Die Gruppe der gierigen Käufer wird geringer: Dax vor der Korrektur?

Allerorten wird in diesen Tagen auf eine Korrektur des deutschen Leitindex gewartet. Marktteilnehmer sprechen von einer “kurzfristigen Überhitzung” der Aktienmärkte – eine Korrektur sei sehr wahrscheinlich. Getrübte Konjunkturaussichten in den USA führten in dieser Woche bereits zu leichten Rückschlägen: Gestern fiel der Dax zwar auf 6223 Punkte ab, steigt heute jedoch schon wieder stark an. Es macht den Eindruck, als warteten noch immer gierige Käufer unter der Marke von 6250 Punkten auf einen Einstieg. Bereits Ende der vergangenen Woche gab der Index zwischenzeitlich deutlich nach, um anschließend wieder in die Nähe der 6300 Punkte klettern zu können. Über eines jedoch sollten sich Anleger an der Außenlinie im Klaren sein: Mit jedem sofort wieder wettgemachten kleinen Rückschlag des Index wird die Gruppe der gierigen Käufer geringer. Schafft es der Dax zudem nicht über die Marke von 6300 Punkten, könnte die nächste negativ interpretierbare Meldung zur konjunkturellen Lage bereits die “richtige” Korrektur bedeuten. Skeptische Marktteilnehmer erwarten bei einem Kursrutsch unter die Marke von 6200 Punkten eine Korrektur in Regionen um 6100 Punkte.

4 thoughts on “Die Gruppe der gierigen Käufer wird geringer: Dax vor der Korrektur?

  1. timo

    ja wir warten ja jetzt schon lange auf eine korrektur. aber eines stimmt. über 6300 punkte kam der dax nicht und läuft seit tagen seitwärts. irgendwann gehts runter!

    Reply
  2. Nico Popp

    Mein Punkt ist ja, dass die Käufer die den Dax jetzt noch stützen, bald fehlen werden. Ich nehme an, dass eher Privatanleger jetzt einsteigen und es sich dabei auch um Fondsgeld handelt. Somit ist zumindest nicht mit Panikverkäufen zu rechnen, sollten wir auf 6000 Punkte zurückfallen…

    Reply
  3. Pingback: Kommentare Blog Digest - Die Gruppe der gierigen Käufer wird geringer: Dax vor der Korrektur?

  4. Pingback: Aktien-Blog » “Unglaublich!”: Dax kontert die Pessimisten aus

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *