Negative Vorgaben aus den USA: Der DAX korrigiert

Im letzten Beitrag war ich noch euphorisch: “Der DAX hat seine Höchstkurse in diesem Jahr noch nicht gesehen”, posaunte ich da ins Netz. Dass die Weltwirtschaft die Indizes bewegt, konnte man am heutigen Nachmittag deutlich sehen. Zuerst kletterte der DAX auf ein neues Tageshoch um dann zeitgleich mit der Eröffnung in New York um mehr als ein Prozent einzubrechen. Aktuell notiert der DAX bei 5960 Punkten. Eine Marke die der DAX vor einigen Tagen nur sehr sehr mühsam überwinden konnte. Ist die Trendwende nun erreicht? Oder finden wir auf aktuellem Niveau einen Boden, um mit neuem Schwung und neuen Übernahmephantasien in eine Woche jenseits der 6000 Punkte zu starten?

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *