Neue Tiefs bei Banken: Dax fällt in Richtung der 4300-Punkte-Marke

Rate this post

Schwache Entwicklung: Die Commerzbank steht mit dem Rücken zur WandNachdem sich am Vormittag zumindest die Aktie der Commerzbank gegen den Trend behaupten konnte, führen neue Tiefstkurse bei Bank-Aktien am frühen Nachmittag zu einer schwächeren Entwicklung des Gesamtmarkts: Die Aktie der Commerzbank erreichte mit 2,97 Euro ein neues Tief und auch die Anteilsscheine der Deutschen Bank und der Postbank notierten mit 17,40 Euro und 7,53 Euro zeitweise so tief, wie seit mehr als zehn Jahren nicht. Diese Kursverluste führen dazu, dass sich der Dax-Index seiner charttechnischen Unterstützungszone um 4300 Punkte immer weiter annähert: Aktuell notiert der Index mit 4330 Punkten rund 0,9 Prozent im Minus.

Lediglich die von Spekulationen getriebene Aktie von Infineon stemmt sich mit einem Plus von 12 Prozent deutlich gegen den Abwärtstrend. Der Börsenbrief ChartTec rechnet mit einem Unterschreiten der “als Unterstützung schwach einzuschätzenden” 4300-Punkte-Marke und einem anschließenden Test des Bereichs um 4100 Punkte. Hier sieht der Börsenbrief eine “wirklich feste Verteidigungsstellung”.


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.