Neuer Erdölfund in Brasilien: Birgt “Carioca” 33 Milliarden Barrel Öl? (Update)

Rate this post

Vor der Küste Brasiliens wurde Öl gefunden. Nach Angaben der brasilianischen Erdölagentur handelt es sich dabei um den größten Fund der vergangenen dreißig Jahre. Das auf den Namen “Carioca” getaufte Ölfeld liegt rund dreihundert Kilometer südlich von Rio de Janeiro in 5000 Metern Tiefe und wurde noch nicht vollständig exploriert, daher sind die Schätzungen von Seiten des brasilianischen Betreibers Petrobras mit Vorsicht zu genießen. Der Betreiber geht davon aus, dass das Ölfeld eine Kapazität von 33 Milliarden Barrel Erdöl aufweist. Außer dem zu 65 Prozent beteiligten Hauptanteilseigner sind auch BG-Group (30 Prozent) sowie Repsol (25 Prozent) an “Carioca” beteiligt.

Update

Der Ölpreis stieg trotz der Meldung über das neue Ölfeld vor Brasilien deutlich an. Der Grund könnte in den Äußerungen des Lukoil-Vize Leonhid Fedun in einem Interview liegen: Laut Fedun hat die russische Erdöl-Produktion ihren Zenit erreicht.


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.