Konzentration im Kupfer-Sektor: Corriente Resources wird noch mit Abschlag gehandelt

Der gesamte Rohstoff-Sektor und insbesondere Unternehmen aus der Kupfer-Branche werden derzeit von einer Übernahmewelle erfasst. Am vergangenen Dienstag wurde vermeldet, dass Teck Cominco den Kupfer-Produzenten Aur Resources übernehmen möchte. Aur Resources produziert Kupfer in drei verschiedenen Minen in Kanada und Chile. Teck Cominco bezahlt für eine Aur-Aktie ein Kurs-Gewinn-Verhältnis von zwölf.

Die zweite Übernahme-Meldung der Woche betraf das feindliche Angebot von Central African Mining & Exploration Company an Aktionäre von Katanga Mining. Katanga betreibt Kupfer-Projekte im Kongo – einem Land, das große Produzenten in der Vergangenheit eher gemieden haben. “Um so bemerkenswerter ist das jetzige Übernahmeangebot”, so Rohstoffraketen, “Viel wichtiger ist jedoch die Signalwirkung dieser beiden jüngsten Übernahmen auf die noch verbleibenden Top-Kupferprojekte, die es noch zu viel günstigeren Preisen am Markt gibt.”

Eine dieser aussichtsreichen Kupfer-Gesellschaften sehen die Experten von Rohstoffraketen in Corriente Resources. Diese Aktie würde aufgrund der politischen Lage in Ecuador mit einem Sicherheitsabschlag gehandelt. Wie auch in Venezuela ist hier eine Linksregierung an der Macht. Die Redaktion von Rohstoffraketen ist sich allerdings sicher, dass dieser Sicherheitsabschlag bei Ecuador-Aktien abgebaut wird, sobald es zu einem vernünftigen Konsens zwischen der Regierung und den Minengesellschaften kommt. Insbesondere Corriente sollte als Eigentümer der als eine der größten Kupferprojekte bekannten Panantza-Liegenschaft ein potentieller Übernahmekandidat sein.

Nach eigenen Aussagen hält Corriente Resources, das über 7,9 Milliarden Pfund Kupfer in den Kastegorien “Measured” und “Indicated” verfügt, bereits Ausschau nach möglichen Kooperationspartnern, so der Börsenbrief. Jüngst hat man sogar einige Gold-Projekte in eine eigene Gesellschaft ausgegliedert – eine häufige Praxis vor Übernahmen.

Nach Ansicht von Rohstoffraketen sind Rücksetzer bei Corriente Resources ab sofort Kaufgelegenheiten. Corriente müsse zumindest das Bewertungsniveau der im Kongo beheimateten Gesellschaft Katanga Resources erreichen. Aktuell ist Corriente lediglich mit einem Fünftel von Katanga bewertet. Zum Kauf sollten sich Leser Limits zwischen 4,50 und 4,70 kanadischen Dollar (CAD) setzen.

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *