Kein Aprilscherz! Dax klettert trotz neuer Hiobsbotschaften auf über 6700 Punkte

Der deutsche Aktienindex Dax schloss heute so hoch, wie im gesamten März nicht. Trotz weiterer Abschreibungen von UBS und Deutscher Bank sowie negativen Prognosen des Internationalen Währungsfonds (IWF) für die Konjunktur dies- und jenseits des Atlantiks, feierte der Markt die vollendeten Tatsachen – der Dax legte um 185 Punkte oder 2,84 Prozent zu. Während an den vergangenen Tagen noch immer zahlreiche Pessimisten neue Tiefststände an den Börsen erwartet hatten, setzte sich wie so oft die Meinung der Minderheit durch. Kann sich der Index in den nächsten Tagen jenseits der Marke von 6700 Punkten halten, dürfte das nächste Dax-Kursziel der Optimisten bei glatten 7000 Punkten liegen. In Zeiten, in denen die Kurse sogar auf Abschreibungen positiv reagieren, ist etwas Optimismus sicher angebracht.

Ein Gedanke zu „Kein Aprilscherz! Dax klettert trotz neuer Hiobsbotschaften auf über 6700 Punkte

  1. Christian Mueller

    Es zeichnet sich aktuell ab, dass die Pessimisten den Markt verlassen haben und nun versucht wird vermehrt günstig zu kaufen. Zahlreiche Indikationen in den Indizies und negative Signale in den Bondmärkten, sowie die postive Entwicklung des USD/JPY zeichnen ein abgerundetes positives Bild ab. Fraglich ist aufgrund des geringen Volumen allerdings, ob jetzt ehr kurzfristige Trader in den Markt gehen, nur ein Short-Squeeze ansteht oder ob tatsächlich langfristig orientierte Anleger zögerlich zurückkehren. Eine Flucht der “kurzfristigen Anleger” aus den bröckelenden Rohstoff-Markt in den Aktienmarkt ist durchaus ein warscheinliches Szenario, daher ist eine Entwarnung noch nicht angebracht, es bleibt abzuwarten ob weitere Anleger folgen.

    Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.