Einigung am späten Abend: Hypo Real Estate vor Zusammenbruch gerettet

Der Krisengipfel zur Rettung des angeschlagenen Hypothekenfinanzierers Hypo Real Estate ist zu einem Ergebnis gekommen. Dies teilte ein Sprecher des Finanzministeriums am späten Abend mit. Demnach sollen die in der vergangenen Woche gewährten Garantien in Höhe von 35 Milliarden um weitere 15 Milliarden Euro erweitert werden. Davon trage der private Finanzsektor bis zu einer Höhe von 14 Milliarden Euro 60 Prozent des Risikos. Nähere Details sind bislang nicht bekannt.

Ein Gedanke zu „Einigung am späten Abend: Hypo Real Estate vor Zusammenbruch gerettet

  1. Nico Popp Beitragsautor

    Ich bin mal gespannt, wann die HRE das nächste Mal Probleme bekommt. Diese Lösung ist angesichts der zahlreichen Gerüchte der vergangenen Tage wohl nur eine kurzfristige.

    Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.