Michael Miller damals noch von Sirius Financial Fl. 8 Suite 166, Santa Engracia 39, 28010 Madrid, Telefon + 34 91 291 9580
    Die österreichische Finanzmarktaufsicht (FMA) hat am 28.10.2008 eine spanische Warnung gegen Atlantis Financial veröffentlicht. Unter http://www.fma.gv.at findet ihr unter “Warnungen” – International 2008 die Meldung.
    Auf der Internetseite http://www.cr.gov.hk habe ich zwei Firmeneinträge von Atlantis Financial gefunden. Ein Eintrag zeigt die Liquidierung zum 16.04.1999 (Gründung war 05.12.1991). Zum 26.04.1999 wurde aber gleich wieder eine Atlantis Financial angemeldet. Diese hat auch den Status “Live” – noch aktiv. Kennt jemand die Seite http://www.ultrascan-agi.com. Dort findet man auch unsere Verdächtigen. Ich kann nur nicht erkennen, wer hinter dieser Seite steht. Gruß Rory

    Reply
  270. solaw

    Hallo Zusammen,

    lese mit Interesse Eure Erfahrungen. Mich hat ein Forschungsinstitut aus London angerufen und mich über meine Aktienerfahrung befragt. Die Dame ist im 4. anruf dann auf einen Broker zu sprechen gekommen, der Pre-IPO Deals analysiert und trades vorbereitet. Sie fragte höflich, ob der sich mal melden könne. Es meldete sich Chales King von Pollia und verkaufte mir am Telefon Pantera Aktien. Pantera bore in Brasilien nach Öl und stehe kurz vor einem Megafund. IPO würde gerade vorbereitet. Ich habe damals Sommer 2008 einiges an eine Bank in Taiwan überwiesen. Pollia wurde angeblich in der Finanzkrise Herbst 2008 von der Japanischen Kimura Financial übernommen. Die Pantera Aktien wurden mit meinem Einverständnis in Anteile des Universal Institute of Stem Cell Treatment mit Sitz in Tijuana, Mexiko gewandelt. Nun soll nochmals ein Paket von 5000 Anteilen nötig sein, um einen Verkauf der Anteile möglich zu machen. Das ganze passt so gut in das Schema, das hier diskutiert wird.
    Hat von Euch einer etwas über Kimura Financial gehört. Ich bin doch nicht der Einzige Dumme.
    Grüße solaw

    Reply
  271. Harry

    Atlantis Financial hat sich mal wieder gemeldet. Jetzt ist Green Biofuel nicht mehr gut und man soll mit 5% Aufschlag eine andere ähnliche Firma kaufen.
    Ich kann nur wiederholen. Jeder sollte Anzeige erstatten. Die Staatsanwaltschaft in Koblenz ist dran, allerdings nur mit drei Anzeigen. Das ist noch nicht genug. Zumindest wird damit das Geschäft gestoppt oder unmöglich gemacht. Die Polizei in Hong Kong ist auch informiert und sammelt Daten.
    Harry

    Reply
  272. Yngvar

    Hallo all.
    I have bougth a lot of shares via Dragon Securities.
    Every time the firm goes bad they call me and say that they can help me to sell, but I have to pay more. Every time they have new companies who will be good in the future.
    They are alwey able to sell the new shares within a few weeks or sometimes within ten days. Avery time goes something wrong. Last time they said i must sell all my ALTTPRO shares because the company will go down and I will loose all. But, they could excange them to Green Bio Fuels inc.
    It is impossible to sell anyhting. I have stopped the payment now, but I need to know if anyone know anything about ALLTPRO. Are they out of business or what?
    If you know anything, please send me a mail.
    Norway, 1. Marz 2010

    Reply
  273. Oberon

    Hello Yngvar

    There possibly exists no company named ALLPRO and if they exist you definately don’t own a single share of them. Believe me or not, but you will never see a Krone again.

    I can’t believe that they reactivated Dragon Securities again. It’s all a unfortunately very good fake and the people behind all these make a lot of money with stupids as we are…

    Don’t transfer one more cent to them. Go to your bank and try to save your last transaction.

    Regards Oberon

    Reply
  274. Jerry

    Hallo zusammen,
    hat von Euch schon jemand etwas über Daici Security in Tokyo gehört.
    Die Masche erinnert mich stark an eine extrem schlechte Erfahrung mit HB Capital Partners, die übrigens eine neue Homepage geöffnet hat…
    Falls jemand mir etwas über Daici Security erzählen kann….

    Reply
  275. Pingback: arbeiten im europaeischen ausland

  276. Lars

    Hi Yngvar,
    I think you should just stop thinking about ALLTPRO. It really doesn’t matter if they are in or out of business. Most probably they have never been in much business at all, and never will be. The company is most probably constructed to scam people with it’s shares. And you should most probably try to stop thinking about the money you already have invested. It is 99,9% sure you will never see them again. Most important: Never ever pay another cent to those guys, whatever reason they give you. It is all a scam. It’s just the painful truth..

    Reply
  277. Hubert

    Hallo “Kollegen”
    ich hatte mich letztes Jahr schonmal gemeldet und zwischenzeitlich den blog beobachtet. Ich bin Artemis-Geschädigter, die hier nur ganz wenig genannt wurden. Aber offenbar gibt es da im Hintergrund natürlich die passenden Verbindungen. Ich saß bis gestern auf einen Menge an METX-Anteilen, die jetzt seitens Artemis-Financial mehr oder weniger selbstständig in T3N (http://www.t3networks.com) umgewandelt wurden. Hat da irgendjemand Informationen zu?

    Mich wundert bei Artemis Financial, dass die immer noch am gleichen Firmensitz sind (Ungarn) und das schon seit 2 Jahren. Wäre dankbar für Infos

    Reply
  278. de8731

    Bin auf Kimura Financial reingefallen. Kann nur bestätigen, was schon bei
    den anderen “Unternehmen” geschrieben wurde, man will immer mehr Geld
    und dann auf einmal geht nichts mehr.
    Kontakt erfolgte nur über Funktelefon.

    Reply
  279. Wiesch

    Hallo und danke!

    Allen, die so frei über Verluste schrieben, die sie erlitten haben möchte ich
    herzlich danken, daß sie warnen. Bitte, warnt weiter!
    Ich muss mich leider auch unter die blauäugigen einreihen (20500 Euros).
    Obwohl ich meinte, gut recherchiert zu haben, hat mich
    CLT Solutions (Web: http://www.cltsolutions.com) — Server in Holland, nicht Ungarn —
    überredet, Nexis-Aktien zu kaufen. Nun sitze ich auf 50000 Aktien, die
    a) niemand kauft, b) die CLT Solutions nicht zurücknimmt, und
    c) deren Zertifikate die schwindlige Firma nicht bekannt gibt.

    Aber auch in diesem Fall wäre es den Gaunern recht, wenn ich aufstocken würde.
    Weil: ‘Such opportunities have a minimal entry level of 100000 shares’.
    Geplant ist ein ‘Merger of nexis with a consortium in the US’.
    Kein Name, Web-Adresse oder Referenz zu einer vertrauenswürdigen Quelle.

    Diese Firma hat keine Lizenz, und alle ihre Adressen sind falsch.
    Auch ‘Hans Buhler’ den ‘Journalisten’ bei Shonbeiuns in der Schweiz:
    http://www.shonbeiuns.com
    kann man nicht erreichen. Die dort angegebene Tel-Nr. ist die eines Hotels.
    Auf mein Mail antwortete er nicht.

    Zuerst war ‘Victoria Dell’, dann ‘David Woods’ und neuerdings ‘Thomas Howard’
    der “Ansprechpartner”. Allerdings kann man sie nicht direkt anrufen.
    Wenn es ihnen gefällt, rufen sie zurück.

    Wer den Schaden hat, muss für den Spott nicht sorgen.
    Obwohl ich es euch nicht verübeln könnte:
    Bitte lacht nicht über meine Unerfahrenheit.

    Gerne beteilige ich mich daran, die Kerle dingfest zu machen, obgleich
    die aussichten gering sein dürften.
    Kontakt: T-Mobil in Österreich, Nr. Dreißigelffünffünfsieben (08:00 bis 17:00).

    Mit freundlichem Gruß, C. Wiesch.

    Reply
  280. joehann

    ACHTUNG: Ich wurde heute von einem Mr. Mike Dagger / Bagger aus Luxemburg angerufen (offensichtlich ein ‘cold call’!!!). Den Firmennamen habe ich mir nicht gemerkt, weil er so unverständlich gesprochen hat, aber ich habe das Schema dieser Gauner gleich wiedererkannt.

    Ausfragen über die Position
    Kann der genug Geld locker machen
    Fragen nach der Email Adresse!!!

    Jetzt habe ich gerade den nächsten Anruf bekommen: Eine Damen hat mich nach meiner Email-Adresse gefragt.

    Proactive Group, Luxembourg!!! (neuer Name alter Schmäh) So heißen die Gauner! Vermutlich nur eine Briefkastenfirma!

    Sobald ich mehr weiß, melde ich mich wieder!

    Reply
  281. joehann

    Anbei das Email das ich erhalten habe und Warnungen gibt es auch schon:

    Dänemark – http://www.fma.gv.at/cms/site/DE/warnmeldung_detail.html?channel=CH0208&doc=CMS1272454591577

    Norwegen – http://www.fma.gv.at/cms/site/DE/warnmeldung_detail.html?channel=CH0208&doc=CMS1274783006215

    “Dear Mr. —-,

    It was a pleasure speaking with you today.

    Further to our conversation, please find attached the following documents for your immediate attention:

    1. Sakura Financial Group Introduction Letter

    2. A concise information sheet outlining Sakura Financial Group’s current Feature Recommendation.

    I very much look forward to discussing this opportunity with you in the near future.

    Yours sincerely,

    Joanna Sanders Bsc. Hons.
    Senior Portfolio Advisor

    Sakura Financial Group
    Trusty Kojimachi Bldg
    3-4 Kojimachi, Chiyoda-ku
    Tokyo, 102-0083 Japan

    Tel: +81-3-4496-4348
    Fax: +81-3-4496-4349

    Email: [email protected]
    Web: http://www.sakurafinancialgroup.com

    Reply
  282. Enzo Capozzi

    Hallo zusammen
    Ich wurde gerade kürlich mit einer neuen Masche kontaktiert. Ein Herr Gordon Schnell aus NY rief bei mir an und gab sich als Anwalt aus. Seine Kanzlei hätte in einer Klage gegen West Ridge Limited (Broker welche mir im 2008 Aktien verkauft hatte)vor Gericht recht erhalten und eine Schadenersatzsumme von über 200Mio$ werde nun an alle Geschädigten, welche sich bereit erklärten an dieser Klage teilzunehmen, verteilt. Sein Honorar beträge 8% der Summe welche mir zugesprochen würde. Ich war Feuer und Flamme und dachte Holdrio es git doch noch Gerechtigkeit auf dieser Welt. Beim nächsten Anruf aber wurde er konkreter und plötzlich war die Rede von 30’000$
    “engangment fee’s” im Voraus, welche aber bei Abschluss zurückerstattet würden. Kam mir doch irgendwie bekannt vor. Ich schrieb das Gericht an und erhielt auch prompt die Antwort, dass sie weder von diesem Anwalt, noch von dieser Kanzlei (Schnell & Company, http://www.schnellcompany.com) und auch nicht von dieser Klage jemals etwas gehört hätten. Als ich ihn beim nächsten Anruf darauf ansprach, knallte er das Telefon zu.
    Also, Vorsicht bei solchen Anrufen.
    Vielleicht noch ein paar Tip’s wo ihr die eine oder andere Person oder Firma wieder findet: http://www.complaintsboard.com und http://www.fraudnet.info.
    Gruss Enzo

    Reply
  283. Harry

    Hallo,
    Hat jemand schon etwas (positive oder negativ) von Boston Capital Management Inc. gehört??
    Ich sollte dringend wissen, ob die zuverlässig sind.

    Gruß Harry

    Reply
  284. Werner

    Swiss Re Financial ist eine Tochtergesellschaft in NY von Swiss Re in der Schweiz. Ich kann mir kaum vorstellen, dass sie Alttpro-Aktien kaufen. Ein Blick auf die Alttpro-Website zeigt, dass da etwas faul ist.

    Reply
  285. Mäxx

    Von einer so genannten “Strategic Private Equity Group” mit Sitz in New York und Hong Kong (www.strategicpeg.com)hat mich ein Charles Henry (“Chuck”) Adams (Trade Advisor) angerufen und nach ‘Pre IPO Shares’ gefragt, die er für HP Aktien in Zahlung nehmen würde. Müsste jetzt ein Share Purchse Disclosure Form ausfüllen und die entsprechende Aktien angeben, dass er mir ein Angebot machen kann. Kommt irgendjemandem irgendetwas bekannt vor? Danke, Mäxx

    Reply
  286. joehann

    @Mäxx: …immer die selbe Leier. Ich empfehle in Optionen zu investieren, da ist das Geld am Ende evtl. genauso futsch wie bei diesen Gaunern!

    Reply
  287. alex-ch

    Hatte heute Kontakt mit Charles Henry Adams (unterdrückte Tel.) von der “Strategic Private Eqity Group” betreffend Umwandlung METX in HP. Habe auch Disclosure Form erhalten. Angebot wird erarbeitet, vermutlich mit einem Zukauf von Aktien, ich bin gespannt… (werde aber keinen Cent senden)
    History: netnetnet.tv -> nanopharm techn. -> metx
    ich frage mich woher dieser typ meine Tel. Nr. hatte?
    Wem kann man überhaupt trauen in private equity geschäften? vermutlich niemandem.
    Fazit: Ich rate nur noch zu kotierten Anlagen, an den offiziellen geregelten Börsenplätzen, bei denen ein täglicher Verkauf der Titel möglich ist.

    Reply
  288. Kala Bule

    There are a lot of “fake” news reports appearing on the internet pretending to originate from an organization by the name of “Okuma Group.” This organization is part of a criminal syndicate the keeps on metamorphosing and reinventing itself and has gotten more sophisticated in recent years.

    They have personally contacted me on various occasions. In the past they masqueraded as “Hibber-Bothwell” and “Novantae Diversified.” Those websites looked and felt the same as that of the “Okuma Group.” Those may not be the only names this organization has used or is currently using. Some research on the internet leads me to believe that they may also be affiliated or associated with “Dai-Ichi Securities” and “Westernfield Holdings” among others.

    It would appear that they have also used the following names:

    Sirius Holdings
    The Sirius Financial
    HB Capital Partners
    The Toros Group
    Pegasus Ventures
    Edzell Ventures
    Trinity Ventures
    Dragon Securities
    The Stockton Group

    Their scam has basically remained the same over the last few years. They call to offer a special stock with high growth potential at discounted prices. One of the proposed benefits is the supposed “offshore transaction” to avoid taxation.

    Their websites look and “feel” fairly professional but there are a number of red flags that should alert any discerning internet user:

    – There is very little information in the “About Us” section of the websites.
    – The telephone number turns out to be a voice mail and callers refuse to divulge their real phone numbers.
    – All calls originate from “undisclosed” numbers.
    – If one conducts a WHOIS search to identify the owner of the domain name, one finds that the domain was registered by proxy through GoDaddy.Com. No serious business would do this.
    – E-mails cannot be traced…

    On the other hand, the scam is somewhat sophisticated. The websites and PDF brochures of this organization are fairly professional. The content is mostly pertinent and well-written (or copied from other sources). The wolf appears disguised as a sheep. There even is an extensive “code of ethics” displayed on their most recent website.

    The people that I talked to spoke English fluently although some had a slight Eastern European accent. One person I talked to sounded Greek, some of the others sounded Romanian.

    While these people are quite knowledgeable about some aspects of stocks and trading they are ignorant about others. Moreover, their proposition basically amounts to insider trading although they never use this term.

    The fact that this organization appears and re-appears indicates that the scam is obviously very successful while law-enforcement authorities are seemingly not taking this crime very seriously. One reason for this may be that the victims of this scam are afraid of contacting the authorities since they did so in the hope of conducting “illegal” financial transactions to avoid taxation and conduct “insider” deals.

    Research on the internet suggests that this criminal syndicate may be operating out of Romania. This would allow the syndicate to exploit the comparatively ineffectual and corrupt legal environment of one of the less developed member states of the EU.

    Financial transactions are seemingly conducted through Cyprus and other offshore banking locations. This ensures that bank transfers cannot be reversed and the money is gone as soon as the transaction has been made.

    The old saying goes “a fool and his money are soon parted.” Today this may happen as soon as a trained trickster of the Okuma Group, formerly known as Novantae Diversified and Hibber-Bothwell, appears out of the dark sewers of the netherworld pretending to be as a legitimate financial adviser and repeatedly calls the unsuspecting victim to discuss some investment opportunities…

    Reply
  289. Werner

    Heute hat sich Atlantis Financial wieder einmal gemeldet. Ein Gary Adams vom Service Department hat angerufen. Seine Mitteilung: ich habe Gelegenheit, meine GRBIO-Aktien gegen die Aktien einer anderen Firma umzutauschen. Bei GRBIO könne es noch lange gehen, bis zum IPO. Das sei eine gute Chance, Geld kürzerfristig wieder flüssig zu machen. Es sei natürlich ein kleiner Aufschlag zu bezahlen. Ob er mich auf die Liste der Interessierten nehmen dürfe? Ja, natürlich. Allein um zu wissen, was diesmal dahinter steckt. Also: ich erhalte bis in drei, vier Wochen einen Anruf der Spezialisten. Auf meine Frage, was mit James Clarke sei, antwortete er, er selber sei nur ein kleiner Angestellter des Service Department und kenne nicht alle Mitarbeiter. James Clarke war mein bisheriger Kontaktmann und hat auf meine letzten Mails nicht (mehr) geantwortet.
    Jetzt bin ich gespannt, wie es weiter geht.
    Haben andere GRBIO-Aktionäre auch einen Anruf erhalten?
    Gruss Werner

    Reply
  290. Werner

    The comment of Kala Bule sounds very familiar. I think we can add Atlantis Financial to his list. Once I was told that Novantae had been taken over by Atlantis, a much bigger organization which could provide more sophisitcated services.
    I pressed criminal charges against Atlantis Financial ten months ago at the local police station. Since then probably nothing at all happened.
    Werner

    Reply
  291. Hubert

    Hallo Kollegen,
    melde mich mal wieder (letzter Eintrag 313) weil ich heute von Artemis wieder einen Anruf hatte. Man möchte meine METX ind Go to Solar inc. tauschen. Eine Firma in Canada, die Solarheizungen für Schwimmbäder produziert. Hat schonmal jemand von GTSI gehört?
    Gibtb es generel Neuigkeiten zu den Kameraden!

    Reply
  292. Stefan

    Hallo Hubert,

    vergiss es einfach! Nütze deine Zeit für wichtige oder schöne Dinge! Es ist einfach unwichtig, ob irgendjemand schon davon gehört hat oder nicht.
    Selbst wenn die Firma existiert, empfehlenswert wäre oder eben die Investitionsrichtung goldrichtig wäre, nicht mit diesen oder ähnlichen Gaunern.

    Liebe Grüße,

    Stefan

    Reply
  293. SS

    Hallo allerseits

    Habe gestern einen Anruf von einer Firma namens Palatine Financial mit genau dem gleichen Approach wie vor einige Jahren von Novantae Capital Holdings und wie ich gelesene habe auch von HB Capital Partners und Unicorn Ventures.

    Dies als Warnung für alle Interessierten.

    Viele Grüsse

    Reply
  294. Werner

    Der Schwindel mit Go To Solar wird auch durch Atlantis Financial betrieben. Seit über etwa einem Jahr hat sich diese in der Person des “Managers Private Equity”, Thomas Salford, wieder einmal gemeldet. Er bereite eine Exitstrategie für GRBIO vor, ob ich interessiert sei. Ja, natürlich. Zuerst wurden die GRBIO-Aktien in GTSL umgetauscht. Vier Wochen später ist die Strategie ausgearbeitet: der Verkauf von GTSL steht kurz bevor. Es gibt nur noch eine kleine Hürde: die Anzahl meiner Aktien reicht nicht, um die Mindestanforderungen zu erfüllen. Ich muss dazu kaufen. Auszahlung soll anfangs November sein. Ich habe zugestimmt und dann die Internetseite von GTSL angeschaut: nichts Konkretes, keine Namen. Dann habe ich ein paar kritische Fragen per Mail gestellt: Verwaltungsrat, Geschäftsleitung, finanzielle Eckdaten, Produkte etc. Zudem: auch andere Atlantis-Kunden halten GRBIO oder GTSL. Diese Pakete kann man sicher zusammenfassen. Keine Reaktion. Wie denn auch, wenn alles erfunden ist. Heute hätte ich die Zahlung belegen sollen. Sonst kam immer gleich eine telefonische Rückfrage, wenn das nicht prompt geliefert wurde. Heute: nichts. Später wird irgend eine Ausrede kommen: sie können mir jetzt auch nicht mehr helfen beim Ausstieg aus GTSL, weil ich nicht mitgemacht habe…
    Hat jemand das gleiche Märchen vorgesetzt bekommen?

    Schönes Wochenende Werner

    Reply
  295. Naffats

    Hallo Werner und andere,
    Seit einem Jahr erwarte ich noch die Zahlung für verkauften Aktien von Green Biofuels (GRBIO) durch Atlantis Financial. Ich musste dann zuzätsliche Aktien kaufen um 10000 Aktien zu erreichen. Dann sollten ein japanischer hedgefund alle Aktien kaufen und ich würde gezahlt werden. Sobald ich Bezahlt hätte, hörte ich nichts mehr…
    Auf keinem Fall etwas mehr bezahlen zu diese Scheisskerle!!!!
    Schönes Wochenende
    Naffats aus Schweden

    Reply
  296. Gerald

    Hallo Werner,

    ich hatte genau die gleiche Geschichte mit GRBO und GTSL. T.Salford erzählte mir genau die gleiche Story. Nachdem ich ihm mitgeteilt hatte, dass GTSL sicherlich ein Fake Unternehmen ist (ich bin in der Solarbransche) erfolgte keinerlei Kontaktaufnahme mehr. Die Geschichte spielte sich bereits im April des Jahres ab. Mein Geld kann ich komplett abschreiben.

    Gerald

    Reply
  297. Denis

    Hello.
    I was a victim of Hither Bothwell Capital Partners in 2007, and had given up all hope of getting my money back.
    Some weeks ago, I was contacted by phone by Morgan Investment Management, who proposed to me a deal, a cross trade consisting in buying Yahoo shares while selling back my worthless shares of Petromed and TAMG. I have to pay around 6300$ and get 23000€ of Yahoo shares. The difference is the value of my old shares they buy back.

    Has anyone heared about this kind of proposition ?
    They say they found information about my investments at the New York Registrars Office.
    I suppose that other people might have been contacted too.

    Their benefit is supposed to be due to tax mitigation (), and fees when the shares will be sold.

    What do you think about this proposition ?

    Denis

    Reply
  298. Harry

    Hello Dennis,

    all the same nonsense. Yes they make thes propositions but mostly it
    is the same people that took your money in the first place.
    What a wonderfull proposal pay 6300,- and get 23.000,- !!
    Ask them for their physical address and a copy of their passport
    for identification and you will see how seriuous they are.

    Regrads Harry

    Reply
  299. Dr.No

    Dear Denis
    It sounds very good – just about 25% more to invest and get almost everything back… Unfortunately it isn’t an investment. It’s a loss. The arrant liars would have got you again. Tell them, you are not interested anymore in any (illegal) cold call! Forget the 16’000 and enjoy your life. I’ve lost 256’000. There is no way to get it back. Don’t invest your health, job, family or even your daily mood. Don’t waste your time…
    Regards, Dr.No

    Reply
  300. Werner

    Dear Denis

    I assume it is the same trick as described in some other comments above. Morgan Investment submit a proposal which makes them richer and you less rich or poorer. One always has to pay in order to round up the number of your shares. Amazingly enough there is always a number of shares missing in order to be able to make the deal. I also was once owner of TAMG shares, bought by the honorable services of Atlantis Financial. It’s all hollow words with a value of null. You never get a proposal in written or a decent prospectus as one would expect from a trustworthy financial intermediary. So if you send them USD 6’300 I’m pretty shure you will never see a cent again. Therefor my advice: Do not throw good money after bad.
    Werner

    Reply
  301. VictimKim

    Hallo,

    Anfang Juli 2010 erhielt ich einen Aufruf von einem Michael Callaghan von Rosenthal & Goldberg Associates (www.rosenthal-goldberg.com), einer mir bis dato voellig unbekannten Firma mit angeblichem Firmensitz
    in Media, Pennsylvania.

    Er sagte, dass es ein Übernahmeangebot gebe für meine 40.000 Fake-Shares von Wireless Eye, die mir in mehreren Nachkauf-Chargen im Jahr 2008 über Fosse McKenzie Financial und dann Kimura Financial angedreht worden waren (damals noch unter der Bezeichnung wirelesseyes.com) und für die ich insgesamt 30.000.- EUR ins Nirwana nach Taiwan zu diesen Gangstern überwiesen habe.

    Jedenfalls arbeite Rosenthal & Goldberg jetzt für einen Investor, der diese Aktien für 2,55 USD kaufen wolle. Muß natürlich geheim bleiben, weil es sich um ein feindliches Übernahmeangebot handele.

    Bedingung lediglich: Ich muß meine Aktien für 0,05 USD / Stück freikaufen (weil es angeblich restricted shares sind nach US-REG S-144), also 2000.- USD zahlen und ausserdem muß ich meine Optionen ausüben auf weitere 120.000 Shares von Wireless Eye, die aber nur 0,25 USD je Stück kosten, also nochmals 30.000.- USD, von denen mir aber 90% als zinsloser Kredit von Rosenthal goldberg gewährt werden, also nur 3000.- USD zahlbar wären. Insgesamt also 5.000.- USD, und der Investor zahlt dann für alle 160.000.- Aktien insgesamt 408.000.- USD. Blieben dann nach Abzug des Kredits noch 381.000 USD, über die ich nach der Transaktion verfügen könne.
    Tolles Geschäft eigentlich !!!!

    Zum Nachweis meiner 40.000 Wireless-Eyes-Shares wurde mir ein Bestätigungspapier (Registrar Report) der angeblichen US-Lagerstelle zugeschickt, ausgestellt von einer dubiosen MAN Group Finance, Inc., Dokument ohne genaue Firmenanschrift, unprofessionelles Layout, natürlich Fake, hat nichts mit der bekannten seriösen
    The MAN Group aus GB zu tun).
    Transaktion soll laufen (wie üblich) über ein Bankkonto in Asien (diesmal Hong Kong), angeblich ein Escrow-account, also eine Art Treuhänderkonto.

    Rosenthal @ Goldberg muss jedenfalls in irgendeiner Form Verbindung zu Kimura Financial haben, denn wie sonst können die wissen, dass ich Fake-Aktien von Wireless Eye besitze, einem Unternehmen, dass es wahrscheinlich gar nicht gibt. Darauf angesprochen, verneinte Michael Callaghan dies natürlich.
    Auch die Handy-Nummer, auf der ich angerufen wurde, kann nur von den Kimura Financial Gangstern stammen, Michael Callaghan jedoch verwies darauf, dass die Nummer angeblich im geheimen Registrar-Report bei jedem Anteilseigner von Wireless Eye hinterlegt sei.

    Die Anrufe erfolgten m.E. auch nicht aus USA (Nummer natürlich immer unterdrückt), sondern wohl aus Ostasien, denn sie kamen immer vormittags, hätten also Ortszeit USA zwischen 3:00 Uhr und 5:00 morgens getätigt werden müssen, selbst wenn Michal Callaghan behauptete, aufgrund der vielen Kunden in Europa
    seien seine Arbeitszeiten im Büro in Media, Pennsylvania halt so extrem.

    Jedenfalls brach der Kontakt dann schlagartig ab, als ich forderte, dass Michael Callaghan mir eine Kopie seines Ausweises und die der Geschäftsführer von Rosenthal @ Goldberg zuschicken solle, weil seinerseits zur Eröffnung des Escrow Accounts in Hong Kong von mir eine Kopie des Ausweises (oder meine letzte Stromrechnung, weil da ja auch der Wohnsitz draufstehe) als Identitätsbeweis gefordert wurde.

    2008 bin ich mit dem Klammerbeutel gepudert gewesen, als ich mich auf Fosse McKenzie Financial und Kimura eingelassen habe, jetzt nicht mehr.

    Kein Geld mehr für diese Schurken, mit welchen Geschichten sie auch kommen !

    ———————————————————————

    Hier noch das e-mail von Michael Callaghan nach der Kontaktaufnahme:

    Dear xxxx,

    Further to our recent telephone conversation, the Registrar has reported that your shares are restricted,
    due to REG S-144, and that shareholders who bought shares in the pre-IPO for Wireless Eye during the private placement phase, had warrants attached to the shares. By law, the company had to provide you with exactly
    the same warrants per share as its directors. They have the same voting rights and the same dividend entitlements.

    You have three non-transferable warrants per share, giving a total of 120,000 new shares after conversion.
    The only person who can redeem these warrants (convert them into Common Stock) is you.
    The cost of converting the warrants is of US$ 0.25 each, or US$ 30,039.00 in total (including US$ 39.00 for issuing new script numbers).
    For legal reasons, this payment can not be deducted from the Share Purchase Total,
    nor can our client pay this on your behalf. If you do not complete the process of redeeming your warrants before receiving any payment for the original shares issued, the warrants are deemed void.

    Our client wants these additional shares you can provide. If you were to sell your shares without redeeming
    the warrants, they would revert to treasury and become treasury shares. These are shares in a company that
    are actually owned by the company. They come under the control of the company chairman or chief executive. Obviously, our client sees no good reason to buy 40,000 shares from you if it means giving 120,000 shares to his opponents. That is why he is prepared to make an offer to you for 160,000 shares at the price of US$ 2.55 each. This means you would receive US$ 408,000.00.

    The first step in the procedure is to lift the restrictions on the 40,000 shares.
    The cost from the registrar to lift the restrictions is $0.05 per share or a total of US$ 2,000.00.
    However, if you do not intend to move forward and convert your warrants into shares,
    our client would not be interested to acquire your holdings.

    I will personally give you a call sometime on Monday or Tuesday to determine your intentions and answer any questions.

    Sincerely,

    Michael Callaghan
    Acquisitions Managing Consultant
    Rosenthal & Goldberg Associates

    —————————————————————————————————-

    Reply
  302. VictimKim

    Hello Denis,

    I don’t think that this is a serious proposition.

    Don’t pay any more money !

    If your contact person is not a real employee of real existing J.P.Morgan or Morgan Stanley, I think the name “Morgan Investment Management” is just another fake company like the other ones.

    Reply
  303. Enzo

    Hi Denis
    I will just add one more comment to answer your question. I’ve never heard about this company, but i had a siimilar experience in 2008 with my PLC shares and a proposal to convert them in “good” shares. However, it is a fake because the US Governement and all official offices and departments will never give personal information’s to third parties, which means that to get in contact with you and to know about your situation they must be into the same “network” as all the other liars and fake companies.
    My recommendation: don’t waste your time and money and in case that you still have the intention to participate, check first all the phone numbers, mailing address and IP address on the received emails (there are different tools like Trace route which will show you from where the emails has been sent).
    Regards Enzo

    Reply
  304. Denis

    OK thanks for your answers.
    Anyway I didn’t intend to go on with them. I just wanted to know wether anyone had heard about them and had been contacted as I was.
    Their website (morganim.com) is empty and registered at Godaddy, like all other fake investment companies (for HBCP and example http://www.rosenthal-goldberg.com that Werner mentioned).
    Their email leads to secureserver.net, which is just a kind of gateway and makes it impossible to reach the real source.

    I think it is always helpful to inform as many people as possible about these scammers and give their names and addresses.

    Denis

    Reply
  305. Pino

    Hallo zusammen

    ich habe gerade heute einen Anruf und dann entsprechende Unterlagen von einem gewissen Gary Ackermann, Head of the Board of Directors von Rosenthal & Goldmann Associates erhalten. Ist alles die gleiche Scheisse, wie von X anderen Boiler Rooms. Ja kein gutes Geld dem verloren nachschicken

    :(( Pino

    Reply
  306. hugo

    Hello all, no money never, never, ever. It is all lost. All bullshit.
    All liftings of restrictions and whatever may be explainations they may use to recover your investment.
    Don’t beieive it.
    There are millions lost in Nirwana. Nobody takes these guys on.
    i would pay a hitman and put bullets between thei ears.
    thsi is the only finla solution.
    They are partying with our money.
    It is so sad our friend in Vienna passed away. He was very active.

    be safe

    Dear Mr. xxxxxxxxx,

    Welcome to Earle Carlton & Hughes Financial. It was nice speaking
    with you and I wanted to follow up with an email to further introduce
    myself and Earle Carlton & Hughes. Please find my contact information
    below. I have also attached our 2009 recap which highlights a few of
    the picks we made in 2009, as well as documentation that outlines our
    latest recommendation, A123 Systems (NASDAQ:AONE). I hope reviewing
    this information as well our website will help you to get a better
    idea about our company and what we do.

    ECH is not a large firm, and as a small private company we only
    make 8-15 solid picks per year. For each of these picks, the
    companies have to show well rounded potential including a solid
    management structure, and sustainable growth within their market
    statement. Our analysts look in depth at every pick that we make
    breaking them down to consider every aspect of the potential
    investment before issuing the recommendation.

    Please take a few minutes to review the attached year end results
    from 2009 and documentation about our recommendation for A123
    Systems. As you will note, our recent advice has turned out to
    be quite lucrative for many of our investors and we feel confident
    about this latest pick as well.

    I will be in touch with you shortly to answer any questions that you
    might have and discuss how we may be able to assist you in the future.

    Sincerely,

    David Jones
    Portfolio Manager
    [email protected]

    Earle Carlton & Hughes Financial
    World Trade Center
    Muelle de Barcelona
    08039 Barcelona, Spain
    ph. +34 933 807 585
    fax. +34 933 807 521

    Reply
  307. VictimKim

    Hallo Pino,

    sind es bei dir auch “Wireless Eye” Shares, für die ein Übernahmeangebot existiert ? Dieser Gary Ackermann hat mich nie direkt kontaktiert, nur einige Dokumente, die ich bekam, waren von ihm und anderen Personen unterschrieben. Haben sie bei dir mit Rosenthal & Goldmann Associates firmiert ? Bei mir (siehe Eintrag 338) nannten sie sich noch Rosenthal & Goldberg Associates.

    Alles Schwindel, man kann das Spiel mitspielen, bis sie einem alle Dokumenente zugeschickt haben, aber auf jeden Fall dann nichts überweisen !!!!

    Wenn’s nicht so bitter wäre, einmal drauf reingefallen und gutes Geld verloren zu haben, könnte man das ganze Treiben auch als Komödie mit Humor nehmen, denn die verwendeten Namen, die so in den Dokumenten auftauchen, sind irgendwie schon phantasievoll. Bei mir u.a.:

    Gary Ackermann (Josef Ackermann, Deutsche Bank),
    Arron Copeland (wie Aaron Copland, der amerikanische Komponist),
    Ed Harvey (Marke Ed Hardy ?),
    Jonathan Fitzpatrick (Chef von Burger King Deutschland)

    Leider wird es wohl niemals möglich sein, diesen Betrügern das Handwerk zu legen.
    Das Bankgeheimnis ist so sicher, dass sie niemals auffliegen werden.
    Schade, dass diese Einrichtung auch internationale Betrugsbanden schützt.

    Reply
  308. Pino

    Hallo VictimKim

    nein, bei mir sind es nicht Aktien von Wireless Eye sondern Xcell Solar und Crestwell Resources und das Non Disclosure Agreement stammt von Rosenthal & Goldberg Associates. Eine gewisse Sharon Morgan hat es mir im Auftrag von Mr. Theodore Grant gemailt.

    Ich werde das Spiel nicht mehr mitmachen, da mir die Zeit zu schade ist für diese Gangster. Ich benutze sie für positive Engagements. Ich habe die vielen Dollars und Euros in meinem Kopf abgeschrieben. Als teure Erfahrung in meiner Gier möglichst schnell zu noch mehr Geld zu kommen. Ich habe in der Zwischenzeit diesen Verlust fast wieder wettgemacht durch Investmenst in börsenkotierte und handelbare Unternehmen. Dafür wende ich Zeit und Geduld auf. Und nie mehr für Telefongespräche aus unbekannter Quelle….

    Ich wünsche dir auch viel Glück und Geduld. Take care.

    Pino

    Reply
  309. Oberon

    quote: VictimKim
    Leider wird es wohl niemals möglich sein, diesen Betrügern das Handwerk zu legen.
    Das Bankgeheimnis ist so sicher, dass sie niemals auffliegen werden.
    Schade, dass diese Einrichtung auch internationale Betrugsbanden schützt.
    Kommentar von VictimKim — 14. Oktober 2010 @ 23:08

    Hallo VictimKim

    Nur der Vollständigkeit halber. Das Bankgeheimnis hat gar nix damit zu tun, dass die “netten Leute” nicht gefasst werden.
    Der eigentliche Grund ist das System der Strafverfolgung. Wenn Du in einem anderen Land sitzt, mit Vorteil ausserhalb von Europa, dann kannst Du mit den Leuten machen was Du willst. Die Strafverfolgung über Grenzen oder Kontinente hinaus ist so dermassen kompliziert(Rechtshilfegesuche usw.), dass da überhaupt nix rausschaut.

    Und übrigens sind wir ja eigentlich selber schuld. Gäbe es nicht so geldgeile Typen wie uns, die versuchen mit Firmen, die wir überhaupt nicht kennen und zu denen wir überhaupt keinen Bezug haben Geld zu verdienen, gäbe es diese Bande gar nicht.

    Reply
  310. Topasar

    Hallo miteinander
    Nach langer Zeit wurde ich heute wieder einmal kontaktiert (habe 2006 mehrere Tausend Euro an HB Capital Partners verloren).
    Heute hat sich ein Herr Green gemeldet, der mir erklärt hat, dass seine Firma aufgrund von Steuernachvorderungen in den USA Fälle wie meinen auf dem Tisch haben und er mir helfen will wieder an mein Geld zu kommen. Dazu hat er mir ein Formular per Mail geschickt, in welchem ich alle meine damals gekauften Aktien inkl. Kurs auflisten soll. Er werde sich wieder bei mir melden. Die Adresse seiner Firma ist: www punkt iepnet punkt com. Hat jemand von Euch von denen schon gehört? Über Google konnte ich an dieser physischen Adresse in New York und Hong Kong (oh Wunder) keine Firma ausfindig machen, die sich Institutional Equity Partners nennt. Die Homepage sieht auch wieder ganz nett aus. Wird wohl wieder ein neuer Versuch sein, einem die Kohle aus der Tasche zu ziehen.
    Gruss Topasar

    Reply
  311. Juri

    Ich habe auch solchen Formular von “Institutional Equity Partners” bekommen. Meine Meinung nach, diese Leute sammeln Adresse und Telefonnummern, um diese Information weiterzuverkaufen. Viele Spammer brauchen neue Adresse, und je mehr, desto besser.

    Reply
  312. Denis

    to Topasar :
    http://www.iepnet.com : registered at Godaddy.
    just like all scammers websites.
    After having lost money with HBCP as you did, I received some weeks ago the same kind of form to send back from Morgan Investment Management (morganim.com, registered at GoDaddy, of course).
    All bullshit.
    Ask the how you can contact him directly by phone, and you’ll get no clear answer.
    Trace their Emails, and you will end up at godaddy’s servers.

    forget it !

    Reply
  313. Denis

    something I could add about all their websites (iepnet.com, morganim.com) :
    look at their style : they look the same.
    look at the HTML code inside (display the source of the page).
    You will see exactly the same code frame and java functions.

    The masterminds behind these scams are the same.

    Reply
  314. Mauro

    Hallo an Allen,

    nach dem Kauf von Pantera Aktien (im 2008) wurde mir geboten diese Aktien in Anteile vom UISTC umzuwandeln ( http://uisct.com/), alles schien korrekt zu sein, die Aktien bezogen sich auf Stem Cells, eine potentiell gigantische Affäre.
    Vor ein paar Wochen wurde ich von T. Grant der Rosenthal & Goldberg angerufen, um meine Anteile an einem unbekannten Einkäufer zu verkaufen hätte ich Warrants auf meine Aktien zuerst lösen sollen, damit ich mein Kapital praktisch verhunderfacht zurück bekomme.
    Dank Gottes bin ich in diesen Berichte gelandet und werde selbstverständlich kein Kreuzer mehr an diesen Bastarden überweisen.
    Jedoch ist mir eingefallen, als ich gedroht hatte, Anzeige an der Luxemburgische Börsenautorität gegen die damalige Pollia Venture Capital zu erstatten , hatten sie sofort reagiert und mir alle Versicherungen gegeben, sie seien durchaus eine enrsthafte Aktien-Handelsfirma, kennt niemand ob in Japan, wo die Kimura sich befindet, eine Börsen-Aufsichstbehörde aktiv gäbe , damit ich versuche Anzeige erneut gegen diesen Mafiosi zu erstatten?

    Mauro

    Reply
  315. Achim

    Hallo Leute,

    ich haben vor Jahren Aktien von einer gewissen Alternative Therapeutical Products Inc. gekauft. Damals war es eine Firma Altlantis Financials die mir diese Aktien verkauft haben. Wie wir nun alle wissen war das alles nur ein Fake.
    Jetzt kommt aber der neuste Trick!:
    Letzte Woche rief ein gewisser Adam Mann an um mir mitzuteilen das er daran interessiert wäre meine Aktien an eine Person zu verkaufen die die Mehrheit an der “Alternative Therapeutical Products Inc.” erwerben möchte. Dies wäre allerdings einAmi und da meine Aktien nicht an Amis verkauft werden dürfen müsse ich 4600 € bezahlem um diese Aktien dann doch an Amis verkaufen zu dürfen. Natürlich würde ich danach meine Aktien für 102.000 $ verkaufen und über die 4600 € lachen.
    Adam Mann Arbeitet angeblich, genau wie Linda Robertson für eine (Fake)Firma namens :
    Sandford Hale & Co.
    Die gibt es natürlch auch nicht!!!!!
    Das einzige was wir tun können ist diese Leute zu beschäftigen! Ich bin also auf alles eingegangen, habe mich 100 MAl anrufen lassen, habe zu allem Ja und Amen gesagt und die Typen haben Ihre pseude Verwaltungsarbeit gemacht. Natürlch werde ich nie mehr auf so was reinfallen aber ich lasse die Leute arbeiten, Briefe schreiben und Rechnungen und halte die am Telefon so lange auf wie möglich. Zum Schluß zahle ich nicht und werde um so öffter angerufen. Wenn die dann merken dass Sie verarscht werden, werden die auch ganz schön unfreundlich!!

    Aber bitte, fallt nicht auf so einen Scheiß rein! Aktien sind entweder Aktien und frei handelbar oder es sind keine Aktien. Dass im Besonderen US Bürger geschützt werden sollen und Aktien angeblich nicht an US Bürger verkauft werden dürfen aber an ander schon ist Quatsch!!!
    Natürlich traue ich den Amis solche Sachen zu aber es szimmt einfach nicht.

    Mein Tip, Aktien und ähnliche Geschäfte wickelt man “nur” über seine Hausbank ab!!!!!!!!

    Haltet die Abzocker am Arbeiten. Lohnkosten entstehen denen auch und zum Schluss ist unser Geld dann wenigstens wirklich “weg”. Und nicht in der Tasche eines Oberschlauen gelandet sondern hat sich in Lohnkosten aufgelöst.

    Viel Glück noch an alle aus Kerpen,

    Achim

    Reply
  316. Joehann

    Hallo,
    habe gerade das folgende eigenartige Email von barnabas chol [[email protected]] in meinem Posteingang gefunden. Könnte das etwas mit unseren “Freunden” zu tun haben?
    —-
    Good time of a day !
    Our HR managers found your e-mail on the EU HR portal.
    We are currently offering part time positions in EU.
    Currently we are looking for part-time employees Payment Managers resident in EU to work with us.

    The job of part-time Payment Managers does not need any special skills or knowledge in any specific areas. Your commitment to the job, readiness to make the job on time and with good quality, honesty, good business acumen and accuracy are the basic recruitment criteria.

    Company liabilities:
    – We guarantee you sufficient money to be added to your main salary, provided
    you have a wish to work hard and to follow all our instructions on time.
    – We guarantee you 5% commission from each sale/resale operation we make!
    – 1000 EUR Bonus after 30-days of employment.If you work minimum of 7h per week.
    – We guarantee that you will earn money right from your virtual home office
    while working as an independent contractor with us.

    Our requirements include:
    – Availability of spare time (3-4 hours per day)
    – Good responsibility to company requests
    – Proved ability to work independently
    – No criminal records(your background will be verified)
    – Uphold a high level of integrity and ethics.

    To apply for this position, please send your short resume at e-mail.

    [email protected]

    With best regards HR department of Genii Capital
    We’re looking forward to a long-term cooperation

    Reply
  317. noch so'n Opfer

    Hallo,

    ich haben vor Jahren Aktien zu 2 $ von einer gewissen net net net (.irgendwas) gekauft. Damals war es eine Firma unicorn investmentsdie mir diese Aktien verkauft haben. Anschließend wurden sie in 4-$-Anteile einer nanopharm (.irgendwas) umgewandelt. Wie wir nun alle wissen war das ja alles nur ein Fake.
    Jetzt kommt aber der neuste Versuch, allerdings suche ich noch nach dem Trick dahinter: Jetzt wird mir angeboten, die Anteile zu einem Betrag von 25 $ pro Stück zu verkaufen. Ein Kaufvertrag wurde mir zugesandt, in dem ich lediglich meine Konto-Angaben noch machen müsse, und schon solle mir das Geld (abzüglich 1 % Kommission) überwiesen werden. Glaube zwar nicht, dass jemals 61.000 $ bei mir landen werden, weiß aber noch nicht, was die Jungs in Hongkong oder wo auch immer sie gerade sitzen damit bezwecken wollen… Naja, seid mal weiter wachsam – und schickt denen bloß kein Geld mehr…

    Lasst mich wissen, falls Ihr ähnliche Erfahrungen gemacht habt….

    Gruß
    noch so’n Opfer

    Reply
  318. noch so'n Opfer

    Hallo,

    habe vor Jahren Aktien zu 2 $ von einer vermeintliche net net net.tv gekauft, die dann irgendwann zu 4 $ Anteilen der nanopharm technologies umgemünzt wurden. “Beraten” wurde ich seinerzeit von unicorn ventures, aus denen später artemis wurde. Nach langer Funkstille meldete sich jetzt wieder so eine Beratungsfirma und will mir die Anteile zu 25 $ das Stück abkaufen. Nen Vertrag haben sie mir auch schon geschickt, muss nur noch meine Kontendaten einfügen und schon soll das Geld fließen. Glaube nicht daran, dass jemals Geld fließen wird, aber weiß noch nicht, wo der Trick an der ganzen Sache ist…

    Habt Ihr ähnliche Erfahrungen gemacht?

    Gruß
    noch so’n Opfer

    Reply
  319. Martin

    Hallo Zusammen,

    jaja es geht immer weiter. Ebendiese Masche , bei mir sollte Petromed vervierfacht werden, und in General Electric getausch werden. Die lächerliche Differenz von 8000 Dollar, würden mir ja wohl nichts ausmachen.
    Diesmal war es :
    Lincoln Equity Partners, 500 West Madidon Street, Chicago. Und wieder die klasse Namen wie David Lowenstein, Thomas Shultz.
    Ich nutze die Vögel mitlerweile gern um mein Englisch zu perfektionieren und lasse mich gern auf lange diskussionen ein.
    Aber sonst bitte nichts.Niemals gutes Geld dem Schlechten Geld hinterherwerfen.
    Bleibt Standhaft
    Gruß Martin

    Reply
  320. Mauro

    Grüß Dich,

    die Gauner werden Dir vorschlagen, einen Anonym-Interessent für deine Aktien aufzufinden, vorausgesetzt, Du bezahlst Ihnen eine gewisse Summe unter “Warrants-Aufheben”, eine Totalabzocke, mein Tip ist keine Zeit mehr mit diesen Mafiosi zu verschwenden.
    Ich profitiere mal von diesem Bericht, ich habe vor kurzem auch einen Anruf von einer angeblichen Swiss-Re Zweigniederlassung erhalten, in dem sie mir den gleichen Trick vorschlagen, Schade aber daß die echte Swiss-Re in Zug keine Ahnung von dieser Finanzfirm weiß und sie sind dabei alle Elemente zu sammeln um die wegen unerlaubter Verwendung Ihres Name anzuzeigen.

    Tschüß

    Reply
  321. hallo

    Bin auf die selben Trick reingefallen, habe jetzt auch Kontakt zu einer Firma Progress Adisors LL. Wie heißt deine Firma?

    Reply
  322. Uwe

    An noch so´n Opfer

    ich mache gerade das gleiche Durch bezüglich des Angebotes, meine Anteile zu verkaufen. Auch mir bieten sie ein vielfaches des von bezahlten Preises an. Allerdings wollten die ersten bisher, dass ich noch mal Geld nachschieße um irgendwelche Warrants in Stocks umzuwandeln, was mich ca 10.000 USD kosten sollte. Habe ich natürlich nicht gemacht. Jetzt bieten sie mir eben wesentlich mehr Geld an, ich müsste quasi nur meine Bankdaten übermitteln.
    Was mich interessiert, hast Du denen Deine Bankdaten geschickt bzw. wie haben die reagiert.

    Danke

    Gruß

    Uwe

    Reply
  323. Naffats

    Hallo Martin und anderen!
    Ich auch kenne Herrn Shultz, Phillip Shultz aus Lincoln Equity Partners. Er hat gewisse Schwierigkeiten seinem Nachnamen auszusprechen. Es geht nicht so leicht wenn es sich um eine erfundenen Namen handelt.
    Ich habe auch früher Petromed Aktien gehabt, aber jetzt “habe” ich Green Bio Fuels.
    Diese Aktien lud mich Phillip Shultz ein auszutauchen für General Electric Aktien.
    Ein Chef von General Electric geht durch eine Scheidung und braucht so niedrige Vermögen wie möglich aufzuweisen. Daher sollte er meine Aktien kaufen um sich eine Verlust zu shaffen. Seine General Electric Aktien würde ich für $ 15,84 pro Stück kriegen. Lincoln Equity Partners nehmen 14%. Dadurch muss ich um die $ 10.000 auslegen.
    Er hat durch stundenlange Gespräche versucht mich zu überzeugen.”Er ist nicht wie die anderen”. Ich habe natürlich nicht seine “trade proposal” angenommen. Bitte nich annehmen, Martin!
    Heute habe ich eine private Untersuchung durchgeführt. Dieses Unternehmen ist nicht registriert von der Chicago Registratur. Es gibt auch kein Steuerzahler namens Phillip Shultz!
    Drei oder vier andere “Unternehmen” haben mich über die letzte zwei Jahren angerufen mit “trade proposals” für Aktien von Alternative Therapeutical Products, die ich nicht mehr habe. Offensichtlich wissen die Betrügergesellshaft nicht davon. Wenn ich sage “Die habe ich schon verkauft”, wollen sie nicht mehr sprechen.
    Bitte entschuldigt mich wenn ich einige sprachliche Fehler gemacht habe.

    Gruß Naffats
    Schweden

    Reply
  324. Yngvar

    Hallo 358 from 15. juni 2011.
    Progress Advisors has contacted me to.
    They thold me that they have a byer for my ALLTPRO shares.
    The company was very activ, but when I told them I not was
    able to pay anything in advace, they becom cilent.
    After some days I try to call them. Found the telehone number
    from Google and call them. Ask for Mr. Mark Stephens, but he
    did not work there. I think the firm is real, but there are
    some bandits who use their name and adress.
    Email adress to the bandits: [email protected]

    Reply
  325. Mauro

    Noch Hallo Zusammen,

    praktisch jede Woche bekomme ich einen “Professionellen Anruf”, in dem mir, in perfektem British English, vorgeschlagen wird, meine Abzockenanteile der STEMC zu verkaufen, ich brauch allein einen Papier zu unterschreiben, der Wert meiner Aktien wir verhunderfacht, hat jemand von einer gewissen Finanzverwaltungsfirma ANTEK Global Solutions gehört?
    Ich fange allmählich an es satt von all diesen Gauner zu haben, kennt jemand einigen schweren Englishen Beleidigunwörter außer Sond of a Bitch, u.s.w.?

    Siehe Mailtext nachfolgend
    ______________________________________________________________

    Dear Mr XXXXX

    I have attached a share purchase agreement for your perusal.
    Please take the time to read, sign and return the agreement to
    myself by fax or email. Please do not hesitate to contact me with
    any queries you may have and we will endeavor to resolve them for
    you.

    Regards
    Ray Simpson
    Antek Global Consultants.
    Tel:0085230199427
    Fax:00852800965421
    [email protected]
    http://www.antekglobalconsultants.com
    ________________________________________________________

    Einen Sondergruß von Mailand an Naffat

    Mauro

    Reply
  326. Mauro

    Hallo Freunde,

    unsere Kumpels haben ihre Strategie Neugeld von reingelegten Leuten zu sammeln leicht geändert , ich habe vor kurzem einen Vorschlag von einer gewissen Hartford Asset Management FInancial services, das, wie immer in Süd-Ost Asien basiert ist erhalten, ich könnte meine Abzocken-Aktien von USTMS mit echten Ford Motor Company Aktien austauschen, vorausgesetzt ich bin bereit die Gauner zu bezahlen für all ihre Bemühungen, und noch was habe ich erfunden, die alte Webseiten der Rosebnerg&Rosenthal, SE Swiss Re, und anderen mit nobleren Namen gekennzeichneten Finanzberater sind nicht länger verfügbar, wer weiß wieso?

    Wisst ihr was mein Vorschlag ist? Das wir alle berechnen was uns die Mafiosi der Kimura und anderen Geldsammlern gestohlen haben, danach wenden wir uns zum Außenministerium an, damit wenigstens etwas Druck auf dem entsprechenden Japanischen Börsen und Bank Behörde geübt wird .

    Ich bin vorhanden alle Angaben zu sammeln
    Persönlich haben mich die Gauner um € 8.000 ärmer gemacht; was denkt ihr?

    Tschüß

    Mauro

    Reply
  327. Stefan

    Hallo Mauro,

    mein guter Rat: Ärgere Dich nicht weiter über den Verlust, schone Deine Gesundheit: Weg ist weg! Schau nach vorne! Da bekommst Du auch nichts wieder, kein Mensch hat Interesse, gutgläubigen Doofies wie uns behilflich zu sein. Verbuch es einfach unter der Rubrik “Lehrgeld”! -Letztlich weiß man nie, wozu es gut war!

    Nur so nebenbei: Rund 60.000 E in den Sand gesetzt (damals The Stockton Group…..grrrrr, da ist es wieder….!

    Liebe Grüße,
    Stefan

    Reply
  328. Georg

    Hallo alle zusammen,

    hab mich vor einiger Zeit von Artemis Financial überreden lassen, NetNetNet.TV Aktien zu erweben. Als der Kurs um 20% gefallen ist, habe ich Artemis aufgefordert alles zu verkaufen. Das taten sie natürlich nicht. Monante später schickte mir Artemis schließlich 1300 wertlosen NetNetNet.TV Aktien zu. Wohl als Andenken!
    In der Zeit danach bekam ich Anrufe von irgendwelchen Brokern, sobald aber der Name NetNetNet.TV gefallen ist, war das Gespräch für mich beendet.
    Vor vier Wochen meldete sich bei mir eine Kanzlei Karum Group LLC mit Sitz in Hong Kong und New York (www.kglaw.info), ein gewisser Mr.Robert Atherton und Morris Steiner, mit der Absicht meine NetNetNet.TV Aktien zu einem guten Preis zu erwerben. Warum nicht, dachte ich, endlich werde ich sie los.
    Nach einigen Telefonaten wurde die Sache ernst, Letter of Intent, Letter of Guarantee, dabei sollte ich noch auf die Alliance- International Insurers (www.alliance-international.net) verweisen, die die finanziellen Garantien für das Geschäft übernehmen sollte. Ich muss zugeben die Burschen gehen sehr raffinert vor, sprechen exzellentes Englisch und beinah hätten sich mich um ihren kleinen Finger gewickelt. Wären da nicht zwei Sachen, die mich gestört hatten. Warum zahlt jemand für eine wertlose Aktie US$18.27 und warum soll ich in einen Insurance Indemnity Escrow Fund US$ 3,562.65 einzahlen. Ich möchte an dieser Stelle vor diesen Machenschaften warnen und hoffentlich dazu beitragen, dass diesen Leuten das Handwerk gelegt wird.
    VG

    Georg

    Reply
  329. noch so'n Opfer

    Hallo,

    So ähnlich werde ich gerade auch wieder belästigt – man verspricht mir, die wertlosen Aktien zu einem horrende verlockenden Betrag abzukaufen, soll nur erstmal angeben, welche Aktien ich habe, hahaha. Dank Dir Georg weiß ich jetzt ja auch, welcher neue Trick dahinter steckt. Werde also nichts tun und die Leute weiter anrufen lassen…

    Reply
  330. Werner

    Hallo

    Progressive Advisors Miami hat auch mich kontaktiert. Ob ich non-performing Aktien besitze, die sie gerne für mich zu einem guten Wert übernehmen würden. Ich habe solche von einer Firma. die es wirklich gibt und die aktiv ist, aber deren Aktien eben kaum etwas Wert sind. Diese Aktien möchte Progressive Advisors übernehmen und bietet dafür den Kauf von Starbucks an. Leider kosten die Starbucks-Aktien mehr als das, was sie für meine Aktien bezahlen wollen. Also muss ich ein paar Tausen USD drauflegen. Das Vorgehen ist also vergleichbar mit den bisherigen Erfahrungen. Frech ist nur, dass sie vorgeben, auch Aktien einer börsennotierten Firma zu einem Wert zu kaufen, der weit über dem Börsenkurs liegt. Dass ich draufzahlen muss, kam erst zum Vorschein, als ich den Vorschlag für den Handel schriftlich erhielt. Auf der Internetseite der englischen Regulierungsbehörde FSA steht Progressive Advisors auf der schwarzen Liste.

    Schönes Wochenende

    Werner

    Reply
  331. Ocean

    Hallo,

    Kompliment des Tages für Sie. Unser Unternehmen (Ocean Finance und Hypotheken Ltd ®) ist Beihilfe und damit ein Ende, um Ihre finanziellen Probleme. Wir bieten alle Arten von Kredit-Pakete (Personal Loan, gewerbliche Kredite, etc.) unsere Darlehensbetrag reicht von £ 20,000.00 GBP £ 50.000.000,00 GBP und-Zahlung von 1 Jahr bis 30 Jahren Dauer. Um zu beginnen das Darlehen Bewerbungsverfahren, finden Sie einige wichtige Informationen über das Darlehen bieten wir Ihnen unten. In einen Kredit aus unserem Unternehmen gibt es einige Informationen, die wir brauchen, um pass auf Sie, bevor wir auf die Anwendung fortgesetzt werden kann, sind unten weitere Informationen bitte bitte gehen through.In das Darlehen bieten wir Ihnen, wir tun Gebühr von 2,5% jährlich für des Darlehens. Beachten Sie, dass das Darlehen wieder Zahlungsplan 4 Monate beginnt nach Risikovorsorge hat sich an die Antragsteller übertragen worden. [email protected]

    Reply
  332. joehann

    Anderes Spiel, aber auch zwielichtig: “seltene Erden” – Black Sea Metals bzw. Texada Ventures Inc.
    VORSICHT!!!

    WHOIS-DOMAIN-ABFRAGE zu dem Thema sind sehr aufschlussreich:

    —————
    Registrant:
    Sandmeier, Roger
    Elab Services
    Augwielerstras 40
    Lufingen, ZH 8426
    CH

    Domain Name: TEXADAVENTURESINC.COM

    Administrative Contact, Technical Contact:
    Sandmeier, Roger
    Elab Services
    Augwielerstras 40
    Lufingen, ZH 8426
    CH
    +41 79 4026042 fax: +41 1 27429119

    Record expires on 11-Jun-2015.
    Record created on 22-Aug-2011.

    Domain servers in listed order:

    NS1.WEBLAND.CH
    NS2.WEBLAND.CH

    —————

    request for: blackseametals.com

    nameserver1: ns.udagdns.de
    nameserver2: ns.udagdns.net

    owner-name: Arndt Uhlendorff
    owner-company: Selektiva AG
    owner-address: Wehntalerstrasse 218
    owner-city: Zuerich
    owner-state: CH
    owner-country: CH
    owner-postcode: 8057
    owner-telephone: +41.797949999
    owner-fax:
    owner-email: [email protected]

    admin-name: Arndt Uhlendorff
    admin-company: Selektiva AG
    admin-address: Wehntalerstrasse 218
    admin-city: Zuerich
    admin-state: CH
    admin-country: CH
    admin-postcode: 8057
    admin-telephone: +41.797949999
    admin-fax:
    admin-email: [email protected]

    tech-name: Host Master
    tech-company: united-domains AG
    tech-address: Gautinger Str. 10
    tech-city: Starnberg
    tech-state: Bayern
    tech-country: DE
    tech-postcode: 82319
    tech-telephone: +49.8151368670
    tech-fax: +49.81513686777
    tech-email:

    billing-name: Host Master
    billing-company: united-domains AG
    billing-address: Gautinger Str. 10
    billing-city: Starnberg
    billing-state: Bayern
    billing-country: DE
    billing-postcode: 82319
    billing-telephone: +49.8151368670
    billing-fax: +49.81513686777
    billing-email:

    —————

    request for: institutselteneerden.com

    nameserver1: ns.udagdns.de
    nameserver2: ns.udagdns.net

    owner-name: Arndt Uhlendorff
    owner-company: Selektiva AG
    owner-address: Wehntalerstrasse 218
    owner-city: Zuerich
    owner-state: CH
    owner-country: CH
    owner-postcode: 8057
    owner-telephone: +41.797949999
    owner-fax:
    owner-email: [email protected]

    admin-name: Arndt Uhlendorff
    admin-company: Selektiva AG
    admin-address: Wehntalerstrasse 218
    admin-city: Zuerich
    admin-state: CH
    admin-country: CH
    admin-postcode: 8057
    admin-telephone: +41.797949999
    admin-fax:
    admin-email: [email protected]

    tech-name: Host Master
    tech-company: united-domains AG
    tech-address: Gautinger Str. 10
    tech-city: Starnberg
    tech-state: Bayern
    tech-country: DE
    tech-postcode: 82319
    tech-telephone: +49.8151368670
    tech-fax: +49.81513686777
    tech-email:

    billing-name: Host Master
    billing-company: united-domains AG
    billing-address: Gautinger Str. 10
    billing-city: Starnberg
    billing-state: Bayern
    billing-country: DE
    billing-postcode: 82319
    billing-telephone: +49.8151368670
    billing-fax: +49.81513686777
    billing-email:

    ———————-

    request for: ipo-ag.com

    nameserver1: ns.udagdns.de
    nameserver2: ns.udagdns.net

    owner-name: Arndt Uhlendorff
    owner-company: Selektiva AG
    owner-address: Wehntalerstrasse 218
    owner-city: Zuerich
    owner-state: CH
    owner-country: CH
    owner-postcode: 8057
    owner-telephone: +41.797949999
    owner-fax:
    owner-email: [email protected]

    admin-name: Arndt Uhlendorff
    admin-company: Selektiva AG
    admin-address: Wehntalerstrasse 218
    admin-city: Zuerich
    admin-state: CH
    admin-country: CH
    admin-postcode: 8057
    admin-telephone: +41.797949999
    admin-fax:
    admin-email: [email protected]

    tech-name: Host Master
    tech-company: united-domains AG
    tech-address: Gautinger Str. 10
    tech-city: Starnberg
    tech-state: Bayern
    tech-country: DE
    tech-postcode: 82319
    tech-telephone: +49.8151368670
    tech-fax: +49.81513686777
    tech-email:

    billing-name: Host Master
    billing-company: united-domains AG
    billing-address: Gautinger Str. 10
    billing-city: Starnberg
    billing-state: Bayern
    billing-country: DE
    billing-postcode: 82319
    billing-telephone: +49.8151368670
    billing-fax: +49.81513686777
    billing-email:

    ———————

    Domain ID:D162988156-LROR
    Domain Name:INSTITUT-SELTENE-ERDEN.ORG
    Created On:08-Aug-2011 12:45:54 UTC
    Last Updated On:08-Oct-2011 03:49:17 UTC Expiration Date:08-Aug-2012 12:45:54 UTC Sponsoring Registrar:united-domains AG (R1838-LROR) Status:OK Registrant ID:UR-0002781318 Registrant Name:Arndt Uhlendorff Registrant Organization:Selektiva AG Registrant Street1:Wehntalerstrasse 218 Registrant Street2:
    Registrant Street3:
    Registrant City:Zuerich
    Registrant State/Province:CH
    Registrant Postal Code:8057
    Registrant Country:CH
    Registrant Phone:+41.797949999
    Registrant Phone Ext.:
    Registrant FAX:
    Registrant FAX Ext.:
    Registrant Email: [email protected]
    Admin ID:UR-0002781319
    Admin Name:Arndt Uhlendorff
    Admin Organization:Selektiva AG
    Admin Street1:Wehntalerstrasse 218
    Admin Street2:
    Admin Street3:
    Admin City:Zuerich
    Admin State/Province:CH
    Admin Postal Code:8057
    Admin Country:CH
    Admin Phone:+41.797949999
    Admin Phone Ext.:
    Admin FAX:
    Admin FAX Ext.:
    Admin Email: [email protected]
    Tech ID:UR-0000996652
    Tech Name:Host Master
    Tech Organization:united-domains AG
    Tech Street1:Gautinger Str. 10
    Tech Street2:
    Tech Street3:
    Tech City:Starnberg
    Tech State/Province:
    Tech Postal Code:82319
    Tech Country:DE
    Tech Phone:+49.8151368670
    Tech Phone Ext.:
    Tech FAX:+49.81513686777
    Tech FAX Ext.:
    Tech Email:
    Name Server:NS.UDAGDNS.DE
    Name Server:NS.UDAGDNS.NET
    Name Server:
    Name Server:
    Name Server:
    Name Server:
    Name Server:
    Name Server:
    Name Server:
    Name Server:
    Name Server:
    Name Server:
    Name Server:
    DNSSEC:Unsigned

    —————–

    Domain name:
    selektiva.ch

    Holder of domain name:
    Selektiva AG
    Arndt Uhlendorff
    Wehntalerstr. 218
    CH-8057 Zuerich
    Switzerland
    Contractual Language: German

    Technical contact:
    united-domains AG
    Host MASTER
    Gautinger Strasse
    10
    DE-82319 Starnberg
    Germany

    DNSSEC:N

    Name servers:
    ns.udagdns.de
    ns.udagdns.net

    Reply
  333. Mauro

    Hallo zusammen,

    ich habe heute ein Mail von Global Partners EA erhalten, in dem mir für jede “Aktie”, die ich besitze vom gewöhnlichen Stem Cells Stoff sage und schreibe $ 8 bekommen werde, kann mir jemand sagen ob der Global Partners Name schon aufgetaucht ist?
    Beachtet daß wie immer, der Sitz der Gesellschaft liegt in Hong Kong, diese Geschichte wird mir immer wieder langweilig

    Warte auf Eur Tip

    Mauro

    Reply
  334. chroma

    Hallo zusammen,

    es scheint wieder loszugehen mit unseren “Freunden”.
    Das gleiche Schema wie früher.
    Erst eine Umfrage, dann Akquise von angeblichen Brokern.
    Richard Stirling und David Williams von crossbridgepartners aus HongKong versuchen Aktien von Las Vegas Sands ( LVS ) zu verkaufen. Angeblich mit Insiderwissen (Vertrag mit Riesen Investsummen für Barcelone ist unterzeichnet…).
    Auf die Betrugsversuche vergangener Zeit angesprochen habe ich eine Kopie oder ein Foto des Personalausweises oder ähnliches velangt. Darauf hin wurden sie sehr ungehalten und haben das Gespräch sofort beendet. Seid also super wachsam !!!
    Gruß
    “Chroma” aus NRW

    Reply
  335. Pingback: here

  336. Oberon

    Hallo Zusammen

    Das neueste Retortenbaby von den Betrügern heisst http://www.corollafinancial.com

    Wurde vor ein paar Tagen von denen angerufen.
    Die Telefonnummer war eine +81… (Japan)

    Ein Peter Johnson hat mir auch sofort ein Dossier geschickt. MGM Resorts International wollten in Asien Casinos im Las Vegas Stil bauen. Die Firma sei völlig unter bewertet und Renditen über 30% seien möglich!

    Habe dann eine Kopie seines Passes verlangt. Er hat dann nachgefragt, ob ich in der Vergangenheit schlechte Erfahrungen gemacht hätte, da das nicht gerade usus wäre.
    Kopie vom Pass gäbe es natürlich nicht. Die Firma verbiete das. Er könne mir aber irgendeine Nummer geben, die jeder Broker in den USA erhalte und unter der seine gute Reputation ersichtlich wäre…

    Email mit einem Hochglanz Prospekt von MGM habe ich erhalten. Die ominöse Nummer natürlich nicht.

    Er hat dann noch versucht mich anzurufen, ich habe aber einfach nicht mehr abgenommen.

    Gruss

    Reply

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *