Gezielte Manipulationen? Forsys Metals nach dem Höllenritt

Die fundamentalen Aussichten für die Aktie von Forsys Metals werden nach der Machbarkeitsstudie von vielen Experten positiv eingeschätzt. Heute gab das Papier teilweise mehr als zehn Prozent nach und erreichte bei 4,49 Euro den Tagestiefststand. Mittlerweile konnte sich die Forsys-Aktie wieder einigermaßen erholen und notiert um 4,70 Euro. Die Redaktion des Börsenbriefs “Rohstoffraketen” sieht für die heutige Verkaufswelle charttechnische Ursachen. Zudem seien einige Stop-Loss-Limits durch eine Verkaufsempfehlung eines Börsenbriefs gezielt angegangen worden, so “Rohstoffraketen” gegenüber Aktien-Blog.

In einschlägig bekannten Internet-Foren kursiert der Name des Börsenbriefs, der angeblich für die Verkaufsempfehlung verantwortlich sein soll. Trotz einer Nachfrage per E-Mail liegt Aktien-Blog bisher keine Stellungnahme vor. Die Redaktion von “Rohstoffraketen” sieht die aktuelle Situation dennoch gelassen: “Die Aktie ist billiger geworden und das Chance/Risiko-Verhältnis ist auf diesem Niveau blendend. Wir sind gespannt, wie lange größere Investoren jetzt noch zuschauen. Wir haben heute selbst zwischen 4,60 und 4,75 Euro erneut Aktien gekauft – wie wir es schon seit einem Euro tun.”

4 thoughts on “Gezielte Manipulationen? Forsys Metals nach dem Höllenritt

  1. Thomas Durst

    Ich persönlich sehe Charttechnisch ganz eindeutig einen abwärtstrend. Man kann davon ausgehen das durch das viele gepushe von den verschienen Börsenbriefen (RSR, KD, MF) der Kurs in die Höhe getrieben wurde, und jetzt sich ein Weg nach unten einpendelt.

    Zuerst kam von RSR die Stellungnahme: “Das sind nur shorties die den Kurs drücken!” Jetzt kommt die Aussage: “Der Kursverlust hat Charttechnische gründe..!” Das sind meiner Meinung nach alles nur Ausreden ohne fundamentalen Fuß und Boden.

    Im Moment würde ich keinem Raten in diese Aktie zu investieren, erst wenn wir wieder auf 5,00 Euro steigen und der Chart dazu stimmt wäre ein Einstieg aus meiner Sicht wieder lukrativ.

    Grüße

    P.S. Bin für andere Meinungen sehr offen…..

    Reply
  2. Nico Popp

    Die Frage nach dem Trend kommt immer auf die Betrachtungsweise an. Zeichnet man eine Trendlinie ab Dezember des letzten Jahres, sieht alles noch gut aus. Beim heutigen Kursrutsch kam wohl einiges zusammen. Viele hatten wohl vermutet, knapp unter 5 Euro vor Tagen die tiefsten Kurse gesehen zu haben und haben Ihre Positionen dort abgesichert. Dann kam eine Verkaufsempfehlung dazu und einige haben sicher auch von der Panik profitiert. Das waren zwischen 4,50 und 4,65 Euro ja teilweise sehr große Pakete, die da gedeckt wurden.

    Reply
  3. doktor291

    Wir können uns hier auch andere Kurse ansehen, so von der aktie comerce.

    Auch diese hatte heute einen erheblichen Druck.

    Meine persönliche Meinung hierzu ist, dass einige versuchen diesen Kurs absichtlich zu drücken um dann stopp/loss die im System stehen auszulösen. Das ist meiner Meinung nach immer wieder bei Rohstoffaktien zu beobachten.

    Reply
  4. Thomas Durst

    Meiner Meinung nach kann man eine Commerce Resources nicht mit einer Forsys Metals vergleichen! Darüber kann man in einigen Monaten reden, wenn die Aktie da dotiert wo Forsys heute bzw. vor 1-2 Monaten stand.

    Ich erinnere nur zu gerne an die Aussage von RSR bei Bekanntgabe der Machbarkeitsstudie: “Letzte Nachkaufgelegenheit …”
    Man sieht was daraus geworden ist und den Börsenbriefen kann man diesbezüglich auch nicht mehr trauen, solche Kursschwankungen hätte man mit einkalkulieren können, sofern man auf profesioneller Basis aktiv im Rohstoffaktienmarkt akquiriert.

    Mal schauen was draus wird, gilt ja immer noch “Sell in May and go away :)”

    Reply

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *