DAX behauptet sich: W-Formation oder Rohrkrepierer?

Der DAX setzt heute seine Erholung fort. Nach ersten Kursverlusten am Morgen drehte der Index erneut ins Plus. Vor allem Continental und MAN können heute zulegen. Im derzeitigen Börsenumfeld sollten Bullen jedoch weiter vorsichtig sein. Der DAX notiert knapp unter mehreren Widerständen zwischen 5620 und 5700 Punkten, zudem sind viele Anleger noch immer verunsichert und es scheint, als trauen sich vorsichtige Anleger noch nicht in den Markt, während risikobereite Anleger nur kurzfristig investieren. Dafür spricht die hohe Volatilität des Index. Technische Indikatoren der “Trend-Gedanken” zeigten heute bereits erste Short-Signale. Möglicherweise werden diese in den nächsten Tagen weiter bestätigt. Bei 5700 Punkten könnten Short-Hebelzertifikate oder Optionsscheine attraktive Renditechancen bieten. Optimisten sehen im Chart möglicherweise eine W-Formation, die für weiter steigende Kurse sprechen könnte. Für dieses Szenario fehlen dem Index wohl weitere Käufer – die Verunsicherung an den Märkten ist groß.

1 thought on “DAX behauptet sich: W-Formation oder Rohrkrepierer?

  1. Nico Popp

    Vor 20 Minuten 5445 Punkte, jetzt 5498 Punkte. Short-Gedanken greife ich heute nicht mehr auf! Der DAX ist zu stark.

    Reply

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *