News am laufenden Band: Forsys Metals mit neuer Lizenz auf Allzeithoch


Die Aktie von Forsys Metals beschert spekulative Anleger bereits vor Weihnachten. Nachdem der Wert still und leise in die Nähe seiner bisherigen Höchstkurse geklettert war (Aktien-Blog berichtete), kannte die Aktie kein Halten mehr. Getrieben von Empfehlungen und Unternehmensmeldungen kletterte Forsys Metals von einem Hoch zum nächsten. Nach einer kurzen Konsolidierungsphase zwischen 2,56 und 2,30 Euro startete die Aktie gestern in Erwartung weiterer Meldungen erneut durch. Heute nun der Vollzug: Forsys Metals hat gemeinsam mit Ancash Investments eine Vereinbarung über sechs gemeinsame Projekte getroffen. An den gemeinsamen Projekten ist Forsys Metals zu siebzig Prozent beteiligt, hat allerdings die Möglichkeit, die Beteiligung unter bestimmten Bedingungen auf neunzig Prozent aufzustocken. Eine neue Lizenz für die Uran-Exploration hat das Joint-Venture nun bereits erhalten: Das Gebiet befindet sich 7,5 Kilometer von der bereits teilweise von Forsys Metals explorierten Valencia-Liegenschaft, wurde schon in den 1970er Jahren exploriert und soll laut dieser historischen Daten dem Valencia-Gebiet ähneln.

Immer wieder News von Forsys Metals. Erst vor wenigen Tagen wurde eine neue Liegenschaft mit dem Namen Joly Zone entdeckt. Dieses Gebiet liegt ca. 1,5 km von “Valencia” entfernt. Der kontinuierliche Newsflow und die stetige Erweiterung des Explorationsgebiets spricht für Forsys. Gelingt es möglicherweise sogar, mehrere aussichtsreiche Liegenschaften zusammenzuschließen, könnten die im Jahr 2007 erwarteten Machbarkeitsstudien bestätigen, worauf Anleger seit Monaten spekulieren: Forsys Metals könnte im Zuge des Uran-Hypes entweder zu einem Übernahmekandidaten oder zu einem Junior-Produzenten werden. In beiden Fällen sollten Aktionäre langfristig profitieren. Kurzfristig werden bei Kursen über 4,50 CAD bereits erste Kursziele der erst kürzlich ausgesprochenen Empfehlungen erreicht. Möglicherweise nehmen einige Anleger dann Gewinne mit – vorausgesetzt, das Management von Forsys Metals überrascht nicht mit weiteren positiven Meldungen.


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.