Erwartet uns ein hitziger Spätsommer? Der Dax im Chartcheck

Ausbruch oder Rückfall in den Abwärtstrend?Vor einer Woche rangelte der Dax noch mit seinem kurzfristigen Abwärtstrend (hier orange dargestellt) und es stand absolut offen, ob dieser Widerstand ohne weiteres überwunden werden kann. Fest stand zu diesem Zeitpunkt jedenfalls, dass für den Fall eines nachhaltigen Ausbruchs der mittelfristige Abwärtstrend ins Visier des Index gerät. Heute polieren die Optimisten zwar bereits wieder ihre Posaunen, aber dies ist unserer Meinung nach zu früh.

Einen ersten zaghaften Angriff gab es nunmehr schon, der obere Trendverlauf blieb davon aber unbeeindruckt. Kurz nach der Attacke verkroch sich der deutsche Aktienindex wieder da, von wo er hergekommen war. Spannend bleibt es dennoch, denn es darf davon ausgegangen werden, dass der Dax einen erneuten, äußerst kraftvollen Versuch unternehmen wird, um dem Negativszenario ein Ende zu bereiten.

Für einen erfolgreichen Bruch des mittelfristigen Trends sprechen derzeit nur vereinzelte schwächere Indikatoren und der sich im Zuge der letzten Wochen ausgebildete kurzfristige Aufwärtstrend (hier grün dargestellt). Die Meinungen sind geteilt, die Pessimisten aber standhaft.

Die Stock-Picker-Redaktion geht davon aus, dass der Versuch den Trend zu überwinden scheitern und die Fahrt wieder abwärts gehen wird, da es im aktuellen Marktumfeld überwiegend kontraproduktive Meldungen gibt. Die Finanzkrise ist noch lange nicht ausgestanden, auch wenn es hier momentan ruhiger wird. Der Konflikt zwischen Russland und Georgien, wie auch die sich anbahnende Auseinandersetzung zwischen Israel und dem Iran werden zukünftig noch für genügend Zündstoff sorgen und gemeinsam mit der Krise am Finanzmarkt für ein hitziges Börsenumfeld sorgen.

Wo geht die Reise hin?

Wohin die Reise geht, kann man natürlich nicht mit aller Sicherheit sagen, aber dennoch vermuten. Die Vermutungen der Stock-Picker-Trading-Redaktion sind dahingehend, dass sich die Stimmung schon sehr bald wieder eintrüben wird und das nicht nur am deutschen Markt. Die Bärenkraft wird sich vermutlich aus einem steigenden Ölpreis, einem stärkeren Euro, der wieder aufkeimenden Finanzkrise sowie großer Unsicherheit unter den Anlegern gegenüber den Optimisten ergeben und so für den nötigen Druck auf die Kurse sorgen.

Eine erfolgreiche Börsenwoche wünscht ihnen

Gregor Dlugi, Chefredakteur
Stock Picker Trading

Ausführliche Analysen, unser Musterdepot, wie auch ein öffentlich Archiv können sie auf unserer Webseite einsehen. 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.