DAX auf 5-Jahres-Hoch: Ausbruch auf 7000 Punkte?

Gestern schloss der DAX bei 6107 Punkten. Getrieben durch positive Vorgaben aus den USA, konnte der Index auf den höchsten Stand der letzten fünf Jahre klettern. Zwar gab er Ölpreis gestern um mehr als zwei Prozent nach, doch notierte dieser, als sich der DAX in neue Sphären schwang, noch nahezu unverändert. Es scheint, als hätten sich die Anleger an die hohen Weltmarktpreise für das schwarze Gold gewöhnt. Zudem gibt es im DAX ja auch Profiteure eines hohen Ölpreises, zu nennen wären Linde, die die Technik für wasserstoffbetriebene Antriebe entwickeln und BASF, wo man das Ölgeschäft im Konzern weiter ausgebaut hat.

Häufig wird darauf verwiesen, dass der aktuelle Ölpreis Angebot und Nachfrage nicht eindeutig wiederspiegelt. Vielmehr sei er von Spekulanten getrieben. Platzt die Ölblase eines Tages, erwarten Experten Weltmarktkurse unter 50 Dollar pro Barrell. Tritt dies in einem so stabilen Börsenumfeld wie wir es derzeit sehen ein, sollten Standardwerte noch deutlich stärker steigen. Auch wenn vor Wochen noch einige Marktteilnehmer Korrekturen, oder zumindest ein Sommerloch vorausgesagt haben, scheint die Zukunft für deutsche Standardwerte positiv zu sein.

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *