Auf die Kapitalerhöhung folgt die Kaufempfehlung: Focus Minerals zieht Aufmerksamkeit auf sich

Rate this post

Komplett durchfinanzierter Goldproduzent mit Wachstumschancen: Focus MineralsAm 19. März haben wir Ihnen hier auf Aktien-Blog den Goldproduzenten Focus Minerals vorgestellt. In den vergangenen Wochen hat sich einiges bei dem Unternehmen getan und wir möchten diese Fortschritte als Anlass für ein Update nutzen. Die damals angekündigte Kapitalerhöhung über 28 Millionen australische Dollar (AUD) wurde auf der Hauptversammlung am 03. April von den Aktionären genehmigt und das Kapital einbezahlt. Damit steigt der Cashbestand des Unternehmens auf über 30 Millionen AUD.

Die geplante Modernisierung der Three-Mile-Hill-Verarbeitungsanlage von Focus Minerals wurde mit der Meldung vom 20.04.09 ebenfalls bestätigt. Bereits Ende April soll mit den Arbeiten begonnen werden. Positiv sehen wir den vereinbarten Festpreis von knapp 17 Millionen AUD, da somit eventuelle Kostenüberschreitungen vermieden werden.

Auch in der Region von Focus Minerals, dem Minencamp von Coolgardie, hat sich einiges getan. Das Nachbarunternehmen Dioro Resources erhielt vor einigen Tagen eine Übernahmeofferte vom Goldproduzenten Avoca Resources, der das Unternehmen gerne für etwa 50 Millionen AUD im Aktientausch übernehmen würde. Die Region ist für ihre zahlreichen profitablen Goldminen bekannt und die derzeit niedrigen Bewertungen sehen die großen Produzenten als gute Kaufchancen an. Es bleibt abzuwarten, ob Avoca Resources mit dem in unseren Augen zu niedrigen Angebot zum Zuge kommt oder ob eine Nachbesserung beziehungsweise ein weiterer Bieter mit in das Spiel eintritt.

Patersons sieht Kursziel 150 Prozent über dem aktuellen Kurs

Auch Focus Minerals sollte mehr und mehr in das Blickfeld der großen Produzenten rücken, da das Unternehmen mit seiner riesigen Projektposition in diesem Gebiet ein sehr wertvolles Puzzleteil darstellt. Durch die Wachstumspläne von Focus Minerals, die Goldproduktion auf bis zu 100.000 Unzen Gold pro Jahr zu steigern, rückte das Unternehmen auch immer mehr in das Blickfeld der institutionellen Investoren: Bei der aktuell abgeschlossenen Kapitalerhöhung stieg der britische Fondsmanager Bakersteel mit über 11 Prozent bei Focus Minerals ein und wurde so zu einem der größten Aktionäre.

Auch die australischen Brokerhäuser entdecken langsam aber sicher Focus Minerals. In einer Studie vom 15.04.2009 sieht der Broker Patersons die Aktie des Unternehmens als deutlich zu günstig an. In dem Research bestätigt Patersons das Potenzial der Aktie und sieht aufgrund des Branchenvergleiches einen fairen Wert für Focus Minerals bei 0,07 AUD oder knapp 0,04 Euro. Ein Kursziel das 150 Prozent über dem aktuellen Kurs liegt! Das komplette Research können Sie kostenfrei herunterladen.

Focus Minerals stehen alle Möglichkeiten offen

Die Vorteile des Unternehmens liegen klar auf der Hand. Zum einen hält Focus Minerals ein komplettes Projektpaket in einer der aussichtsreichsten Goldregionen Australiens und kann so über Jahre hinweg die bereits definierten Goldvorkommen in der eigenen Verarbeitungsanlage abbauen. Selbst bei einer Jahresproduktion von 100.000 Unzen kann Focus Minerals aus den aktuellen Ressourcen von rund 1,8 Millionen Unzen fast zwanzig Jahre produzieren. Zudem haben alle Projekte ein hervorragendes Wachstumspotenzial und die geologischen Voraussetzungen für höhere Goldgehalte in den tieferen Gesteinsschichten sind ein weiteres positives Argument.

Sobald die Three-Mile-Hill-Verarbeitungsanlage die volle Kapazitätsauslastung von 1,2 Millionen Tonnen erreicht hat, stehen dem Unternehmen alle Möglichkeiten offen! Ist die Anlage voll ausgelastet, so können 1,2 Millionen Tonnen Gestein pro Jahr verarbeitet werden. Nehmen wir die aktuellen Durchschnittsgehalte von 8 Gramm Gold je Tonne an, so wäre bei einer Ausbeute von 90 Prozent eine Jahresproduktion von knapp 280.000 Unzen Gold pro Jahr möglich! Mit Focus Minerals erhalten Sie einen voll finanzierten Goldproduzenten, der ab dem vierten Quartal 2009 schuldenfrei und keine Verpflichtungen aus Vorwärtsverkäufen mehr haben wird.

Neben den positiven Zukunftsaussichten ist natürlich die aktuelle Bewertung das Hauptargument für ein Investment in das Unternehmen. Inklusive der Kapitalerhöhung wird Focus Minerals derzeit mit nur 40 AUD je Unze bewertet. Im Durchschnitt wird ein australischer Goldproduzent laut der aktuellen Studie von Patersons mit 107 AUD je Unze bewertet. Alleine um diesen fairen Marktdurchschnitt zu erreichen, müsste die Aktie vom aktuellen Niveau 150 Prozent ansteigen. Wir bleiben zunächst bei unserem fairen Wert von 0,06 AUD oder 0,033 Euro, behalten uns aber vor, dies bei weiteren positiven Fortschritten dem Marktdurchschnitt entsprechend anzupassen.


3 Gedanken zu „Auf die Kapitalerhöhung folgt die Kaufempfehlung: Focus Minerals zieht Aufmerksamkeit auf sich

  1. Pingback: Aktien-Blog » Altaktionäre vertrauen auf den Goldexplorer: Kommt es bei Millenium Minerals diesmal zur Produktionsaufnahme?

  2. Donn

    Also 8 gramm pro Tonne scheint mit wesentlich zu hoch, 4 bis 5 gramm eher realistisch. Daher sind die 100.000 Unzen pro Jahr ein gutes Ziel. Aber auch das wäre schon einen deutlich höheren Kurs wert…

    Gruß
    Donn

    Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.