Das schwarze Gold im Chartcheck: Wie wird sich der Öl-Preis weiterentwickeln?

Im aktuell schwierigen Marktumfeld bewegt sich der Öl-Preis als einer der wenigen Werte weiterhin relativ ruhig und hat fast exakt an dem von mir in der letzten Analyse angegebenen Wendepunkt gedreht.

Der sehr langfristige Kursverlauf

Sehen wir uns zunächst die sehr langfristige Elliot-Zählung des Öl-Preises an. Die langfristige Kursvorhersage (braun) für eine Range von etwa von 15 bis 30 Dollar, bezieht sich auf das Ende des nächsten Jahrzehnts und sollte nicht zu sehr irritieren. Die Zählweise als Flat zeigt nur, dass wir uns momentan bereits im oberen Preissegment bewegen. Der näher liegende Tradingbereich (rot) von 60 bis 80 Dollar für die nächsten Jahre ist hier natürlich interessanter.

Der langfristige Kursverlauf

Sehen wir uns den langfristigen Kursverlauf an, stellen wir fest, dass in den nächsten Jahren durchaus Kurse zwischen 90 und 110 Dollar vorstellbar sind, sodass ein Ende der Hausse nicht absehbar ist. Allerdings sollte man auch die kurz- und mittelfristige Analyse genau betrachten.

Der mittelfristige Kursverlauf

Die mittelfriste Analyse zeigt bereits deutlich, dass wir uns in einer Korrektur (rot) in einem Bereich von 70 Dollar bis 75 Dollar befinden, der sich gegebenenfalls bis 60 Dollar fortsetzen könnte. Anschließend ist auf längerfristiger Sicht durchaus mit Kursen bis 100 Dollar zu rechnen.

Der einjährige Kursverlauf

Im einjährigen Kursverlauf stellen wir fest, dass wir uns im unteren Bereich des kurzfristigen Tradingbereichs (rot) von 80 bis 67 Dollar befinden und mittelfristig ein weiterer Kursverfall unter 60 Dollar durchaus möglich ist.

Der kurzfristige Kursverlauf

Die Analyse des kurzfristigen Kursverlaufs bestätigt die Analysen der größeren Zeiträume und gibt als nächstes Kursziel einen Bereich von 50 bis 60 Dollar als Zielmarke vor.

Chartanalyse

Die vorherigen Analysen decken sich mit meiner Chartanalyse. Zunächst ist eine Bewegung bis 74 Dollar wahrscheinlich, anschließend sollte es eine Abwärtsbewegung bis mindestens 67 Dollar geben. Die Indikatoren zeigen auch ein negatives Bild, zudem hat der Öl-Preis die 40 Tage-Linie (grün) mit sehr viel Energie nach unten durchbrochen. Man kann nun durchaus in Erwägung ziehen, eine neue Short-Position zu eröffnen, sobald der Kurs wieder bei 74 Dollar liegt. Ein Stop sollte hier bei 79 Dollar gesetzt werden.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.