5700 Punkte waren zu viel: DAX verliert 1,8 Prozent

Die gestrigen Pessimisten lagen richtig. Käufer von Short-Hebelzertifikaten konnten am heutigen Tag mehr als zehn Prozent Gewinn einstreichen. Der deutsche Leitindex gab heute um 1,8 Prozent nach. Gründe hierfür waren einerseits in der deutlichen Kurserholung der letzten Tage zu finden und andererseits sorgten Raketentests in Nordkorea für Verunsicherung. ThyssenKrupp und Continental zogen den Index am heutigen Tag am deutlichsten nach unten, lediglich Altana beschließt den Handel mit einem leichten Kursplus. Auf Continental wirkte sich vor allem eine Gewinnwarnung eines japanischen Konkurrenten negativ aus. Einige Anleger halten die Gewinnziele von Continental für ambitioniert und verkaufen ihre Papiere. Markteilnehmer sehen die nächste Unterstützung im DAX bei 5580 Punkten.

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *