Warten auf Bernanke und Geithner: Den Bullen geht nach zwei Stunden die Kraft aus – Dax unter 3700 Punkten

Rate this post

Timothy Geithner muss heute seinen Defizit-Haushalt verteidigenFast zwei Stunden lang schienen die Schnäppchenjäger das Ruder im Dax zu übernehmen: Der Index notierte im Plus. Selbst durchwachsene Zahlen bei der Deutschen Börse sowie bei Bayer ließen die Anleger Hoffnung schöpfen. Für Aufsehen erregte am Vormittag auch ein Gerichtsurteil im Fall der Übernahmeschlacht zwischen Continental und Schaeffler: Das Landgericht Hannover stoppte die Machtübernahme von Schaeffler im Conti-Aufsichtsrat und bremst so auch die Conti-Übernahme vorerst aus. Die Aktionäre von Continental begrüßen das Urteil – die Aktie des MDax-Titels klettert um 2,6 Prozent auf 12,44 Euro. Doch überschattet gegen Mittag erneut die Krise das Geschehen an den Börsen: Der Dax-Index fällt unter die Marke von 3700 Punkten und markiert ein neues Jahrestief.

Im weiteren Tagesverlauf dürften zudem Nachrichten aus den USA kursbestimmend werden: Um 16.00 Uhr muss sich Fed-Chairman Ben Bernanke vor dem Haushaltsausschuss des Senats verantworten und zeitgleich werden Zahlen zu den ausstehenden Hausverkäufen in den USA erwartet. Um 18.30 Uhr muss zudem US-Finanzminister Timothy Geithner seinen Haushaltsentwurf vor dem Bewilligungsausschuss des Repräsentantenhauses verteidigen.


4 Gedanken zu „Warten auf Bernanke und Geithner: Den Bullen geht nach zwei Stunden die Kraft aus – Dax unter 3700 Punkten

  1. Nico Popp Beitragsautor

    Jaja, danke…ihr habt genug auf mich eingedroschen 😉

    Wenn das Gehirn mit den Tausender-Schritten der Indizes nicht mehr mitkommt, gibt es an einer von zwei Seiten ein Problem…

    Antworten
  2. Nico Popp Beitragsautor

    Ja, habs auch nicht so verstanden! Hab zuvor schon Mails zu dem Thema bekommen und mich gewundert, wie das zustande gekommen ist. Aber schön, dass ihr alle so aufmerksam die Benachrichtigungsmails lest! Vielen lieben Dank! 🙂

    Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.