Fortgeschrittene Verhandlungen mit Kapitalgebern: Moly Mines strebt Mischfinanzierung für Spinifex Ridge bis Juli an

Rate this post

Die Aktie von Moly Mines fiel innerhalb des vergangenen Jahres immer wieder durch spektakuläre Kursbewegungen auf. Auch an den vergangenen drei Tagen kletterte das Papier des Molybdän-Explorers als stünden bedeutende Unternehmensentscheidungen unmittelbar bevor. Noch am Montag notierte Moly Mines unter einem Euro – aktuell werden für einen Anteil der Explorationsgesellschaft 1,67 Euro bezahlt. Der Grund für den Kursschub liegt in Äußerungen des Moly-Mines-CEO, wonach das Unternehmen über eine Zusammenarbeit der Gesellschaft mit einem Stahlhersteller verhandelt. Molybdän wird in erster Linie zur Härtung von Stahl verwendet.

Vor allem von Seiten asiatischer Unternehmen soll das Interesse an Moly Mines und deren Spinifex-Ridge-Projekt groß sein. Die geplante Mine soll fünf Prozent der weltweiten Molybdän-Produktion abdecken und könnte daher gerade für Gesellschaften aus dem Stahlsektor ein lukratives Beteiligungsziel sein. Auch Vorab-Lieferverträge mit einem Stahlhersteller wären denkbar. Der Verkauf eines Anteils an Spinifex Ridge soll in erster Linie Eigenkapital in die Kassen spülen, das wiederum gemeinsam mit Fremdkapital die Finanzierung des Minenbaus sichern soll. Derzeit arbeiten die Banken Morgan Stanley und JPMorgan Chase an einer solchen Kombi-Finanzierung. Bis Juli dieses Jahres soll die Finanzierung für Spinifex Ridge unter Dach und Fach sein.

Wie viele andere Explorationsgesellschaften leidet auch Moly Mines unter der Liquiditätskrise. Da das Management die eigene Gesellschaft als deutlich unterbewertet ansieht, könnte eine Kooperation mit einem Kapitalgeber zur Zeit genau der richtige Schritt sein. Durch den größeren Eigenkapitalanteil bei der Minenfinanzierung sollten sich auch die Bedingungen für die Kreditfinanzierung zu Gunsten von Moly Mines entwickeln. Kann der Molybdän-Explorer in den nächsten Wochen einen Investor präsentieren, steigen die Chancen deutlich, dass das Spinifex-Ridge-Projekt planmäßig gebaut werden wird.


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.